Toni Kroos

  • ist doch nur die eine Seite der Medaille. Wenn man einen Ersatz verpflichten will, kostet das als Gesamtpaket sicher mehr Geld als man Ablöse für Kroos erhält und Gehalt gespart hat....


    Wirtschaftlich sinnvoll war der Verkauf von Hargreaves, sportlich leider unvermeidbar der Abgang von Mandzukic. Der Kroos-Abgang ist mE weder das eine noch das andere...


    Wenn der Abgang keinZeichen für eine Änderung des Spielstils sein soll - was ich stark bezweifle - , muß man sich Ersatz besorgen. Schweinsteiger wird voraussichtlich ne Zeit brauchen, bis er sich erholt hat , Thiago wird nicht vor September spielfit sein - was noch gar nichts dazu aussagt, wie lange er brauchen wird, um die seit April andauernde Zwangspause formmäßig zu verarbeiten. Beide sind alles andere als unverwüstlich...da war Kroos schon eine feste Größe, auf die man sich relativ gut verlassen konnte. Sicher war bei ihm auch öfter Luft nach oben. Aber es sieht ja nicht gerade so aus, als ob er in seiner Entwicklung stagnieren würde....


    Keiner von uns hier kennt die Zahlen, um die es letztlich ging. Aber dass die Differenz in den Gehaltsvorstellungen so enorm war, dass ein Verkauf am Ende die wirtschaftlich sinnvollere Lösung ist, wage ich zu bezweifeln. Kroos wäre - wie Götze - eine Investition in die Zukunft gewesen. Aber eine mit ner hohen Erfolgswahrscheinlichkeit.

    0

  • Durch den Abgang von Kroos geht die Welt nicht unter. Wenn er halt meint er müsste mehr Geld bekommen als der FCB ihm geboten hat dann ist das halt so dann muss er halt gehen! So super dolle hat er auch nicht immer gespielt als das man ihn nicht ersetzen könnte.

    0

  • finde das nicht provokant, sondern realistisch...
    das habe ich schon vor ein paar wochen mal geschrieben, dass es mit uli sicherlich anders abgelaufen wäre...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Man könnte jetzt da eine Menge herum spekulieren, was aber nichts bringt.


    Ich persönlich glaube, dass man die Linie nicht geändert hat und nach wie vor kein Verkaufsverein ist. Aber wahrscheinlich wollte Kroos sofort weg und da sagt der Verein im allgemeinen nicht nein.
    Ich glaube auch nicht, dass man das intern löst, da Alaba einfach nicht die nötige Passicherheit hat, die hier benötigt würde. Deswegen wird da noch etwas nachkommen.

    0

  • Mann sollte schon aufpassen "relativ" deutsch zu bleiben. Die größten Erfolge hatten wir immer wenn mindestens 7-8 deutsche Spieler aufgelaufen sind.:8.
    Ich hab was gegen Erfolgsspieler und Legionäre, die kannste alle suchen wenn es mal nicht so läuft, und ich verspreche euch, diese Saison wird's nicht so laufen, wetten. Mir ist das nicht so wichtig, da man ja nicht jedes Jahr alles gewinnen kann oder muß. Der Vorteil wär halt, da dann auch gleichzeitig die Erfolgsfans wegbleiben, gibt's wieder Tickets, und die richtigen sind in der Bude. Kacke, jetzt bin ich aber total vom Thema weg, ist das Alter >:-|>:-|>:-|>:-|>:-|>:-|

    Ich geb mein Herz für Dich , für Bayern lebe ich, ich lass dich nie im Stich

  • die kroos sache kann man so oder so sehen, ich bin genau so in der zwickmühle wo ich sage, irgendwie würd ich kroos bei uns noch gern weiter sehen aber irgendwie wenn wir ihn verkaufen ist das auch in ordnung. weil ich mir im mittelfeld einen so wie "vidal" vorstelle der offensiv wie defensiv seine stärken hat!!!


    was für mich jetzt wichtig ist oder muss ist einen ersatz zu verpflichten denn ich kann mir nicht vorstellen das der fcb ein risiko eingeht um irgendwas auszuprobieren (alaba,rode,hojbjerg) und das auch noch nach der wm wo thiago noch nicht fit ist und schweini sicher noch zeit benötigt!!


    da denke ich an die aussage von sammer, der schon gesagt hat das man sich fokusieren muss nach der wm um nicht einen fehlstart zu haben und an der weltspitze bleiben will.

    0

  • Also wenn Kroos der CE klargemacht hat, dass er unbedingt gehen WILL, und dass dies sein endgültiger Entschluss ist...


    Dann kann man die Entscheidung, ihn jetzt abzugeben, nur begrüßen.
    So kriegt man noch ein hübsches Sümmchen für ihn, und das ist besser, als wenn er nächstes Jahr ablösefrei geht...


    Und auch wenn er bei der WM in paar gute Spiele gemacht hat (obwohl er mMn nicht überragend war) - hier hatte er solche guten Spiele schon lange nicht mehr.


    Und da wir ein Top-MF haben (so denn alle Spieler fit sind), dürfte sein Abgang auch keine allzugroße Lücke reißen.
    Mit Thiago, Götze, Shaqiri, Höjbjerg und Schweinsteiger sind wir da qualitativ mehr als gut genug besetzt, das kompensieren zu können...


    Was die Quantität betrifft...da sollte denn doch noch einer geholt werden, zumal wir in den Nach-WM-Saisons immer wieder Verletzungsprobleme hatten...

