Jupp Heynckes

  • Vielleicht nicht aus Spanien, aber der Trend geht nunmal im aktuellen Fußball immer mehr hin zu einem 451.
    Ich war ja auch immer ein Fan des 442, bin mir auch sicher, dass es mit den richtigen Spielertypen nach wie vor ein gutes System ist, aber wenn man die Spieler für ein 451 hat - und dazu gehört vor allem ein sehr lauffreudiger MS und 2 sehr offensivstarke Außen - dann gibt es keinen Grund, an diesem System zu rütteln.


    Ich glaube nicht, dass wir unter Pep oft 2 Stürmer auf dem Feld sehen werden. Würde mich jedenfalls extremst wundern.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Außer PSG gibt es keinen Mannschaft im Achtelfinale der CL die mit 2 richtigen Stürmern spielt. Es gibt Mannschaften wie Arsenal die wie mit Podolski szg. mit 1,5 Stürmern spielen. So ähnlich wie Robben unter van Gaal. Nicht so richtig im Mittelfeld, nicht so richtig Stürmer.

    0

  • Wie man es letztlich nennt, spielt ja keine wirkliche Rolle. Mandzukic und Lewandowski sind keine klassischen Mittelstürmer. Das ist einzig Gomez und er gehört zu einer aussterbenden Art. Insofern wird Pep nominell sicherlich nur mit einer Spitze spielen, aber um diese Spitze herum haben wir mit Ribery, Müller, Shaq und co Spieler bei denen man sich streiten kann, ob sie Mittelfeldspieler, oder (Außen)Stürmer sind.


    Insofern würde es mich nicht wundern, wenn Mandzukic und Lewandowski nominell die einzigen beiden Stürmer sein werden, die wir nächstes Jahr haben, aber um diese herum wird Pep schon ein ordentliches Gerüst an spielstarken Offensivkräften auf den Platz bringen. Ob man das dann 4-3-3, 4-2-3-1 oder 4-5-1 nennt, ist egal. Mich würde es aber nicht wundern, wenn Pep hier des öfteren mal ein 3-4-3, fast schon ein 3-3-4 spielen lassen würde. Gerade in der Liga gehen doch fast alle Gegner nur noch mit dem Ziel Schadensbegrenzung ins Spiel und wir werden eine erstaunlich hohe Anzahl an Innenverteidigern haben, wenn da keiner verkauft wird. Es wird definitiv spannend.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • So wie vorallem Ribery und seit dieser Saison auch Robben spielen sind sie wohl deutlich eindeutiger als Podolski Mittelfeld zu verorten. Und wir haben selbst gegen Dortmund ständig mit einer Dreierreihe hinten gespielt... Von daher wäre das nicht soviel neues!;-)

    0

  • Deine Ausführungen sind völlig in Ordnung,da liegen wir garnicht so weit auseinander.Nur sehe ich den BvB wirtschaftlich nicht in der Lage,dies so zu realisieren.Ich sage mal ,noch nicht.Weil mMn das Gehaltsniveau der meisten Spieler noch nicht in einen annehmbaren Verhältnis zu ihren erbrachten Leistungen steht.
    Die Entscheidung Reus für Kagawa mag sportlich richtig sein.Aber stimmen die Ergebnisse nicht,ist das gewaltiger Sprengstoff.Die Gefahr daß Watzke der Laden um die Ohren fliegt ist groß.
    Mir persönlich erscheint das Risiko zu hoch.Ich hätte schon versucht mit den 17 Mio für Reus + dessen Gehalt ,den Kader so weit wie möglich zusammen zu halten.Bin der Ansicht,daß der BvB ohne Reus nicht schlechter stehen würde.Ist aber nur meine Ansicht.


    Mal das Bsp Köln.Die hatten ein Team mit wenig Substanz.Haben es mit geschlossener Teamleistung gerade mal so geschafft in der Liga zu bleiben.Da wurde einigen Spielern bei Vertragsgesprächen gesagt,tut uns leid wir können euch nicht mehr zahlen.Dem Daum wurde gesagt,tut uns leid wir haben kein Geld das Team zu verstärken.Dann werfen sie plötzlich 10 Mio hin plus Gehalt für nur einen Podolski.Dann ist doch völlig klar was passiert.Daum und die anderen Spieler haben sich völlig verarscht gefühlt.Team und Gehaltsgefüge war gesprengt und Daum ist geflüchtet.Die Spieler haben den Ball schnell zu Podolski geschoben,..tschüß und viel Glück.Das Ergebnis war der Abstieg.Da hätte Köln durchaus kleinere Brötchen backen müssen.Und genauso ähnlich sehe ich das bei den Majas.Halt nur auf höherer Ebene.

