Bastian Schweinsteiger

  • was regt ihr euch über den thon auf, der es bei uns nie zum stammspieler gebracht hat.


    das was schweinsteiger im moment spielt ist einfach klasse. war gegen den bvb der beste mann auf dem platz.


    dennoch bleibt festzuhalten, das er so wie zuletzt nicht immer spielt. warum auch immer? das er es kann, das beweist er zur zeit. er muß sich von seinem können her vor keinem verstecken, weder vor einem gündogan noch vor sonst einem, weder in der liga noch in europa, mM.


    u. unsachliche komentare sind wir doch gewöhnt. oder?

    0

  • so ein Mist, einer der beiden genialen Dinger hätte doch auch mal am Alu vorbei ins Netz gehen können!!! Schade. Das war schon wieder mal richtig, richtig klasse, auch wenn nichts zählbares bei rauskam.

    0

  • Zumindest gaben die letzten Freistöße von Schweini den Hinweis das er an dessen Qualität fleißig gefeilt haben muß, jetzt 3 Freistöße in Serie mit 1 Tor und 2 Lattentreffer, sind sicher kein Zufall. :)

    „Let's Play A Game“

  • ich hoffe, das es für schweini keine nachträgliche sperre gibt...


    das war in der 1. hz nämlich schon eine versuchte tätlichkeit gg. weis, aber er hat ihn ja zum glück nicht getroffen...

    0

  • stimmt... jetzt wo du das erwähnst...
    wenn er mal etwas abgetaucht ist und kritik aufkam, war er recht zeitnah wieder in der spur...
    wenn er danach funktionieren sollte, darf sich gerne jeder mal wöchentlich zu wort melden... :D

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Selbstbewußte Aussagen von Schweinsteiger...vielleicht schon ein wenig zu selbstbewußt?


    Guardiola muss sich anpassen


    "Ich bin gespannt darauf, wie Guardiola seine Fähigkeiten mit der Bayern-DNA verbindet. Ich glaube nicht, dass sich das Barca-System eins zu eins auf den FC Bayern übertragen lässt. Bei Barca sind alle mit dem Kurzpass-Spiel aufgewachsen, haben 'Tiki-Taka' mit der Muttermilch aufgesogen. Wir hingegen haben mit dem 'Mia san mia' eine eigene Identität, auf die wir stolz sein können."


    Neue Spieler heißt Schweinsteiger willkommen, schränkt aber auch hier ein:


    "Sollten wir uns mit dem einen oder anderen Spieler verstärken, dann bringt nicht Pep Guardiola ihn mit, sondern der FC Bayern verpflichtet ihn. Der FC Bayern steht über allem - über dem Trainer und den Spielern."

    http://www.spox.com/de/sport/f…warnung-an-guardiola.html


    Inhaltlich hat er ja Recht, klingt aber nicht gerade so als ob Guardiola bei seinem Antritt dem Schwini in offene Arme läuft...könnte durchaus auch Reizpunkte geben.


    Ich glaube schon das Guardiola jeden Spieler (der für den FCB im vernünftigen finanz. Rahmen liegt) mitbringen kann wenn er will, vor allem beim Antritt. Indirekt wird es immer die Entscheidung von Guardiola sein, auch wenn der FCB natürlich über allem steht. Mich wundert nur etwas das Schweinsteiger das so heraushebt, mit FCB über alles und Barca System nicht 1:1 übertragbar...ich glaube das weiß der Guardiola bestimmt am Besten und braucht dafür die Hinweise von Schweinsteiger nicht, zumal wenn er noch gar nicht da ist.
    ...
    ps....Ps....Schweini sagte aber auch:
    Was ich aber heute schon sagen kann, ist, dass wir uns auf Pep Guardiola unheimlich freuen. Er hat bei Barcelona alles gewonnen, was man gewinnen kann“, sagte Schweinsteiger.
    das hat Spox natürlich weggelassen.

    „Let's Play A Game“

  • hat basti angst, dass er dann mal wieder richtig hart ins training muss?... :D


    um schnelleres und gepflegteres kurzpassspiel wirst du leider nicht umherkommen, junge... ;-)

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Naja, harte Traingseinheiten mit Ball gibt´s eigentlich nicht...Training kann nur anstrengend und zäh werden, wenn kein Ball dabei ist...ausser man steht beim 5gegen2 in der Mitte :P


    Ansonsten sehe ich das wie Schweinsteiger. Barca wird´s bei uns nicht geben...kann es nicht und müssen wir auch nicht. Diesen glücklichen Umstand in Barcelona mit Pep, dem Tiki-Taka und Messi, Xavi, Iniesta bekommt man aller 20 Jahre mal vorgesetzt...es hat einfach gepasst. Es wird vielleicht ein wenig am System geschraubt, die Laufwege werden optimiert...das schnelle Passspiel ist dabei eigentlich Trainingsalltag, das will jeder Trainer am besten in 2 Berührungen erledigt haben. LvG wollte das schon so und selbst in den Niederungen findet sowas statt. Der Trainer muss den richtigen Stil für die Truppe finden und sie nicht irgendwo hineinpressen...auch ein Grund, warum LvG am Ende gehen musste.
    Ich bin da eigentlich sehr gerne bei Mourinho, der es vormacht. 3 große Vereine in 3 verschiedenen Ländern...3 verschiedene Spielstile, jeweils an die Art der Liga angepasst. Das wird am Ende eben das Interessante an der Verpflichtung von Pep sein...Man kann noch soviel spekulieren, was er alles machen wird, wer passt, wer nicht passt...es weiss niemand. Nur eins sollte man bei alledem nicht vergessen...Pep kommt nicht, um aus uns was großes zumachen. Pep kommt, weil wir was großes sind.

