Jupp Heynckes

  • Also, sorry, aber nun wird es hier mehr als nur abenteuerlich.


    Nach guten Spielen in diesen Thread kommen und hämisch "Na, was hat der Jupp denn heute wieder alles falsch gemacht?" fragen. Nach sehr schlechten Spielen (und das gestern war mit Abstand das schlechteste Spiel der Saison, denke, dass es mit dem Personal schwer wird das diese Saison noch zu unterbieten) reicht die Qualität unserer zweiten Reihe, die vor der Saison hier so überschwänglich gelobt wurde, nicht für Nürnberg?! Oha!
    Insbesondere das mit dem perfekten Trainerhybriden lässt es nahezu so erscheinen, als ob das Spiel gestern nicht hätte gewonnen werden können. Denn es war Nürnberg! Und dass wir außer Halbfeldflanken und schnellen Gegenstößen, wenn vieeel Platz vorhanden war, gestern nichts, aber auch gar nichts auf die Reihe bekommen haben, ist natürlich der schlechten Form der Spieler geschuldet. Wie ist denn schlechte Form überhaupt definiert? Vergessen die Spieler dann alles was sie im Training gelernt haben? Also z.B. mannschaftliches Offensivspiel? Das wäre dann eine Erklärung für gestern, ja...


    Ist alles gut, gebührt die Leistung dem Trainer, läuft mal ein Spiel von vielen bes.chissen, darf der Trainer nicht einmal als Schuldiger in Erwägung gezogen werden. Sorry, aber das kanns nicht sein...


    edit: Das gestern war einfach schlecht! Da gibts nichts zu beschönigen und sowohl Trainer als auch Spieler tragen da Mitschuld dran. Die Spieler kriegens in ihren Threads ja auch volle Pulle ab, in diesem Thread soll dann aber bitte nur auf die Spieler verwiesen werden, da Trainer grundsätzlich super!

    0

  • Für mich geht der Punktverlust eindeutig auf Heynckes Konto! Das war ein Spiel, das Heynckes ganz offensichtlich von vornerein als weniger wichtig empfunden hat. Was erzeugt das beim Gegner und auch bei den eigenen Spielern für ein Gefühl, wenn trotz riesiger Verletzungssorgen noch einige (vermeintliche) Stammspieler auf die Bank müssen? Das läuft doch dann frei nach dem Motto "Ach, wir haben schon so viel Vorsprung, da probier ich einfach mal etwas aus und schone ein bisschen.." und das ist einfach nciht hinnehmbar. Für mich wirkt sich soetwas auch auf die Leistung der eigenen Spieler aus, erst recht dann, wenn diejenigen, die eine Chance bekommen, diese nicht nutzen. Wenn wir punktgleich mit Dortmund erster gewesen wären, dann wäre niemand auf die Idee gekommen, z.B. Lahm und Martinez draussen zu lassen, dann sonst hätte man Heynckes (wahrscheinlich völlig zurecht) in der Luft zerissen! Man muss endlich verstehen, dass es in der Bundesliga völlig egal ist, wann und gegen wen man punktet, es zählt lediglich die Summe der Punkte. Und hätten wir nur die verletzungsbedingten Ausfälle ersetzt, dann hätte man - meiner Meinung nach - gestern ganz deutlich gegen schwache Nürnberger gewonnen. So haben wir sie selbst aufgebaut und so kommt es dann, dass die Nürberger natürlich wieder gegen uns "das beste Spiel der Saison" machen... ich verstehe, dass die Spieler Länderspielstrapazen hatten und nächste Woche auch ein ein wichtiges CL-Spiel ansteht, aber ein Sieg im Rücken hätte meines Erachtens deutlich mehr gebracht, als dass der ein oder andere eine Halbzeit auf der Bank sitzen konnte. Zudem wären in meinen Augen auch Gomez und Badstuber (jedenfalls nach eigenen Aussagen) wieder fit gewesen, aber die drei Punkte gegen Nürnberg waren wohl offensichtlich nicht so wichtig....die Rotation ist ein notwendiges Mittel zum Zweck, das hauptsächlich dazu da ist, Ersatzspieler (gibts ja heutzutage angeblich gar nicht mehr) bei Laune zu halten. Aber diese Rotation auf "Teufel-komm-raus" kann nunmal auch schnell gefährlich werden und das haben wir meines Erachtens gestern gesehen...



    Hoffen wir mal, dass der Jupp wenigstens ein bisschen gelernt hat und er uns nicht wieder reihenweise Punkte kostet wie letzte Saison....

