Toni Kroos

  • Stammte von dir nicht mal der Satz " das braucht man nicht belegen, das ist Allgemeinwissen". Sehe ich in diesem Fall genauso, ist allgemein bekannt. Ergo braucht es dafür auch keine beweise.

    0

  • Woran erinnert mich das bloß?


    These:
    Alle XXXXXXXXXXXX sind Schweine.
    Frage: Warum?
    Antwort: Ist allgemein bekannt - ergo braucht es dafür auch keine Beweise.


    Ein bisschen mehr Nivea wäre wohl angebracht lieber thorsten.
    Deine Beiträge sind ansonsten durchaus lesbar und lesenswert, aber bei TK scheinen einige irgendwas gegessen zu haben, das verhindert sich objektiv mit dem Thema zu befassen.

    0

  • Eben.


    Wir verlieren einen ZM, der noch die besten Jahre vor sich haben sollte und perfekt ins Pep-System passt. Man kann es nur wiederholen, der Verein hat sich bewusst für Guardiola entschieden und der lässt eben keinen dynamischen Umschaltfußball spielen (was gegen tiefstehende Gegner auch schwierig ist). In Deutschland scheint man generell den Wert solcher Spieler zu unterschätzen. Oder wieso will ihn Real Madrid haben, wenn er doch so undynamisch ist? Das ergibt doch keinen Sinn.

    0

  • Sehe ich anders.


    Gegen Barca konnten wir auch komplett auf das schnelle Umschaltspiel setzen. Die Katalanen wollten das Spiel machen, da kann auch Tommie als HS spielen. Im Finale hatten wir überhaupt keinen Zugriff im Zentrum. Müller wurde vom BVB wie immer aus dem Spiel genommen, wenn er in der Mitte gespielt hat. Lediglich Neuer hat uns im Spiel gehalten. Schau dir mal das Pokal-Halbfinale gegen den BVB mit Kroos an, wir hatten sie total im Griff.

    0

  • Wenn man umkrempeln will, kann man das natürlich tun. Wer aber einen wichtigen Stammspieler wie Kroos ziehen lässt, der muss sich schon darüber klar sein, dass es eine Illusion ist, dass man den Weggang einfach so verschmerzen kann. Gerade die letzte Saison hat gezeigt, dass wir im offensiven Mittelfeld nicht so überbesetzt sind, wenn der ein oder andere mal verletzungsbedingt ausfällt. Ganz abgesehen davon, dass Kroos durch seine Spielverlagerungen gerade gegen defensive Gegner oft eine entscheidende Rolle zukam. Wenn die Bayernverantwortlichen der Meinung waren, dass Kroos nicht in das oberste Gehaltsgefüge gehöre, dann bin ich jetzt mal gespannt, wen man verpflichten will, der dann eine annähern gleiche Qualität im Passspiel liefert wie Kroos und das für weniger Geld macht. Jedenfalls müssen wir jetzt aufpassen, dass wir den Kader nicht gerade in einer Nach - WM - Saison schwächen. Unsere Gegner heissen nach wie vor Real, ManCity, ManU etc., die ihre Kader auch diese Saison wieder qualitativ weiter aufrüsten. Einfach nur auf Kroos verzichten, geht nicht, da müssen Alternativen her. Auch kann ich nicht ganz nachvollziehen, warum man Kroos für so eine relativ geringe Transfersumme ziehen lässt. Dass man bei Mandzukic einen Preisnachlass akzeptieren musste, war klar, da jeder wusste, dass wir den Vertrag nicht fortsetzen wollten. Aber bei Kroos hätte ich da doch etwas mehr gepokert und wäre erst mal nicht unter 30 Mille gegangen, jedenfalls nicht, wenn ich ihn gerne gehalten hätte. Insgesamt also eher eine Position des FCB, die sein Weggehen unterstützt, statt ihn zu halten. Wie gesagt, kann man machen, aber jetzt will ich dann alternative Verpflichtungen sehen, die den Kader für die nächte Saison verstärken, sonst wird dieser Transfer ein Eigentor.

    0

  • Die Motivation von Kroos für einen Wechsel zu Madrid würde mich auch mal interessieren. Mehr Geld als beim FCB wird er wohl verdienen. Allerdings wird es bei Real mit Sicherheit auch eine Reihe Spieler geben, die mehr verdienen als Kroos. Also höchste "Wertschätzung" wird er dort dann wohl auch nicht erhalten. Bei Pep war er Stammspieler, ob er das im gut besetzten Mittelfeldkader bei Real sein wird, wird er erst mal sehen müssen. Da sind schon andere sehr gute Spieler gescheitert und haben sich schnell auf der Ersatzbank wiedergefunden. Also wenn ich Kroos wäre und nicht nur meinen Gehaltsscheck hätte erhöhen wollen, dann wäre ich wohl eher zu einem Verein gewechselt wie ManU, wo ich auf einen festen Stammplatz hätte setzen können. Aber der liebe Toni wird schon sehen, ob dieser Wechsel letztlich nicht doch nur kurzfristig seinem Bankkonto nutzt und sportlich eher ein Flop ist.

