Bastian Schweinsteiger

  • Danke für den Post. Aber etwas ironisch oder überspitzt darzustellen, was ja ein Stilmittel ist um zur Diskussion anzuregen ist leider in Foren immer gefährlich, weil manche nicht sofort kapieren (oder kapieren wollen, um etwas zu haben wo man draufhauen kann) was man wirklich sagen will. Und dann wird man schnell in eine Ecke gestellt mit der man auch gar nichts zu tun haben will.
    Aber:
    seltsamerweise liest keiner die Bild Zeitung. Und keiner sieht DSDS! Oder Lindenstraße!
    Woher dann nur die Einschaltquoten/ Verkaufszahlen bei dem Haufen Intellektueller. Rofl

    0

  • ...ich habe ja gesagt, dass das Off-Topic ist und nichts mit dieser Diskussion hier zu tun hat. Aber wenn man sich das alles ansieht, wenn man liest, wie die Leute total borniert eine Vorurteils-Meinung zum Besten geben, und zwar nicht lustig, sondern emotionalisiert und aufgeladen, manche mit Schaum vorm Mund (...schau mal in die tz usw...), dann wird einem einfach klarer, dass Meinungsbildung unter bestimmten Umständen eben völlig losgelöst von den bekannten Fakten ausufert.


    Mir war schon klar, dass das jetzt hier nicht passt. Und ich gebe zu, den Gedanken hätte ich für mich behalten können....

  • Nein, aber man kann auch schlecht Fußball spielen, obwohl das alles gegeben ist! So ist das gemeint, Beispiele haben wir in Europa einige, bei denen Top Leute spielen und doch kein richtiges Team. Was aber beim FC Bayern nicht der Fall ist. Soll auch heißen ich gehör nicht zur Fraktion "der Trainer ist an allem Schuld", aber auch nicht "der Trainer ist unfehlbar"! Und auch nicht "der Trainer ist für alles alleine verantwortlich". Dafür gibt's noch Kalle, Sammer und sicher noch einige Verantwortliche mehr. Ist ein komplexes Gebilde. Aber man darf das auch sagen wenn's mal nicht passt. Das ist Demokratie ohne Zensur! Aber andere können auch Anderer Meinung sein und werden deshalb nicht gleich für Blöd hingestellt oder zerfetzt. Das ist auch Demokratie und Diskussionskultur.

    0

  • 1.) Bevor Sammer, Kimmich und Costa auch nur eine Silbe von sich gaben, wurde bzgl. des "anderen Themas" auf eine Stellungnahme von Rummenigge verwiesen.


    2.) Was wäre wohl gewesen, wenn bei der PK nichts gesagt worden wäre und Bastian bei der Teampräsentation nicht dabei gewesen wäre? Eine ansteckende Krankheit von Bastian?


    Warum Du diese völlig hanebüchene Theorie "nur weil Kimmich sich verplapperte" immer wieder bringst ist mir echt ein Rätsel.

    0

  • meine gefühlslage heute, 14.07.2015, 11:50 uhr:


    ich wünsche ihm alles erdenklich gute, danke für 17 großartige jahre, das meine ich absolut aufrichtig.


    gleichzeitig wünsche ich ihm aber, und das kann ich nicht verhehlen, dass er mit manu auf uns Bayern trifft, und in diesen spielen eine sportliche abreibung bekommt, sodass wir ganz klar zeigen, wer hier immer noch der größere und schönere club mit einer noch lebendigen fankultur ist. nur so als kleinen denkzettel dafür, dass bastian ein bisserl durchscheinen lässt, dass manchester ein aufregenderer club wäre. ein scheissdreck isses.


    und auch für die tatsache, zu unserem '99-feind an sich gewechselt zu sein.


    achja, und auch für diesen mehr als schwachen abgang mit einem poligen video für die fans.


    erst nach so einem duell mit erfolgreichem ausgang für uns ist die sache für mich dann endgültig bereinigt.

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Du verstehst immer noch nicht und unterstellst mir laufend Verschwörungstheorien. Das ist ja was ich meine mit etwas überspitzt formulieren, damit man zu Diskussion anregt. Sowas ist ein Stilmittel in Diskussionen: übersetzt heißt das: Erst um kurz vor zwölf wurde gesagt was alle schon seit 6 Uhr ahnten, und auch die verantwortlichen schon wussten. Nicht alles eins zu eins wörtlich nehmen, sondern zwischen den Zeilen lesen. Man hätte das Thema offener gestalten können. Dabei meine ich beide Seiten, auch Bastis Abgang war suboptimal. Das hätten wir als Fans verdient, oder findest du nicht. Hier ist ja nicht jemand gegangen der nur kurz da war, sondern einer der wie kein anderer den Club jahrelang repräsentierte und auch als Identifikation galt. Hier haben beide Seiten versagt.

