Bastian Schweinsteiger

  • Wenn beide erkennen, dass das Experiment gescheitert ist, dann ist ja alles gut. Lahm wird im Mittelfeld niemals die Ausnahmestellung erreiche, die er als Links- oder Rechtsverteidiger hatte. Von daher ist das eine suboptimale Nutzung von Ressourcen.

    0

  • Ich kann mich nicht erinnern, beim FCB je einen besseren Fussball gesehen zu haben wie in der Hinrunde der letzten Saison. (Ja, die 70er waren auch grandios für die damalige Zeit, aber Schlafwagenfussball)


    Seit wann stellt Guardiola "Die Mannschaft" auf?

    0

  • FB, gute nacht marie, wenn dass die Grundlage ist oder sein soll
    FB auch bekannt dafür Unwahrheiten zuverbreiten, sich seltens mit Fakten auseinander zusetzen und das meine ich allgemein - ich bitte dich wirklich


    und wenn ich eins daneben finde und damit meine ich jetzt nicht dich, dann sind es Unwahrheiten und das verdrehen von Fakten - wie z.b. warum wurde alonso geholt, es war von BS der wunsch zu gehen usw.

    0

  • Auf Facebook herrscht doch eh eine unfassbare Deppendichte, kann man ohnehin nicht ernstnehmen.


    Zu Bastian:


    Wenn er gerne nochmal was anderes machen möchte, warum nicht? Er findet außerdem bei Manchester van Gaal vor, den Trainer der ihn damals überhaupt erst zur Weltklasse gebracht hat. Da kann ich es auch verstehen wenn er nochmal ins Ausland möchte. Bei uns wird er immer eine Vereinslegende bleiben. Und nach seiner Zeit in Manchester wird er sicher irgendwie bei uns im Verein eingebunden.

    0

  • In der Situation, in der unser Team sich aber befand, war Lahm im MF für Pep nun mal eine sehr wichtige Option. Dass er dort eine Ausnahmestellung als überragender Weltklasse-Spieler hat, hat so auch niemand gesagt, nicht mal Pep. Aber seine Spielintelligenz hat er dort im MF gut gebraucht und es hat auch oft sehr gut funktioniert. Schon im ersten Jahr bei Spielen wie in Manchester (bei City) oder auch in der letztjährigen überragenden Hinrunde. Dabei war aber Lahm im MF nur ein Faktor, nicht der entscheidende oder alles überragende.


    Es ist ja auch nicht so, dass wir auch nur ein einziges Spiel verloren haben, weil Rafinha für Lahm auf RV stand. Die Niederlagen gegen Real und Barca hatten ganz andere Ursachen. Die im Pokal-HF gegen Dortmund sowieso.

  • aaaahja...


    Punkt 1. War Pep nicht schuld, ist bereits bekannt.. Aber juckt dich wohl nicht. Was es gegen eine andere bzw. neue herangehensweise nach aktuellem stand einzuwenden gibt weiß ich auch nicht..
    Punkt 2. Das Pep seine eigene idee vom Spiel hat war klar und man kann gar nicht beurteilen wie erfolgreich man mit dem selben System gewesen wäre.. Warum hat noch niemand den CL Titel verteidigt? Vielleicht hätten wir es ja ohne die ganzen verletzten diese Saison geschafft? Ist aber auch egal, wir sind gegen das beste Team aktuell geflogen und das mit einer guten Leistung.
    Punkt 3. Lahm will ZM Spielen... Rafinha macht seine sache gut und da können wir froh drüber sein, die Saison gingen uns nämlich die ZM Spieler aus und Lahm hätte sowieso in der Mitte spielen müssen..
    Punkt 4: Sprengung der besten Flügelzange.. What? Was meinst du damit?


    Seh da immer noch keinen Punkt der dieses Macht-geschwätz rechtfertigt..

  • Gefundenes fressen für alle Pep hasser.
    Schweinsteiger hat mit Bayern schon alles gewonnen was es zu gewinnen gab, er war sein ganzes Leben lang in München. Dann kommt ein Verein wie Manchester, der immer noch zu den größten Vereinen der Welt zählt und bietet dir für 3 Jahre 10 Mio und das obwohl man schon auf Ende seiner Karriere zu läuft. Zudem ist ein Trainer im Verein für den man Sympathie schätzt. Ich kann es ihm nicht übel nehmen und kann es auch verstehen, wieso man diesen Schritt macht.
    Das alles an Pep auszumachen ist aber sowas von lächerlich und auch eine Frechheit. Fällt nächste Woche ein Ziegelstein auf Neuer ist daran dann auch Pep Schuld ?