    0

  • Das ist gar nicht der Punkt, um den es geht.
    Die ursprüngliche Behauptung war gerade umgekehrt, dass das Ende der Triple-Saison gezeigt hätte, dass wir ohne Kroos besser spielen.


    Daraufhin hat aurelion geschrieben, dass wir mit Kroos z.B. gegen Dortmund besser ausgesehen haben, als im Finale der CL. Es ging darum zu zeigen, dass wir von Kroos' Ausfall nicht so offensichtlich profitiert haben, wie hier manche nicht müde werden zu behaupten.

    0

  • Also wenn ich Kroos wäre und es mir nicht nur um Geld sondern vor allem um persönlichen sportlichen Erfolg ginge, dann würde ich mir einen Verein suchen, bei dem ich mich einer sportlichen Herausforderung stellen muss.
    Das macht Kroos. Wenn er sich durchsetzt, wird ihn das nochmal ein ganzes Stück stärker machen.
    Ist doch eher lobenswert, wenn er sich dieser Herausforderung stellt.
    Wenn er dann scheitert, mein Gott, dann ist es halt so. Dann hat er's zumindest probiert.
    Und stark genug, dass er realistische Chancen hat sich durchzusetzen, ist er allemal.

    0

  • Kroos hat jetzt 5 Saisons in der Bundesliga hinter sich (volle Saisons mit viel Spielzeit). Die beste davon war in Leverkusen, also würd ich nicht drauf hoffen dass da noch so viel mehr kommt als bisher. Er wirkt hier oft gehemmt, mal ein gutes Spiel und dann wieder ein paar Spiele lustlosigkeit. Bei Bayern ist ihm der richtige Durchbruch, den er durch sein Potential wohl im Rahmen des möglichen sieht, nicht wirklich gelungen. Und wenn er meint das geht wo anders besser, dann ist das doch total ok. Kroos in Leverkusen war eine Waffe, torgefährlich, hat tödliche Pässe gespielt, etc. Das war mir bei Bayern zu selten der Fall, woran das liegt weiß ich nicht, das Potential ist ja da. Aber wenn er es hier nicht entfalten kann sind beide Seiten gut beraten, im Sinne des Spieler zu handeln und ihn ziehen zu lassen.
    Und selbst wenn er dann bei real oder Sonst wo tatsächlich ne Riesennummer wird, trauere ich ihm nicht nach, weil ich meine, dass das hier nicht möglich ist, warum auch immer.
    Der Typ Kroos ist mir an sich ehrlich gesagt eigentlich auch recht sympathisch, wie er bei Interviews rüber kommt, auch wenn ich über den Spieler manchmal wirklich fluche :P

    0

  • mE stimmt das nicht.
    Ich weiß ja nicht, wieviele Spiele du von LEV gesehen hast, die paar, die ich damals komplett sah, waren zwar gut von Kroos, aber auch nichts außergewöhnliches. Er stach dort hauptsächlich durch seine Qualitäten bei Standards und bei Schüssen in Tornähe heraus.


    Genau das, was ihn dann auch in der 2. JH-Saison bei uns stark machte. ME war das seine beste Saison und das war dann auch durchaus der Durchbruch für ihn.


    Aber in der Rolle, die er unter Pep spielt, ist er mE relativ einfach ersetzbar.
    In der Mitte parken, Ball annehmen und nach außen schaufeln, abwarten, bis der nächste Ball kommt. Das macht er wunderbar, alles ok, aber das traue ich einem Hojbjerg oder Thiago oder so (wenn es intern sein soll) oder ganz, ganz vielen anderen Spielern durchaus auch zu.


    ME ist und bleibt seine Rolle die 10. Dort ist er näher am Tor, dort kann er seine großen Stärken im Torabschluss deutlich besser zur Geltung bringen, dort ist seine Ballbehauptung auf engstem Raum auch immer gefragt und dort kann er seine überragende Übersicht und Passgenauigkeit dann auch in Torgefahr ummünzen.
    Dort kommt er dann auch mal am Mann vorbei, weil die Gegner seine Schussfinten respektieren müssen und er dann mit dem "schwächeren" Fuß (wobei Kroos fast perfekt beidfüßig ist) genauso präzise und gut abschließen kann.


