Toni Kroos

  • Woher weiß man eigentlich wieviel Mario Götze bei uns verdient?
    Ist das irgendwie nachprüfbar oder nur die Vermutung einiger Journalisten oder Forenmitglieder, die von einem Beitrag zum anderen weitergegeben wird?

    0

  • In 3 Jahren 15 Spiele mehr.
    WOW.
    4 (!) CL-Spiele mehr.
    Dafür, dass du BS als Halbinvaliden darstellst und Kroos als deutlich verletzungsunanfälliger, passt das nicht so wirklich.


    Die Scorerpunkte sagen gar nichts aus, da a) Kroos unter Jupp weiter vorne spielte und b) seit Jahren sehr viele Standards schlägt.
    Seine Scorerpunkte unter Pep auf der "alten" BS-Posi kann man gerne mit dessen Werten vergleichen. Wenn man die Standards rausrechnet bleiben nicht mehr viele übrig.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • minga_1900 : Wenn man sich dann trotz dieser ganzen von dir klar benannten Umstellungs- und Verletzungsprobleme vor Augen hält, dass Götze immerhin 10 Tore in der Bl geschossen hat, weist das doch schon darauf hin, wie gut er ist. Nicht zu vergessen: Von seinen immerhin 27 Spielen hat er viele nur teilweise spielen können. Daher sind 10 Tore im ersten Jahr eine gute Quote! Lasst ihn mal die Saisonvorbereitung vollständig mitgemacht haben, eingespielt sein und frei von Verletzungen, dann wird er unter Pep zu einer der wichtigsten Stützen der Mannschaft werden. Denn dumm ist er nicht, der Junge, und wird sicherlich begreifen, wie der Trainer spielen will und was er deshalb von ihm erwartet. Gerade im Verbund mit Thiago können wir da Großes erwarten, meine ich.
    Übrigens, hinsichtlich der Frage Kroos vs. Schweinsteiger: Toni ist als Vorbereiter bzw. Vor-Vorbereiter für gerade diese beiden, Götze, Thiago, aber auch Lewa, von hoher Bedeutung. Schweinsteiger m. M. n. etwas weniger, dafür als Abräumer besser und bei Standards gefährlicher. Vielleicht wäre es auch eine Idee, zukünftig Bastian Ecken schießen zu lassen, Toni sollte nur ran, wenn die Ecke kurz gespielt werden soll^^


    LG Matha

    0

  • Wieviele direkte Tore nach Standards haben wir denn in den letzten drei Jahren erzielt? Die kannst du doch an einer Hand abzählen. Davon abgesehen geht es mir nicht darum diese 15 Spiele, die Kroos mehr absolviert hat, besonders hoch zu hängen. Es geht aber auch darum, dass Schweinsteiger bei sehr vielen der Spiele, die er gemacht hat, schlicht und ergreifend nicht bei 100% war. Schweinsteiger ist in den vergangenen Jahren oft genug ins Team gerückt, obwohl er außer Form war und dementsprechend hat er dann auch gespielt. Allein im Vorfeld der EM war er doch nur eine Last fürs Team und spielte nur, damit er fit wurde. Bei der EM12 hat er dann doch sogar Löw öffentlich angefleht ihn aus dem Team zu nehmen, weil er absolut nicht in Form war. Sein Einsatz ehrt ihn, aber es hilft dem Team nicht und es ist eben leider keine einmalige Situation gewesen.


    Von daher finde ich es sehr fragwürdig, dass du diese Anfälligkeit bei Schweinsteiger partout nicht sehen willst. Schweinsteiger war 2010 unter van Gaal und 2013 unter Heynckes bockstark, aber dazwischen und danach war er eben nicht dieser unumstrittene Superstar, der dem Team Halt gab.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • dreydel : War der letzte Post ernst gemeint? 15 Spiele mehr in 3 Jahren sind nicht wirklich viel.


    Und Ja. Schweinsteiger ist verhältnismäßig torgefährlich. Er ist aufgrund seiner tiefstehenden Position nicht oft im Strafraum, aber wenn er da ist, dann brennts. Sein Offensiv-Kopfballspiel ist mittlerweile überragend.


    Warum der Name Schweinsteiger überhaupt hier ins Spiel gebracht wird, ist mir übrigens ein Rätsel. In den letzten Jahren (unter allen Trainern) dürfte man die Spiele an einer Hand abzählen können, in denen Kroos für BS auf der Bank sitzen musste.


    Aber das kann ja auch nicht der Wunsch von irgendwen sein, dass wir einen der beiden abgeben, damit einer aufgrund dann fehlender Konkurrenz einen Freifahrtsschein hat......oder?

  • Ich denke so: Perspektivisch brauchen wir mindestens einen von beiden. Gemeinsam spielen sie nicht so gut, weil sie sehr ähnliche Rollen von den Trainern bekommen.


    Schweinsteiger abgeben? Ich weiß nicht. Wozu? Viel Geld wird man nicht bekommen. Da bezahle ich lieber Schweinsteigers Gehalt, anstatt einen unsicheren Spieler zu holen und 3 Mio. im Jahr zu sparen (für die ersten drei Jahre, weil der dann im Idealfall eh teurer würde). Ich möchte nur nich, dass er bei schlechten Leistungen aufgrund seines Standings trotzdem spielt.


    Kroos abgeben? Er ist noch jung, er wäre der perfekte Nachfolger für Schweinsteiger. Wenn er wirklich weg will und man 25-30 Mio. haben kann, besser jetzt sofort verkaufen. Wenn er verlängern möchte, bitte behalten! Aber dann gleich bis 2019 verlängern, nicht merkbar weniger als Müller bezahlen (weil er so langsam tatsächlich bedeutsamer wird) aber nicht zum Spitzenverdiener werden lassen, weil dann so viele bei uns mehr verlangen dürften.


