Mario Gomez

  • Genau richtig.


    Uli Hoeneß hat nun einfach eingesehen, dass er sich mit Gomez damals hat überwerfen lassen. Natürlich war er selbst sehr von Gomez überzeugt, allerdings ist die Scouting-Abteilung auch daran Schuld.


    Gomez ist, wie Uli sagte, gut! Von sehr gut ist er ein gutes Stück entfernt. Er hat nun gegen die "Paulaner Traumelf" fünf Buden gemacht die teilweise sogar sehenswert waren. Hacke, Spitze, Tor - allerdings bin ich sehr vorsichtig geworden, Gomez mit dem Wort Optimismus in einem Zusammenhang zu nennen. Deshalb hielt sich meine Wertschätzung bezogen auf seine Leistung auch nach seinen 5 Toren gegen die "Paulaner Traumelf" eher in Grenzen, zurecht! Heute, gegen Lautern, bot er uns wieder eine Glanzvorstellung seines Unvermögens. Keine Laufbereitschaft und verhaut wieder eine Großchance, die ein Stürmer mit Format "sehr gut" definitiv verwerten würde - glücklicherweise stand Müller und brachte den FCB in Führung.


    Uli hat recht, er hat es erkannt:


    Gomez sehr gut = keine Nachspielzeit in Madrid, CL-Sieger FCB, besserer Verlauf der gesamten Saison


    Gomez gut = Nachspielzeit Madrid, CL-Sieger Chelsea, Saisonverlauf mäßig (Spiele teilweise Kreisliga mit hohem Tempo)


    Und meines Erachtens bewahrheitet sich auch meine Aussage, dass der beste 10er oder die besten Flügelspieler der Welt nichts anrichten können, wenn der Stürmer keine Wege geht, Räume öffnet, Freiräume erkennt und technisch schlecht ist. Da muss man warten, bis die Mittelfeldspieler den Ball vor das Tor tragen und auflegen oder die einen optimalen Tag haben, alles in Grund und Boden spielen und selbst auch Tore schießen; Gomez dann 3-4 macht und die naiveren unter uns meinen, er wäre ein Fußball-Gott. Reist euch mal zusammen und analysiert mit Vernunft. Keiner greift seine Persönlichkeit an, sondern seine Fähigkeiten in einer Sportart, die sich Fußball nennt und wir alle so lieben, wenn wir sehen wie unsere Profis schönen und erfolgreichen Fußball spielen. Bei Bedarf auch mal unschön, wenn es nicht anders geht um zu gewinnen - obwohl ich das eher selten erleben möchte.


    Wenn man sich nun auf die Suche nach meinen Beiträgen in diesem Thread macht, wird man die Aussagen die Uli Hoeneß getroffen hat nahezu zitiert meinerseits vorfinden, allerdings Monate/Jahre bevor Uli Hoeneß überhaupt daran gedacht hat. ;-)

    :!:#MiaSanMia:!:

  • Gähn @ Gomez-Diskussion


    Eine Schuld von mehreren Personen scheint Hoeneß gar nicht zu kennen, er braucht immer ein Ziel zum angreifen.


    Tja. Die sportliche Leitung des Vereins durch den Vorstand ist gut, aber nicht sehr gut. Wenn sie sehr gut wäre, wären wir der Verein, der die Rekordpunktzahlen aufstellt.

    0

  • Als er zuletzt kritisiert wurde hat er anschließend 41 Buden für den FCB gemacht, und das ist wahrscheinlich auch der Hintergrund warum man das jetzt wieder macht ;-)
    Ich glaube nicht das UH oder sonst wer von der Führung erkannt hat, das Gomez gegen die Großen einfach nicht trifft und ihm einiges fehlt um sehr gut zu sein!
    Ihr werdet sehen, der ist die ganze Saison gesetzt und spielt genau so wie in der letzten! Man hat halt jetzt die Möglichkeit mit den zwei neuen früher zu reagieren wenn es mal nicht läuft, das wars dann aber auch schon! Leider.....


    So wie der heute gespielt hat, kam es mir absolut nicht so vor als würde er sich Gedanken um seine Position machen, und das braucht er wahrscheinlich, wie ich ja schon geschrieben habe, auch nicht!

    0

  • UH ist total durchgedreht.
    Seine aussagen seit einiger Zeit, speziell in den letzten Tagen, sind damit sogar noch euphemistisch beschrieben.
    Die CL Niederlage scheint bei ihm das letzte Mass an Objektivitaet und Urteilsvermoegen ausgeloescht zu haben.


    Der vorwurf, mit einem sehr guten MG waere der FCB jetzt CL sieger ist einfach nur billig.
    MG hatte in diesem Spiel eine grosse Torchance und die hat er leichtfertig vergeben.
    Ein Robben hatte mehrere grosse Torchancen , inklusive der besten Chance die man haben kann und hat das ganze Spiel keinen moebelwagen getroffen.
    Aber auch AR ist nicht der Alleinverantwortliche fuer die Niederlage.
    Da gibt es viele Komponenten und Spieler wie Verantwortliche, die schuld an dieser bitteren Pleite haben.


    Ohne die Tore von MG waere der FCB in den letzten 2 Jahren noch erheblich schlechter davon gekommen als eh schon.
    Ein Pizarro oder MM koennen einem MG nicht einmal das Wasser reichen.
    Wahrscheinlich bedarf es erst einem Ausfall von MG, damit dies auch der letzte Ignorant kapiert.


