Bastian Schweinsteiger

  • Für den Aufstieg an die Spitze der Gehaltsliste beim FCB, hätte Kroos sich bestimmt auch mal gerne auf das FCB-Wappen geklopft und in Interviews erzählt, dass es nirgends schöner ist Titel zu holen als beim FCB.


    Vor der nächsten VVL hätte er dann sicherlich auch gerne erzählt, dass das Ausland schon immer ein Wunsch sei und er dort mal spielen möchte, um dann natürlich noch mehr Geld vom FCB zu verlangen und sich wieder auf das Wappen zu klopfen.


    Vor dem letzten Vertrag, der dann aufgrund der Leistung in der Höhe nicht mehr gerechtfertigt ist, hätte er dann sicherlich auch gezögert und wieder vom Ausland geschwärmt, da ein deutlich niedrigeres Gehalt wohl nicht so nett ist - trotz aller Liebe zum FCB.


    Nur so wäre Kroos wohl eine echte Identifikationsfigur geworden.:D

    0

  • Dem stimme ich zu, die Ursache liegt für mich aber eher darin, dass er generell eher introvertiert zu sein schien, was ihm negativ angelastet wurde. Dazu dann noch die Tatsache, dass er nicht aus Bayern stammt.
    Wenn ich jetzt nach den wichtigen Spielen fragen würde, in denen er konkret zu oft untergetaucht sein soll, wird meist zuallererst das Finale dahoam genannt, obwohl er und Müller die Einzigen waren, die im Spiel etwas zählbares hervorgebracht haben, und das trotz der durch Sperren erzwungenermaßen sehr offensiven Aufstellung.

  • Das Toni ein Klasse Fußballer ist bestreitet denke ich keiner. Aber bei ihm hat mir immer das gewisse Etwas gefehlt, in den Spielen wo es einfach nicht lief. Da hatte man nie das Gefühl, dass er mit einer genialen Aktion das Ruder für uns rumreißen kann. Ich finde das ist bei Schweinsteiger anders. Wenn ich mir das Finale in Wembley vor Augen führe, lief in den ersten 20-25 Minuten gar nichts bei uns. Allen voran Martinez und Schweinsteiger haben dadurch, dass sie dahin gegangen sind wo es weh tut das Team aus dem Loch raus gezogen. Wenn man sich vorstellt was gerade Lahm da am Anfang für haarsträubende Fehler gemacht hat und wie er sich nach 30 Minuten gefangen hat... das ist für mich der Unterschied zu Toni, ihm traue ich im Gegensatz zu den genannten 3 so einen Wandel im Spiel nicht zu.

    0

  • Ich glaube der Elfer den er nicht schießen wollte hat sich in die Köpfe der verantwortlichen gebrannt.


    Das er introvertiert ist stimmt, was ja auch nichts schlechtes ist. Ein Alaba ist das auch, genauso wie ein Boateng. Vielleicht liegts halt auch einfach daran das er nie die wertschätzung bekommen hat, weil er eben nur eine Rolle ausfüllt und dabei überwiegend sicherheitspässe spielt. Darin ist er mit sicherheit einer der besten..


    Die frage ist allerdings auch, würde er uns im moment weiterhelfen? Ich glaubs nicht, Kroos ist keiner mit dem man Abwehrbollwerke knackt, da bringt er einen eher zum verzweifeln. Für mich ist Thiago ohnehin der bessere Kroos und auch eher ein Spieler der uns weiterhilft. (wenn man mal davon ausgeht das er fit bleibt)

  • Die Flanke auf Müller zur Führung im Finale Dahoam kann man dann aber schon in diese Kategorie einordnen. Das wir dann leider nicht im Stande waren, das über die Zeit zu retten, steht auf einem anderen Blatt. Stattdessen wird bis Heute ausschließlich auf dem verweigerten Elfer herumgeritten, und sogar von der WM nur der folgenlose Kopfball auf Higuain gesehen, während Schweinsteiger dafür abgefeiert wird, dass er sich nicht hat auswechseln lassen. Selektiver geht es kaum, das Spiel gegen Brasilien findet nicht mal im Ansatz eine Erwähnung.
    Und nicht zuletzt ist er noch fünf Jahre jünger als BS, dessen beste Zeit in dem Alter gerade mal anfing.

  • Genau das bestätigt doch eigentlich was ich geschrieben hab. Das mit dem verweigerten Elfer ist für mich kein Problem, wenn er sich nicht dazu im Stande fühlt, soll er auch nicht schießen, ganz einfach. Das Finale dahoam war aber ein Spiel was wir dominiert haben, da brauchte es keinen der uns wach rüttelt oder der das Ruder rum reißt, im Grunde haben wir da ein richtig gutes Spiel gemacht. Auch Toni, eigentlich die ganze Mannschaft. Das 7:1 gegen Brasilien (falls du das meinst) ist das gleiche, da lief es einfach und dann spielt TK meistens Extraklasse. In einem Spiel wie zum Beispiel gegen Algerien, wo es diesen speziellen Toni gebraucht hätte war er aber nicht da. Und bei aller Liebe, im Finale hat sich die ganze NM von Schweini und Boa mitreißen lassen. Die beiden waren für mich die maßgeblichen Garanten für den Titel (neben Neue natürlich). Genau in diesen Momenten hat Schweinsteiger Kroos dieses gewisse etwas voraus. Vielleicht kommt es auch bei Toni noch, wer weiß, aber ich würde ihn zu keinen Zeitpunkt gegen Basti eintauschen.