    0

  • Ich finde den Abgang von Basti abolut schade, vor allem das WIE!!!
    Das hätte es unter Uli nicht gegeben, das so ein verdienter Spieler sang- und klanglos die FCB Bühne verlässt.
    Pep tut dem FCB nicht gut!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Wo ist der Anspruch geblieben, möglichst viele deutsche Nationalspieler im FCB Kader zu haben, und den Bayern Block zu bilden.
    Unsere Identität verwässert sich immer mehr. Söldner Truppen gibt es in der BL genug.

    0

  • Ich unterstelle Dir gar nichts, ich versuche nur Deine Aussage "nur wegen Kimmich" zu widerlegen. Der FCB hätte sich doch völlig lächerlich gemacht, wenn man kein Wort darüber verloren hätte und Bastian bei der Präsentation nicht anwesend ist.


    Die Spatzen pfiffen es schon am Freitag von den Dächern, aber kein Mensch weiß wann es von Verein zu Verein 100% amtlich wurde, vermutlich im Laufe des Samstag. Vielleicht wollte man nicht bei einer eigenen PK am Vormittag über Vermutungen und Gerüchte sprechen. Also blieb letztendlich nur die PK in der Arena.


    Und ja, ich glaube unserem Vorstandsvorsitzenden wenn er sagt, er hätte am Freitag Abend mit Basti gesprochen.

    0

  • An sich sollte man solch einen Beitrag nicht kommentieren. Aber was in wenigen Sätzen da an Unterstellungen und Unwahrheiten drinsteckt, ist schon abenteuerlich. Man sollte für das Rumgeheule Tempos zur Verfügung stellen.
    Ohne zu wissen, was abgeht, machen wir mal Pep für diesen Vorgang verantwortlich. Wie dumm und billig.
    Der Platz hier würde nicht ausreichen, um aufzulisten, wer alles "unter Uli" den Verein verlassen hat, verlassen musste. Diese unsägliche Verklärung des ehemaligen Managers und Präsidenten hat mit der Realität nichts zu tun.
    Man darf ja traurig sein, weil BS geht, aber in dieser Weise ist es einfach unangemessen.
    Was wäre, wenn wahr ist, dass BS einfach wegwollte - zum Ende seiner Karriere?
    Und wo, bitteschön, geht es denn nicht um Söldner, also um Leute, die für einen beträchtlichen Sold eine Leistung abliefern? Wer spielt denn für Ehre und aus Heimatverbundenheit umsonst??? Ärmer wird BS durch diesen Wechsel sicher nicht.

    0

  • Bei allem Respekt für Basti, aber Social Media-Meldungen bei "Neus vom Team" finde ich jetzt den Fans gegenüber geschmacklos. Kann da bitte mal jemand vom FCB ein Stop-Flag setzen? Vielleicht haben die Mods die Möglichkeit das anzuleiern.

    0

  • Welcher Pfosten macht hier immer mehr Zweit Dritt und Viert Accounts um den gleichen Mist abzusondern.
    Mittlerweile ich froh das wir BS schon dieses Jahr abgegeben haben.
    Die letzte Bremse aus unserem zentralen MF nach TK ist verschwunden. Nun gibts Vollgas.


    Ich hoffe das diese ganzen Verschwörungsfanboisupporter auch verschwinden, eure Idole spielen jetzt bei Fatal Madrid und beim FC Glazer Manchester.
    Bitte verschwindet auch dahin.

    0

  • Der Trainer hat schon selbst mal in einem Interview gesagt, dass er möglichst alle schnell wieder zur Verfügung haben will, das ist klar und legitim. Das will jeder Trainer, dass er auf die ganze Mannschaft setzen kann. Aber dafür hat er seine medizinische Abteilung, die das wie und wann von Behandlungen festlegt. Dafür ist er nicht verantwortlich. Auch das Training sehe ich nicht anders als anderswo, und auch hier muss ein Spieler wissen wie weit sein Körper das zulässt, evtl. in Abstimmung mit dem Physio. Und das ist keine Eigenheit von Pep, ich erinnere nur an Scholls Verletzungen früher. Manchmal wollen auch Spieler unbedingt spielen, auch wenn es später schlecht für sie war.
    ich galub es war letztes Jahr einfach nur eine Menge Pech, möglicherweise auch geschuldet dem Alter einiger Spieler und der Dauerbelastung. Und Barca hatte nur Glück, dass es so lief.

    0