Toni Kroos

  • Am nächsten dran steht wohl eher Alaba, angesichts der Tatsache, dass sich keiner Richtung Ball bewegt, bis er zu Götze kommt, ging das alles wohl etwas zu schnell, als dass Kroos die drei oder vier Meter hätte überbrücken können in der Zeit.
    Und Absprachen sind wohl dazu da, dass man sie einhält, ein Trainer würde einen Spieler, der dagegen verstößt wohl irgendwann auf die Bank setzen, und dass auch zu Recht. Diesen großen ungedeckten Raum hätte es eigentlich nicht geben dürfen, und irgendein Spieler wird für diesen sicherlich eingeteilt gewesen sein, ihm ist dann auch die Hauptschuld an dem Tor anzulasten.

  • schuldzuweisungen? geht es nur darum?
    der gesamte defensivverbund hat gepennt. unsere iv`s haben die aufgabe auch die spieler zu dirigieren u. das passiert mir teilweise zuwenig. es wird noch nicht immer ausreichend kommuniziert.
    außerdem war der abstand von kroos zu götze 6,5 m, den weg konnte er nicht mehr schaffen.


    der punkt um den es geht ist doch der, einige reiten hier auf dem punkt zuteilungen rum. egal wer zugeteilt ist, wenn ein spieler mit den qualitäten eines götzes so blank steht, muß er in manndeckung genommen werden. egal von wem.

    0

  • Er steht doch nur deshalb blank, weil die Raumdeckung durch Nichteinhaltung der Absprache (laut JH ZWEI Mann Strafraumabsicherunge im Rückraum) nicht eingehalten wurde.
    Bitte nicht Ursache und Wirkung verwechseln.
    Hätte TK GEWUSST , dass MM den Ball dorhin abfälscht, dann hätte er Götze übernommen (das unterstelle ich jetzt einfach mal).

  • Ist euch mal aufgefallen dass seit gut zwei Jahren keine Sau mehr bei einer Ecke am Pfosten steht ?
    Das ist doch das eigentliche Problem. Würde da einer stehn.... wir hätten bestimmt das gestrige Spiel + die CL gewonnen. m.M.

    0

  • natürlich hast du recht. das mm den kopfball nicht richtig trifft (er mehr über seinen kopf streift) führt natürlich erst dazu das götze so an den ball kommen kann. hätte er den kopfball richtig getroffen wäre der ball nie in die richtung geflogen.


    jetzt kann man wieder anfangen u. alles hinterfragen.
    hätte dante vorher den ball einfach weggedroschen wäre es garnicht zum eckball gekommen.
    hätte wenn u. aber, es ändert nix, in der situation haben wir uns insgesamt duslig angestellt. leider.

    0

  • Das Tor in der Rückrunde 2012 letzte Saison fiel auch nach einer Ecke. Dazu die im CL-Finale, wir sollten da wirklich mal an uns arbeiten, es kann nicht sein, dass wir in so wichtigen Spielen dadurch immer ein Tor bekommen.

  • stimmt.
    aber es sind nicht nur die ecken. es sind überhaupt die standards bei denen wir immer wieder schlecht aussehen, obwohl wir kopfballstarke spieler in unseren reihen haben.
    bei standards stimmt leider oftmals die zuordnung als auch die raumaufteilung einfach nicht. manchmal frage ich mich, ob das unseren verantwortlichen noch nicht aufgefallen ist, das wir in letzter zeit oftmals gegentreffer bekommen, nicht weil sie rausgespielt waren, sondern eben nach standardsituationen.

    0

  • der war gut.


    nach 150 ecken mal wieder ein tor geköpft. o.k. gestern der kopfball von martinez war wirklich gut aber leider nicht drin.
    doch vorher sind unsere ecken wieder einfach verpufft, nix zählbares, nichtmal gefährlich. das ist nach wie vor ein absolutes manko.
    vorne schwach bei standards, hinten schwach bei standards, das muß sich schleunigst ändern.

