Toni Kroos

  • Genau so sehe ich das auch. Der Verein zieht ein Angebot zurück, welches der böse, abtrünnige Spieler nie angenommen hat - nach dem Motto "ich gebe dir tausend Euro für dein Auto". "Der Klaus gibt mir aber zehntausend Euro". Ok, dann ziehe ich mein Angebot zurück" Wirst schon sehen was du davon hast, du Bürschl, du ;-)

    4

  • Und das ist genau das, was oft kritisiert wird. Thiago bspw. geht sehr oft an 1-2 Spielern vorbei und hat dann richtig schöne Freiräume. Kroos hat nicht die Dynamik, wichtige (!) offensive Zweikämpfe zu gewinnen.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Nein. Beim Auto ist das eine kurzfristige Sache.


    Bei Vertragsverhandlungen bei Spielern ist das eher so wie bei einem Hauskauf. Du kannst mal 180.000 € anbieten, weil du die nächsten Jahre mal ein Haus kaufen möchtest. Der Verkäufer sagt "Nein, ich will mindestens 205.000 € haben" und du sagst: "Gut, das Angebot steht noch. Nehmen Sie sich Zeit. Vielleicht überlegen Sie es sich ja anders."
    Dann steht das Angebot eben noch. Das sagt man doch. Wozu gibt es den Ausdruck, dass ein Angebot noch steht? Auch, wenn jemand ablehnt. Ist das wirklich so schwierig zu verstehen?


    Und hier hat der FCB den Schlussstrich gezogen. "Wir haben kein Interesse mehr. Das Angebot wird zurückgezogen und gilt nicht mehr."

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Klar, das ist auch manchmal eine Schwäche. Genauso oft ist es aber auch eine Stärke, weil sicherer und in der Regel doch schneller.


    Ist aber nicht der Punkt, denn es wurde Kroos ja vorgeworfen, seine Schwäche wäre den Ball zu lange zu halten. Das stimmt nicht.

    0

  • wenn die letzten berichte stimmen, dass kroos, sein berater, tante trude, oder wer auch immer, eine summe über 10 millionen gefordert hat, muss man im endeffekt sagen, dass sich niemand verzockt hat...


    kroos wusste bereits, dass er das geld wohl woanders bekommt, also wird dieses gehaltsangebot bei seinem derzeitigen arbeitgeber vorgelegt, damit wir quasi noch das heft des handelns in der hand haben...
    ist ja grundsätzlich nicht verwerflich, denn das würde wohl fast jeder machen...


    wieso sollte ich woanders ein höheres angebot vorliegen haben und beim aktuellen arbeitgeber für weitaus weniger unterschreiben?...


    zumal kroos bei uns auch nunmal nicht den stellenwert, wie beispielsweise schweinsteiger, müller & co. haben...
    folglich ist seine bindung nicht so stark und demnach lotet er das beste für sich aus...
    grundsätzlich nicht verwerflich und unser verein hat einfach entschieden, dass er dieses gehalt nicht bekommt, was ich dann im endeffekt auch in ordnung finde...
    man kann ja nicht bei götze jammern und hier jetzt größenwahnsinnig werden...


    immer mit der voraussetzung natürlich, dass der artikel der tz auch wirklich sehr nahe an der wahrheit liegt...


    ist zwar schade, aber dann ist es eben so...


    ich hoffe dann nur, dass man dann evt. bei real mal was mit di maria dealen kann, bevor es darum geht, bei kroos 5 millionen mehr rauszuquetschen...
    den würde ich durchaus gerne bei uns sehen und seine auftritte bei der bisherigen wm haben mich von dieser denkweise auch nicht abrücken lassen, eher im gegenteil...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Das ist ja auch das gute Recht des Vereins.
    Es ist aber schlechter Stil, wenn so eine Nachricht eine Woche vor Ende der WM durchdringt, wenn sich bisher alle Verhandlungspartner daran gehalten haben, bis zum Ende der WM nichts dazu zu sagen.

    0

  • Aber Vertragsverhandlungen sind eben etwas elementar rechtliches. Die Frage ob ein Vertrag wirksam zu Stande kommt oder nicht ist eine rein rechtliche Frage.