    0

  • es muss doch einfach auch mal erlaubt sein, spieler wie lahm & co. schonen zu können, wenn wichtige aufgaben anstehen...
    es darf aber nicht sein, dass dann keiner der ersatzspieler in der lage ist, ein einigermaßen vernünftiges spiel aufzuziehen...
    das ist im grunde der kern der kritik... die spieler wirkten gestern wie fremdkörper zueinander...
    wenn man mit allen spielern ein einheitliches system hat und das auch trainiert, darf ein leistungsabfall nicht so groß sein... auch nicht mit 9 gesetzten nationalspielern, die dem ein oder anderen hier scheinbar noch immer nicht gut genug sind, um ein auswärtsspiel bei nürnberg gewinnen zu können...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Seit ich Bayern Fan bin gab es solche Spiele in jeder Saison. Wir haben nicht den besten Tag die kleinen kämpfen und beissen und holen was. War schon immer so, is ne mentale Sache, besonders wenn man denkt, dass man die Sache nach 3 Minuten im Sack hat und ein wichtiges Cl Spiel vor der Brust.


    Darf nicht passieren, passiert immer wieder. Wichtig ist jetzt die Big Points zu holen, dann kann man damit auch mal leben. Vor allem Dortmund sollte man den Zahn ziehen, sonst kommen die auf, die haben ein recht leichtes Restprogramm.

    Da kommt ihr nie drauf!

  • da gebe ich dir auch recht, aber man muss ja auch mal sehen, wie unser kader in der gegenwart besetzt ist...
    mittlerweile haben wir eine bank, die wirklich ohne kompromisse eine zweite topbesetzte bundesligamannschaft aufstellen kann, die um die meisterschaft spielen könnte und wenn dann dort noch spieler sind, die sich gerade in solchen spielen ihre reputation abholen können und dann unter ihrer leistung bleiben, weiß ich auch nicht mehr weiter...
    viele von denen spielen nicht gegen valencia und wissen, dass sie in solchen partien glänzen müssen...
    dafür wurden sie ja nunmal auch verpflichtet, denn wenn ich weiterhin sagen muss, dass die doppelbelastung das problem ist, der kopf, oder wie auch immer, hätte man auch weiterhin mit einem 16mann kader an den start gehen können, wenn es ohnehin keine veränderung gibt, die uns in irgendeiner art und weise verbessert...
    unser kader wird von jahr zu jahr besser und dennoch unterliegen wir den gleichen schwankungen, wie vor 10 oder 20 jahren?... hmmm...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Oder wenn wir mit Mühe und Not ohne echte Torchance irgendwie das Spiel gewinnen, dann rufst du wieder die Heynckes-Festwochen aus.


    An Scheinheiligkeit bist du nicht zu überbieten, wahrscheinlich toppt das nur dein Heynckes-Fetisch.

    0

  • ja, aber schwankungen anderer art...
    irgendwann dürfte man eine qualität erreicht haben, wo die liga keine fragen mehr aufwerfen darf und wir uns nur noch um internationale schwergewichte kümmern müssen...


    ich wäre froh, wenn wir in der liga konstant dominant wären und uns dann in einem jahrzehnt darüber beschweren können, ein spiel gegen celtic verloren zu haben und laut breitner fehlt uns dazu ja nicht mehr viel, es sei denn, wir schauen uns unsere spielweise an... dann fehlt da noch einiges... ;-)

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • das verlangt auch keiner, aber zumindest eine dem kader entsprechende spielerische konstanz, wo man auch sagen kann, dass das eigene limit erreicht ist und niederlagen verschmerzen lässt...


    der jetzige kader ist aber nicht am limit seines leistungsvermögens... bei weitem nicht und das lässt niederlagen dann eben weniger verschmerzen... zumindest empfinde ich das so...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Wobei wir noch Chancen hatten, um den Sack zuzumachen. Das zeichnet eine abgezockte Mannschaft aus, wenn es nicht läuft, trotzdem die Punkte mitzunehmen.


    Es geht mir doch nur darum, dass man Überraschungselemente im Spiel hat. Flanken aus dem Halbfeld kann jede Amateurmannschaft schlagen, ein guter Doppelpass ist schon schwerer zu verteidigen. Sie wurden nicht in Gefahr gebracht, weil wir nur in die Breite gespielt haben. Hast du viele Sprints ohne Ball gesehen?


    Ansonsten können wir uns darauf einigen, dass es Luft nach oben gibt. Und ja, ein Spiel mit einer komplett neuformierten Mannschaft sollte kein Maßstab sein. Ein bisschen mehr hätte es trotzdem sein dürfen.

    0

  • Ich hab das Spiel doch nie schön geredet, das war gar nichts. Ich hab dieses Jahr schon viel Besseres von uns gesehen, andere anscheinend nicht, ok.


    Solche Spiele musst du bestenfalls dreckig gewinnen, wie gegen Bremen und Frankfurt auch getan, dieses mal nicht. Ich habe mich lediglich gegen Fundamentalkritik gewehrt, weil die der Leistung unserer Mannschaft bis dato einfach nicht gerecht wird.

    Da kommt ihr nie drauf!

  • Das einen intelligente Kombinationen gegen tiefstehende Gegner und bei engeren Räumen nicht weiterbringen, diese Meinung hast Du aber exklusiv.


    Hoffe, ich jedenfalls.


    Darüber hinaus hat Nürnberg sebst gestern eher schwach gespielt.

    0