Mario Gomez

  • Bei aller Kritik an Gomez, die ich teile, weil er gegen kompakte Defensivreihen regelmäßig abtaucht, muss man auch sagen, dass wir seine Stärken kaum zur Geltung bringen. Man muss ihn steil schicken, den Pass in die Schnittstelle suchen, aber das findet bei uns realtiv selten statt. Also muss er auf Abpraller oder eine gescheite Hereingabe von Außen hoffen. Ein Kombinationsspieler, der sich zurückfallen lässt, zum Doppelpass anbietet und am Spiel teilnimmt, war er noch nie. Hier sieht man die grundsätzlichen Probleme in der Spielanlage.

    0

  • das problem ist, dass bayern vorwiegend in spielsituationen steckt, wo das mit dem steilschicken eben nicht so einfach ist, da der gegner hinten drin steht. allerdings gebe ich dir recht, dass da unser mittelfeld auch viel schneller umschalten muss und da sehe ich besonders schweinsteiger als auch gustavo oder kroos für gedanklich zu langsam....

    0

  • das Problem ist, dass wir von vorne bis hinten kein Konzept in der Mannschaft haben.
    Dazu kommt dann noch ein Trainer der eher ein Verwalter als ein Entwickler ist. Alleine wenn man bedenkt wie lange Jupp gebraucht hat Lahm wieder auf rechts zu stellen. Wobei man auch sagen muss, dass der Rafinhatransfer ein totaler Flop war.


    Nichtsdesto trotz sind wir einfach schlecht aufgestellt. Auf den Außen haben wir schnelle technisch richtig gute Spieler die sich durch die Gegner durchspielen können. Ribery, Robben, Lahm, Alaba.
    Im Zentrum haben wir Spieler die eher Strategen sind und nicht die Techniker für Kurzpässe. Schweini, Kroos, Gusto, Tymo... So klaffen bei uns im Spiel eben Lücken wenn die Mannschaft gefordert wird. Gegen Mannschaftlich geschlossene Vereine haben wir daher enorme Probleme weil immer wieder lücken durch die unterschiedliche Spielweise entstehen.
    Und das gleiche Problem haben wir im Stürm. Müller z.b. hat einfach mal eine schlechte Saison gehabt... geschenkt passiert eben.
    Gomez hingegen passt wieder so gar nicht in unser System weil er den Ball in 90% der Fälle gegen seinen Gegner abschirmen muss und das kann er nicht. Sicher macht er seine Tore wenn es bei uns in der Mannschaft mal läuft, aber eine hilfe wenn dies mal nicht der Fall ist, ist er mit Sicherheit nicht da er keinen Ball halten kann.

    0

  • Natürlich ist es gegen kompakte Gegner schwerer, aber mit diesem Problem haben andere Topteams genauso zu kämpfen. Eine kleine Lücke gibt es fast immer, wir scheuen nur diese risikoreichen Pässe. Man kann sich nicht ständig auf die beiden Außen verlassen. Ein Mittelstürmer muss auch eingesetzt werden, vor allem ein Typ wie Gomez, der ein Vollstrecker ist. Leider kommen wir auch viel zu selten in den Rücken der Abwehr.

    0

  • "...das Problem ist, dass wir von vorne bis hinten kein Konzept in der Mannschaft haben."


    So eine gequirlte Schei****! Ohne Konzept wird man nicht 3 mal in einer Saison Zweiter, sondern tümpelt im Mittelfeld der Liga rum, und fliegt in den Pokalwettbewerben frühzeitig raus.


    Zu Erinnerung:


    Wir haben mehr als souverän das HF der CL erreicht, haben dort Real Madrid verdient ausgeschaltet und sind am Samstag gescheitert, obwohl wir das klar bessere Team waren.


    Wir sind in der BL 2. geworden. Mit einer Punktzahl, die normal immer reicht um Meister zu werden. Es war eben eine Mannschaft da, die eine Jahrhundertsaison gespielt hat. Und gegen diese Mannschaft haben wir das Pokalfinale verloren, weil die Mannschaft im Kopf natürlich schon woanders war.


    Aber klar, das geht alles ohne Konzept, mit einer beschissenen Mannschaft, einem unfähigen Trainer und noch unfähigerem Vorstand, oder?


    Bei aller Enttäuschung sollte man schon mal ein bisschen drüber nachdenken, was man für einen Mist hier von sich gibt!