    0

  • ich finde die worte von schweinsteiger ewas daneben -ich kann mich nicht erinnern, dass er dies bei anderen trainer auch gesagt hat bzw. das sich pep in irgendeiner weise schon geäußert hat, dass er sich jetzt genötigt fühlt eine solche aussage zu machen

    0

  • Diese Aussagen passen nicht zu Müller, eher zu Schweinsteiger. :D


    Sie passen eher zu einem, der nach einem 2-5 im Pokalfinale sagt, man sei die bessere Mannschaft gewesen...


    http://www.youtube.com/watch?v=vQp98g3ltlY


    Aber auch Lahm


    Philipp Lahm (Kapitän FC Bayern München): "Das ist sehr, sehr bitter. Aber die Mittel gegen Borussia Dortmund fehlen uns nicht. Wir waren heute über 90 Minuten die bessere Mannschaft, machen aber eklatante Fehler.


    http://www.derwesten.de/sport/…mannschaft-id6650105.html


    Ah ja, das ist diese "Generation Titellos". Die bessere Mannschaft wird man, wenn man diese Fehler nicht macht.


    Man, das man sowas überhaupt sagen muss.


    Mit Sammer ist dieser Shice hoffentlich jetzt vorbei. Es sieht zumindest so aus.

    0

  • Diese Aussagen von Schweinsteiger und Lahm zeigen auf jeden Fall wie man es nicht machen sollte, eine Niederlage zu begründen, da kann man durchaus auch von schlechten Verlierern sprechen. Wenn man die bessere Manschaft ist, dann macht man nicht so viele eklatante Fehler, Tore entstehen halt meistens durch Fehler ,gerade wenn Teams gegeneinander spielen deren Niveau hoch ist.


    Schweinsteiger sollte sich nicht so viele Gedanken darüber machen was der neue Trainer plant, das haben ja schon andere im Verein getan und darum Guardiola verpflichtet. Er sollte daran arbeiten seine sehr gute Leistung der letzten Spiele zu stabilisieren denn im Augenblick hat man den Eindruck das er nur zu Bestleistungen motiviert wird wenn von außen Anreize kommen in Form von Kritik, vielleicht hilft es ihm ja sich da ein wenig an Martinez zu orientieren der dezent ruhig aber sehr eindrucksvoll Woche von Woche starke Leistungen zeigt und eigentlich von Spiel zu Spiel noch stärker wird.
    Schweinsteigers Mahnungen an Guardiola halte ich für überflüssig und darum fand ich sie etwas schwer einzuordnen, denn der neue Trainer wird schon sehr genau wissen was mit dem Kader des FCB möglich ist und was er von Barca beim FCB übernehmen kann, einiges wird es bestimmt schon sein.
    Guardiola wird solche Aussagen bestimmt auch mitbekommen und hoffentlich so souverän sein diese nicht falsch zu verstehen, sonst könnte das schon etwas belastend werden gerade auch für Schweinsteiger, besonders dann wenn der neue Trainer den Eindruck bekommt das Schweinsteiger Probleme hat auf seine Ausrichtung wie man in Zukunft spielen will auch richtig einzugehen. Das der neue Trainer überhaupt kein Problem damit hat selbst große Stars oder beliebte Spieler im Verein auszusortieren wenn sie nicht mitziehen oder nicht in seine Vorstellungen passen, das hat er ja auch zu Anfang bei Barca gezeigt.
    Schweinsteiger sollte sich tatsächlich auf den neuen Trainer freuen und diesen Eindruck nicht durch kritische oder mahnende Aussagen gegenüber dem neuen Trainer verwässern die man auch mißverstehen könnte...auch für Schweini gibt es im Team durchaus starke Alternativen und wer weiß heute schon was ein Pep für Spieler im Kopf hat die er mitbringen oder irgendwann mal dazu haben möchte.
    Der Idealfall wäre wohl für Schweini den neuen Trainer davon zu überzeugen das er mit Martinez eine sehr starke Option ist und Guardiola bei diesen Positionen eine hervorragende Besetzung vorfindet wo er personell nichts ändern muß. Wenn er aber dem neuen Trainer meint darauf hinweisen zu müssen und das bevor der richtig da ist was beim FCB geht oder nicht, dann besteht auch die Möglichkeit das sich Schweini selber unter Druck stellt wenn der neue Trainer da ist und solche "Ermahnungen" eines Spielers gar nicht so gut findet (auch wenn er das nicht offen sagen wird)..aber vielleicht braucht Schweini ja auch den besonderen Druck um besser an seine Leistungsgrenzen zu kommen.

    „Let's Play A Game“