Toni Kroos

  • Erstmal Danke an @brazzo für den heruasragenden Beitrag, eigentlich ein prima Schlusswort, wie es besser nicht sein könnte, und man den Thread unmittelbar danach hätte dicht machen müssen.:)


    Tja, unter Pep war er Stammspieler, und unter allen anderen Trainern davor auch, und Stammspieler verdienen im Schnitt nunmal in einer anderen Kategorie, als es Kroos bisher getan hat, und wohl auch mehr, als das, was der FCB geboten hat. Letztlich hat man mit dem Angebot, nachdem Hopfner dann auch noch schrieb, es würde nicht erhöht, dann auch klar gemacht, dass man nicht viel Wertschätzung für diesen Spieler empfindet. Aber nicht nur dadurch, sondern auch durch die Tatsache, dass mit allen möglichen Stamm-Spielern die Verträge zuvor verlängert worden sind, zu erhöhten Bezügen. Selbst Dante brauchte nur einmal rummeckern, und schon bekam er eine deftige Gehalts-Erhöhung. Bei all dem hat man Kroos außen vor gelassen, dass das dann auch nicht die große Dankbarkeit bei einem Spieler auslöst, und auch sein Entschluss reift, den Verein zu verlassen, ist doch einfach nur logisch.


    Ich habe aber noch einen dritten Kritik-Punkt: Pep wollte Kroos unbedingt halten, jedenfalls wäre es bei einem WK-Trainer wie ihm gänzlich unlogisch, dass er einen Bis-Zuletzt-Stamm-Spieler abgibt. Wenn der Vorstand nun Kroos gegen Peps Willen ziehen ließ, sammelt man da sicher keine Pluspunkte bei ihm, und es könnte passieren, dass auch er den Entschluss fasst, sich hier auf Sicht zu verabschieden, zumal er sein Wort als nicht genügend gewichtig oder wertgeschätzt empfinden könnte. Jedenfalls könnte ihm in den Sinn kommen, dass er bei vielen anderen Top-Vereinen da mehr zu sagen hätte. Und wenn er denn ginge, wäre ein Thiago wohl auch die meiste Zeit hier gewesen. Dann hätte man sich wirklich ein riesengroßes Eigentor geschossen.

  • Sorry, aber es ist nicht die Aufgabe eines Vorstandes das Gehatsgefüge in der Mannschaft zu sprengen um den Trainer glücklich zu machen!
    Wenn wir so anfangen landen wir schneller in den Miesen wie es uns lieb ist!
    So ein Wechsel ist manchmal eben nötig, lieber verdiene ich daran noch ein paar Euro bevor es wieder so kommt wie vor ein paar Jahren bei Ballack und der Spieler kostenlos wechselt!
    Ausserdem denke ich schon dass das Ganze mit Pep abgesprochen war, vielleicht hat er schon einen Ersatz im Kopf den bisher Niemand auf der Rechnung hatte?!?

    0

  • Und schon schreiben die Zeitungen: Kroos: "Reall Madrid ist viel größer als der FC Bayern"
    Wenn es tatsächlich von Toni gekommen sein sollte, kann man sich die Querelen mit den Bayernbossen vorstellen, Schade!:(

    0

  • Ob die Nationalmannschaft wusste, dass Lahma aufhört? Das würde die doch relativ innige Umarmung von Toni und Lahm erklären. ..

    - Der FCB ist nicht mein ganzes Leben, aber er macht mein Leben zu etwas Ganzem! -

  • was hat das eine mit dem anderen zu tun?
    real ist einfach noch eine stufe höher als der fcbayern. da gibts keine zwei meinungen.
    wenn unser vorstand damit ein problem hat, sollte man er ihn hinterfragen als kroos, der nur die wahrheit sagt

    "Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

  • Auch wenn Kroos Recht hat (denn Real ist ob man es wahrhaben will oder nicht tatsächlich immer noch clubtechnisch gesehen das Optimum) ist diese Aussage falls er sie dann so getätigt hat vollkommen überflüssig.


    Hört sich irgendwie nach verbalem Nachtreten an. 2 Tage nach dem Wechsel ist es nicht nötig so was direkt rauszuhauen. Kroos scheint gekränkt zu sein sonst hätte er das wohl nicht getan.

