Jupp Heynckes

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Och hopp...
    Jetzt dümpeln wir also schon die "meiste Zeit" hinterher?


    Wir werden im Schnitt öfter als alle 2 Jahre Meister.
    Und das in einer ziemlich ausgeglichenen Liga, in der einige Teams durchaus auch ordentlich Geld in die Hand nehmen, bzw. richtig gut arbeiten und wo die Schere zwischen ganz reich (also uns) und reich/bereit viel auszugeben (WOB, LEV, Schalke,...) gar nicht soo groß ist.


    Was wurde hier WOB für seinen tollen Fußball gelobt.
    Oder Hoffenheim, das innovativste und attraktivste Team aller Zeiten.
    Von Bremen, Schalke oder den Superstuttgartern ganz zu schweigen.


    Jetzt ist es eben kurzfristig mal Dortmund, die oben schwimmen.


    Kein Verein hat es in den letzten 20 Jahren geschafft, halbwegs konstant ein Konkurrent für uns zu sein. Das einzige Team, das konstant einen Platz an der Spitze behauptet, sind wir und du redest von "hinterherdümpeln".


    Finde ich extrem überzogen! </span><br>-------------------------------------------------------


    aus der sicht vom vfb stuttgart wäre das überzogen... richtig...


    aus der sicht eines fc bayern, der mit einem etat aufläuft, der fast doppelt so hoch ist, wie der des zweitplatzierten fc scheisse hoch 09, war ich noch recht kulant im umgang mit meiner wortwahl...


    und zum dick markierten da oben...
    das ist auch der grund, warum sich der fc bayern vor allem in den letzten 10 jahren sportlich nicht mehr weiterentwickelt hat...
    wo keine konkurrenz herrscht, gibt´s auch keine gefahr...
    nur international hat man uns dann gerne mal hier und da den hosenboden lang gezogen...
    anstatt zu hoffen, dass die majas auch wieder schwächeln, sollten wir lieber hoffen, dass sie weiterhin da oben bleiben, denn nur dann sehe ich den letzten hoffnungsschimmer, dass man bei uns im vorstand wirklich mal anfängt die richtigen entscheidungen zu treffen und diese dann auch einfach durchzuziehen...
    sonst wird das nix mehr mit kontinuität...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Jedenfalls geht das - was da ablief - gar nicht. Es kann nicht sein, dass ein Kader, der nach CL-Maßstäben rundum TOP besetzt ist, ohne eine einzige schwache Position, gegen ... freundlich gesagt ... Buli-Abstiegskandidaten ... derzeit so verliert.



    Und was für ein Spiel die abgeliefert haben! Mauern mit elf Mann. Ganz neu. Da kann man sich ja nicht drauf eingestellt haben. So ... als FC Bayern. Obwohl ... besser als von Spinnennetzen zu faseln, wäre das vielleicht schon gewesen. Und eigentlich auch möglich. So ... nach den paar Jahrzehnten. Aber gut. Und dann das Tor. Langer, hoher Ball! Genial. Und völlig unvorhersehbar, is´ klar!



    Und anstelle jetzt von irgendwelchen Serien zu fabulieren, sollte man vielleicht doch das nächste Spiel fokussieren. Und nichts weiter. Wir haben den besten Kader. Mit Abstand. Besetzt mit Spielern, von deren Qualität andere Mannschaften nicht einmal zu träumen wagen. Und haben diesen Kader technisch und taktisch auf ein neues, nie dagewesenes Niveau gebracht. Bringt aber alles nichts. Solange wir den Kern des Spieles verloren haben und nicht wiederfinden. Erfolg. Reihenweise Torchancen erarbeiten. Tore machen. Klappt nicht mehr. Anstelle dessen ... schön spielen ... um seiner selbst willen! :(

    0

  • Hast Du nicht vor ein paar Tagen noch vom unheimlich hohen taktischen Niveau geschwärmt, das hier auf einmal herrscht? :D
    Aber gut...das Prinzip kennen wir ja von Dir, gelle? Weitermachen...

  • dass man sich hier den vG nun wieder schön redet ist echt mutig. aber klar, wenn man erfolg hat, dann waren es immer noch die relikte aus der vG-zeit. wenn man verliert, dann ist der jupp der unfähige. aber was soll´s. ich denke, man sollte jupp und der mannschaft etwas zeit geben. nichtsdestotrotz wäre auch jonker eine gute alternative gewesen.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">das ist auch der grund, warum sich der fc bayern vor allem in den letzten 10 jahren sportlich nicht mehr weiterentwickelt hat... </span><br>-------------------------------------------------------


    Sehe ich nicht so.