    Da ihn Pep aber auf der 8 sieht, ist es gut, dass man ihn abgibt. Denn auf der 8 ist Kroos nur ein durchschnittlicher Spieler, der problemlos durch X Spieler ersetzt werden kann, die alle entweder jetzt schon besser sind oder es bald werden.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Hoert denn dieses Gebashe in diesem thread niemals auf ?
    Die TK Gegner sollten sich eine gute Flasche aufmachen und ruhe geben. Ihr Flehen wurde erhoert.
    Die Graupe Kroos wechselt endlich zu einem unbedeutenden Pamperles-verein, der noch nie etwas gewonnen hat und auch sonst in der Vergangenheit nur Graupen verpflichtet, und der FCB ist von ihm befreit. Nun steht einer beispielslosen Reihe von Erfolgen nichts mehr im Wege, die einzig und allein TK bisher verhindert hat.
    Lol.
    Der Junge ist de facto eh schon weg und dann sollte man meinen, dass diese Gruppe von Fans endlich zufrieden ist.
    Aus meiner Sicht kann der thread eigentlich schon zugemacht werden und das waere das Beste an diesem bevorstehenden Wechsel.


    Mal sehen , wer fuer diese Fans der naechste Suendenbock sein wird....

  • Ich wüsste bis auf Xavi eben keinen Spieler, der diese Pässe aus dem Stand in der Präzision drauf hätte, den Ball auch unter Druck nahezu mühelos behaupten kann, und, wenn es angebracht ist, das Spiel eben durch Rück- und Seitwärtspässe beruhigen kann, um das Pressing des Gegners wirkungslos zu machen (übrigens etwas, das Schweinsteiger gegen Frankreich sehr gut gemacht hat, in meinen Augen sein größter Verdienst in diesem Spiel). Und vor allem das ist ein Punkt, den ich von Thiago so noch nicht gesehen habe, aber dafür hat er auch noch zu wenig hier gespielt, und auch nicht gegen große Gegner.

  • Zumal dazu schon ein bisschen mehr gehört als den Ball zum Mitspieler zu schaufeln. Kroos spielt das halt in höchster Bedrängnis und lässt sich zur Not foulen, wenn es eng wird. Und er spielt halt auch Pässe, die gar nicht in seine Blickrichtung gehen, damit haben einige andere Herrschaften schon mal Probleme. Kroos spielt halt den 90-Grad-Pass sicher und verlagert damit das Spiel gerne mal unerwartet, wenn auch nicht immer nach vorne. Weiß nicht, warum man diese Fähigkeit so klein reden muss.

  • wir haben aber auch unlängst festgestellt, dass eine bestimmte spielerformation nicht das allheilmittel gegen jeden gegner ist...


    beispielsweise spielen wir gegen dortmund ( einen gegner, der uns die letzten jahr ziemlich zugesetzt hat und wo wir gerne mehr siege einfahren würden ), mit einem kroos, weitaus effektiver, als ohne ihn...
    gibt auch andere mannschaften, die häufig pressen und das pressing im allgemeinen wird und da bin ich mir recht sicher, zunehmen...


    ist also sportlicher quatsch, einen seiner besten pressingresistentesten spieler abzugeben...


    aber mal abgesehen davon... wenn es tatsächlich so gut ist, immer wieder für frischen wind in einer mannschaft zu sorgen und kroos somit langsam mal durch ist und weg kann ( dafür gab´s ja immerhin 8 guads bislang! :) ), frage ich mich ernsthaft, warum dieses argument bei schweinsteiger irgendwie außer acht gelassen wird...
    da findet man ziemlich wenig drüber...


    der ist dazu noch einige jahre länger hier, als kroos und wird bzw. muss scheinbar von jedem trainer irgendwie eingebaut werden... das hindert also weniger an der "frische" eines kaders, im gegensatz zu kroos?... kurios...


    ergo... am ende wird sich nicht nur real madrid freuen, sondern auch der bvb... :)

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Kroos sollte vllt. mal das Hojbjerg Interview lesen und sich an seine Anfangszeit bei Bayern zurück erinnern!
    Ich hab das Gefühl, dass er irgendwie einen Höhenflug hat und aufpassen muss, dass er nicht irgendwann mal sehr hart landet.


    Sicherlich ist er am Ball kein schlechter Spieler, aber auch kein Spieler der Spiele entscheidet.
    Und ich bin mir sicher, dass es uns nicht schadet, wenn er sonst wohin wechseln würde!