Jupp Heynckes

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Wahnsinn!


    Woanders würde man sich akribisch auf das Spiel vorbereiten und ein System gegen Schalke einstudieren. Wir geben frei. </span><br>-------------------------------------------------------


    Die gehen doch alle konditionell auf dem Zahnfleisch!
    Also ich kann verstehen, dass die ein Päuschen brauchen...


    ;-)

  • Vidal ist sicherlich Kreativer als Tymo und Gustavo zusammen, Vidal ist ein Kampschwein der auch eben Fussball spielen kann, die Betonung liegt auf Spielen, oder du meinst einen anderen Vidal.

    0

  • das Problem ist das unsere Mannschaft nicht als Einheit auftritt. Und dafür ist der Trainer verantwortlich und sonst kein anderer.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Die gehen doch alle konditionell auf dem Zahnfleisch! </span><br>-------------------------------------------------------


    Spielzüge und Automatismen einstudieren sollte einem Fussballprofi konditionell nicht zur Last fallen.


    Und ich halte das nach den teilweise erbärmlichen Auftritten der letzten Wochen für zwingend notwendig.


    Oder denkst du billige Floskeln a la "einer für alle, alle für einen" werden es am Sonntag richten?

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Tymo und Gustavo sind nicht schlechter als Vidal </span><br>-------------------------------------------------------


    Tymo ist bei uns, weil er uns seinerzeit beinahe im Alleingang "zerlegt" hat und Gustav ist für mich bei einem Kaufpreis von 17? (Mio) einer der grössten Fehleinkäufe der jüngeren Vergangenheit...

  • ich weiß nicht wie ihr hier Vidal fordern könnt, habt wohl schon vergessen wie der im Sommer uns und auch Bayer an der Nase rumgeführt hat

    0

  • Ich versuch mal, aus meiner Sicht die Problem darzustellen:


    1: Badstuber ist nicht besonders erfahren ausserdem hat er noch einige Defizite wo er an sich Arbeiten muss, aber er ist noch Jung und ausbaufähig, aber ganz wichtig bei der Geschichte, man kann von einen Badstuber nicht erwarten das er unsere Abwehr zusammenhält, ihn müsste man einen Weltklasse IV an die Seite stellen würde den Jungen gut tun und seine Leistungen/ Entwicklung fördern!!!


    2 Boateng gilt das selbe fast wir für Badstuber, er hat kaum Internationale Erfahrung sammeln können auf der IV Position. Und wenn man bedenkt das ein Badstuber und Boateng zur Zeit unsere IV bilden ist es kein Wunder das wir unter druck kommen auch gegen Basel!!


    3.Tymo und Gustavo beide Defensiv nicht schlecht, nur ist das Problem die mangelnde Kreativität bei beiden, im Modernen Fussball muss man auf solch wichtigen gar, Schlüsselpositionen einiges mehr Mitbringen!


    Wenn man zur Zeit die beten besten Mannschaften als Beispiel nimmt, und das sind Real und Barca muss man nur sehen was bei denen im ZM so alles rumläuft, da wird unser problem ziemlich schnell sichtbar:


    4. Von der Bank aus kommen nur Impulse weil unsere Bank mittlerweile Qualitativ einfach zu schlecht ist das sind alles ergänzungsspieler und nicht mehr!


    Sorry das ist einer Spitzenmanschafft nicht würdig und man sollte es nicht schönreden. es reicht schon das es unsere Bosse tun!!

    0

  • laslo66 :


    Für das, dass du Fussball gespielt hast, ist deine bewertung unserer Qualität im MF extrem falsch.warst du auswechselspieler ?
    Also ich selber war zwar 11Jahre lang nur Innenverteidiger, hatte mit dem MF dementsprechend wenig am hut, aber eines kann ich dir 10000% sagen :


    Wenn man diese Qualität hat, die wir haben, und ich diesen Fussball sehe, den wir 10m hinter der linie - 20m vor der linie spielen, ist das ganz klar Jupp Heynckes seine schuld !


    Ich erkläre dir das mal, wo sich Heynckes andauernd selber Verarscht !


    - Setzt er dort einen Spieler ein, der da nichts zu suchen hat ! ( Kroos ) ! Keine tödlichen Pässe, kein schnelles spiel , keine laufbereitschaft zum Sprint, keine ideen, und nichts. ABER, was jetzt noch VIEL entscheidender ist als Kroos selber, ist die Spiel Intepretation !


