Jupp Heynckes

  • Von den individuellen Qualität her spielen wir weit unter den Möglichkeiten. Es scheint, also hätten wir kein wirkliches System, keine Hierarchie in der Mannschaft, kein Kollektiv. Diese Kritikpunkte muss der Trainer über sich ergehen lassen.


    Sorgen macht viel mehr das Festhalten an manchen Spielern (Beratungsresistenz?), und die über-gelassenen Interviews von JH, welche keinerlei Inhalte erkennen lassen. Auf dem Platz setzt sich das meist vor. Nimmt man das Basel-Spiel als Beispiel, so hat sich dort gezeigt, dass die Mannschaft will, aber nicht kann. Und das, obwohl eine Trotzreaktion der Mannschaft erwartet wird, und man weiß wie die Spieler der CL entgegenfiebern (Ribery würde wohl einiges dafür tun, endlich in einem CL Finale dabei zu sein). Das zeigt mMn. deutlich das Scheitern von JH.

    0

  • hufschmied is ne gute idee!gomez rafinha,gustavo,...da gibts einigeb kandidaten!
    und dem nerlinger könnte man bei der gelegenheit ne hirnkorrektur mit dem flacheisen beibringen....

    3

  • :D:D:D
    Endlich klar - BVB die neue Fußball-Nr. 1 in Deutschland, trotz der geistigen Flachzangen, die das hier einfach nicht begreifen woll(t)en.
    Gratulation, das ist schön anzusehen und anerkennenswert.


    Bayern nur noch Plappermeister; hat sich seit sooo langer Zeit angekündigt.
    "Abgewrackt" - mehr fällt mir zum Zustand dieser Mannschaft (?) nicht mehr ein.
    Ein Titel geht allerdings noch : Teuerstes schlechtes Team aller Zeiten !


    Wer sich seine Grube selber gräbt, fällt halt zwangsläufig rein bzw. kommt nimmer raus.
    Falsche Kaderplanung ( Neuer viel zu früh und zu teuer, obwohl wir kein TW-Problem hatten, Rafinha als "Verstärkung" verkauft hahaha... keinen wirklichen Plan der Defensivverstärkung), Enttäuschungen ( Gustavo fehlt leider Robustheit und Durchsetzungsvermögen, Boateng ist KEIN Weltklassemann!), Fehleinschätzungen ( Alaba.... meine Güte, jung ist eben nicht gleich toll !, Kroos für mich an der Pforte zum Schönwetterspieler, der letztlich nix reißt oder viel zu selten...) und Uli Hoeneß' Schnapsidee mit dem Trainer-Rücksturz in die Fußballvergangenheit, obwohl man eigentlich neue Sterne an den Himmel schießen wollte !!!!


    Selber schuld, sorry, habe keinerlei Mitleid, aber, ehrlich gesagt, ein bißchen Schadenfreude.
    Aber auch Wehmut, denn die Liga ist schon wieder vorbei für den FCB, obwohl noch Winter ist.
    Angesichts des Kaders (zumindest von den Namen her) EINE SCHANDE !


    Hut ab, Borussia. CL noch ne Nummer zu groß gewesen, aber mit dieser Liga-Performance konkurrenzlos vorne !!

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Selber schuld, sorry, habe keinerlei Mitleid, aber, ehrlich gesagt, ein bißchen Schadenfreude.</span><br>-------------------------------------------------------


    Komisch für einen Bayern-Fan. Wobei Du ansonsten natürlich Recht hast.


    Ich leide allerdings darunter.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Aber auch Wehmut, denn die Liga ist schon wieder vorbei für den FCB, obwohl noch Winter ist.</span><br>-------------------------------------------------------
    Der Weihnachtsmann ist nicht der Osterhase :D

    0

  • ja dann ist halt der bvb ein paar jahre die nummer 1 in deutschland.
    und nun?
    es gab zeiten beim fcbayern, da sah es düster aus und andere haben uns überholt.
    dagegen ist die aktuelle situation orgasmus pur.

    4

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Hut ab, Borussia. CL noch ne Nummer zu groß gewesen, aber mit dieser Liga-Performance konkurrenzlos vorne !! </span><br>-------------------------------------------------------


    stimmt leider

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Komisch für einen Bayern-Fan.</span><br>-------------------------------------------------------
    Nein, nicht komisch, morri, nur realistisch und ehrlich.
    Der schleichende Verfall dieses Teams und auch der Umgang im Verein damit ( von Titeln plappern ohne Blick auf die Realität) hat schon vor soo langer Zeit begonnen.
    Irgendwann wird man müde dabei, gewinnt ( vielleicht als Selbstschutz ?) auch etwas Abstand dazu und letztlich kommt man dann beim Anblick eines solchen ( vorhersehbaren) Ergebnisses ins Schmunzeln.
    Daß es trotzdem auch schmerzt, kommt glaube ich in dem Beitrag auch hier und da durch.