    Und da ist deine Argumentation schlicht falsch. Nach deutschem Recht ist es so, dass ein Angebot, das abgelehnt wird, automatisch erlischt. Es besteht gerade nicht weiter. Der Verein konnte das gleiche Angebot natürlich wiederholen, hat dann aber genaugenommen ein "neues" Angebot gemacht. Man hat dann jetzt vielleicht das "neue" Angebot zurückgezogen, das ursprüngliche wurde aber genaugenommen in der Tat von Kroos abgelehnt und ist damit erloschen.

    0

  • Von den theoretisch möglichen Spielern wären Isco und Di Maria die Spieler von Real, die ich mir hier sehr wünschen würde.
    Da Isco erst kürzlich gewechselt ist, kann man das aber wohl vergessen.


    Di Maria allerdings wäre eine sehr große Bereicherung. Soll man denen mit den 5 Mio. keine Steine in den Weg legen, aus Gründen des Steuervorteils das Geld gar nicht erst überweisen lassen, sondern direkt etwas draufpacken und her mit dem Spieler.
    Vielleicht steigen sie wirklich drauf ein. Falls Di Maria wechseln wollte natürlich. Das ist Grundvoraussetzung. Wenn der sagt, dass er sich so sehr wünscht, beim FCB zu spielen und sich Real dadurch Kroos von uns sofort krallen kann (könnten ja auch ablehnen), ist vielleicht etwas möglich.
    In so einem Fall verstehe ich es, wenn man sagt: Gut, 30 Mio. für Di Maria.



    Ich sehe da aber kaum eine Chance, dass das passiert. Di Maria hat einfach zu gut gespielt und sie müssten erst recht wieder Ersatz suchen.
    Die einzige Möglichkeit: Real spinnt mal wieder komplett, sucht sich neue Gesichter für viel Geld und krempelt unnötig den Kader um. Wäre nicht das erste Mal.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • DEINE Spielchen gehen mich nichts an. Stimmt! ;-) Wer ist Suppenhühnchen? Ich bin die Suppe Knorr. Sonst nix. psst

    4

  • Eben. Das ist aber keine rechtliche Geschichte, wenn sich Karl-Heinz-Rummenigge mit Kroos trifft.
    Darum haben sie ja (das ist Fakt!) nach der ersten Ablehnung öffentlich bekundet, dass das Angebot noch stünde!
    KHR geht dann in sein Büro, druckt einen neuen Vertrag mit neuem Datum aus, die notwendigen Unterschriften werden gesammelt und dann kann man Kroos den Vertrag nochmal schön hinlegen.


    Wahrscheinlich wird er ohnehin nie eine schriftliche Ausarbeitung des Vertrages gesehen haben.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Da stimme ich dir zu. Mich würde da allerdings, um es mal weiter zu führen, interessieren, wie und wo diese Aussagen zustande gekommen sind. Ich habe das nicht im Detail verfolgt.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Der Ausdruck, dass ein Angebot noch steht, ist wohl eher für denjenigen gedacht, dem dieses unterbreitet wurde, nämlich dann, wenn dieser sich Bedenkzeit erbeten, oder es eben abgelehnt hat. Aber wenn ich mit einem anderen Käufer über den doppelten Preis verhandele, interessiert mich dieses Angebot nicht mehr die Bohne, und empfände es als lächerlich, würde von demjenigen dauernd darauf hingewiesen, dass dieses Angebot noch besteht.
    Dann kann ich ja gleich jemandem 1000 Euro für sein Haus bieten, und ihm stündlich mitteilen, dass mein Angebot noch steht, an der Tatsache, dass er es jedes Mal ablehnen, und mich höchstens wegen Belästigung anzeigen wird, ändert das nix.

  • Naja. Er holt sich den Ball halt oft an Orten, wo er auch nicht mehr draus machen kann. Das machen aber andere auch. Das kannte man ja auch schon von Barca von vor 5 Jahren. Hauptsache, es wird gepasst.