    Bald landen die Außerirdischen und holen uns wieder ab.Dann können wir endlich zurück nach Hause.

  • Wir sind doch alle neugierig was Pep anstellt.Mich ärgert halt etwas,kaum das Lewandowski genannt wurde,ist nur noch die Frage wer wird gehen? Obwohl keiner weiß,was Pep vor hat.

    Bald landen die Außerirdischen und holen uns wieder ab.Dann können wir endlich zurück nach Hause.

  • Ich ja auch nicht, gehrsau ...


    "Der Fall Lewa" ist ja exemplarisch. Deswegen wird der BVB niemals auf Dauer dem FCB ans Bein pissen können, das (die letzten 2 Saisons) sind immer nur Episoden, die unseren FCB aus dem Tiefschlaf reißen. Deswegen ist es ja so wichtig, dass wir immer starke Konkurrenz haben, damit man hier nicht einschläft. Wobei das jetzt mit Sammer eh nicht mehr passieren wird, weil dem Selbstgefälligkeit ganz abgeht.
    Der ist mir manchmal sogar schon zu sehr aufgedreht, aber das ist Klagen auf hohem Niveau.


    Nur um auf Deine Sichtweise zurückzukommen, das ist Fügen in die 2. Reihe. Und irgendwann rutscht man dann raus. Dass der BVB aktuell noch den Versuch unternimmt, das Niveau der letzten 2 Jahre zu halten, ist absolut nachvollziehbar. Aber sie werden wieder ins 2. Glied rutschen, weil sie gar nicht oben ran kommen können. Die Frage wird nur sein, ob sie im 2. Glied dann bleiben oder in die Mittelmäßigkeit wieder abrutschen.

    0

  • Das Gehaltsproblem soll ja über "Wir-Gefühl" und sportlichen Erfolg kompensiert werden. Außerdem haben sie Gehälter ja nun schon angepasst, die neuen Verträge haben sich ja in den neuen Geschäftszahlen erstmals niedergeschlagen und da haben wir eine Steigerung von 30% bei den Personalaufwendungen.


    Das Problem ist halt wenn das Wir-Gefühl durch Leute wie Lewandowski gesprengt wird (und den kann man nicht einfach abschieben wie Perisic) oder der sportliche Erfolg ausbleibt. Für Dortmund möge es dauerhaft ein Erfolg sein sich die nächsten 4-5 Jahre "nur" für die CL zu qualifizieren und dort vielleicht eine gute Rolle zu spielen. Einige Spieler wollen und müssen aber perspektivisch um Titel spielen UND sie gewinnen. Von daher ist der sog. "Normalzustand" dass wir die Liga dominieren durchaus ein Angriff auf das Wir-Gefühl von Dortmund. Und von Klopp formuliert dass man in der nächsten Saison soviele Punkte in anderen Spielen holen will dass man Meister wird ohne die direkten Duelle gegen uns zu gewinnen, dann sieht man einerseits den Ehrgeiz und Anspruch, anderenseits aber auch die pure Angst die nächsten Jahre Dauer-Vizemeister zu werden.

    0

  • Juve spielt quasi seit Jahren mit 2 Stürmern. Die sind nicht mehr so ganz klassisch, wie sie "früher" waren, aber was die nominelle Position und die taktische Orientierung betrifft sind sie eher Stürmer als offensive Außen oder Mittelfeldspieler.


    Sollte Barca tatsächlich im AF die Segel streichen - und wenn man sich ihre derzeitige Form sowie das Hinspielergebnis mal anschaut ist das wohl nicht gänzlich unrealistisch - ist die alte Dame für mich die schwerste Truppe, auf die man in der CL dies Jahr noch treffen könnte. Mit Pirlo, Vidal und Marchisio ein enorm starkes zentrales MF, herausragendes taktisches Verständnis und Anpassungsvermögen und mit dem 3-5-2 ein heutzutage hinreichend ungewöhnliches System, um uns vor viele Fragezeichen zu stellen.


    Vor diesem Hintergrund wünsche ich mir fast ein Aufeinandertreffen von Juve und Dortmund - zum einen natürlich historisch bedingt, zum anderen (und vor allem) um mal zu sehen, wie weit her es mit Klopps taktischen Fähigkeiten wirklich ist. Real in der Vorrunde (und Dortmunds Leistung gegen die) in allen Ehren - aber Madrid zu dem Zeitpunkt war vom Kollektiv-Spiel her unterirdisch.

