Luiz Gustavo

  • was ich sagen will: wir regen uns auf, dass in europa einige mannschaften viel mehr geld als wir ausgeben und dass wir deswegen ja quasi keine chance haben in der cl haben. gleichzeitig wird aber vergessen, dass wir in der bundesliga mit abstand das meiste geld haben und es uns dort aber nicht gelingt so zu dominieren, wie das z.b. barca, chelsea, man u in der cl getan haben. und das obwohl es in der liga viel leichter ist, da man sich ausrutscher leisten kann und es nicht auf ein elferschießen ankommt, wer weiterkommt und wer nicht! in der cl war meistens bei dem ersten großen namen schluss, im gegensatz dazu hat man wolfsburg, stuttgart, bremen und dortmund in der bundesliga davon ziehen lassen in 34 spieltagen! ich will nicht wissen, wie unsere statistik in der liga aussehen würde, wenn ein verein seit 5 jahren nur die hälfte der kohle, die wir investieren konnten, investiert hätte.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Zudem sollte man berücksichtigen, dass alle vergangenen Meister in akute Abstiegsnot geraten sind, geschweige denn, regelmäßig international oder gar CL zu spielen.


    Das viele Geld gibt man nicht nur zwingend für Titel aus, sondern auch, um sich solche Schicksale zu ersparen und einen gewissen Status Quo zu erhalten</span><br>-------------------------------------------------------


    natürlich, aber genau das zeigt doch, dass wir nicht super arbeiten. man verspielt meisterschaften nicht gegen finanziell potente cl mannschaften, sondern gegen "arme schlucker", die halt mal einen lauf haben! wenn man sich wie damals mit mannschaften wie dem bvb duelliert, der auf augenhöhe war, kein thema!

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Und noch was, soweit ich das richtig sehe (bitte entschuldige mich, falls ich falsch liege), kritisierst du ja die getätigten Transfers und behauptest, wir lägen viel zu oft daneben. Ich habe die wirklichen Fakten(!) auf dem Tisch gelegt und unsere getätigten Transfers im Vergleich zu den anderen großen Mannschaften präsentiert, was ja wohl offensichtlich ein komplett anderes Ergebnis zustande brachte. Es ging _ausschließlich_ um die Kritik an die angeblich so teuren Flops wie Podolski/RSC und der Behauptung, dass wir in Sachen "Value for money"-Transfers im Vergleich eben unterdurchschnittlich sind, was, aus meiner Sicht, schlichtweg gelogen ist. </span><br>-------------------------------------------------------


    Eben. Alles absolut richtig. Aber mit Fakten etc. kannst du diesem User nicht kommen, der heult viel lieber rum, wie schlecht und mies hier doch alles ist...


    Soll er halt versuchen, bei Barca oder Real anzuheuern...sowas lieben sie dort doch. :D:D

    0

  • hahaha, das sagt argonaut, der kleinkind fan! mal bitte alle in den spieltagsthread schauen und lachen, wie er rumheult, dass die ganze welt immer gegen den fc bayern ist. da ist mein rumheulen noch wirklich harmlos. der hat sogar die verschwörungstheorie gehabt, dass der vfb lieber absteigt als gegen einen konkurrenten von uns zu gewinnen. nur alles, damit wir kein meister werden!!muhahahahaha

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Und noch was, soweit ich das richtig sehe (bitte entschuldige mich, falls ich falsch liege), kritisierst du ja die getätigten Transfers und behauptest, wir lägen viel zu oft daneben. Ich habe die wirklichen Fakten(!) auf dem Tisch gelegt und unsere getätigten Transfers im Vergleich zu den anderen großen Mannschaften präsentiert, was ja wohl offensichtlich ein komplett anderes Ergebnis zustande brachte. Es ging _ausschließlich_ um die Kritik an die angeblich so teuren Flops wie Podolski/RSC und der Behauptung, dass wir in Sachen "Value for money"-Transfers im Vergleich eben unterdurchschnittlich sind, was, aus meiner Sicht, schlichtweg gelogen ist.</span><br>-------------------------------------------------------


    wenn wir immer so gut liegen bei transfers, wieso sind wir dann von den topteams, die ja deiner meinung nach auf dem gebiet wei schlechter arbeiten als wir, weg? und warum sind teams wie der bvb, wolfsburg, vfb regelmäßig so nah an uns dran, bzw. vor uns?

