Toni Kroos

  • Der FC Bayern wird Kroos ein sehr gutes und sehr faires Angebot unterbreitet haben. Entspechend der Wertschätzung die sie ihm gegenüber hegen.


    Wenn von Seiten des Vereins nicht mehr geboten wurde und es somit für Kroos nicht reicht in die absolute Oberklasse der FCB-Topverdiener aufzusteigen dann sieht es unser Club wohl ähnlich wie viele User hier das Kroos zwar ein sehr guter aber eben kein wirklicher Weltklassespieler ist.


    Und vor allen Dingen sind wohl auch Zweifel vorhanden ob er in Zukunft ein Führungsspieler sein kann der in engen Spielen die Kohlen aus dem Feuer holen kann.


    Ich kann nicht immer nachvollziehen was auf Personalebene in unserem Verein geschieht aber diese Entscheidung unseres Clubs kann ich völlig nachvollziehen.

    0

  • Zumindest reden sich die Dortmunder auch erfolgreich ein, dass sie doch alles unter Kontrolle hätten. Wenn ein Spieler geht, weil es woanders sportlich auch recht gut ist und noch mehr Geld gibt, dann zählt natürlich nur das Argument Geld und der Spieler ist blöd. Man hat natürlich keinen Leistungsträger verloren, weil man ihn nicht halten konnte.
    Auch wenn das noch eine andere Stufe beim BVB ist, aber wir verlieren eben auch einfach mal einen Leistungsträger, den wir nicht halten konnten.

    0

  • nur jetzt der vergleich zu einem BS, der damals als er den vertrag unterschrieben hat auch noch keine wk war und dieses auch nur wurde als ein javi an seiner seite spielte


    oder einem götze, auch er wird kein führungsspieler werden und bekommt jetzt, obwohl noch nichts geleistet ein haufen kohle


    also kann dein vergleich nicht ganz passen plopper;-);-)

    0

  • Und warum bessert man dann doch plötzlich satt nach? Die Bosse haben sich völlig verkalkuliert. wollten ihn günstig halten und schauen nun geschockt zu, dass der Spieler von allen europäischen Topteams gejagt wird und die nur darüber lachen, was da möglich ist mit einem Stammspieelr des FCB, der auch noch so jung ist. Das kratzt dann plötzlich doch am Ego.

    0

  • @sam


    Jain.


    Ja, weil ich es (mittlerweile) auch so sehe. Ein Einbauen von jungen Spielern ist mittlerweile ungemein viel schwieriger geworden, weil die Kaderstruktur mittlerweile in quasi allen Belangen stimmt. Leihen eigenen sich derzeit MEISTENS.


    Nein, weil Dortmund überhaupt erst eine (wirklich) schlagfertige Achtzehn auf den Platz bringen muss, um auf drei Hochzeiten wirklich lange tanzen zu können. Junge Spieler müssen auch vom Rest in der Anfangszeit getragen werden. Wenn diese 18 Spieler nicht die nötige Qualität haben, um den einen oder anderen (neuen) jungen Spieler zu tragen, dann wird es mit so einem Experiment sehr gefährlich. Der Unterschied hier: Wir haben diese Kadertiefe, uns würde mMn EIN Talent nicht in den Abgrund reißen. Natürlich muss man von seinem Potential auch weitgehend überezugt sein.


    Dahingehend spielt auch die Martksituation extrem rein. Bleiben wir beim Bsp. Kroos, so sieht der Markt für Topspieler (egal, ob 1:1-Ersatz oder Ersatz auf ähnlichem Niveau, aber anderem Stärkenfokus) mehr als mau aus. Entweder haben die etwaigen Ersatzleute schlicht und einfach nicht die Qualität und/oder nötigen Stärken, die wir brauchen oder sie sind viel zu teuer. Wenn wir also nicht bei den absoluten Top-Leuten vorgefühlt haben, bliebe nur noch die Lösung mit einem Talent der Marke 1b/2a.


    Also, Fazit, für mögliches Einbinden eines Jugendspielers - Voraussetzungen:
    1. Gebnügende Kadertziefe, die das Talent in der ersten Zeit - auch bei Verletzungen - tragen kann. *check*
    2. Schwierige Marktbedingungen *check*
    3. Vertrauen in das Potential des Spielers *der Verein müsste es besser einschätzen können*


    Zwei von drei Bedingungen voll erfüllt, die dritte kann ich jetzt nicht so gut beurteilen: Vor dem DFB-Pokal-Finale war meine Einschätzung von PEH eher: NEIN, nach dem Finale eher: JA. Die Verantwortlichen müssten den Punkt besser einschätzen können.


    Von Meiner Seite:
    Bevor wir also auf ein 1b/2a-Talent wie z.B. - ohne es böse zu meinen - Shaq setzen, sollte man das Experiment mit PEH riskieren.


