Toni Kroos

  • Ich bin ja auch der Meinung, dass wir bei Verkäufen viel zu großzügig sind. Bei Kroos sieht das aus meiner Sicht aber anders aus. Er hat nur noch 1 Jahr Vertrag!


    Wenn wir bei dieser Konstellation noch 25-30 Mio. bekommen passt das schon finde ich.


    Anders bei Mandzukic. Da finde ich die spekulierten 18 Mio. zu wenig (2-Jahre Restvertrag).

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • lern lesen, hab mich erst gestern wieder zu müller geäußert


    aber gut in deiner welt gibt es eben nur den thomas, da sind alle anderen schlecht, passt schon

    0

  • lern lesen, hab mich erst gestern wieder zu müller geäußert


    aber gut in deiner welt gibt es eben nur den thomas, da sind alle anderen schlecht, passt schon

    0

  • 100 % Zustimmung. Kroos 25 - 30 Mio. sind schon O.K. da der Vertrag ausläuft.


    Das hat, z. B. ein "Aki" mit Lewandowski letztes Jahr vermasselt und so den eigenen Verein eher geschädigt. Hatte ihm im Nachhinein betrachtet nix gebracht.:8


    Bei Mandzu wären die 18 Mio. ein Witz wenn man bedenkt dass selbst ein Costa - der nicht besser ist - für 35 Mio. wechselt.


    Zu Kroos ist nur zu sagen dass er mit etwas mehr Verhandlungsgeschick seines Beraters sicherlich geblieben wäre. Wo er in Madrid eine Position findet bleibt fraglich. Zumal Ancelotti schon in der 2. Saison ist und viel länger bleiben Real Trainer eigentlich nicht.


    Ter Stegen schaut jetzt auch durch den Trainerwechsel dumm aus der Wäsche und kann sich mit Bravo duellieren.

    Alles wird gut:saint:

  • Ich bin selber auch kein großer Kroos Fan, weil ich finde, dass er unser Spiel langsam macht. Auf der anderen Seite muss festhalten, dass es oftmal Kroos ist, der den vorletzten Pass zum Tor spielt. Und auch wenn das weniger auffällig ist als die Aktionen von Robben, Ribery oder Thiago ist das effektiv und gut.


    In unserem Mittelfeld tummelt sich schon extrem viel Qualität und ich sehe auf der Kroos Position lieber etwas dynamischere Spieler wie Müller oder Götze. Die Frage ist aber, was Pep plant. Ein Hojberg ist auch noch da. Er könnte der große Gewinner des Wechsels werden.


    Bei Kroos selbst spielt glaube ich der finanzielle Aspekt eine Hauptrolle. Und der FCB ist wie Real ein Arbeitgeber für ihn. Das soll vollkommen wertfrei sein. Er hat sich dafür entschieden, wo das Pulver stimmt. Wahrscheinlich ähnlich wie es jeder von uns auch machen würde, wenn es nur um die Arbeit geht. Bei Müller,Lahm oder Schweini spielte die VErbundheit zu München und zum FCB eben eine gewichtige Rolle. Wenn das bei Kroos nicht gegeben ist, dann ist es auch ok. Ich wünsche ihm viel Glück in Madrid und hoffe, dass wir uns nächstes Jahr in Berlin wiedersehen und er als erster seinen ehemaligen Mannschaftskamaraden zum Sieg gratuliert. Einen Stammplatz im Mittelfeld von Real zu erobern wird wohl ähnlich schwer wie einen Stammplatz in unserem Mittelfeld zu erobern. Von daher bleibt abzuwarten, wie Ancelloti mit ihm plant und ob er auch für das Spiel von Real gemacht ist. Spieler wie Ronaldo oder Bale werden dort ja eher geliebt, weil deren Spiel spektakulärer aussieht. Und nicht selten sind dort Spieler wie Kroos zumindest öffentlich unter die Räder geraten (z.B. Khedira)

    0

  • Da siedelt man ihn im Verein aber offensichtlich nicht an.
    Wer verdient denn "deutlich" mehr? Jetzt komm mir nicht mir Götze, ob diese Vermutung mit den 12 Millionen stimmt weiß doch auch kein Mensch.