    0

  • Richtig, darüber sind wir ja alle sehr glücklich. Aber auch Robben war vorher bei zwei großen Vereinen (Chelsea und Real) aktiv. Wäre er bereits mit 21 Jahren zu uns gekommen, hätte alles gewonnen, dann hätte ihn ein Wechsel vllt. auch noch gereizt.

    0

  • Na, was soll er denn sagen warum er gewechselt ist?
    Weil er mehr Geld verdient um dann als geldgeiler Sack beschimpft zu werden?
    Weil er mit dem Trainer oder Vorstand nicht kann?
    Weil er beleidigt ist und nicht genug Wertschätzung bekommt?


    Die Aussage ist doch weiß Gott harmlos genug und zudem auch noch wahr. Aber wenn man was finden will, dann findet man was. Zudem bedankt er sich noch beim FC Bayern für die tolle Zeit - was wollt ihr denn mehr? Dass er Tränen vergießt und das FCB-Wappen küsst?

    0

  • Er hätte es beispielsweise wie folgt formulieren können: "Ich habe den nächsten bedeutenden Schritt in meiner Karriere gemacht und freue mich sehr auf meine Zukunft bei Real Madrid."


    Das hätte schon etwas moderater geklungen.


    Naja, was soll´s, er ist jetzt weg und ich wünsche ihm viel Erfolg dort.

    0

  • soll es tatsächlich schon gegeben haben, stell Dir mal vor. Aber das verlangt ja auch keiner!
    Er hat sich bei uns gut weiterentwickelt und was solls. Ich glaube auch nicht das er groß gegen unseren Verein nach treten wird, denn dass hätten wir nicht verdient. Man hat ihn immer fair behandelt und ihm auch ein Angebot unterbreitet, welches ihm aber nun mal nicht gereicht hat und somit trennen sich eben die Wege (hoffentlich) fair und sportlich. Ich wünsche ihm alles Gute in Spanien und das hier bald zu gemacht wird.

    Auf Geht's Ihr Roten!!
    http//koan-klopp.de

  • "real madrid steht eine stufe über dem FCB"


    so eine respektslose äußerung ist glaube ich ein novum innerhalb der letzten dekade beim FCB.


    man kann den neuen arbeitgeber auch loben, ohne den alten in relation zu stellen, so gebietet es der anstand und so macht es fast jeder andere.
    noch dazu, wenn man einen großen teil zum schändlichen 0:4 des letzten aufeinandertreffens durch laufverweigerung beigetragen hat.


    diese äußerung zeigt den wahren charakter von toni und warum er hier nicht unter allen umständen gehalten werden sollte.


    danke für nichts, das nächste mal wirst du an uns denken, wenn die Rote Bestie wieder in der stadt ist.


    CIAO!

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Könnte sein, dass das immer auch eine Frage der Vertragslaufzeit ist. Nein?
    Außerdem gibt es einen Unterschied ob einer sagt ich gehe zu Real Madird, bumm, oder ob es ein Wettbieten verschiedener Vereine gibt. Marktwirtschaft und so. Nein?

    Da kommt ihr nie drauf!

  • genau so sehe ich das auch!


    von seiner Einstellung und seiner Leistung her fällt mir sein Abschied ohnehin nicht allzu schwer - wenn ich an seine letzten Äußerungen denke, betrachte ich seinen "Abgang" mit 2 lachenden Augen und - es bestätigt sich genau das Bild, was ich über die Jahre hinweg von ihm gewonnen habe.


    Tschüssikowski, Toni!

  • wer ist denn die rote Bestie ? Pippi Langstrumpf ? :-)



    ansonsten: kann man es sicher diplomatischer formulieren als Kroos es getan hat, keine Frage. Aber auf dem Gebiet ist er ungefähr so begabt wie KHR....inhaltlich stimmt es halt. Nicht, was meine Wahrnehmung als Fan angeht, aber was die Wahrnehmung der Vereine in der Welt angeht, sicherlich...


    und zur Abrundung des Themas: nachdem der eine oder andere hier - mich eingeschlossen - vermutet hatte, mit UH wäre das alles anders gelaufen...in der SZ von heute steht zum Thema "Wertschätzung im Verein", dass ihm wohl auch Hoeness die "koan Elfer dahoam"-Nummer immer noch krumm genommen hat...

    0