Bastian Schweinsteiger

  • Lizarazu, Effenberg, Elber, Ballack, Paulo Sergio, Pizarro, Ze Roberto, Demichelis, Makaay, Lucio, Robben usw. usw. usw.


    Nein, beim FCB haben noch nie fertige Spieler oder sogenannte Stars von anderen Mannschaften gespielt, teilweise zu damals horrenden Preisen verpflichtet, sondern alle aus der U15 entwickelt. Die Zeiten jetzt sind wirklich schlimm.

    0

  • das typische gedöhns eines supa-dupa-sommermärchen-fussballgott-fangirl-kreischis.
    das ist bravo-sport der allerfeinsten sorte und hat nichts mit der realität zu tun.
    so nen müll verzapft ja nicht mal meine jüngste tochter und die pennt in schweinsteiger schlüpper.

  • Zu diesen Leuten würde ich mich ohne Weiteres auch zählen - und ich habe gar keinen Facebook-Account.;-)


    Ich finde allerdings, dass ein Schweinsteiger-Verbleib Vs. Seelenlose Titelmaschine doch entschieden zu weit geht.


    Sicher ist es so, dass im heutigen Profifußball die Seele vielleicht immer ein Stückchen auf der Strecke bleibt - und grade als global player wie der FC Bayern tut man sich sicher nicht leicht, da das richtige Maß zu finden.


    Aber ich finde, dass grade die Entwicklung um die Südkurve in den letzten Jahren, die ja letztlich auch die Vereinsverantwortlichen, wenn auch nach hartem Kampf, unterstützt haben, dem Verein wieder ein gutes Stück Seele zurückgegeben hat.


    Zudem habe ich auch bei unseren Spielern - so sehr sie natürlich auch Profis sind - nun wirklich nicht das Gefühl, da eine seelenlose Maschine vor mir zu haben. Ganz im Gegenteil haben die Jungs trotz aller Rückschläge für mich immer den Eindruck hinterlassen, wirklich alles - natürlich auch für den Erfolg, aber auch für Verein und Fans in die Waagschale zu werfen.


    Das gilt für Spanier und Holländer ebenso, wie für unsere Eigengewächse.


    Sicher würde der FC Bayern mit Schweinsteiger einen ganz prägenden Spieler verlieren. Aber das ist der Lauf der Dinge. Er wird immer ein starkes Stück FC Bayern bleiben, wie so viele "Ikonen" vor ihm - und darum geht es doch eigentlich, wenn man von "Seele" spricht.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Und wie verhalten sich diese ach-so-tollen Stars denn nach Ihrer langen Zeit bei uns?
    Komischerweise sind die, die wir gekauft haben und die so mit der Zeit wichtig für unseren Verein wurden, diejenigen die nach ihrer Karriere kein negatives Wort über uns verlieren.
    Robben und Neuer wurden auch gekauft, haben das Gen aber so verinnerlicht das es doch scheißegal ist.


    Ich geb dir ja auch recht, aber es bringt eben auch nichts stur darauf zu hoffen, dass man eigengewächse koste es was es wolle eingliedert nur damit es so ist.
    Vor ein paar Jahren war es auch nicht weiter schlimm, wenn man mal im Achtelfinale rausgeflogen ist, heute wäre das eine halbe Tragödie, schon allein weil man einnahmen benötigt.


    WENN Schweinsteiger geht, DANN liegt es an ihm. Es wäre schwachsinn ihm Geld in den Rachen zu werfen, nur damit er nicht geht, man würde mit sicherheit mit ihm verlängern, aber nur für ein gehalt das man rechtfertigen kann. Ansonsten werden ihm sowieso auch viele Türen offen stehen.
    Aber für 12 Mio Gehalt wäre es im moment einfach nur gestört seinen vertrag zu verlängern, da ist es egal welches Standing er hat, Top Gehalt fordert auch Top Leistung.

  • Es liegt doch ganz alleine an Schweinsteiger, ob er hier einen gelungenne Abschied erleben will oder nicht. Bis 2016 kann er ja sowieso bleiben und falls er tatsächlich nächste Saison wieder in Form kommen sollte,, wird er weder auf der TZribüne versauern noch muß es 2016 dann zu Ende sein.


    Falls er nur bleiben will, wenn man jetzt mit ihm weitere 2 oder 3 Jahre verlängert, muß er eben gehen.
    Der FCB hat Beckenbauer, Müller, maier, Breitner etc etc verloren, er wird auich nach Schweinsteiger problemlos weiter existieren.
    Beinahe jeder - die "ab mit der Scghubkarre nach manchester-Dummschwafler " sind ja nur ein paar Ausnahmen - wünscht sich für Schweinsteiger einen würdigen Abschluß hier . Aber der Schlüssel dazu liegt zum weitaus größeren Teil bei ihm und seiner Vernunft. Wenn er aber sowieso sagen würde, Manchester fände ich nochmal tol und es gäbe die Möglichkeit für ihnl, wäre das auch völlig in Ordnung und man sollte - und würde sicherlich- ihm keine Steine in den Weg legen.

    0

  • Wir haben schon immer Stars dazu gekauft auch schon in den 70er Jahren wie Hansen, Kapellmann, Wunder, Oblak und einige andere. Das waren zwar keine Superstars, aber gestandene Stas in ihren Ligen. Die ganz grossen Stars haben wir damals nicht gekauft und kaufen wir heute auch noch nicht.