    0

  • drollig... das gif soll jetzt der beleg dafür sein, wie genial dzeko nach hinten arbeitet?:D
    wie wäre es noch mit ein paar you tube videos? die kommen hier immer gut an ;-):-S

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • habe ich das behauptet? ein spiel geht aber 90 minuten und es werden rund 50 spiele pro saison gemacht...
    DAS war von mir in einem 4-4-2 gemeint. von "nie" etc. war nicht die rede, aber ein normslzustand ist es sicherlich nicht...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Indirekt ja, du hast dich eben sarkastisch ausgedrückt. Bei Dzeko besteht durchaus der Drang nach hinten zu arbeiten ebenso wie bei Gomez deshalb war die Bemerkung auch eines GIFs würdig.

    0

  • Gomez ist genau der richtige Mann gegen Betonabwehren, genauso wie brauchbare Flanken ein probates Mittel gegen tief stehende Mannschaften sind. Das Problem ist aber, dass Gomez als Keilstürmer von den Außen entweder mit gar keinen oder nur mit äußerst dürftigen Flanken versorgt wird. Gut, Robben und Ribery spielen seitenverkehrt und von Lahm kam erst mit der Zurückbeorderung auf die rechte Seite wieder etwas mehr an hohen Bällen. Dennoch muss man leider sagen, dass Alaba derzeit der einzige Spieler ist, der Gomez mit präzisen Flanken versorgen könnte. Und das ist einfach zu wenig.


    Gegen Basel hat man wunderbar gesehen, wie Gomez geflankte Bälle verarbeiten kann. Tödliche Pässe, die von Kroos oder Müller durch die Gasse in den Strafraum gespielt werden, gibt es ja öfters mal. Und obwohl Gomez eigentlich über ein perfektes Timing (z.B. beim Aussteigenlassen der Gegner) verfügt, verarbeitet er den Ball dann in der Regel zu langsam. Für mich muss da einfach mehr über die Außen kommen.

    0

  • Ganz so einfach würde ich es mir jetzt nicht machen. Denn Fakt ist auch das Dortmund jetzt zum ZWEITEN mal Meister wurde, uns nebenbei FÜNF mal in Folge geschlagen hat, wir jetzt ZWEI Jahre ohne Titel sind und dabei sogar um die CL Quali für die abgelaufene Saison zittern mussten.


    Für unsere Ansprüche, vor allem national, einfach deutlich zu wenig, und ein gefährlicher Trend.

    0

  • Gomez ist genau der richtige Mann gegen Betonabwehren, genauso wie brauchbare Flanken ein probates Mittel gegen tief stehende Mannschaften sind. Das Problem ist aber, dass Gomez als Keilstürmer von den Außen entweder mit gar keinen oder nur mit äußerst dürftigen Flanken versorgt wird.
    ...............................................................................................................................................................


    Meiner Meinung nach hat er gegen kompakte Defensivreihen eher Probleme. Der kopfballstärkste Spieler ist er auch nicht. Es gibt kaum noch Topclubs, die ihren Mittelstürmer mit (hohen) Flanken füttern. Wenn Mario gegen eine kopfballstarke Innenverteidigung ran muss, dann ist er dort vorne abgemeldet. Chelsea wollte doch, dass wir über die Außen kommen, weil das leichter zu verteidigen ist. Aus der Mitte kam sowieso nichts, dort haben sie alles dichtgemacht und das Konzept ging am Ende leider auf (wenn auch recht glücklich). Ich finde es effektiver, wenn man an die Außenlinie durchstößt und zurücklegt (wie Contento bei der Chance von Müller). Oder in den Rücken der Abwehr, aber das sieht man eben viel zu selten. Wir leisten uns einen klassischen Mittelstürmer und setzen ihn nur unzureichend ein. Ein mitspielender Knipser wird er nicht mehr werden. Löw setzt nicht ohne Grund auf Klose, obwohl der nicht diese Quoten vorweisen kann (also im Verein). Zu seiner Spielidee passt er aber scheinbar besser.

    0

  • STOP! Gomez wird (und das mit weitem Abstand in Europa) bestens versorgt. Er bekommt brauchbare Bälle und nicht Flanken aus dem Halbfeld, das zeichnet sich nicht so bemerkbar weil das ball-orentieres Spiel vordrang hat aber eine solche Spielweise würden sich hunderte Stürmer in Europa wünschen.

    0

  • in den letzten Jahren haben die Topstürmer der CL-Sieger wohl kaum so viele gute Torchancen bekommen wie Gomez am Samstag.
    Zumeist bekamen diese nur eine einzige Chance und machten daraus dann das Tor zum Finalsieg.

    0

  • drogba auf unserer seite hätte, anstelle von gomez, vermutlich noch einen hattrick erzielt und 2 torvorlagen gegeben...


    endstand: 5:0 bayern und nach dem spielverlauf nichtmal unrealistisch... :D

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-