    0

  • Ich habe mir die letzten Beiträge nicht durchgelesen, weil wahrscheinlich sowieso dasselbe drin steht, wie in den Beiträgen von vor einer Woche. Ich muss dennoch sagen, und das sage ich als bekennender Kroos Fan, dass mir Kroos gestern nicht unbedingt gut gefallen hat, und das lag nicht an dem Gegentor, wo ich der Meinung bin, dass Kroos keine direkte Schuld trifft.
    Aber das ist jetzt geschehen, und wir können nichts mehr dran ändern. Beim zweiten Mal war er da, obwohl er da wahrscheinlich hätte gar nicht sein soll. Was wäre passiert, wenn diesmal auf der linken Seite der Ball hingekommen wäre? Wenn wieder ein Tor gefallen wäre? Kroos stand bei Götze. Wäre er "wieder" schuld gewesen, obwohl er diesmal versucht hat, den "Fehler" von ihm oder einem seiner Mitspieler vom 1:1 nicht nochmal zu machen? Er hätte ja dann dort gefehlt.

    - Der FCB ist nicht mein ganzes Leben, aber er macht mein Leben zu etwas Ganzem! -

  • Ich habe die letzten Beiträge nicht gelesen, also ungefähr die letzten 50(wurde zumindest bei mir so angezeigt, dass es seit meinem letzten Besuch hier 50 neue Beiträge gab). Die davor hab ich gelesen und da kann man deutlich lesen - ob nun zwischen den Zeilen oder direkt - das viele ihm die Schuld geben.

    - Der FCB ist nicht mein ganzes Leben, aber er macht mein Leben zu etwas Ganzem! -

  • Bin auch kein großer Fan von Kroos, aber ich kann dieses Gebashe nicht leiden.Wieso braucht man immer einen Sündenbock. Hat er gestern ein tolles Spiel gemacht. Trotz seines Tores, nein. Aber er war auch nicht schlechter als ein Lahm, Schweinsteiger oder Müller.


    Hab mir das Spiel gestern aufgenommen und nochmal die Mühe gemacht alle Ecken anzuschauen. Für alle die es interessiert, hier die Minuten der Ecken.


    44
    52
    73 (Tor)
    76
    80


    Bei jedem dieser Eckstöße ist der zweite Mann an der Strafraumgrenze Alaba, eben nur nicht bei der Ecke als das Gegentor fiel. Wenn man sich das Tor nochmal anschaut, erkennt man, dass Alaba eigentlich raus möchte, aber von Hummels nach innen gedrängt. Kann mir zumindest nicht vorstellen, dass Alaba beim Eckball gegen Hummels eingeteilt ist. Auch ihm kann man keinen Vorwurf machen.


    Obwohl, einer muss ja Schuld sein.

    0

  • Wobei das RR-Tor einfach nur unserer fehlenden Größe geschuldet war. Da standen, wenn ich es richtig weiß, nicht allzu viele kopfballstarke Spieler auf dem Feld, so dass dann BS gg Hummels verteidigen musste.
    Dass sowas schief geht, ist nicht allzu ungewöhnlich...


    Oder verwechsel ich das jetzt mit dem Jahr davor?

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Also was ich heute in DoPa rausgehört habe, war, daß sich die ganze Abwehr bei dem Gegentor nicht richtig verhalten hat!!


    Alle laufen nach vorne und dadurch steht hinten der Götze frei!!


    Wie hat Ziege gesagt, alle schauen nur auf den Ball, und wenn was ungewöhnliches passsiert, UPPS da steht je einer frei!!


    also ist es ein Kollektivversagen, auch wenn es so ausschaut als ob Kroos geschlafen hat!! aber wenn man sich die anderen Ecken anschaut, war da eigentlich immer Alaba gestanden!!


    Und Kroos steht da auch immer Zentral damit er bei einem abgewehrten Ball schnell den Konter spielen/einleiten kann!!

    0

  • Wobei man - wenn man dann schon den Dopa zitiert - auch ehrlich schreiben sollte, dass sie (also die Exfußballer) alle Kroos die Hauptschuld am Tor gaben und ihm attestierten, da mal "gepennt" zu haben.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Kroos polarisiert und das ist gut so! Alle große Spieler haben polarisiert!
    Ich glaube, Kroos ist noch zu jung, um mit diesen Gefühlbombardements der Leute wirklich klarzukommen. Aber wenn er das schafft, dann wird er der nächste Beckenbauer!
    Kroos braucht keine fußballerischen Tipps, sondern Tipps wie er sich als Persönlichkeit entwickeln muß!
    Sein größter Gegner ist sein Phlegma, seine Selbstverständlichkeit!
    Ansonsten vom Talent her IMO das Größte seit Beckenbauer!
    Die Arroganz vom Franz hat er schon, jetzt fehlt noch die Leichtigkeit, die Frechheit!