    PS:
    Ohne zu wissen, wie weit die Planungen im Falle von Kroos' Abgang bzgl. eines Top-Neuzuganges beim Verein sind, hätte ein "Experiment" mit PEH einen möglichen Vorteil: Man kann in Ruhe 1-2 Jahre den Markt beobachten und vorfühlen, ohne eine überhastete Aktion (wie möglicherweise jetzt) starten zu müssen, sollte PEH es doch nicht schaffen.

    0

  • Man kann aber auch nicht immer alles 1:1 vergleichen. ;-)


    Die Beweggründe des Vereins warum er damals auf Schweini setzte kenne ich nicht. Vielleicht sah man in ihm eine Integrationsfigur der Zukunft oder andere Gründe (vielleicht Merchandising) haben eine Rolle gespielt.


    Hier geht es aber nicht um Schweini oder Götze oder sonst wen. Sondern alleine um Kroos. Und der war jetzt anscheinend aus Sicht des Vereins lange genug da um abwägen zu können ob man ihn unbedingt halten will oder eben nicht. Aus welchen Gründen (ob rein sportliche oder auch wirtschaftliche) auch immer.


    Der Daumen des Vereins ging in diesem Falle jedenfalls nach unten. Und ich teile in diesem Falle die Meinung des Vereins über die Wichtigkeit der Personalie Kroos.

    0

  • Was nennst Du denn satt nachbessern, Steve?


    Also egal was sie nachgebessert haben, es scheint dann ja immer noch nicht soviel gewesen zu sein wie Kroos es sich vorgestellt hatte. Sonst hätte er sich das sicher doch noch mal überlegt.


    Zum Gehalt was er letztendlich will und das ihn vergleichbar machen würde mit unseren absoluten Topstars fehlen somit also sicherlich noch rund 2 Millionen. Vielleicht sogar 3 Millionen.


    Und das zahlt unser Verein ihm eben nicht.



    Dein Post hört sich aber im ersten Moment so an als wäre das ursprüngliche Angebot unseres Clubs eher eine Frechheit gewesen. Was wurde ihm denn geboten? 3 Millionen? Oder 4 Millionen?

    0

  • Ich gehe davon aus, dass man sich in den nächsten 2 Jahren um die wichtigen Spiele bei BS noch keine Sorgen machen muss.
    Der stand - trotz der hier kolportierten Verletzungsanfälligkeit - in fast allen wichtigen Spielen der letzten Jahre zur Verfügung, ich denke nicht, dass das in Zukunft anders sein wird.


    Daher hat Thiago noch problemlos Zeit, die nächsten Entwicklungsschritte zu machen. Und es ist ja nicht so, wie wenn er aktuell auf der Position eine völlige Graupe oder ein extremes Sicherheitsrisiko wäre. Er wäre halt die etwas riskantere Variante zu BS bzw. aktuell Kroos, das müsste man dann - wie im Pokalfinale (wo wir auch mit einer etwas defensiv anfälligen Aufstellung spielen mussten) - mit einer etwas tieferen Staffelung kompensieren.
    Wenn alle Stricke reißen, hätte man immer noch Lahm in der Hinterhand, der die Position zumindest gegen nicht sonderlich pressende Gegner auch souverän interpretieren kann.


    Und wie gesagt, ich gehe eh davon aus, dass wir noch 1-2 Hochkaräter verpflichten. Da man Peps Vorliebe für MF-Spieler kennt, sollte sich da auch in dem Bereich was tun.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • warum jemand verpflichten wenn man doch jemand gutes hat, ihn muss man doch nicht vom Hof jagen und günstiger gibt es eh keine guten


    und ich bezweifel das BS die nächsten 2 jahre wirklich auf topniveau spielen wird, dafür ist er zuverletzungsanfällig

    0

  • Das ist doch wirklcih nicht fair.


    Gegen Madrid haben doch alle unter ihren Möglichkeiten agiert - von A wie Alaba über P wie Pep bis hin zu S wie Schweinsteiger.


    Einen einzelnen Spieler rauszupicken als Sündenbock, so wie einst Arjen oder Mario beim Finale dahoam, ist einfach nicht ok.

  • Wenn er jetzt in Madrid oder wo immer er hinwechselt konstant der spielentscheidende Denker und Lenker oder der unwiderstehliche Reißer werden sollte der Partien ganz alleine entscheidet (und zwar nicht nur ganz sporadisch mal) dann haben der Verein und diejenigen Fans die jetzt Kroos als nicht so unentbehrlich ansehen sich geirrt.


    Und ihr Kroos-Befürworter hattet Recht. Das werden wir in naher Zukunft schon sehen.


    Ich persönlich glaube nicht an eine derartige Steigerung. Falls ich mich täusche räume ich meinen Irrtum jedoch ein - und auch ganz ohne Heulen.;-)

    0

  • Es sagt doch niemand, dass das eine Allerweltseigenschaft ist.
    Natürlich ist Kroos einer der besten ZM-Passspieler der Welt. In seinem Alterssegment sogar der Beste.


    Aber er ist eben auch einer der unbeweglichsten, dribbelschwächsten, langsamsten und defensivtaktisch schwächsten ZM der bei einem Topclub Stamm spielt.


