Toni Kroos

  • bin auch schon seit einiger Zeit für einen Kroos-Verkauf. Unabhängig von seinem Spiel gestern denke ich ihm könnte der Wechsel nach England etwas weiterhelfen. Die physische Spielweise würde ihm mehr Einsatz abverlangen. Er ist einfach zu schnell zufrieden und definitv kein Spieler der 10 Mio + verdienen sollte (an ihm sieht man auch das die Entwicklung im Fussball finanziell völlig daneben ist)


    Ich denke er hätte definitv das Potential um bei Bayern eine prägende Figur zu sein, aber er ist zufrieden mit Querpässen und alibi gespiele. So reicht es auf Dauer nicht. Gutes Gegenbeispiel wie man spielen sollte liefert Thiago

    0

  • Der Vorteil von Schweinsteiger ist, dass er torgefährlich ist. Außerdem läuft BS viel - siehe letztes Jahr gegen Barca oder gegen Manchester dieses Jahr.


    Kroos bringt einfach gegen enge Abwehrreihen wenig Dynamik und kann sich nicht durchdribbeln. Damit ist er ausrechenbar.


    Gestern hätte man sich aber eher gewünscht, dass Kroos und Schweinsteiger ihre Passtiraden aufziehen. Genau das Spiel fehlte ja und damit jegliche Kontrolle.

    0

  • ...was die "Sache" mit Kroos um keinen Deut besser macht!


    soso...dann hat der Toni seinen Vertrag also noch nicht verlängert - kein Problem...an der Stelle von KHR würde ich ihm einen Vertrag (zu deutlich VERRINGERTEN Bezügen vorlegen - akzeptiert er -gut...dann kann er gern als Backup auf der Bank sitzen bleiben - tut er das nicht - auch gut...tschüssikowsky!


    Vom gesparten Geld holen wir uns dann einen motivierten Spieler der gehobenen Mittelklasse - der dürfte als Ersatz für Toni bei weitem ausreichen!

  • Ich hoff aufjedenfall das wir im Finale gegen Dortmund nicht Kroos + Schweinsteiger auf dem Feld sehen werden. Entweder Pep hats kapiert ansonsten eben ein kleines Wehwehchen. Aber die beiden Zusammen geht garnicht.
    Wenn es wirklich Vereine gibt denen dieser Spieler 50 Millionen und ein sattes Gehalt Wert ist, sollen ihn sofort mitnehmen am besten schon heute.
    Wenn er ein Spiel gegen eine Tabellenkeller Mannschaft beruhigen kann durch seine Spielweise Glückwunsch aber für mich ist das jetzt keine Qualität. Angriff ist manchmal eben doch die beste Verteidigung mit gewissem Maße natürlich. Eine Passquote von 90% kann jeder haben wenn er nie Risiko geht, da kann der Wert also noch so hoch sein. Auch gestern blieb bei mir eine Situation hängen als Schweinsteiger den Ball zu Kroos gespielt hat und ihm gleich angezeigt hat wo er ihn hinspielen soll, anstatt den Ball selber gleich auf den Flügel zuspielen. Kroos macht das andersrum mit Schweinsteiger aber auch.

    0

  • :D
    Da würde ich wirklich mal gerne dabei sein. Eigentlich sollten Vereine das durchaus machen. Die Gesichter der Berater und Spieler wären unbezahlbar.


    "Hier bitte! Wir zahlen dir gerne weniger, da du ja auch weniger leistet."

    0

  • Also Kroos gehört nicht zum FCB, letztes jahr, sorry aber durch seine verletzung kam Jupp nicht in den genuss ihn aufzustellen und wir haben alles gewonnen, kaum spielt er dieses jahr durch ist das spiel statisch und langweilig geworden. kein tempo nix ... ein gutes spiel gegen arsenal das wars.


    martinez statt kroos wäre gestern die richtige entscheidung gewesen.

    0

  • Super waren gestern Ribery, Dante, Boateng, Lahm, Mandzukic, Robben, Alaba, Neuer und Müller.
    Die würde ich gerne behalten, denn mit diesen Spielern kann man jede Mannschaft platt machen. Die verdienen, ebenso wie Mario Götze ihre Millionen wirklich redlich. Da war Feuer, Esprit, Einsatzwillen und Übersicht zu erkennen.