    Um die von dir angesprochenen Eigengewächse nach wie vor zu haben und sogar verstärkt drauf zu setzen, wird ja ein neues Jugendzentrum gebaut. Dadurch wird man noch attraktiver für junge Talente und bekommt auch wieder mehr Spieler aus der eigenen Jugend.


    Die Bayern Philisophie wird also weiter vefolgt.

    0

  • Korrekt.


    Die Philosophie ist das 2-Säulen-Modell. Etablierte Jugendspieler UND Stars. Von der Philosophie wird man nicht abrücken. Das wurde in den letzten Jahren klar von der Vereinsführung immer wieder betont.


    Es sollte eigentlich klar sein, was der User @rienchen schreiben wollte. Kein Inter, City oder PSG-Gedöns-Modell.


    Völlig unabhänig vom weiteren Verbleib unserer Nummer 31.

  • Hallo erst mal. Und als Fan steht erst mal der verein im Mittelpunkt und nicht die Spieler. Zu Schweini sag ich nur das der FC Bayern immer Fair Bezahlt hat und Ihn immer unterstutzt hat. Das er mal wo anders hin ist normal , aber er konnte ja auch mal Robben Fragen wie es bei anderen Vereinen ist ,da halt man nicht solange zu einen wenn er Verletzt ist und Schweini war viel verletzt in letzter Zeit. Und noch mal , man soll den Spieler nicht über den verein Stellen , dann kannst du ja gleich zu einen andern Verein gehen. PS ich finde aber er soll Bleiben auch wenn es nur ein 2Jahres Vertrag ist.;-)

    0

  • 11:25 Uhr Schweinsteiger bekennt sich


    Es sieht danach aus, dass Bastian Schweinsteiger nun doch beim FC Bayern bleiben will. "Ich würde gerne noch einmal die Champions League gewinnen, aber auch nochmal so erfolgreich spielen wie in den vergangenen Jahren. Wir sind dreimal Deutscher Meister geworden. Und ich glaube, keine Mannschaft es viermal geschafft. Das ist eine Motivation", sagte der Weltmeister am Rande eines Werbedrehs. Das klingt doch mal nach Bekenntnis!


    -------------------------------------------------------------


    kann er gern, aber bitte keine stammplatzgarantie

    0

  • Hab immer gesagt, dass Schweinsteiger mindestens bis 2016 bei uns bleibt und meines Erachtens sogar bald bis 2018 verlängert. Sehr schön. Er gehört einfach zu uns. :)


    Wie einige auf TM.de schon wieder am durchdrehen sind... Widerliche Erfolgsfans!


    Gehaltsmässig wird er ab 2016 Abstriche machen müssen, das dürfte ihm selber auch klar sein, und was den Stammplatz angeht sehe ich da auch kein Problem. Schweinsteiger machte nie, zumindest öffentlich nicht, irgendwelche Stammplatzansprüche oder Positionsansprüche geltend sondern stellt sich immer in den Dienst der Mannschaft. Sehe hier überhaupt kein Problem.


    Der Junge ist erst 30 und kann sich diesen Sommer endlich mal richtig auskurieren. Bin mir sicher, dass er in den nächsten 3 Jahren noch wichtig sein wird. Ausserdem ist er einfach eines unserer prägendsten Gesichter und der Bosssteiger. Habe null Verständnis dafür wenn man ihn sich weg wünscht.

    0

  • Ausser Neuer dürfte niemand eine Stammplatzgarantie haben. Sowas gibt es überhaupt nicht bei uns.


    Ich dachte mir schon dass er seinen Vertrag zumindest erfüllen würde. Wenn er mit ner guten Vorbereitungen nochmal in Topform kommen sollte, kann er uns durchaus nochmal helfen. Wenn nicht, sind andere da.

    Da kommt ihr nie drauf!

  • Stammplatzgarantie gabs nie und wirds nie geben.
    Mich freut das er hier bleibt.
    Ich hoffe er kann mal eine verletzungsfreie Saison spielen denn in wichtigen spielen kann er unverzichtbar sein.

    0

  • das mit den stammplatzansprüchen bzw. positionsansprüchen stimmt einfach nicht und das weißt du auch!


    die frage wird wirklich sein, nimmt er gehaltseinbußen in kauf?


    und die andere frage ist, wenn er sich noch 2-3 Jahre auf Topniveau sieht, dann muss er ehrlich reflektieren, wann hat er zuletzt beim FCB topniveau gezeigt, das ist wirklich eine weile her


    bis 2016 auch im hinblick auf die EM kein Thema, aber länger bitte nicht, da sollte man dann wirklich den umbruch in der zentrale starten

    0

  • Es ist doch ganz einfach:


    Er wird Gehaltseinbussen in Kauf nehmen müssen. Wenn er das nicht tut, dann wird es keine Vertragsverlängerung geben. Das mit den Ansprüchen sehe ich anders. Sicher hat auch schon mal eine Aussage fallen gelassen, wie es eben alle Topspieler wie Ribéry, Lahm & Co. schon mal getan haben (was ja legitim ist). Aber letztendlich hat er nie rumgezickt und sich immer in den Dienst der Mannschaft gestellt. Der lebt und atmet Bayern, und lebt dies auch den Jüngeren vor.


    Das einzige, was mich bei der Diskussion um ihn stört, sind irgendwelche Mutmassungen ("Schweinsteiger hat ein Problem mit Pep", "Schweinsteiger ist geldgeil", "Schweinsteiger stellt Ansprüche") die immer wieder geäussert werden obwohl kein Mensch weiss, wie er die Situation überhaupt sieht.

    0