    0

  • Boa, @brazzo, bist Du fies... :D:8
    Ich würde gerne sehen wie weit Bayern ist, nicht wie weit es mit Kloppo bestellt ist...

    0

  • :8


    Darum wünsche ich mir das Duell ja auch im Halbfinale ;-)


    Eines vorab, das folgende ist wirklich Wunschdenken oder besser, Hoffnung. Ich will wirklich nicht den Eindruck vermitteln, das Fell des Bären zu verteilen, bevor er erlegt ist:


    Uns würde ich gern gg. ManU oder Milan sehen. ManU, weil es so nen Spaß macht, Ferguson zu ärgern. Milan, weil wir mit denen mehr als eine offene Rechnung haben und ich mir diese Saison sicher wäre, dass wir zumindest mal eine davon begleichen könnten!


    Im Finale würde ich uns dann in der Tat gern gg. Juve sehen. Das fände ich persönlich einfach das interessanteste Spiel, das ich mir fürs Finale vorstellen könnte. Gegen Dortmund hätte es auch was, aber ich muss das Duell auch nicht unbedingt zum dann 5. Mal in dieser Saison haben.


    In dem Sinne:
    Wunsch fürs VF:


    Dortmund-Schalke
    Milan-ManU
    FCB-Paris
    Juve-Porto


    Wunsch fürs HF:


    Dortmund-Juve
    FCB-Sieger ManU/Milan

    0

  • Wenn man es sich aussuchen könnte, o.k., dann bitte nicht gegen Dortmund. Im Hin-und RS wäre ich mir nicht sicher, ob wir auschieden. Klar können wir auch weiterkommen, aber das wäre der Supergau der Saison, wenn wir gegen die in der CL rausflögen.


    Ich präferiere da auch eher 2 Italiener auf dem Weg zu den Ohren rauszuschmeissen, das hätte was, unsere "Lieblingsgegner" bei Pasta, Pesto und Oly (im Gedenken an)-Öl zu tillen, das hätte was.

    0

  • Man muss einfach mal sagen, dass der Trainer derzeit einen super Job mact, gerade da er hier immer sehr kritisch gesehen wird!


    PS: Im CL Finale spielen wir gegen die Orks! Die Stunde, in der Manu Neuer endgültig zum Bayer wird!

    Man fasst es nicht!

  • Och nööö. Nicht schon wieder so ein langweiliges CL-Finale wie 2010 oder 2011.
    Es sollte schon ein knappes Duell werden. Natürlich am Ende mit einem guten Ausgang für uns, aber ein Gegner wie Schalke, das hätte was von geschenktem Sieg.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Zumindest ist Deine Annahme doch etwas realistischer, von der Eintreffwahrscheinlichkeit.... ;-):D

    0

  • Ihr habt da Porto überall im Viertelfinale. Die haben aber daheim nur 1:0 gegen Malaga gewonnen und kann ohne Probleme zuhause noch weiterkommen.


    Das ist mein Wunschgegner fürs Viertelfinale. Malaga und ein Wiedersehen mit Demichelis und Santa Cruz...

    0

  • Das stimmt, wobei die dafür aber mit einem reinen 5er Mittelfeld spielen, also mit einer Dreierkette hinten. Wobei Vucinic schon eher eine hängende Spitze ist und Lichtensteiner dafür immer wieder als 4. Mann in die Kette rückt. Wenn sie Defensiv unter Druck geraten spielen sie oft sogar eine 5er-Kette mit Lichtensteiner-Barzagli-Bonuci-Chiellini-Asamoah mit den drei zentralen Spielern davor. In der Offensive bleiben entweder Pirlo oder Vidal knapp vor der Dreierkette, während Asamoah nach vorne geht. Wenn man die Spieler dafür hat, warum nicht!? Aber ich kann mir bei uns keinen Offensiv/Mittelfeldspieler vorstellen der auch nur aushilfsweise die Aufgabe eines Außenverteidigers übernimmt.;-)


    Teilweise haben sie ja mit Peluso und Lichtensteiner zwei nominelle und gelernte Abwehrspieler im Mittelfeld. So ein Spielermaterial haben wir nicht.


    Noch viel interessanter war ihre Taktik gegen Chelsea..:)

    0