    0

  • War nicht böse gemeint, sybok.


    Ich habe diesen Abstand (leider?) nicht. Deshalb ist der Schaden irgendwie auch meiner.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Ich sehe es wie Sybok. Mit tun alle Fans leid, ich selbst finde es auch grottig, was da passiert, aber man muss einfach zugestehen, dass das, was uns da widerfährt selbstgewähltes Elend ist. Spieler, die seit Jahren überbewertet sind, ein Trainer ohne Ideen und eine Führungsetage, die gar nicht weiß was sie eigentlich will und die Kritik ständig niederbrüllt und sich aus lauter Selbstgefälligkeit nicht selbst hinterfragt, sondern Fehler immer nur bei anderen sucht.


    Ja, die ständigen Vergleiche mit Barca oder auch Dortmund nerven, aber wenn man sich ansieht, das Erfolg bei uns seit Jahren nur noch ein Zufallsprodukt ist, welches man sich noch dazu teuer erkauft, dann kann auch ich hier kein Mitleid empfinden. Für alle Fans schon, aber nicht für Spieler, Trainer oder Vorstand. Die haben diese Grütze doch seit Jahren befördert und sehen sich nun dem Supe-GAU gegenüber.


    Wir sind finanziell gesehen vielleicht der gesündeste Verein der Welt und diese Basis überdeckt vieles und gewährleistet ein gewisses Maß an Erfolg, davon ab sind wir aber seit Jahren ein Karnevallsverein wie Köln, Frankfurt oder Schalke. Große Klappe aber nichts dahinter. Das ist der FC Bayern 2012 und zwar vom Präsidium, über den Vorstand, das Trainerteam, bishin zum letzten Bankspieler.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">auch ich hier kein Mitleid empfinden</span><br>-------------------------------------------------------


    Mitleid ist in seiner ursprünglichen Bedeutung das falsche Wort. Nimmt man es wörtlich - dass man mit sehr vielen darunter leidet - triffts das auch wieder.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Und Kroos zu einer möglichen Trainerdiskussion: „Hoffentlich gibt es jetzt keine. Heynckes macht hier sehr gute Arbeit.“</span><br>-------------------------------------------------------


    Bild.de


    Noch Fragen? 8-) :-[

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Das trifft es dann sicherlich eher.


    Als Fan kann ich einfach nicht mit dieser Mannschaft mitleiden. Dazu haben alle Verantwortlichen oft genug bewiesen, dass es für sie nur um persönliche Egos geht, um Selbstdarstellung und dergleichen, aber nicht um den Verein und den Fan, der hinter dem Verein steht.


    Seit gut zehn Jahren werden Probleme mit dem Scheckbuch angegangen, andere Lösungen hat man nicht und die Schuld wird auf alle möglichen Personen abgewälzt. Das ist Real Madrid, aber nicht der familiäre FC Bayern, der wir sein wollen.


    Anfang der 90er hat Uli Hoeneß die Größe gehabt, Franz Beckenbauer in den Klub zu holen, um neue Impulse zu setzen. Es wäre an der Zeit, dass sich die Führungsspitze mal sehr genau hinterfragt, wieviele Patronen man noch glaubt verschießen zu können bis man einsieht, dass es an der Zeit wäre auch mal wieder frisches Blut in den Klub zu lassen. Ob das Kahn ist, Sammer, oder ein anderer, dem man zutraut diese Impulse setzen zu können, aber so geht es definitiv nicht weiter.


    Jupp Heynckes war schon der letzte Hilfeschrei, ein verzweifelter Versuch den Anschluss an den modernen Fußball nicht zu verpassen. Jetzt muss man aber leidvoll feststellen, dass der BVB keine Eintagsfliege ist und uns inzwischen sogar Teams wie Gladbach, Hannover, oder sogar Schalke in Sachen Spielkultur überlegen sind. Man sollte sich mal fragen, woran das liegt. Wenn die Antwort darauf wieder nur lautet, dass der Trainer die falsche Wahl war, dann gute Nacht.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • lol


    Wer 25 % seiner Spiele in der Bundesliga verliert macht sicherlich keine gute Arbeit. Da muss man sich schon Fragen gefallen lassen.

    0

  • @und uns inzwischen sogar Teams wie Gladbach, Hannover, oder sogar Schalke in Sachen Spielkultur überlegen sind.
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------
    spielkultur hin und her. gladbach ist ne modeerscheinung und spielt nächste saison keine rolle mehr, hannover ist dem fcbayern auch tabellarisch meilenweit voraus, von daher zustimmung 8-)
    ..............aber schalke kann nur ein schlechter scherz von dir gewesen sein. du hast schon die spiele von schalke gesehen, oder ?
    anscheinend nicht.

    4