    Wenn ich mich heute entscheiden müsste, würde ich Schweinsteiger gehen lassen. Dafür gibt es aber nur einen Grund: das Alter. Ansonsten sehe ich ihn in jeder Hinsicht als einen besseren Kroos.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Ich habe nirgendwo geschrieben, dass ich Schweinsteiger abgeben möchte. Im Gegenteil. Ich habe sogar gesagt, dass ich möchte, dass er bleibt.


    Davon abgesehen habe ich doch erläutert, dass es mir nicht um die 15 Spiele als solche geht, aber eine statistische Tatsache ist es nun einmal dennoch. Es geht mir darum, dass Schweinsteiger neben diesen 15 Spielen unzählige absolviert hat, die er nicht hätte absolvieren dürfen, weil er schlichtweg nicht bei 100% war. Wenn du alle Einsätze hernimmst, wo er das nicht war, werden aus 15 Spielen sicherlich locker 30 oder mehr und das finde ich dann eben doch bedenklich, denn das entspricht dann mehr oder weniger einer ganzen Saison.


    Dass Schweinsteiger zudem offensiv gefährlicher wäre als Kroos, kann ich so nicht behaupten. Ja, sein Kopfballspiel ist deutlich stärker geworden, aber wieviele Szenen pro Spiel gibt es, wo das ins Gewicht fällt? Ich könnte im Gegensatz dazu auch anführen, dass Kroos den deutlich präziseren Schuss hat. Beide haben ihre Stärken, oder Schwächen, aber die von Kroos liegen darin offensiv das Spiel zu machen und vorallem den tödlichen Pass zu spielen, während Schweinsteiger eher das Spiel ordnet. Beides kann man sicherlich nicht so direkt miteinander vergleichen, nur sind Kroos' Fähigkeiten in unserem System im Mittelfeld einfach stärker gefragt.


    Ich schrieb nicht ohne Grund vor ein paar Wochen, dass Schweinsteiger für mich in einem 3-4-3 der perfekte Kandidat für den Libero-Posten wäre. Im Mittelfeld aber, sehe ich nahezu alle anderen Kandidaten als stärker an. Schlicht und ergreifend, weil Schweinsteiger jemand ist, der alles gut, aber nichts sehr gut kann. Er ist der klassische Allrounder, der aber weder den alleinigen Sechser geben kann, noch den echten Spielmacher hinter den Spitzen. Während alle anderen Spieler klare Stärken und Schwächen haben, ist Schweini jemand, der alles abdecken kann. Wirklich herausragend ist er aber immer nur, wenn er jemanden an seiner Seite hat, der ihn komplementiert.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Das kann man so sehen, muss man aber nicht. Für mich war Schweinsteiger in der RR trotz mangelnder Fitness nicht schlechter als Lahm und Kroos. Hätten die beiden nicht irgendwann einfach im Februar das Spielen eingestellt, wäre es dem Trainer mit Sicherheit auch leichter gefallen, BS mal draußen zu lassen.


    Das gilt auch insbesondere für die 2012er Saison, als wir deutlich abhängiger von BS waren, als wir es mittlerweile (Gott sei Dank) sind. Von daher ist diese Zuzählung für mich kein stichhaltiges Argument.


    Da Pep ein Trainer ist, der weniger auf Spezialisten setzt, sondern ebendiese Spezialisten immer wieder entweder zu Allroundern machte oder wegrationalisierte, verstehe ich deine Schlußfolgerung bezüglich BS im System Pep nicht. Ich kann mir bspw. trotz des Pokalfinales nicht vostellen, dass der Trainer mit dem "Defensiv-Spezialisten" Javi dauerhaft auf der 6 plant, sondern ihn nach wie vor als taktische Alternative für verschiedene Szenarien (6er, IV, "Libero" wie im Pokalfinale) ansieht (ich habe damit kein Problem, wenn er das taktische Mittel richtig einsetzt ^^)


    Wer soll da eigentlich der Spezialist sein? Mit Abzügen in der B-Note aufgrund fehlender Scoring-Effektiviät vielleicht Thiago, aber dann hört es doch schon auf.


    Kroos spielt bei weitem nicht mehr so offensiv wie noch unter Jupp, sondern näherte sich seinem Spiel deutlich mehr dem des Strategen (BS) an. Lahm ist ebenfalls weder grätschender Feuerwehrmann, noch ein unwiderstehlich spielendes Strafraummonster. Auch er gehört zur Passmaschinerie.


    Ich denke, Pep wird, wenn alle fit sind, sein zentrales 3er Start-MF i. d. R. aus Thiago, BS, Lahm und Kroos bilden. Diese 4 verkörpern sein dominantes Spiel, welches im ZM beginnt, am besten. Wer da sich am Ende durchsetzt, wird man sehen. Wirkliche Vorteile kann ich da für keinen der 4 sehen (bei rasanter Entwicklung rutscht vielleicht PEH ja sogar noch in einen gleichwertigen Konkurrenzkampf rein)

  • richtig... das ist seine rolle unter pep und jetzt darf man sich überlegen, was das im umkehrschluß für schweinsteiger bedeutet...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Ist doch egal ob das kaum zu übersehen ist oder nicht.



    Wenn ich eine solche Information hier reinstelle, dann habe ich das doch eh irgendwo gelesen und dann ist es jetzt auch nicht gerade viel Aufwand die Quelle einfach noch zu verlinken...

    0