Mario Gomez

  • Gomez steht vorne rum.
    Das ist richtig. er steht-und oft sich im Weg.
    Ohne die genialen Zupässe wäre er im Pokal nicht so erfolgreich.
    Was immer wieder vergessen wird- wo war der Herr Gomez, als man ihn am meisten brauchte im vergangenen CL Saison Finale? Gar nicht vorhanden-nicht einen richtigen Ball verwertet.
    Es ist nur Augenwischerei- zufällig mal 3 Tore innerhalb von 6min.


    Nichts gegen Mensch Gomez- er hat ja jetzt einen guten Marktwert damit eingespielt.

    0

  • Das Kreuzen und permanente rochieren ist eben verdammt wichtig. Ein klassischer MS bewegt sich logischerweise mehr im 16er. Wir müssen ständig gegen tiefstehende oder pressende Gegner spielen. Wenn man nur mit einer echten Sturmspitze agiert, dann braucht man vorne Bewegung, sonst lässt sich das relativ leicht verteidigen.


    Naja, ich bin durchaus dafür, dass man unterschiedliche Stürmertypen im Kader hat. Hier sind wir wohl einer Meinung. Diese Diskussion ist auch ziemlich müßig. Langsam sollten Stärken und Schwächen von MG bekannt sein.

    0

  • Stimme dir voll und ganz zu, was hat ein Stürmer auch vorne zu suchen ? Ich würde ihn auch lieber als Absicherung hinter Neuer sehen. Die Frechheit als zentrale Sturmspitze auf Zuspiele und Pässe der Teamkollegen zu hoffen schlägt dem Fass natürlich den Boden aus. Wenn man pro Saison ( ohne Verletzung ) bei mehreren Vereinen mindestens 20 Tore schiesst und dabei schon den ein oder anderen Doppelpack/Hattrick erzielt hat ist natürlich alles andere Augenwischerei.
    Mein Vorschlag an dich, die 4 Klasse beenden sich in Rächtsschreipunk verbessern und evtl mehr in Richtung Handball gehen denn mit Fußball hast du es nicht wirklich ;-)

    0

  • Total überbewertet. ;-)


    Aber eine Sache will ich aufgreifen. Die Sache mit den unterschiedlichen Spielertypen und das man sie braucht. Ja und nein. Ich mein, es kommt ja auch drauf an, wie oft man in der Saison so einen Stürmertyp ala Gomez braucht. Wie oft spielen wir gegen solche Gegner, 5-6 mal wenn es hoch kommt? Wir sind wieder ein FCB, bei dem der Gegner sich immer hinten reinstellt und doch hofft, nicht zuviele Tore zu bekommen. Nur bei den großen Brocken sieht es da anders aus. Und unter Pep wird sich das System bestimmt nicht zugunsten von Gomez wenden...


    Aber sonst, lustiger Thread. :)

  • Nur mal eine ketzerische Frage: Macht ihr wenigsten den Kotau ihr Gomez-Basher und Alibi-Fussball-Experten, wenn Gomez, der doch so gar nicht in das Barca-System passen soll, tatsächlich zu Barca wechseln sollte. Ich wäre dann dankbar, wenn einige Möchtegern-Fussball Experten ihre Nase in ihren Sesselpubs drücken könnten. Selten so einen Schwachsinn über die Nicht-Qualitäten von Gomez gelesen. Tut mir leid, da können die Mods auch nicht verlangen, dass man hier nicht die Wahrheit schreiben darf. Was Dreydel hier für einen Quatsch von sich gibt, und dabei sogar noch Anhänger findet - Sowohl hier im Forum, als auch bei den Millionen von Bundestrainern in diesem Land, zeigt doch, dass selbst die einfachste Regel im Fussball noch immer erklärt werden muss: Das Runde gehört ins Eckige! und: Es gibt wenige, die das so gut können, wie Gomez. Barca kann sich auf ihn freuen! Ein Treppenwitz, wenn dieses Gerücht sich bewahrheitet. Dann möchte ich aber Argumente hören, warum Barca weniger Ahnung hat, als die Masse hier im Forum! Ich Lach mir einen Ast, wenn Gomez am Ende bei Barca landet und dort 40 Tore pro Saison schießt.

    0

  • Die Leute die sich zu 100 % mit dem Fussball beschäftigen, ihn analysieren und immer wieder neue Erkenntnisse sammlen und stets ihr Bild up to date halten lehnen sich entspannt zurück, blicken kurz auf die Tabelle, auf die Ergebnisse im Pokal, das Erreichen der HF´s in der CL und wissen warum das dieses Jahr so ist.


    Danke fürs Lesen und Ende der Durchsage :D

  • Die findest Du seltener, aber schau mal ob Du paar Szenen findest, in denen Gomez den ballführenden Spieler den Ball von Hinten klaut......


    Gibt dem anderen Mario auch mal ein entscheidendes Spiel, mal sehen ob er das nicht auch bringen kann, wenn es mal nicht gegen Hoffenheim geht.....


    Gegen Barca werden wir es ja sehen......

    0

  • Nochmal für beide Parteien:


    Das was Gomez kann, kann er wie kein anderer, leider ist das für eine um ihn rum sehr spielstarke Mannschaft nur dann gewinnbringend wenn der Gegner


    a) mitspielt


    oder


    b) der Gegner aufmachen muss.





    Der Rest ist einfach nur Brechstange, Ball rein und Gomez kommt mit seiner unheimlichen Physis daher.