    0

  • was ich sagen will: wir regen uns auf, dass in europa einige mannschaften viel mehr geld als wir ausgeben und dass wir deswegen ja quasi keine chance haben in der cl haben. gleichzeitig wird aber vergessen, dass wir in der bundesliga mit abstand das meiste geld haben und es uns dort aber nicht gelingt so zu dominieren, wie das z.b. barca, chelsea, man u in der cl getan haben. und das obwohl es in der liga viel leichter ist, da man sich ausrutscher leisten kann und es nicht auf ein elferschießen ankommt, wer weiterkommt und wer nicht! in der cl war meistens bei dem ersten großen namen schluss, im gegensatz dazu hat man wolfsburg, stuttgart, bremen und dortmund in der bundesliga davon ziehen lassen in 34 spieltagen! ich will nicht wissen, wie unsere statistik in der liga aussehen würde, wenn ein verein seit 5 jahren nur die hälfte der kohle, die wir investieren konnten, investiert hätte.</span><br>-------------------------------------------------------


    Weißt du was mich an deiner Argumentation stört? Die Quintessenz deiner Aussagen ist immer, dass du uns stetig mit mehreren Mannschaften gleichzeitig vergleichst. Sei es nun wir im Vergleich zu den Topteams, die immer dominieren, und die kleinen BL-Teams, die uns den Rang ablaufen. Du redest bei WOB/Bremen/Dortmund davon, als ob sie tatsächlich regelmäßig die BL gewinnen, und dass Barca/Real/ManU/Chelsea/Inter jedes Jahr (also jede einzelne Mannschaft davon) im Finale steht. Tatsächlich aber tun sie das auch nur ein oder zwei mal (Chelsea sogar 0 mal :D ).


    wenn wir immer so gut liegen bei transfers, wieso sind wir dann von den topteams, die ja deiner meinung nach auf dem gebiet wei schlechter arbeiten als wir, weg?</span><br>-------------------------------------------------------


    Äh, weil sie viel viel mehr ausgegeben haben? :D


    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">und warum sind teams wie der bvb, wolfsburg, vfb regelmäßig so nah an uns dran, bzw. vor uns?</span><br>-------------------------------------------------------


    Siehe meinen ersten Absatz. Und wenn du glaubst, dass WOB/VfB genau so nah an uns dran sind, wie wir zu ManU/Chelsea/Inter, dann hat sich diese Diskussion sowieso erübrigt...

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">und warum sind teams wie der bvb, wolfsburg, vfb regelmäßig so nah an uns dran, bzw. vor uns</span><br>-------------------------------------------------------


    @remy
    Dann poste mal wie oft in den letzten 10 Jahren der FCB Meister wurde und wie oft Wolfburg, der VFB und der BVB getrennt voneinander vor uns waren.


    Diese Diskussion wird nun seit Ewigkeiten geführt. Ich bin der Meinung, dass der FCB national mitnichten zu wenig aus seinen Möglichkeiten macht.


    4 Doubles in einem Jahrzehnt. Das ist Obersahne.

    0

  • Eben. Kritik schön und gut, denn es ist beileibe nicht alles perfekt, was der Vorstand so treibt und niemand sagt, dass es nicht besser geht. Aber dann auch fair und realistisch bleiben...

    0

  • Weißt du was mich an deiner Argumentation stört? Die Quintessenz deiner Aussagen ist immer, dass du uns stetig mit mehreren Mannschaften gleichzeitig vergleichst. Sei es nun wir im Vergleich zu den Topteams, die immer dominieren, und die kleinen BL-Teams, die uns den Rang ablaufen. Du redest bei WOB/Bremen/Dortmund davon, als ob sie tatsächlich regelmäßig die BL gewinnen, und dass Barca/Real/ManU/Chelsea/Inter jedes Jahr (also jede einzelne Mannschaft davon) im Finale steht. Tatsächlich aber tun sie das auch nur ein oder zwei mal (Chelsea sogar 0 mal ). </span><br>-------------------------------------------------------


    also 1. mal stand chelsea schon im cl finale und 2. können da jedes jahr nur zwei mannschaften stehen, es gibt aber mehrere topclubs in europa. mir geht es darum, dass mannschaften regelmäßig ein wort um die cl mitreden, den titel kann dann eben nur eine mannschaft gewinnen. das ist wie die deutsche nationalmannschaft, die zwar lange keinen titel geholt hat, aber durch ihre leistungen trotzdem zu den besten teams der welt gehört, weil sie eben immer ein gewichtiges wort mitgesprochen haben.