    Heißt für mich, dass ihn viele Spieler ersetzen können, die zwar nicht so passstark, aber dafür eben in den anderen Kategorien nicht ganz so schwach sind.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Er wird keine Spiele 'ganz allein entscheiden'. Schon gar nicht konstant.
    Er hat aber das Zeug dazu ein ganz wesentlicher Baustein des Erfolgs zu sein.
    Dazu muss er sich gar nicht wirklich steigern, denn das war er bei uns auch schon.
    Sieht man jedoch seine Entwicklung in den vergangenen Jahren, sollte man sich nicht
    wundern, wenn er noch deutlich stärker wird, als er eh schon ist.

    0

  • mE ist es gerade das, was gegen das Einbinden eines Talents spricht.
    Je tiefer der Kader besetzt ist umso schwieriger wird es für ein Talent sein, sich an den Arrivierten vorbeizuspielen, wenn man keinen Trainer wie vG hat, der bereit ist zugunsten der Jugendspieler das Leistungsprinzip außer Kraft zu setzen (und sich damit einen ganzen Schrank voller neuer Probleme einhandelt).


    Denn sobald das Talent mal eine Schwächephase oder eine Verletzung hat, wird direkt der nächste Klassespieler bereit stehen um die Position einzunehmen.


    Genau daran ist doch ein RSC bei uns gescheitert. Immer wenn er sich mal kurzzeitig heran- und an Pizza zB vorbeigekämpft hatte, warf ihn eine Verletzung wieder zurück.
    Bis er dann die nächste Chance bekam, verging eine lange Zeit, weil Pizza oft RSCs Abwesenheit für sich nutzen konnte und dann seinen Platz nicht gleich wieder räumen musste.


    Bei einem schwächeren Kader ist es dagegen für den Jungen viel einfacher. Denn da hat der Trainer oft keine starken Alternativen zur Verfügung und ist daher viel eher bereit, den Jungen auch direkt nach einer Verletzung wieder einzusetzen oder auch ihn durch die ein oder andere Formkrise durchzuschleppen.
    Das war doch das, was Dortmund so half, den aktuellen Kader aufzubauen. Wenn du nur Wörns und Kehl auf der Bank hast, ist es einfach, Hummels und Subotic auch mal einen Fehler zu verzeihen.
    Wie schwierig es aktuell für sie ist, Talente aufzubauen, sieht man an den ganzen mehr oder weniger gescheiterten Versuchen mit Schieber, Sarr, Bittencourt und Co.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Bye Bye Kroos! Danke für deine Spiele und viel Erfolg bei deinem neuen Verein.


    Aber eines kann ich dir zumindest schon auf den Weg geben: Einen solchen Manschaftsgeist und Zusammenhalt wirst du in Madrid vergeblich suchen. Dort sind hauptsächlich egoisten und hinterpfotzige! Und die Presse werden auch nicht so umgänglich mit dir umgehen!


    Aber dafür kriegst du ja ca. 2.5 - 3 Millionen netto mehr! Hoffe zumindest nur das beste für dich.


    Zu FCB: Danke das ihr diese Gehaltswünscherei nicht mitmacht und das beinhart durchzieht. Und bis auf 1-2 Spieler sind bei Bayern jeder ersetzbar! Und Kross zählt auf alle Fälle nicht zu den unersetzbaren.


    Alles richtig gemacht!

    0

  • Im neuen Kicker hat er während der laufenden WM einen Noten-Durchschnitt von 3,50 erreicht, ebenso wie Lahm und Özil.
    Überragendes Spiel gegen Portugal und danach nur Durchschnitt.

    0

  • Aber genau nach diesem Schema wird Kroos beurteilt.


    Er gibt "arrogante" Interviews. Läuft in einem aussichtslosen Fall nicht hinter einem Ronaldo her, der von Grund auf mit Ball schon schneller ist als Kroos selber. Ist "abgehoben", schießt zuwenig aufs Tor, ist ein Stehgeiger....


    Man fragt sich manchmal in welcher Welt solche Leute leben. Unfähig über die eigenen Vorurteile hinauszusehen und mit einer Meinung, die in Stein gemeißelt ist.


    Ja glauben die denn, dass die besten Vereine Kroos haben wollen, weil er arrogant, faul, dumm und gefräßig ist???
    Sind denn alle Fachleute und Trainer Blödmänner?


    Aber ich mach jetzt Schluß hier. Im Grunde sind alle Argumente, Meinung und Vorurteile ausgetauscht und was Neues gibt es nicht mehr zu sagen.
    Schade, wenn Kroos geht. Einen der besten und talentiertesten Spieler in Deutschland so mir nichts dir nichts gehen zu lassen will mir einfach nicht in den Kopf.
    Da wächst die Weltklasse im eigenen Garten und wir verscherbeln die für nen Appel und ein Ei ......unfassbar und einige hier klatschen auch noch Beifall.


    Naja - ein paar Tage sind ja noch und die Hoffnung stirbt zuletzt.

    0