  • Die Erklärung wieso das nichts gebracht hat hätte ich jetzt allerdings gerne mal von dir. Es muss ja schon viel passieren, dass ich dem Fatzke mal zuhalte, aber die Entscheidung war absolut richtig.

  • könnte gut sein das Alaba jetzt ähnlich wie bei Lahm häufiger im Mittelfeld auftauchen wird die Technik dazu hat er ist dazu noch dynamischer im Antritt, noch fehlt der Torinstinkt und (meiner Meinung nach die größte Stärke von Kroos) die Beidfüssigkeit.

    0

  • Bei Götze musste man in den sauren Apfel beißen - Ablöse und Gehalt!
    Man musste anderen Vereinen zuvor kommen!
    Und ich bin mir sicher, dass bei Mario Götze auch Vereine wie Real, Barca, Manchester Schlange gestanden wären!

    0

  • Ballack Weg?
    In der Premier League Erfolge feiern und sich dort einen guten Namen machen,
    ist schon nicht das Schlechteste, was einem Fußballer passieren kann.

    0

  • Wenn er geht wärs wie ich finde kein so großer Verlust, dafür macht er zu wenig Klasse Spiele.
    Was das Gehalt angeht kann ich ihn verstehen, da ist auch der Verein nicht ganz schuldlos.
    Das Gehaltsgefüge ist schon ziemlich groß, einige Spieler die 10 Mio oder mehr verdienen, klar das da einige neidisch werden

    0

  • Er hatte aber ein völlig anderes Ziel. Er hat mehrfach gesagt, dass der Hauptgrund ein CL-Sieg war, den er beim FCB nicht für möglich hielt. Viel mehr Geld hat er dort ja auch verdient und er wurde nie zur zentralen Figur wie beim FCB und DFB, sondern musste diesen Part Lampard überlassen. Gegen Ende immer weniger wichtig, mehr Verletzungen. Hatte dort ein paar ganz nette Jahre aber hat da nichts rausgeholt.
    Seine Glanztaten waren vor allem beim DFB und bei uns.


    Und damals habe ich tatsächlich die Premier League verfolgt. Ich habe nicht jedes Wochenende Premier League geschaut. Aber wenn, dann mehrere. So kam ich im Monat auf 4-5 Spiele. Damals war das glaube ich noch Premiere.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Er hat ja vor einem halben Jahr oder länger mal gesagt, dass er seinen schwachen Fuß trainiert. Das sagte er im Zusammenhang mit Schüssen mit dem rechten Fuß. Tatsächlich nutzt er den jetzt häufiger, v.a. fällt das natürlich aufgrund der Häufigkeit bei Pässen auf.
    Da kann noch was kommen.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Richtig, am CL-Sieg ist er denkbar knapp gescheitert, aber deshalb stimmt das Argument für den Wechsel trotzdem, denn zu der Zeit war er bei uns auch nicht wirklich möglich bzw. wäre fast ein Wunder gewesen. Natürlich war er dort nicht die zentrale Figur wie beim DFB aber trotzdem hat er mMn eine gute Rolle gespielt und ich würde ihn dort nicht als gescheitert sehen.

  • Glaube ich auch.. Hab den Eindruck, dass Alaba im Mittelfeld deutlich torgefährlicher wäre als Kroos, selbst als LV macht er ja aus dem Spiel heraus immer wieder Tore.

  • Er hätte es ja auch beinahe geschafft. Hat nur ein Elfmeter gefehlt.
    Zu der Zeit waren wir noch ziemlich weit von einem CL-Sieg entfernt.


    Ballack hat damals durch den Wechsel seine Chancen auf einen CL-Sieg
    deutlich erhöht. Ich kann nicht sehen, dass er einen Fehler gemacht hat.
    Ein Fehlschlag war sein Wechsel nicht.

    0