    Natürlich haben wir uns weiterentwickelt.


    Aus meiner Sicht waren die letzten 10 Jahre absolut ok.
    Ich bin damit zufrieden, national meistens vorne dabei zu sein und international irgendwo unter den letzten 8.


    Mehr kann man mE mit unserem Etat nicht erwarten, dafür ist die Schere zwischen den Topausgebern aus Spanien, England und zT Italien und uns einfach zu groß als dass man mehr erwarten dürfte.


    Für mehr muss mE nicht unbedingt eine große Konkurrenzsituation her (hatten wir um die Jahrtausendwende auch nicht mehr unbedingt), sondern einfach ne Menge Sonne.
    Entweder so wie 99-01, wo einfach jeder Transfer überragend einschlug oder eben wie vor etwas mehr als einem Jahr als man in den Spielen und bei der Auslosung massiv Sonne hatte.


    Grundsätzlich denke ich, sind wir auf einem guten Weg. Denn das alles entscheidende ist mE immer das Wirtschaftliche, alles weitere ergibt sich fast automatisch. Und da stehen wir richtig gut da, speziell, wenn in ein paar Jahren die AA abbezahlt ist.


    Dazu ist der Kader richtig gut aufgestellt, hat genügend Perspektive, ist jung und muss in den nächsten Jahren nur noch sinnvoll ergänzt werden.


    Ich hab' da durchaus Hoffnung, dass mit diesem Kader was richtig vernünftiges entstehen könnte. Ob jetzt mit großer Konkurrenz oder ohne!

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Ich hoffe, du hast recht, @jarlaxle. Derzeit laufen wir nämlich wieder hinterher. Und die vergangene Saison hat gezeigt, dass Dortmund mehr aus ausreichend Nervenstärke besitzt. Aus Erfahrung betrachtet ist also auch die Möglichkeit, dass der Rückstand wächst, nicht auszuschliessen.



    Wobei ich Jonker auf seiner jetzigen Position für eine Idealbesetzung halte. Und hoffe, dass er dort dauerhaft bleibt. Hier stets einen Interim ... dauerhaft ... zur Hand zu haben, ist sinnvoll. Über die Jahre.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Aus meiner Sicht waren die letzten 10 Jahre absolut ok.
    Ich bin damit zufrieden, national meistens vorne dabei zu sein und international irgendwo unter den letzten 8.


    Mehr kann man mE mit unserem Etat nicht erwarten, dafür ist die Schere zwischen den Topausgebern aus Spanien, England und zT Italien und uns einfach zu groß als dass man mehr erwarten dürfte.
    </span><br>-------------------------------------------------------


    international mag das ja vielleicht noch stimmen, aber national müssten wir dominieren, vorneweg marschieren...
    wer mit diesem etat und vor allem tierischen aufwand, der da vollzogen wird, meistens vorne dabei ist, hat imo große fehler gemacht...
    zumal die bundesligisten derselben natur ausgesetzt sind, wie wir...
    in keiner anderen liga der welt gibt es ein so großes gefälle zwischen einem und allen anderen clubs in einer liga...
    barcelona, madrid, manu & co. würden hier jedes jahr titel sammeln bis der arzt kommt...
    von wegen so "schön ausgeglichen"...
    dieses "ausgeglichen" hat sogar einen sehr faden beigeschmack für uns...
    es heißt im umkehrschluß nämlich nichts anderes, außer, dass der fc bayern mit all seinem geld und der präsenz nicht in der lage ist, diese liga konstant zu dominieren...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Ich sattel da noch einen drauf:


    Warum schafft es ein Verein wie der BVB aus einer Nahe-Konkurs-Situation einen attraktiven extrem laufbereiten Fussball zu zelebrieren, der nicht nur erfolgreich ist, sondern auch die Massen begeistert, dabei eine unglaublich starke Defensive präsentiert, alles mit minimalen finanziellen Aufwand, im Vergleich zum FCB.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Wobei ich Jonker auf seiner jetzigen Position für eine Idealbesetzung halte. Und hoffe, dass er dort dauerhaft bleibt. Hier stets einen Interim ... dauerhaft ... zur Hand zu haben, ist sinnvoll. Über die Jahre. </span><br>-------------------------------------------------------


    Den Satz sollten wir einrahmen, denn er wird wichtig werden. ;-)

    Neulich wars gestern mehr als draussen

  • @sam, ja klar würde Barca hier Rekorde sammeln!
    Aber doch eben, weil sie nochmal genauso weit von uns weg sind wie wir vom Rest unserer Liga. Dh, damit Barca tatsächlich mal von Dortmund oder so überholt werden könnte, müsste viel mehr passieren als bei uns.
    Sieht man doch alleine an ihren Bankspielern.