  • Was schreibe ich denn für einen Quatsch? Ich habe am Dienstag meine Einschätzung abgegeben, wenn dir das nicht passt, dann ignorier sie einfach. Aber erspare dir und uns die Anmaßung andere anzublaffen, wenn du selbst nichts anderes beizusteuern hast als Spekulationen und deine Meinung. Das macht dich nicht schlechter oder besser als alle anderen hier. Vorallem aber solltest du bei deinem wütentenden Protestpost registrieren, dass viele, inklusive mir, Gomez für einen guten Fußballer halten. Der aber nicht 100% in unser Spiel passt. Warum ist das Hass? Warum ist das bashen?


    Wenn Gomez zu Barca wechseln sollte, dann würde ich in der Tat vom Stuhl fallen. Ich bin mir aber sicher, dass das nicht passiert. Italien, oder England, da sehe ich ihn in der kommenden Saison und wenn man sich die Kommentare der Beteiligten dazu anhört, kann man kaum an einem Abgang zweifeln. Keiner bekennt sich zu ihm, alles sind nur vage Statements, um Zeit zu gewinnen. Gomez wird schon aus Eigeninteresse den Klub verlassen. Nicht, weil wir ihn kritisieren, sondern weil unsere Führung schon im letzten Sommer das Vertrauen und die Überzeugung verloren hat, dass Gomez hier eine Zukunft hat.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • aha... welcher stürmer macht denn tore, wenn die zuspiele mist sind?...


    der pass von robben auf mandzukic war auch hervorragend gespielt, sonst macht mandzukic den wohl auch nicht rein, oder?...


    völlig sinnfreie aussage von dir, sorry...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Mensch sam. Hast du das immer noch nicht kapiert?


    NUR Gomez ist auf gute Zuspiele angewiesen. ALLE ANDEREN STÜRMER erarbeiten sich alle ihre Tore ganz von alleine.


    Und bei den tollen Zuspielen die Gomez hier bekommt würde auch ein Kreisklassenstürmer mindestens genausoviele Tore machen und dabei noch besser nach hinten arbeiten und wäre fürs Kombinationsspiel besser geeignet als Gomez...



    Man kann sich ja gerne einen anderen Stürmertyp als Gomez wünschen. Finde ich vollkommen nachvollziehbar, aber das Gomez hier von manchen so in die Pfanne gehauen wird ist einfach nur lächerlich und respektlos gegenüber den Leistungen von Gomez.

    0

  • Ich finde auch, dass die schwarz-weiß Malerei endlich mal aufhören muss, wenn es um Gomez geht.


    Weder ist er der komplett lauffaule Heini der nur vorne drin steht und ab und an mal seinen Fuß reinhält, wenn es gilt ein Tor zu machen, zu dem ihn die eine Seite macht, noch ist er, nur weil er drei Tore gegen schwache WOBler macht als das Spiel schon gelaufen war, der MESSIAS, zu dem ihn die andere Seite macht.


    Die Wahrheit liegt, wie so oft, irgendwo dazwischen ... wenn JH sich entschließen sollte, Gomez gegen Barca von Beginn an zu bringen, dann bin ich der letzte, der sich nicht 'nen Ast freuen würde, wenn er tatsächlich ein gutes Spiel abliefert und hoffentlich dann auch trifft.


    Das ändert dennoch nichts an meiner Meinung, dass im Allgemeinem die Verpflichtung von Gomez durch UH einfach eine Schnappsidee war, da Gomez nicht in unser System, oder im Umkehrschluß unser System nicht wirklich zu Gomez passt.


    Da kann aber Gomez nichts für, das muss sich allerhöchstens ein UH vorwerfen lassen!

    #FCB2020: happy anniversary & 120 years of passion! <3

  • Das sehe ich nicht ganz so.


    Als Gomez verpflichtet wurde war der Plan noch ein 4-4-2 mit Doppel6 und starken Flügeln zu spielen.


    In das System hätte Gomez wurderbar gepasst.


    Das Problem war, dass dann van Gaal geholt wurde. Der hat aber eben nicht dieses System spielen lassen.


    Van Gaal hat es erst mit Raute probiert. Das hätte auch noch zu Gomez gepasst, aber für Ribery gab es da keine richtige Position.
    Dann, nachem man Robben geholt hat, hat van Gaal auf das 4-2-3-1. In das System passen Ribery und Robben natürlich gut, Gomez dagegen eher nicht.



    Man hätte damals also entweder einen Trainer holen müssen, der das von der Kaderpolitik her passende 4-4-2 mit D6 und offensiven Flügeln spielen lässt, oder, wenn man van Gaal holt, eben einen Stürmer holen müsse, der in dessen bevorzugtes System passt.



    Beide Verpflichtungen, Gomez und van Gaal, waren grundsätzlich durchaus passend. Nur hat eben die eine Verpflichtung (van Gaal) dafür gesorgt, dass die andere (Gomez) nicht mehr wirklich gepasst hat. Das ist jetzt keine Kritik an van Gaal, sondern an den Verantwortlichen.



    Entweder holt man einen Trainer, dessen Spielsystem zum Kader passt, oder man muss den Kader entsprechend an das neue System anpassen.


    Dummerweise hat man einen Trainer geholt, der ein anderes System spielen will, aber der Toptransfer des Jahres war auf das alte System ausgerichtet.

    0

  • Hat van Gaal ja dann auch deutlich verlauten lassen, dass Gomez nicht sein Transfer war. Aber Gomez hat sich trotzdem bei ihm durchgesetzt.

    0