Mario Gomez

  • Natürlich kann man das, aus rein sportlicher Sicht, nicht gutheissen. "Politische/diplomatische" Zwänge muss man eben auch mit einfliessen lassen. Aber man braucht auch nicht so zu tun, als hätte JH diese Kacke erfunden und der einzige Anwänder dieser Kacke sei. Das war auch das Einzige, worauf ich hinweisen wollte.

    0

  • flanke von gomez: musste ich nicht lange überlegen, war glaub in nem cl-spiel, auswärts, gegen haifa oder so. also er kann es durchaus, aber nachdem ribery und robben auch immer auf den außen rumturnen, zwingt das gomez eben auch mehr in die mitte. gegen den vfb war robben nicht dabei, hat die sache schon mal flexibler für die anderen gemacht. ähnlich wie letztes jahr in der vorrunde ohne robben, das hat man auch anderen fussball gesehen. aber macht ja nix

    0

  • Mario M. hat die Schwächen Mario G. offen gelegt, aber das haben schon viele schon vor lange Zeit offen gelegt, dass Gomez zu statisch ist und spielerisch nicht kombinationsfreudig ist. Besonders krass wird seine Lage, wenn Kroos als 10 in der Mitte und Robben rechts statisch spielen, dann haben wir berühmtes FCB-Mikado:)). Gomez muss sich Einiges im Kopf verarbeiten und wir sollen als Team, wenn Gomez auf dem Feld ist, auch mal sich zurück ziehen, damit Gomez mehr Bälle in den Lauf bekommt. Übrigens auch Müller, Robben und Ribery lieben solche Pässe. Dafür muss man durch den Rückzug erst den Raum schaffen. Danach kann man wieder pressen und dann wieder sich zurück ziehen. Gomez muss flexibler werden, viel flexibler. Und er soll mehr individuell mit Ball trainieren, bessere Ballannahme würde ich mehr Zeit für die Übersicht des Feldes und der Position seiner Partner verschaffen.

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • na ja... gibt auch gegenbeispiele, nech?...


    klopp setzt den barrios auf die bank und lässt lewandowski spielen...
    kostete immerhin über 4 millionen euro und war für den bvb ein toptransfer...
    pech gehabt, wenn ein anderer besser passt...


    guardiola setzt ibrahimovic auf die bank bzw. gibt ihn wieder ab...
    war ebenfalls ein hochdotierter toptransfer...
    pech gehabt, wenn er nicht in die spielphilosophie passt...


    was haben allerdings beide vereine gemeinsam?...
    richtig... der gesamte verein steht hinter den entscheidungen des trainers...


    sowas kennen wir hier natürlich nicht und darum wird der käse gerne mit "politik" oder "diplomatie" schöngeredet...
    du magst ja vom prinzip recht haben, aber das gilt im übrigen vor allem für vereine, wo der oberste boss das sagen hat und der trainer nur ein handlanger ist...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Solche Beispiele gibt es in jedem Verein. Es ist schon überall vorgekommen, dass ein weniger bekannter Spieler einen etablierten Spieler überholt und aus der Mannschaft kickt - auch bei ben Bayern. Mit der Zeit setzt sich die Qualität letztendlich meistens doch durch - und das ist auch gut so. Aber im Zweisfelsfall (bei zwei Spielern auf gleichen sportlichen Niveau) entscheidet man sich doch immer für die einfachere Lösung. Eine Lösung die weniger Probleme mit sich zieht.



    In Barcelona gibt es aber auch ein anderes Beispiel:


    Ein Messi, selbst wenn man 6:0 führt, wird nie ausgewechselt... jeder Andere, aber nicht Messi. Bei ihm zählt keine Rotation. Immerhin möchte der Junge auch persönliche Ziele erreichen... wie Torschützenkönig oder Weltfussballer. Gleiches gilt aber auch bei Real und Ronaldo. Selbst das ist eine Form von Politik und/oder Diplomatie gegenüber den Interessen eines Spielers und eigentlich gegen das Wohl eines funktionierenden Mannschaftsgeistes. Aber niemand wagt es auszusprechen.Bevor aber ein Messi aufmuckt.. dann doch lieber 5 oder 6 andere Spieler. Letzendlich auch eine Frage des Prestiges...



    .

    0

  • Das von wegen "gesamter" Verein, das funktioniert doch auch nur im Erfolg.
    Der Holländer hat es doch vorgemacht.Da hat sich auch keiner daran gestört, dass er zuerst Lucio abgesägt hat und dann Gomez in der RR auf die Bank verfrachtete.Weil eben die Ergebnisse passten.



    Im Misserfolg darfst du noch nichtmal Lell absägen, ohne dass es Komplikationen gibt.