    Thiago macht das auch. Bei Kroos ist es aber eben öfter. Das ist ja alles nicht erfunden von den Fans, sondern der Eindruck hat ja einen Hintergrund.


    Zum anderen nochmal: Thiago findet die gute Mischung zwischen Dribbling und Pass. Vor allem gegen Ende wurde das besser. Da hat er sich seltener verrant, aber immer noch oft mit Dribblings durchgesetzt. Und er spielt mit viel mehr Herz nach vorne. Schweinsteiger ja auch, mit Einschränkungen. Kroos ist zu sehr Verwalter. Den meisten Fans fehlte diese Dynamk schon die Saisons davor und wenn Kroos jetzt auch noch froh darüber ist, dass er nicht mehr auf der 10 ist, dann zeigt dass, dass er sich auch nie so entwickeln möchte.


    Er mach viel gutes für unser Spiel, aber genau auf seiner Position könnte bald jemand spielen, der das gewisse Etwas besser macht, das uns weiter nach vorne bringt.


    Martínez/Schweinsteiger + Müller war einer der Hauptgründe für die Vernichtung von Barca.
    Ersetze Müller durch Kroos und unser gesamtes Aufbauspiel ist komplett anders.
    Ersetze Martínez durch Kroos und wir gewinnen so viele Bäller weniger.
    Ersetze Schweinsteiger durch Kroos und wir verlieren einige Bälle weniger und reißen weniger nach vorne.
    Kroos ist genau der Spielertyp, der gegen uns damals 7:0 untergegangen ist.


    Ich möchte ihn für nichts beschuldigen. Aber ich bin mir sicher, dass uns hier eine Entwicklung gut tut bzw. zumindest nicht so eine Zerstörung des Gehaltsgefüges wert ist. Kroos ist nicht so viel wert wie Lahm und Müller.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Das ist für mich eben nicht richtig, sondern dass wir - so wie es Real oder auch 11/12 der BVB gegen uns nun gemacht hat - sie ausgekontert haben, nicht umsonst waren es glaube ich die einzigen beiden Spiele der gesamten Saison, in denen wir weniger Ballbesitz hatten, als der Gegner. Sicher kann man mit Kroos nicht so kontern, wie mit Müller in der Offensive, aber im Finale hätte er uns dafür wieder gut getan.

  • Machst du ja auch nicht. Du sagst als FCB: Wir bieten dir dies und das.
    Kroos: Nein, danke. Das ist mir zu wenig.
    FCB: Mehr werden wir dir nicht bieten. Überleg's dir.
    Kroos: Ich werde so nicht zustimmen. Ihr könnt nochmal nachdenken.
    ____________________________________________________________
    An die Öffentlichkeit: Verhandlungen im Sommer/nach der Saison
    ____________________________________________________________
    FCB: Dies und das bieten wir dir. Überleg's dir.
    Kroos: Ich lehne erneut ab. Ihr könnt nochmal nachdenken.
    ____________________________________________________________
    Kroos an die Öffentlichkeit: Ein Verbleib ist immer noch möglich. --> Verhandelt spästestens jetzt zeitgleich im Wissen des FCB mit anderen Vereinen
    ____________________________________________________________
    FCB: Wir ziehen unser Angebot zurück --> Kroos kann nicht mehr zustimmen. Zuvor hielt er es für noch möglich, weil man als FCB nie sagte, dass man das Angebot zurückzieht.



    Das ist etwas ganz anderes als der rechtliche Teil. Ich weiß, wie das rechtlich von statten geht.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Schon wahr, es ist aber genauso gut möglich, das derjenige zwar dann Dinge besser macht, in denen Kroos nicht so stark war, aber eben auch vieles schlechter, was eigentlich wichtig für unser Spiel wäre.

    0

  • Natürlich denke ich auch daran, aber ich finde, dass wir Kroos' Fähigkeiten nicht in dem Maße brauchen, dass er uns so viel wert wie Lahm und Müller sein kann. Genau deshalb ist es konsequent, auf ihn zu verzichten.
    Ich denke eben sogar, dass man mehr Positives als Negatives in Zukunft herausziehen wird.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016