    0

  • Und der wird auch dann wieder vorbei sein, wenn schweinsteiger sich öffentlich äußert, sagt dass es seine eigene Entscheidung war und er den FC Bayern trotzdem im Herzen tragen wird. Dann bedankt sich Rummenigge für alles und gut isses. Man sollte die Sache jetzt nicht größer machen als sie ist und eine Verschwörung vor dem Herrn vermuten.

    0

  • Was hier teilweise für ein subjektiver Rotz geschrieben wird schreit zum Himmel.


    Versucht doch mal, die Sache objektiv zu beurteilen - ohne den ganzen Mist, den die Medien schreiben einfließen zu lassen und auch ohne sich persönlich angepisst zu fühlen, weil ein vermeintlicher Lieblingsspieler vielleicht den Club verlässt.


    Ich erinnere mich sehr gut an Bastis erste Spiele, an den Kuss aufs Armband nach dem Tor gegen Köln z.B., wofür Uli ihm den Kopf wusch.


    Ich mochte BS schon immer, daran wird ein eventueller Transfer nichts ändern und ich hätte mir gewünscht, dass er seine Karriere irgendwie hier beendet. Aber nüchtern betrachtet ist diese Entscheidung, sollte es denn dazu kommen, auf beiden Seiten komplett nachvollziehbar.


    BS sagte schon immer, dass er irgendwann einmal im Ausland spielen möchte und dabei die PL favorisiert. Dazu kommt, dass er seinen Körper so gut kennt wie kein Anderer und wahrscheinlich damit rechnet, in Bälde nicht mehr wirklich fit zu werden - da möchte er vielleicht in den letzten 2/3 Jahren eben noch mal richtig verdienen. Auch nicht verwerflich.


    Und in unserem Verein steht nun mal ein Umbruch an - gerade auf der Position, die Basti hervorragend spielte, denn diese gibt es im System so eigentlich nicht mehr.


    Macht euch einfach mal eigene Gedanken zu der Situation und plappert nicht einfach das nach, was in den Zeitungen oder im Internet dazu steht.

  • Da geht Schweini wohl wirklich zu United ...


    Am Ende in meinen Augen ein komplett schwachsinniger Tausch einer echten Bayern Identifikationsfigur gegen einen überalterten Spanier (Alonso), der in der Rückrunde schon so schlecht war, dass man lieber ihn direkt wieder wegschicken sollte ...


    Ich finde es wirklich schade, dass es so enden musste, wünsche Bastian alles Gute bei United und hoffe, dass man getreu dem Motto "man sieht sich immer zweimal im Leben" irgendwann wieder einen Schweinsteiger bei Bayern sehen wird, in welcher Funktion auch immer!


    Servus Basti Schweinsteiger Fussballgott!

    #FCB2020: happy anniversary & 120 years of passion! <3

  • Fans mögen den FCB nicht. Wird das zur Folge haben, dass die Leute, die sogar Rummenigge, der natürlich nie etwas geleistet hat für den FCB, zum Teufel wünschen, nun dem FCB die Fanschaft aufkündigen?
    Der FCB wird sicherlich einiges lernen und Fehler erkennen. Fehler die andere Unternehmen auch erkennen mussten. Lass einzelne Angestellte niemals größer werden als das Unternehmen. Es bringt dir viel Geld durch kreischiehafte Supporter, aber macht dich irgendwann kleiner.


    Allein die vielen Facebook-Spinner, nichts anderes sind das, die sich den FCB ohne Schweinsteiger nicht mehr vorstellen können. Sogar Selbstmord wollen da Leute begehen.


    Krank, krank, krank.....

    0

  • Du solltest die spielerischen Mittel die wir haben nicht unterschätzen, auch die Wege nicht. Man kann, wenn alle fit sind nicht Alonso und Schweinsteiger zusammen spielen lassen, dazu noch Lahm im MF. Lahm müsste eigentlich wieder RV oder RAV spielen, bei den Mitteln die wir nun haben.
    Alles andere wäre schlecht.


    Wir haben mit Alonso, Costa, Götze, Thiago, Gaudino, Hojbjerg, Müller und letztlich Rode Spieler die im MF spielen. Lahm ist da kein schlechter, sein spielerische Gewicht bringt er da nicht so wie er es als RV bzw. RAV bringt.


    Bayern ist im Umbruch und Lahm wird der nächste sein der dem System auf Dauer zum Opfer fallen wird.