  • Schau dir mal die Elf von 1998 - 2001 an, die haben auch vier Jahre Europa dominiert :8






    Torhüter


    22 Bernd Dreher Deutschland 02.11.1966
    1 Oliver Kahn Deutschland 15.06.1969
    12 Sven Scheuer Deutschland 19.01.1971


    Abwehr


    2 Markus Babbel Deutschland 08.09.1972
    5 Thomas Helmer Deutschland 21.04.1965
    30 Nils-Eric Johansson Schweden 13.01.1980
    4 Samuel Kuffour Ghana 03.09.1976
    25 Thomas Linke Deutschland 26.12.1969
    3 Bixente Lizarazu Frankreich 09.12.1969
    10 Lothar Matthäus Deutschland 21.03.1961
    23 Frank Wiblishauser Deutschland 18.10.1977


    Mittelfeld


    14 Mario Basler Deutschland 18.12.1968
    11 Stefan Effenberg Deutschland 02.08.1968
    17 Thorsten Fink Deutschland 29.10.1967
    31 David Jarolím Tschechien 17.05.1979
    13 Jens Jeremies Deutschland 05.03.1974
    20 Hasan Salihamidžić Bosnien-Herzegowina 01.01.1977
    7 Mehmet Scholl Deutschland 16.10.1970 >:|8 Thomas Strunz Deutschland 25.04.1968
    18 Michael Tarnat Deutschland 27.10.1969


    Sturm


    32 Emanuel Bentil Ghana 03.12.1978
    24 Ali Daei Iran 21.03.1969
    9 Giovane Élber Brasilien 23.07.1972
    19 Carsten Jancker Deutschland 28.08.1974
    21 Alexander Zickler Deutschland 28.02.1974


    Trainer


    Ottmar Hitzfeld Deutschland 12.01.1949


    Co-Trainer


    Michael Henke Deutschland 27.04.1957


    >:| >:|

    Ich geb mein Herz für Dich , für Bayern lebe ich, ich lass dich nie im Stich

  • Wenn man die Diskussion um den Kroos betrachtet, dann kommt einem der Spruch "Die schärfsten Kritiker der Elche waren früher selber welche", das heißt die schärfsten Kritiker von Kroos waren früher seine glühende Verehrer, die von Toni Kroos mehr erwartet haben. Und Toni Kroos wird nicht wesentlich besser in den nächsten Jahren, darum haben die FCB-Bosse ihn gehen lassen. Sicher lag es nicht in dem fehlenden Charisma, sondern man wog die Vorteile und Nachteile von Toni Kroos auf und entschied sich auf Abschied. Schade ist nicht, dass Toni Kroos als FCB-Spieler, der voll intergriert ist und dazu noch ein NM-Spieler uns verlässt. Schade ist, dass Toni Kroos nicht verstanden hat, sich kritisch zu bewerten, damit er den entscheidenen Schritt in seiner Entwicklung beim FCB machen konnte. Der Fakt, dass er mehrere Jahre beim FCB unter verschiedenen Trainern gespielt hat, ist kein Beleg für seine konstante spielerische Qualität, sondern eher Beweis dafür, dass die Trainer und die FCB-Führung alles getan haben, ums seine Entwicklung zu fördern. Er ist ein guter entwicklungsfähiger Spieler, dachten sie, aber oni Kroos fühlt sich jetzt nicht genung geschätzst zu werden. Schade, dass er geht, aber der Stern des Südens wird nicht untergehen. Ich sehe da eher eine Chance für uns genauso wie die Entwicklung im CL-Kampf nach der Verletzung von Kroos. Wir haben die CL gewonnen. Ohne Kroos.

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • Ja, als Trainer des FCB kann man es sich leisten, dass jahrelang eine Graupe mitgeschleppt wird. Wenn es nächstes Mal Hirn regnet, bitte darunter stellen.


    Bei manchen Leuten kommt es mir so vor, dass sie persönlich beleidigt sein, weil ein Spieler des ruhmreichen FCB den Verein verlassen will und dadurch völlig unreflektierten Mist von sich geben.

    0

  • Naja, ich denke, bisher bei Ribery, BS, Lahm und und und waren die Fronten nicht so sehr verfahren, sodass man noch die Hoffnung hatte über längere Verhandlungen eine Lösung zu finden. Bei Kroos scheint es ausgeschlossen...Warum dann noch behalten? Gut, ein Grund wäre, keine ad hoc Aktionen nächstes Jahr starten zu müssen - sondern die Möglichkeit des ruhigen Scoutens. Aber sonst finde ich das nachvollziehbar...hoffe, man hat die Sache gut, sehr gut durchdacht und alle Eventualitäten durchgespielt, sodass kein größerer Schaden entsteht...und damit meine ich nicht: Ausscheiden im CL-FV.

    0

  • :D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D

    Ich geb mein Herz für Dich , für Bayern lebe ich, ich lass dich nie im Stich

  • Jo, der erste Spieler, der jahrelang durchgeschleppt wird, in der Hoffnung auf den großen Durchbruch, und das auch noch von den besten Trainern der Welt. Warum haben wir das nicht bei dem größten Talent, das der FCB je hatte - Berkant Göktan - getan? Damals war die Kader-Qualität bei Weitem nicht so gut wie Heute, und als ein Jahr nach dem CL-Sieg 2001 der Umbruch nötig wurde, hätte doch seine große Stunde schlagen müssen, sie tat es nicht.
    Wenn man sich mal Artikel auf fachlich hohem Niveau durchliest, findet man eigentlich immer nur die Gründe, warum er trotz seiner unauffälligen Art und Weise spielt, und fast nie welche, die ihm einen Bankplatz zuschreiben, das passiert ausschließlich seit Jahren nur von User-Seite.


    Und was den letzten Satz anbelangt: Ohne Kroos wären wir kein Weltmeister.:D