    A) Ist es Zufall , dass Gomez NIEMALS sich anbietet zum direkten Fussball spielen ? Oder ist es vom Trainer gewollt, dass er vorne stehen bleibt im / am 16er , um ggf Flanken entgegen zu nehmen oder selber ab zu stauben ? es ist hierbei TOTAL unerheblich, ob er nun ein Kombinationsspieler ist, oder nicht ! Es zählt alleine die Anweisung, wo er sich auf zu halten hat ! Und für mich kann es kein Zufall mehr sein, dass Gomez ausschlieslich nur im 16er klebt und wartet auf das Älter werden !


    B ) Ist es zufall, dass Robben und Ribery über 75-80Minuten die Positionen halten ? Oder ist auch DIESES gewollt ? Es ist ganz klar gewollt! Sonst wäre es nicht IMMER so !


    Zwischenfazit :


    Heynckes macht die Idee , die dahinter steckt selber kaputt!
    WENN Gomez vorne drinnen bleiben muss, dann MÜSSEN Flanken kommen, es MÜSSEN die entscheidenen Pässe kommen. Es muss Rochiert werden zwischen Kroos/Robben/Ribery. Passiert das ? Nein ! Warum ? Weil "B" ! Es resultiert daraus, dass Gomez in der Luft hängt, und Robben und Ribery nicht Flanken weil sie mit dem Falschen Fuß Flanken müssten! Desweiteren ist Kroos kein guter, Flexibler, Passgeber ! Er KANN es manchmal. Ja. Aber er bekommt keine Cahnce dazu, weil er keinerlei Anspielstationen hat! Gomez zu, Robbery zu ! Kroos selber hat den Auftrag, sich nicht zu bewegen.


    Es geht weiter :


    C ) Die Spielidee von HEynckes ist u.a. ( Offensichtlich ) , durch Robbery das Spielfeld ELEND BREIT zu machen!
    Man soll das Spielfeld bis auf den letzten mm ausnutzen in der Breite, damit man den gegner auseinander zieht! Damit entstehen wiederrum - THEORETISCH - Lücken in der ZM-Position!


    E ) Wir spielen mit 2x6ern und einem Kroos im OM bereich.


    Zwischenfazit :


    Die Idee ist erstmal nicht dumm. Mit Robbery das so zu Praktizieren. Die Theoretische Überzahlsituation im ZM Bereich ist aber nur dann zu bespielen, wenn man MINDESTENS 3 Spieler in diesem Bereich hat ! Das heist wiederrum : es MÜSSEN 2 KLARE 8er her ! Ein KLARER 6er, der die beiden 8er bei Ballbesitz absichert, um sofort Pressing zu spielen, wenn man den Ball verliert!


    Die Logik bei 2x8ern ist doch ganz einfach : Wenn der Ball in der ZM-Position verloren wird, ( Ballverlust/Fehlpass) , dann hat man mit den 2x8ern + 6er + AV + AS die Möglichkeit SOFORT zu Pressen ohne ZUVIEL laufen zu müssen, weil ebend die Abstände total gering sind !


    Da die gegner sowieso mit 8-9Mann in der Eigenen Hälfte verteidigen, sind schnelle Konter sowieso nicht möglich. Und wenn doch, weil der gegner gut gestaffelt steht, kann man dieses sofort unterbinden!


    Lösung, wenn alle fit sind : Gustavo die klare 6. Schweinsteiger und Kroos die beiden 8er! ( Wobei mir Alaba DEUTLICH besser gefallen würde als Kroos, aktuell )! Alaba ist Agiler, schneller und LAuffreudiger. Passen kann er auch. Er traut sich mitlerweile auch was! Aber wir bleiben bei Kroos jetzt mal. Du hast im Ballbesitz ein 4-1-4-1 . Du hast bei gegner Ballbesitz ein 4-3-2-1.


    ich bin ein verfechter dessen, dass man auf viele Flanken gehen sollte! Sprich 2 Stürmer und 2 Flankengeber!
    Man Überlässt in einem 4-4-2 dem gegner das Mittelfeld!
    Über Flanken zu Operieren, benötigt man 2 TOP Flankengeber, die wir aber NICHT Im kader haben! Weder madrid, noch Barca noch nichtmal AC Milan spielen groß über Flanken, obwohl die Ibrahimovic haben! Gomez ist auch nicht der beste Kopfballspieler. Lassen wir das mal!