    Wir haben in etwa in jedem 2. Jahr kein besonderes Jahr.


    Das gilt auch für fast alle anderen Teams in Europa.
    Der Unterschied ist, dass eben in anderen Ligen dann immer genau der andere Große zuschlägt, während es eben in der BuLi eine recht große Gruppe an Mannschaften gibt, die in der Lage sind, ein perfektes Jahr zu spielen und dadurch eine Schwäche unsererseits auszunutzen.


    Für mich ist die BuLi stark genug, dass wir eben gezwungen sind, ein richtig gutes Jahr zu spielen, um Meister zu werden.
    Das gelingt uns alle 2 Jahre und damit bin ich absolut zufrieden.
    Bzw. es gelingt ab und an einem anderen BuLi-Team ein absolutes Fabel-Jahr, so dass es eben schwer wird, speziell mit 3-Fach-Belastung und natürlich etwas größerem Fokus auf die CL, da mitzuhalten.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">international mag das ja vielleicht noch stimmen, aber national müssten wir dominieren, vorneweg marschieren...
    wer mit diesem etat und vor allem tierischen aufwand, der da vollzogen wird, meistens vorne dabei ist, hat imo große fehler gemacht...
    zumal die bundesligisten derselben natur ausgesetzt sind, wie wir...
    in keiner anderen liga der welt gibt es ein so großes gefälle zwischen einem und allen anderen clubs in einer liga...
    barcelona, madrid, manu & co. würden hier jedes jahr titel sammeln bis der arzt kommt...
    von wegen so "schön ausgeglichen"...
    dieses "ausgeglichen" hat sogar einen sehr faden beigeschmack für uns...
    es heißt im umkehrschluß nämlich nichts anderes, außer, dass der fc bayern mit all seinem geld und der präsenz nicht in der lage ist, diese liga konstant zu dominieren... </span><br>-------------------------------------------------------


    danke sam! das schreibe ich seit jahren! das einzige was bayern noch halbwegs vorne hält ist der vielfache etat gegenüber der konkurrenz. das geld hat man sich durch sehr gute arbeit in der vergangenheit auch verdient, aber das sollte trotzdem nicht zum freifahrtsschein für schlechtes arbeiten werden. mit guter arbeitet könnte der fc bayern konstant in europa mitspielen, mit schlechter arbeit spielt die konkurrenz in der buli konstant um die meisterschaft mit! das ist einfach so.

    0

  • Ich bin nicht der Meinung, dass man jedes Jahr national Meister werden muss.
    Sry, das ist vermessen.


    Es geht sehr viel über das Mentale, über Titelhunger. Kommen dann noch ein paar sehr gute Talente dazu und ein Trainer, der ein büschen was im Kopp hat, dann kann eine arrivierte Truppe die gerade nen Saison mit fast Triple und WM und bis zu 14 Verletzen hatte ins Schwimmen kommen.


    Und man vergesse dabei nicht die letzte RR-Meisterschaft, die es nahelegt, dass es viel enger unter anderen FCB - Umständen für den BVB geworden wäre.


    Der BVB muss das erst mal bestätigen.
    Wenn der BVB da hinkommt, wo der FCB schon ist, dann kann man nocht mal diskutieren.
    Eins ist aber sicher, der BVB spielt modenen Fussball erster Güte.

    0

  • natürlich muss bayern nicht jedes jahr meister werden, aber mit diesem riesigen etat-vorsprung muss mehr drin sein als alle 2 jahre meister (tendenz eventuell fallend)!

    0

  • es muss IMMER drin sein, auf den ersten beiden plätzen zu landen bzw. immer sicherer cl-teilnehmer zu sein !! , auch aus finanziellen gründen, denn irgendeiner muss den zirkus ja bezahlen, oder nicht?...
    sorry, aber wer als einziger in der liga mit einem fast doppelten etat unterwegs ist, hat unterhalb des zweiten platzes rein wirtschaftlich gesehen, nichts verloren...
    dass es allerdings vor allem sportlich hier hapert, wird dadurch natürlich wunderbar herausgestellt...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-