    natürlich gewinnen wob,bremen, dortmund nicht regelmäßig die bundesliga, weil ihnen dafür einfach die finanzkraft fehlt. deswegen spreche ich von ihnen auch als wenn es ein club wäre, denn alle mannschaften haben gemein, dass sie nicht annähernd so viel knete haben wie wir.


    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic"> Äh, weil sie viel viel mehr ausgegeben haben? </span><br>-------------------------------------------------------


    wir haben doch auch viel viel mehr ausgegeben als der bvb und dann ja sogar noch besser und strategischer (deiner meinung nach) als das barca, man u etc. tun. wieso kann der bvb vor uns sein? wieso vor 2 jahren wolfsburg?

    0

  • Versucht es doch gar nicht erst, auf diese Pfeife einzugehen...das ist es doch gar nicht wert. ;-)


    Verstehe es ohnehin nicht, wie jemand hier ständig seinen Müll postet, wenn er es offensichtlich gar nicht mit unserem Verein hält...gibt doch da bessere Dinge, die man in seiner Freizeit machen könnte, aber wenn's ihm soviel Spaß macht, dann hat er auf jeden Fall mein Beileid.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">@remy
    Dann poste mal wie oft in den letzten 10 Jahren der FCB Meister wurde und wie oft Wolfburg, der VFB und der BVB getrennt voneinander vor uns waren.


    Diese Diskussion wird nun seit Ewigkeiten geführt. Ich bin der Meinung, dass der FCB national mitnichten zu wenig aus seinen Möglichkeiten macht.


    4 Doubles in einem Jahrzehnt. Das ist Obersahne.</span><br>-------------------------------------------------------


    dann nimm mal ein halbes jahrzehnt, da sind es 2 meisterschaften gegenüber 3 nicht-meisterschaften. die tendenz zeigt eher nach "unten". und hoeness war der trend ja auch immer sehr wichtig.


    man muss bedenken, dass in der buli keiner annähernd gegen uns anstinken kann. schau dir mal an, was wir in den letzten 7 jahren an kohle ausgegeben haben und dann 2 meisterschaften in den letzten 5 jahren?


    man kann nicht jedes jahr meister werden und wenn eine mannschaft wie diese saison der bvb wirklich eine hammer runde spielt, dann kann man halt nichts machen. meiner meinung nach waren aber z.b. die meisterschaften vom vfb und vom vfl eher unser fehler als, dass die so toll gearbeitet haben.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">wir haben doch auch viel viel mehr ausgegeben als der bvb und dann ja sogar noch besser und strategischer (deiner meinung nach) als das barca, man u etc. tun. wieso kann der bvb vor uns sein?</span><br>-------------------------------------------------------


    @remy
    für mich beobachtest Du die Welt nicht genau.


    Wie kannst Du einen BVB mit einem FCB vergleichen, das kann ich überhaupt nicht nachvollziehen.


    Die haben gerade mal eine Halbserie besser als der FCB gespielt, mit einer jungen Mannschaft voller Talente, die hier nie die gleiche Zeit bekommen würden in den Tiefs, die nichts gewonnen haben, die unter keinem Erwartungsdruck standen, die in der EL früh ausschieden und in der Rückrunde schlechter als der FCB war, und in der Hinrunde eine wohl kaum wiederholbare one hit wunderhinserie gespielt haben.


    Wieviel Doubles hat der BVB denn die letzten 10 Jahre geholt, @remy?


    Genau. Und weißt Du warum?


    Genau, weil der FCB in den letzten Jahrzehnten sich einen Vorsprung erarbeitet hat, der sich genau in dieser Tatsache ausdrückt.