    Wenn man bei Spielern von Gomez, Robben, Ribery, Schweinsteiger, Gustavo, Tymo, Müller, von fehlender Qualität spricht, dann will ich mal wissen, was Real Madrid hat ! WIR haben KEINE schlechteren Offensiven Individualisten im gegensatz zu Real Madrid !


    Die frage ist doch immer nur : Was wird aus diesen einzelnen Spielern gemacht? Wer bekommt welche aufgaben ? Wer hat wo zu stehen ? Wie sind die Passwege ? Laufwege ? Was geschieht bei DIESER Taktischen ausrichtung, mit DIESEM spieler Material ?


    Wir verarschen uns in einem Klassischen 4-2-3-1 mit einem Kroos auf der OM Position, einem Ribery auf Links und einem Robben auf rechts, sowie einem Gomez alleine im Sturmzentrum schlichtweg selber ! WEIL Heynckes vorgaben gibt, die alle guten Ansätze dieses Systems / Spieler, "zerstören". Mit diesem Personal, mit diesem Stürmer Typ Mario Gomez, mit diesen Flügelspielern Robbery und der Vorgabe, das Spielfeld Breit zu machen, um dann ENTSCHEIDEND über die Zentrale zum abschluss zu kommen, MÜSSEN 2x8er her, die dafür sorgen !


    Robbery sind Einfach nur Mittel zum Zweck ! Sie binden beide zusammen 4 Spieler ! Dafür sind sie da ! Sonst nichts! ( In einer Taktischen Vorgabe, und NICHT einzelspieler aktionen-Technisch gesehen ). Dann MÜSSEN wir aber in der Zentrale 2-3 Spieler haben, die miteinander Spielen, SCHNELL Spielen, zum Abschluss kommen, wo Gomez dann abstauben kann...oder sogar vielleicht doch mal einen Doppelpass mit geschwindigkeit durchsteckt ! Dazu brauchst du aber 2x8er mit IQ. Und den hat der Kroos nicht!


    Ein Alaba auf der 8 wäre für jeden gegner gift ! Weil alaba schnell, wendig und unberrechnbar in seinen Bewegungen ist. Er ist keine Weltklasse ! Aber er hat Eigenschaften, die uns Offensiv EXTREM gut tun würden. Das Krasse gegenteil von Kroos! Es MUSS aber ein Erfahrener Spieler, der einen Super Pass spielen kann, und zeitglcih NIEMALS die Übersicht verliert, an seine Seite! Schweinsteiger!


    Der Punkt ist : Die Qualität ist ENORM ! Die Spielidee ist gut! Die Vorgaben wie sie es zu spielen haben, ist eine VOLL KATASTROPHE ! Und mit dieser Idee, diesen Flügelspielern und der Absicht, den Finalen Angriff durch die Mitte zu spielen, und eben nicht über Aussen, ist ohne 2x8er und einem Kroos in der SF die Totgeburt !


    Heynckes muss weg ! Und nicht die Spieler !

    0

  • keine panik...



    http://sportbild.bild.de/SPORT…,rendertext=22819336.html


    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Heynckes macht sich um seinen Job keine Sorgen


    Bayerns Münchens Trainer Jupp Heynckes hat keine Sorge, in der aktuellen Krise des deutschen Rekordmeisters selbst in Bedrängnis zu geraten. „Ich bin ein optimistischer Mensch, ich sehe das Spielerpotenzial, und ich sehe die Gesamtsituation. Wir versuchen, die Wende herbeizuführen. Darüber hinaus mache ich mir keine Gedanken”, sagte der Coach am Freitag.


    Gleichwohl bezeichnete Heynckes die Situation nach der Niederlage in der Champions League beim FC Basel (0:1) als „prekär”. Es habe „Redebedarf” bestanden. „Die Kritik ist berechtigt, wir spielen nicht mehr auf dem Niveau wie bis Oktober. Auch ich muss mir Kritik gefallen lassen”, sagte der 66-Jährige. Die Mannschaft trete derzeit „nicht mehr so homogen und selbstverständlich” auf.</span><br>-------------------------------------------------------

    0