    0

  • Inwiefern haben sich alle von BS und Boa mitreißen lassen im Finale? Letztendlich entschieden wurde es durch die Co-Produktion von Schürrle und Götze. Wenn Higuain die Chance verwandelt, die ihm Kroos ermöglicht hat, oder Neuer mit Rot vom Platz fliegt für seine Harakiri-Einlage, weiß man nicht, ob es dazu noch gekommen wäre.
    Ebenso wie das Spiel gegen Algerien zumindest in den 90 Minuten Spitz auf Knopf stand, und Schürrle maßgeblichen Anteil daran hatte, das es in der Verlängerung entschieden wurde.
    Gegen Brasilien war TK an den ersten vier Toren beteiligt, aber da heißt es dann, da lief es einfach, hätten wir eh gewonnen, haben ja anschließend noch drei geschossen. Gegen Frankreich hätten wir dann wohl auch so gewonnen, obwohl es nur 1:0 ausging, Kroos den Freistoß auf Hummels getreten hat?
    Wir hatten in den entscheidenden Situationen das nötige Glück, aber einen Garanten für den Titel habe ich nicht gesehen, dafür war das ìn der K.O.-Phase mit Ausnahme des Brasilien-Spiels ein ums andere Mal einfach zu knapp.

  • Sorry, aber ich denke wir kommen bei dem Thema nicht auf einen Nenner. Basti hat im WM Finale für zwei gekämpft und geackert. Da ich selbst aktiver Fußballer bin weiß ich wie es einem selbst hilft so jemanden in der Mannschaft zu haben. Wenn man sich alleine vorstellt was der alles an Fouls und unfairen Attacken eingesteckt hat. Soweit ich mich erinnere hat Hummels nach dem Finale selbst gesagt, dass ihn Boa die letzten 20 Minuten mitgezogen hat, weil er Hummels kaum noch einen Meter laufen konnte und Jerome noch absolut fit war. Dieser absolute Wille kann sich auf die ganze Mannschaft übertragen. Und dieser Effekt geht von Toni nicht aus, genau so wenig übrigens von Özil, Reus oder Götze und die sind trotzdem Klasse Fußballer.

    0

  • Und warum gibt es diese völlig überzogene Legendenbildung zum Einsatz im WM-Finale nicht über Boateng? Boateng hat doch offenbar auch nach Meinung eines Mitspielers für Zwei gekämpft.
    Und in dem Finale haben alle gefightet bis zum Umfallen. Sogar der schwache Hummels warf sich in jeden Ball. Da muss man nicht Schweinsteiger erhöhen, weil er blutend wieder auf das Spielfeld kam.


    Unabhängig davon hilft uns das beim FCB sportlich nun wenig. Höchstens durfte man die Folgen seines Einsatzes tragen.

    0

  • Er wollte eigentlich Neymar, ja.
    Aber als nächstes dann Götze und den bekam er dann.


    Das war schon ein Wunschtransfer, der ohne Pep mit Sicherheit nicht über die Bühne gegangen wäre. Dafür passierte das alles viel zu kurzfristig nach der Pep-Verpflichtung.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • 1. Was interessiert uns die deutsche NM?
    2. Waren BS und Kroos keine Konkurrenten.
    Sie spielten sowohl unter vG als auch unter Jupp als auch unter Pep nebeneinander auf unterschiedlichen Positionen.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Ich verstehe beides. Die Entscheidung, ihn 2016 nicht ablösefrei gehen lassen zu wollen und die Reaktionen der Fans, dass man Kroos eben nicht dafür feiert, dass er beim ersten besseren Angebot (dem FCB ggüber) die Biege machte.


    Kroos hat enorme Qualitäten, das steht außer Frage. Von dieser Qualität haben wir allerdings ne ganze Reihe an Spielern im Kader.

  • Man muss sich mal vorstellen, was in D nach all den heutigen Infos zum Neymartransfer los wäre. 150? Millionen Euro, Anzeigen, Steuerprobleme und Gerichtsverhandlungen usw. Auf die Häme kann ich gern verzichten. Bayern hat alles richtig gemacht. Zumal Götze dann auch noch der bessere Kicker ist.

    0

  • Du glaubst doch nicht wirklich, dass wir Götze nicht auch so geholt hätten...Klar, Pep kommt emfiehlt diesen absoluten Geheimtipp, oder wie? Höchstens nicht zu dem Zeitpunkt...

    0

  • Mit Sicherheit nicht zu diesem Zeitpunkt.
    Deshalb ging das mit Lewa ja auch "schief". Weil Dortmund von der Nummer komplett überrascht wurde.


    Ich bin mir sicher, dass Pep einen solchen Spieler unbedingt wollte. Daher hat man dann bei Götze Nägel mit Köpfen gemacht und ihm auch ein Vielfaches dessen bezahlt, was sinnvoll gewesen wäre, damit er so kurzfristig wechselt.
    Wie gesagt, Neymar wäre ihm sicher noch lieber gewesen, aber wenn man behauptet, Götze sei nicht sein Wunschspieler, dann passt da mE einiges nicht.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Jein.
    Damit, Neymar nicht zu holen, hat man alles richtig gemacht.
    Damit Götze zu holen hat man mE ziemlich viel falsch gemacht.
    Für das Geld hätte man einen deutlich besseren Spieler bekommen können.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life