    BS und TK gehören sofort verkauft, denn die beiden sind schuld am miesen Spiel unserer Mannschaft.
    Wenn gestern Thiago für TK gespielt hätte, dann hätten wir 5:0 gewonnen. Aber leider war er ja verletzt.

    0

  • Na du hast den Ironiebutton aber bis ganz unten durchgedrückt ;-)
    Ich gebe dir Recht das gestern alle unterdurchschnittlich gespielt haben, aber auch dir dürfte aufgefallen sein das bei Kroos Anspruch und Realität sehr oft sehr weit auseinander liegen. Bei den meisten Spielern liegt das Verhältnis gute Spiele - schlechte Spiele bei 70:30, bei Toni eher 40:60.
    Das schlimme ist das er es eigentlich kann aber nur zu selten abruft, das ist eine Einstellungssache und diese sollte er mal überdenken. Wenn er das nicht hinbekommt und ein gutes Angebot eingeht dann sollte man ihn gehen lassen.

    0

  • Es wird deutlich dass die Verletzung von Kroos letztes Jahr ein Vorteil gewesen ist was unser Spiel betrifft. Man hat wieder gesehen das Schweinsteiger und Kroos ein Schnarcher zu viel auf der Platte ist.


    Und auch wenn das manche nicht mehr hören können oder wollen. Die Option Kroos war letztes Jahr weg und ließ nicht viele Wahlen übrig. Aber hätte wäre wenn oder was auch immer. Letztes Jahr Triple, dieses Jahr vielleicht Double, dennoch ist das schon eine komische Situation dieser Tage.


    Ulis Nummer, Kalles Nummer, erst Rücktritt nach der Verurteilung, dann die Sätze von Sammer, die Leistung ab Hoffenheim, die Leistungen gegen Real, das Schönreden vieler Situationen, schwierigste Phase als Fan aktuell bei mir.

  • Ich will dir da nicht widersprechen. Aber wenn so getan wird, als ob TK und BS diese Spiel verloren hätten, dann reizt dass schon zu einer Portion Ironie.


    Bis auf Robben waren gestern alle unterirdisch. Warum man sich nun BS und TK als die pösen Buben raussucht ist verständlich wenn man die Protagonisten hier seit einiger Zeit verfolgt.


    Zu Anspruch und Wirklichkeit. In einem Sport, der nur auf Leistung aufgebaut ist gibt es diesen Spagat nicht oder allenfalls kurzfristig oder die Trainer und Verantwortlichen sind alle totale Deppen.


    Wie hat LvG mal zu einem Reporter gesagt. Entweder bin ich so gescheit oder sie sind so dumm. (Zitat ohne Gewähr).
    Klar sind wir alle Bundestrainer oder in unserem Fall Bayerntrainer - aber dieses Niedermachen von BS oder TK hat hier schon Tradition.
    Und wenn das stimmt, was viele hier so schreiben, dann ist Pep Guardiola ein kompletter Dilettant und als Trainer eine Niete.
    Aber vielleicht hat ja LvG recht.....;-)

    0

  • Müller wollte, Robben wollte, Neuer wollte, Lahm wollte, Alaba wollte..........


    Wenn die Zentrale nicht in der Lage ist das Spiel zu machen dann haben sie auf dem Level nichts im Team verloren.

  • Es erfordert Mut Spieler wie Kroos und Schweinsteiger einfach mal draußen zu lassen oder nach 25-30 Minuten raus zu nehmen, das ist in einem HF das Todesurteil für den Spieler oder halt für den Trainer, Politik halt.

  • Genau das ist ja das Dilemma das ich bei ihm schon letzte Saison beschrieben habe, er hält sich m.E. einfach schon für gut genug.
    Darum entwickelt er sich auch nicht weiter und zeigt nicht konstant was in ihm steckt, bewiesen hat er es ja schon.
    Es ist bei ihm irgendwie vergeudete Liebesmüh.