Luiz Gustavo

  • "das kann Witzke Retourkutsche werden". Kehl ist langsamer geworden...


    PEP bloooß kein fehler.

    Behandle die Fehler des anderen mit ebenso viel Milde wie deine eigenen.
    Albert Camus.

  • also gustavo ist sicher ein wirklich feiner kerl, aber mal ehrlich.... nach den guten leistungen beim confed cup gäbe es wohl keinen besseren zeitpunkt als jetzt um ihn zu verkaufen. oder denkt jemand ernsthaft, dass gustavo mehr spielen wird als letzte saison? auch mal ganz unabhängig vom neuen trainer, thiago-transfer und vom ggf. neuen system, ich denke er würde sogar wesentlich weniger spielen. martinez hatte lange zeit trainingsrückstand, schweinsteiger war nicht immer fit. und die genannten dinge kommen nun in der neuen saison hinzu.


    natürlich ist es gut, einen so kampfstarken spieler auf der bank (und manchmal in der startelf) zu haben.er hat sicher auch einige weltklasse spiele gemacht aber in der summe war mir sein spiel oft zu statisch, fehleranfällig und risikoreich. irgendwie fehlt ihm dann schon was für die erste elf.


    ich will gustavo wirklich nicht loswerden, aber ich muss auch zugeben, dass ich es gar nicht so schlecht fände, wenn man so nach dem thiago-transfer etwas "druck aus dem kessel" nimmt. und gustavo gehört für mich zu den spielern, auf die man am ehesten verzichten könnte. und sollte pep das genauso sehen - und die bildzeitung mal wieder recht haben - wäre es doch für alle das beste, sich zu trennen. das thema wm im eigenen land ist für die brasilianer auch nciht zu unterschätzendes thema. sollte pep wirklich ohne ihn planen, ist gustavo weg...

    0

  • also mal abwarten....nur weil irgendwelche medien das medlen heisst das nichts


    aber schon letetz saison sagte ich immer gomez, kroos, gustl, das sind fuer mich eventuelle streichkandidaten

    0

  • Ich glaube, dass vor der Winterperiode nichts mehr passiert. Zum Saisonstart haben wir erstmal ohnehin noch einige mit Trainingsrückstand und dann wird man erstmal schauen, wie alles in Schwung kommt.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • So sehe ich das auch. Und wegen der NM braucht sich Gustl wohl nach dem Confed Cup keine Sorgen machen. Schließlich hat er auch ohne Stammplatz bei uns nun dort gespielt. Wenn er in der neuen Saison ähnlich viele Spiele spielt ist alles ok im Hinblick auf die WM.

    3

  • Ich würde Gustl nicht abgegeben. Für die Position des alleinigen 6ers haben wir meiner Meinung nach nur Martinez und / oder Gustl. Schweinsteiger scheint mir dafür nicht geeignet.


    Wenn schon jemand abgegeben werden sollte, dann jemand aus dem Offensivbereich. Für mich immer noch am ehesten Arjen Robben. Aufgrund des Alters, aufgrund seiner Verletzungsanfälligkeit und teilweise auch aufgrund seiner Chancenverwertung und seiner durchschaubaren Spielweise.


    Auch wenn er sich natürlich aufgrund seines Tores unsterblich gemacht hat.


    Vor allem ist Gustl im Vergleich zu Robben, Kroos oder auch anderen Offensiven keiner der Stunk macht, wenn er häufiger auf der Bank sitzt. Und auch das ist für den Teamgeist extrem wichtig...

    0

  • giovane........
    gustavo hatte schon gegen martinez keine chance mehr und das wird, auch wenn vielleicht bs den 6er macht , nicht besser, eher schlechter.
    damit wird sich gustavo nicht zufrieden geben, 5 spiele zu machen , wenn bs oder martinez geschont werden. nicht mal ansatzweise. mittlerweile bin ich mir auch sicher, dass pep zur not gegen luschen wie hoffenheim auch mal unseren dänen oder kroos auf der 6 bringt.
    gefällt mir zwar nicht , wird wohl aber so sein.
    gustavo wird spätestens in der winterpause gehen. leider.
    da bin ich mir sehr sehr sicher.

  • Abschied von Deutschland?
    BILD-Zeitung kann gehen
    Engländer berichten schon von Rupert Murdoch-Interesse

    Das Revolverblatt ist demnach der nächste Streichkandidat unter dem Springer-Verlag und soll in dem neuen System des Springer-Verlages keine Rolle mehr spielen.



    Hintergrund: Im von Springer bevorzugten gewinnbringenden System ist nur Platz für einen Abräumer vor der Pressegerichtsbarkeit. Dort sehen sich die Verantwortlichen mit ihrem Interesse gegenüber bildgebenden Medien allerdings schon hervorragend besetzt. Und auch Mathias Döpfner kann diese Rolle spielen.



    Nach der PRALINE könnte mit der BILD also der nächste Verlust-Träger Deutschland und den Springer-Konzern verlassen. Und wie bei ehemals bedeutender Presse üblich wollen die zuständigen Finanzämter auch BILD nicht drängen, ein Insolvenzverfahren einzuleiten. Bei einem entsprechenden Angebot aber könnte die 60-Jährige gehen.



    http://www.bildblog.de/ressort/bild/

    0

  • Wenn der Gustl in die Autostadt wechselt dann bekomme ich das nächste Autogramm eines (Ex-) Bayern auf meine Mütze...


    ...


    ... ham´ wir noch...


    ... ein für´s Sommerloch ?


    ;-)

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • also mit einem 6er in die Saison zu gehen ist wirklich sehr riskant. Kirchhoff sehe ich jetzt nicht als Alternative für wichige spiele.

    0