    Lass Pep in dem Jahr etwas weniger erfolgreich sein, dann hauen sie ihm entweder die Ibra-Verpflichtung oder wahlweise die Ibra-Abschiebung aber dermaßen um die Ohren!


    Und genauso ist es jetzt mit Jupp. Entscheidet er sich mittelfristig für MM, dann wird das keinerlei Kommentar hervorrufen, wenn wir Erfolg haben.
    Genausowenig wie es kommentiert wird, wenn er sich für Gomez entscheidet.


    Entscheidet er sich "falsch"; sprich wir haben keinen Erfolg, dann wird er jede Entscheidung um die Ohren bekommen. Das hat überhaupt nichts mit besonderer Unterstützung oder fehlender Unterstützung durch den Verein zu tun!

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Ich hoffe du hast selber gemerkt wie bescheuert deine Aussage ist.....


    gegen Gladbach und Dortmund hat man 1 Tor in 4 Spielen geschossen.
    Das lag ausschließlich an Gomez :D :D :D
    Gegen Schalke hat man jeweils 2:0 gewonnen einmal mit und einmal ohne Gomez.


    Gegenbeispiele gibt es zu genüge.
    3:0 gg Lauter 3x Gomez
    4:0 gg Nürnberg 2x Gomez 1 Vorlage
    2:1 Stuggrat 2x Gomez
    2:1 Augsburg 2x Gomez
    und oft hat er in der Liga das 1:0 gemacht.


    Gomez hat in der Cl das Spiel alleine gg ManCity und Neapel gewonnen.
    In der 90 Minute gg Real hat er das 2:1 gemacht und im Rückspiel das 2:1 aufgelegt.


    Dann erinnere ich noch an Portugal und Holland bei der EM...Soviel dazu er trifft nur gegen kleine :D

    0

  • wenn du Robben meinst, dann sag bitte auch Robben! Das andere ist respektlos und frag bitte nicht warum, wenn du das nicht selbst erkennst.

    0

  • Macht es aber auch nicht besser, wenn du die Anti-Gomez-Thesen durch deine eigenen Anti-Robben-Thesen entkräften möchtest.
    Man könnte auch meinen, dass der von dir wenig geschätzte Holländer auch ohne Gomez besser spielt. Da gibt es auch Thesen und vor allem Spiele in der Vergangenheit, die das bestätigen würden.
    Da klappten gar Rochaden. Wie man es will, jeder kann seine eigene Meinung irgendwie "belegen".

    0

  • jaja ich weiß, der ist natürlich ganz von alleine gegangen, weil er die Konkurrenz mit Badstuber und van Buyten gescheut hat und den Winter so kalt fand...
    Klar.
    Zu Inter Mailand...

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Lucio ist gegangen BEVOR Van Gaal hier seine Arbeit aufnahm und selbst Uli hat bestätigt, dass es bei Lucio nur ums Geld ging und Uli ist wahrlich alles andere als ein Freund von Van Gaal....

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Bei Lucio ging es auch um die Vertragslänge. Ihm wurde vom FCB ein neuer Vertrag angeboten, der war ihm allerdings nicht lang genug. Lucio hätte bleiben können, sogar mit neuem Vertrag.
    Wollte er aber nicht. Ich vermute, er blieb auch deswegen nicht, weil van Gaal den Konkurrenzkampf ausrufen wollte.


    Das war eine weise Entscheidung von van Gaal und heute bin ich froh einen Badstuber in der IV zu haben. Eigengewächs, top und taktisch diszipliniert.

    0

  • Lassen wir das Thema einfach.
    Wenn mir einer erzählen will, dass Lucio plötzlich vom ein auf den anderen Tag gehen will und das nix mit einem neuen Trainer zu tun hat, der kurz später in einem Interview erklärt, warum er genau mit diesem Spieler nix anfangen kann,....


    Bitte.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Mach doch sowas nicht, sowas kann bestimmt ganz schnell krankhaft werden ;-)


    Ich weiß nicht mehr, wo es war, ich glaube im ZDF. Da analysierte er ein Spiel der Brasilianer und erläuterte, warum er mit Lucio nix anfangen kann (kein Zitat, nur sinngemäß) weil dieser zu disziplinlos agierte. Da entstand u.a. eine Großchance, weil Lucio mal wieder nach vorne unterwegs war und den Ball verlor.


    Danach gab es hier auch darum eine Diskussion, weil eben einige (mich eingeschlossen) sagten, dass ein Toptrainer (für den ich ihn damals noch hielt) einem Spieler sowas austreiben können sollte, OH hat's ja auch hinbekommen.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Da bin ich ja beruhigt ;-)


    In einer Sci-Fi-Serie würde man jetzt dein Blut untersuchen, damit man für riel vllt ein Heilmittel findet ;-)

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life