    0

  • remy hat schon mit einigen dingen recht.


    der fc bayern ist den anderen vereinen in deutschland finanziell einfach haushoch überlegen, in spanien, italien oder england gibt es doch immer mind. 2 teams die einigermaßen gleichauf sind...

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">der fc bayern ist den anderen vereinen in deutschland finanziell einfach haushoch überlegen, in spanien, italien oder england gibt es doch immer mind. 2 teams die einigermaßen gleichauf sind...</span><br>-------------------------------------------------------


    Klar.
    Nehmen wir Spanien.
    Und?
    Spielt der BVB denn jedes Jahr so oben mit wie Real, wie Chelsea,. Man. Utd., Inter, AC, etc pp.


    Nein.


    Und warum?


    Genau darin drückt sich die Überlegenheit des FCB gegenüber dem BVB aus.

    0

  • riel lese nochmal meinen post vor deinem!


    genau: man kann den bvb nicht mit dem fc bayern vergleichen, weil bayern einen zu hohen finanziellen vorsprung hat. der sich natürlich auch durch viel mehr titeln in den letzten jahren ausdrückt. und genau deswegen warne ich davor, dass der fc bayern in den letzten jahren (5) viel zu wenig aus seinem vorsprung gemacht hat.

    0

  • Also international vielleicht, aber national, nö mitnichten.
    4 Doubles in einem Jahrzehnt.


    Das drückt genau diese Überlegenheit aus.


    Wie viele Doubles hat denn die nächste und übernächste BL-Mannschaft geschaft. Und dann der BVB?

    0

  • also in 5 jahren 3 nicht-meisterschaften gegenüber 2 meisterschaften. der trend zeigt also nach unten. und deswegen warne ich davor und sehe die arbeit der letzten jahre nicht als positiv an. man kann sagen, dass z.b. gomez kein fehleinkauf war, weil er so viele tore macht und deswegen die 35 millionen auch gerechtfertigt wären. aber das greift meiner meinung nach zu kruz, denn wir haben die cl auch ohne einen 35 millionen stürmer gewonnen und sind 2-3 mal hintereinander meister geworden, weil dir eben einfach eine super MANNSCHAFT hatten. und genau da machen wir in den letzten jahren zu viele fehler, es wird extrem in die mannschaft investiert, aber richtig vorwärts geht es nicht, siehe die statistik der letzten 5 jahre!


    will damit jetzt gomez nicht schlecht reden, hätte man auch neuer oder wen auch immer einsetzen können...mir ging es um das beispiel!


    immer öfter in den letzten jahren schafft der fc bayern nicht sich gegen vereine in 34 spieltagen durchzusetzen, die viel viel weniger geld zur verfügung haben. dass diese mannschaften sich abwechseln ist doch klar, denn in ihrer finazklasse gibt es direkt 5-8 vereine und nicht nur einen, wie bei uns!

    0

  • Es stimmt natürlich schon, dass die Bayern in den letzten Jahren nicht so dominant waren, wie z.B. Lyon oder Inter Mailand. Es gibt in Deutschland keinen Verein, der den Münchnern finanziell nur annähernd gewachsen wäre. Das stört mich auch immer, wenn man in Deutschland von einer ausgeglichenen Liga spricht. Das ist doch überhaupt kein Qualitätsmerkmal. Eine Liga kann auch ausgeglichen schlecht besetzt sein.


    In den anderen Ligen gibt es sicherlich eine größere Kluft zwischen der Spitze und dem (abgehängten) Rest. Was ich auch ganz interessant finde: Lyon war jahrelang die sportlich/finanziell dominierende Mannschaft in Frankreich. Seit ein paar Jahren haben sie ihre Vormachtstellung verloren.

    0

  • lyon war in den letzten jahren überhaupt nicht mehr dominant, aber sie haben sich eine zeitlang durch sehr sehr gute arbeit an die spitze gesetzt und die ligue 1 dominiert und zwar nach strich und faden. allerdings ist marseille der fc bayern frankreichs, nur nicht mit einem so großen finanziellen vorsprung wie wir in der bundesliga!

    0