Jupp Heynckes

  • 2 Heimspiele hat er jetzt, um die Gemüter etwas zu beruhigen und sich selber aus der Schusslinie zu nehmen - dann gehts wieder zum Auswärtsspiel. Spätestens da gehts wohl wieder ab.

    0

  • dreydel


    Also wenn die Vorgabe wirklich war, dass System von van Gaal weiterzuführen, welches unter van Gaal ja schon nicht mehr funktioniert hat... :-O


    Ich glaube, man hat einfach gedacht, dass die Probleme der letzten Saison vollständig im Abwehrbereich und im Verhältnis Spieler/Trainer lagen. Also hat man diesen für 40 Mio verstärkt und einen Trainer eingestellt, der "angeblich" gut mit den Spielern kann.


    Das die Probleme nicht wirklich an der fehlenden Qualität unserer Abwehrspieler bzw. Torhüter lagen, sondern eher im taktischen Bereich, da wie es hier bereits gesagt wurde, der van Gaal Code geknackt wurde, haben die Verantwortlichen einfach nicht gesehen.


    Von daher kann man ja verstehen, dass man sich jetzt vor den Trainer stellt, da die derzeitige Situation ja auch nicht wirklich von Heynckes sondern vielmehr von UH und KR herbeigeführt wurde.


    Da aber beide nicht gerade dafür bekannt sind, Fehler zuzugeben und sie einem Bayernfreund wie Heynckes auch nicht den schwarzen Peter zuschieben können, wird sich alsbald auch nichts an der Situation ändern.

    0

  • Das System von vG hat funktioniert, jedenfalls offensiv... Die Defensive hat er nicht in den Griff bekommen...


    Heynkes hat das ebenfals nicht geschafft. Die Schuld liegt also am Vorstand, weil sie keine wirklich erfahrenen Verteidiger holen wollten, aber auch an Heynkes weil er da weder im Sommer, noch im Winter nachgelegt hat

    0

  • "...Der FC Bayern München hat vollstes Vertrauen in Jupp Heynckes und seine Arbeit"


    Und als nächstes verkündet man die Zusammenarbeit mit Osterhase und Weihnachtsmann im Marketingbereich! :D

  • Nochmal glückwunsch an jupp. muss echt schwer gewesen sein gegen die pflaumen aus bayerkusen zu verlieren. da brauchts schon einen senilen trainer...


    Naja. ich befürchte ernsthaft dass opa jupp nach den kommenden 2 heimsiegen wieder fest im sattel sitzt. auch wenn wir die beiden spiele auch mit raimund aumann als trainer gewinnen würden...

    0

  • Gegen Hoffenheim gewinnen wir wohl ziemlich sicher....spannend wird es gegen Basel:Je nachdem wie so ein Spiel läuft führst Du vielleicht früh,der Gegner ist nur noch zu 10....es kann aber auch anders herum gehen,dass unnsere Jungs richtig Druck spüren.
    Leider traue ich es unserem Trainer nicht zu,auf solche Situationen angemessen zu reagieren.

    0

  • Die Presseerklärung ist nur eine weitere Peinlichkeit in einer ziemlich glanzlosen Serie. Fehlt nur noch, dass Ulli auf den AB von Diekmann quatscht...


    Man fragt sich langsam, was da los ist.


    Vielleicht sollte man den Laden mal von innen aufräumen...

    Uli. Hass weg!

  • Jupp Heynckes vom FC Bayern München ist der bestbezahlte deutsche Trainer und gehört selbst im internationalen Vergleich zu den Top Ten. Laut einer Studie vom Fachmagazin "Futbol Finance" liegt Heynckes mit einem Jahresgehalt von fünf Millionen Euro auf Rang sechs.


    spox.com

    0

  • @ xeldon


    Nun ja du sagst, dass man eher die Abwehr, den Torwart und das Verhältnis Trainer-Mannschaft als Ursache allen Übels ausgemacht hat und deshalb Jupp geholt hat. Das stimmt auch soweit, allerdings sollte er dennoch den von van Gaal beschrittenen Weg fortführen. Mit der Offensive war man ja unter Louis mehr oder weniger zufrieden. Ich glaube unter keinem Bayerntrainer schossen wir mehr Tore. Nur die Defensive galt es, zu verbessern. Leider hat Heynckes dies aber nicht geschafft und die Offensive wirkt ideenloser wie je zuvor.


    Wie schon einmal gesagt, habe ich noch nie eine so ideenlose und statische Bayernelf gesehen. Selbst unter Magath, der nun alles aber kein Taktikfuchs ist, gab es einen klaren Plan wie man zum Torerfolg kommt.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">2 Heimspiele hat er jetzt, um die Gemüter etwas zu beruhigen und sich selber aus der Schusslinie zu nehmen - dann gehts wieder zum Auswärtsspiel. Spätestens da gehts wohl wieder ab.</span><br>-------------------------------------------------------


    Siege in den 2 Heimspielen bedeuten, dass wir uns verbal wieder extrem weit aus dem Fenster lehnen werden und allen und jedem, der einen Hauch Kritik geäussert hat, wird das dann brühwarm reingedrückt.


    Für uns Fans bedeutet es wieder mal Fremdschämen.

    0

  • jetzt gehts los :D


    "Wir brauchen einen Lauf", nahm Heynckes daher seine Mannschaft in die Pflicht und gab sich wie Freund Hoeneß im Titelrennen noch lange nicht geschlagen: "Ich gebe die Meisterschaft auf keinen Fall auf, ich kämpfe bis zum Letzten."

    0

  • erinnert mich an die aussage von van bommel wo er 19 siege forderte, obwohl es nur noch 18 spiele gab :D was daraus wurde wissen wir ja...

    0

  • Das Problem ist einfach, dass sich bei uns der Gedanke vom (dominanten) Ballbesitz so im Kopf verfestigt hat, dass das schnelle und direkte Spiel kaum noch gesucht wird. Wenn man mal schaut, mit wie vielen Ballkontakten andere Topteams auskommen, ist das fast schon eine andere Welt. Am Ende hatten wir diese Defizite auch unter van Gaal. Laufwege, Spiel ohne Ball, alles wurde Stück für Stück schlechter. Die Kugel wurde irgendwann nur noch an der Mittellinie quergepasst.


    Für meine Begriffe braucht diese Mannschaft endlich einen Trainer, der ihr das direkte Kurzpassspiel bis zum ''Erbrechen'' abverlangt. Genau das ist modern und das fehlt uns schon seit Jahren. Favre hat das in kurzer Zeit mit einer Mannschaft hinbekommen, die technisch sicher nicht stärker ist, als der hochbezahlte Kader des FC Bayern. Hier geht es einfach um Spielintelligenz und Handlungsschnelligkeit.


    Die ersten 45 Min. in diesem Video sind bezeichnend. Wann sieht man diesen Fussball mal wieder bei uns?


    0