    UH waere im Interesse des FCB gut beraten, sich als erste Massnahme der Verbesserung fuer zukuenftige Erfolge aus dem Tagesgeschaeft zurueckzuziehen.
    Wenn ich mir die Kaderplanung der letzten Jahre, die sportliche Leitung und die Jugend-und Nachwuchsarbeit ansehe, dann sollte sich dieser Herr selbst an die eigene Nase fassen und die Fehler bei sich zuerst suchen.
    Aber das war noch nie die Staerke eines UH.

  • Wenn man sich nun auf die Suche nach meinen Beiträgen in diesem Thread macht, wird man die Aussagen die Uli Hoeneß getroffen hat nahezu zitiert meinerseits vorfinden,
    ----
    Und dann sind sie genau so "silly" wie die jetzt von UH.
    die torquote eines MG (und auch insgesamt die des FCB) sprechen eine mehr als deutliche Sprache.
    MG trifft in der BL, der CL und der Nationalmannschaft. Und das auch speziell gegen die sehr guten Mannschaften.
    Einem MG abzusprechen, er sei kein sehr guter Stuermer ist so ziemlich das duemmste , was der UH in der letzten Zeit abgelassen hat. Und das heisst u.a. bei seinem "Maurer" -Vergleich einiges!

  • Das mit dem "Maurer" steht definitiv an erster Stelle, da hat er echt den Bock abgeschossen! Wie geschrieben, der Mario kann Kritik gut in Leistung umwandeln, mal sehen ;-)

    0

  • Hat der Uli jetzt in senem Account auch endlich die Email von von Gaal entdeckt, die damals erklären sollte, weshalb er Gomez nicht spielen lässt. Klingt jetzt alles nachvollziehbar. :D

    0

  • sorry, aber hoeneß hat nicht mehr alle latten am zaun, was haut er auf gomez drauf?? gomez spielt bei bayern nicht anders als beim vfb, aber hoeneß war es ja ,der die irrsinnige summe von ca.30millionen
    zahlen musste und sich dann beim doppelpass hat feiern lassen.
    schon vergessen herr hoeneß??
    gomez trifft in allen wettbewerben, was will er noch?? aber gut wenn man nur einen stürmer hat bzw. nur einer spielen darf, dann ist das ja ein gefundenes fre.ssen für hoeneß
    es wird peinlich herr hoeneß>:-|>:-|

    0

  • Nach dieser Saison, sofern wie erwartet die Meisterschaft ausfällt, wird es Gomez ergehen wie Elber oder Makaay. Er wird dann für Uli nur der 35 Mio-Mann sein, der uns nicht einen Titel brachte und es muss ein neuer Stürmer her.
    Ich glaube nicht, dass es nur Ulis Motivation ist. Uli erinnerte sich wohl an all die Aufschreie auf der Tribüne, wenn es wieder eine Nebelkerze von Gomez gab. Das Ding in Madrid vor Ablauf der 90 Minuten und dazu Ulis Reaktion auf der Tribüne, ist nur ein Beispiel. So langsam wird der Frust über die vergebenen Dinger größer. Und er trifft halt nicht gegen Dortmund. Das ist aktuell gar wichtiger als Tore in der CL, da dies der allgegenwärtige Nadelstich ist.
    Und es bleibt dabei, dass der 35 Mio-Mann uns noch keinen Titel brachte. Einfache Rechnung, aber der FCB ist recht einfach, wenn es um Abschüsse von Spieler geht.

    0

  • Wenn man in der Niederlage nicht zusammensteht sondern sich gegenseitig Vorwürfe macht, wird man die großen Titel nie gewinnen.


    Gut, die ganze Harmonie ging mir letzte Saison auch zu weit, da wurde einiges schön geredet, aber da gibt weiß Gott wichtigere Dinge anzusprechen, als "Mario hat im CL Finale das Tor nicht getroffen" menno...:-[

    Da kommt ihr nie drauf!

  • Als Makaay weniger Tore schoss, weil wir ein blindes Mittelfeld hatten und Makaay gar noch zeigte, dass er trfft, wenn mal etwas kommt, dann wurde auch Makaay verabschiedet und nicht das Mittelfeld.

    0

  • Manche erkennen einfach nicht wann die Zeit gekommen ist aufzuhören. Im Grunde ist es doch ähnlich wie bei Michael Ballack.


    UH hätte als er vom Managerposten zurückgetreten ist das Amt als Präsident nicht annehmen sollen. Dann hätte er ein wunderbares Erbe hinterlassen. Aber ich bin 100% überzeugt, dass sein stures Verhalten, vor allem sein Festhalten an JH, uns auch diese Saison wieder die Meisterschaft kosten wird. Dortmund müsste sich schon verdammt blöd anstellen um nicht zum dritten Mal in Folge Meister zu werden.

    0

  • Naja, das ist wohl übertrieben! Der BVB wird die letzte Saison auch nicht wiederholen können! Ein Selbstläufer so wie du es dahinstellst wird das auch für den großen BVB nicht lol
    Die sollen mal versuchen in der CL zu bestehen und dann schauen wir mal wie die mit der Belastung klar kommen usw.

    0

  • Ein Armutszeugnis sondersgleichen fuer den grossen, ruhmreichen FCB , dass man darauf baut, dass der BvB mit der CL Belastung nicht zurecht kommt und man dadurch leichteres Spiel zum Titel hat !
    Tempora mutantur.

  • Natürlich baut man nicht darauf, aber es ist nunmal zweifelsohne eine Mehrbelastung und ja, das kann am Ende auch eine Meisterschaft entscheiden oder bist du da anderer Meinung ??

    0