Jupp Heynckes

  • Der Jupp sollte erst mal die nächsten 1 1/2 Jahre abwarten.
    Das erste Jahr sollt flutschen. Wie fast immer...
    Wenn es titelreich werden sollte und dann nach der EM, dann sehen wir weiter...

    0

  • Mit 4 offensive Spieler, Ribery, Müller, Gomez und Robben werden wir wie vorher ins mittelfeld unterbesetzt bleiben solange nicht ein Innenverteidiger nachs mittelfeld rückt. Alternative ist mit 3 offensivspieler agieren also muss eine von die 4 oben platz machen für ein gelernte mittelfeldspieler.
    Es ist schon seit zeiten das wir vorne keine räume haben oder nicht kreieren können. Auch unter van Gaal waren wir mit diesen sytem immer in der pflicht den Gegner unter druck zu halten und so schnell wie möglich auf einen vorsprung kommen sonnst laufen wir in unseren eigenen Messer.
    Hoffe das Jupp zum einsicht kommt und eine von diese von mir gewünschte Massnahmen treffen wird. Dan wirds schnell wieder gut! :8

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Hoffe das Jupp zum einsicht kommt und eine von diese von mir gewünschte Massnahmen treffen wird. Dan wirds schnell wieder gut!</span><br>-------------------------------------------------------


    da kann man sich nur anschließen !

    4

  • Man kann doch nicht ernsthaft jetzt die gestrige Vorstellung als Rechtfertigung dafür hernehmen, alles anzuzweifeln.


    Es war eben ein Test, der schief gelaufen ist, wie Jena quasi auch. Mehr aber auch nicht.
    Bedeutung braucht man all dem nicht beizumessen, denn 2009 haben wir auch gegen den HSV das Halbfinale verloren. In der im Anschluss folgenden Saison ist dennoch fast das maximal Mögliche erreicht worden.
    Unterm Grinser hatte man vor dem Liga-Rückrunden-Start auch im Pokal die Stuttgarter mit 5:0 abgeschossen, dennoch kam in der Liga der Einbruch.


    Letzte Saison hat man wenigstens das Finale dieses Wettbewerbs erreicht, wo man Schalke unterlag. Im Anschluss folgte die schlechteste Hinrunde seit Einführung der Drei-Punkte-Regel.
    Also noch ein klein wenig Geduld aufbringen, und das Gladbach-Spiel abwarten. Zeit zum Bashen ist auch dann immernoch genug ;-)

  • schnitzel: Vielleicht hast du folgendes überlesen.


    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Es ist schon seit zeiten das wir vorne keine räume haben oder nicht kreieren können. Auch unter van Gaal waren wir mit diesen sytem immer in der pflicht den Gegner unter druck zu halten und so schnell wie möglich auf einen vorsprung kommen sonnst laufen wir in unseren eigenen Messer.
    </span><br>-------------------------------------------------------
    :8

    0

  • :-O
    Also auch Gestern ging doch bis zum Strafraum einiges, nur eben nicht mehr weiter. Nicht umsonst wurde unser einziges Tor von außerhalb erzielt.
    Und wenn die Abstimmung besser funktioniert, ist der Mitspieler auch nicht mehr so oft einen Schritt zu spät wie Gestern. Ich glaube schon, dass dann auch im Strafraum der Gegner mehr passiert. Mit Schweinsteiger, Müller und Gomez hatte man drei Total-Ausfälle zu beklagen, aber das wird sich ändern, dafür ist deren Klasse einfach zu groß.


    In der Abwehr fehlt es an Zuordnung, das ist richtig, und das eigentlich Schockierende, denn der Angriff war auch unter van Gaal das geringste Problem.
    Es bleibt aber die Hoffnung, dass sich dies mit den Stammkräften Boateng und Rafinha ändert.

  • Und das ist mein Ansatz bei der Analyse. Das hat etwas von Basketball für Idioten. Ballverluste in der Offensivbewegung gehören zum Sport. Aber bei uns ist es fast grotesk. Die IV stehen so weit oben, dass ein Pass ausreicht und es kommt zum Laufduell, was die beiden Usain Bolts eh stets verlieren. Ein verdammter Pass und Polen ist offen. Eben ein dummer break wie sonst nur beim BBall.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Man kann doch nicht ernsthaft jetzt die gestrige Vorstellung als Rechtfertigung dafür hernehmen, alles anzuzweifeln.


    Es war eben ein Test, der schief gelaufen ist, wie Jena quasi auch. Mehr aber auch nicht.
    Bedeutung braucht man all dem nicht beizumessen, denn 2009 haben wir auch gegen den HSV das Halbfinale verloren. In der im Anschluss folgenden Saison ist dennoch fast das maximal Mögliche erreicht worden.
    Unterm Grinser hatte man vor dem Liga-Rückrunden-Start auch im Pokal die Stuttgarter mit 5:0 abgeschossen, dennoch kam in der Liga der Einbruch.


    Letzte Saison hat man wenigstens das Finale dieses Wettbewerbs erreicht, wo man Schalke unterlag. Im Anschluss folgte die schlechteste Hinrunde seit Einführung der Drei-Punkte-Regel.
    Also noch ein klein wenig Geduld aufbringen, und das Gladbach-Spiel abwarten. Zeit zum Bashen ist auch dann immernoch genug ;-)</span><br>-------------------------------------------------------


    Wenigstens ein paar gibt es noch, die sich dieser Paranoia nicht hingeben. Schade, dass es auch comsat schon erwischt zu haben scheint :-S



    @steveaustin


    Das Problem ist nicht, dass die Viererkette sehr weit aufrückt, im Gegenteil. Wenn die anderen Spieler so weit nach vorne rücken, dann muss auch die Verteidigung nachrücken, um die Räume eng zu machen. Das Problem ist nämlich, dass die Mannschaftsteile zu weit auseinander stehen. Dadurch ergeben sich speziell zwischen Mittelfeld und Abwehr Räume, aus denen die gefährlichen Pässe dann gespielt werden. Dieses vertikale Spiel bringt unsere Innenverteidiger dann zwangsläufig in Bedrängnis. Da die Offensivreihe aber so weit nach vorne drängt, müssen auch die 6er mitziehen, die Verteidiger bleiben aber zumeist viel zu weit zurück. Und wenn da einer nicht mitgeht, ist die ganze Viererkette fürn bArsch.


    Ich finds nur traurig, dass so vielen Spielern jetzt nach einem Testspiel über 2x30 Minuten (!) schon wieder die Klasse abgesprochen wird. Bestes Beispiel: Schweinsteiger. Der hat gestern sicher nicht mehr gemacht als nötig. Die Aussagen nach dem Spiel sagen doch schon alles zur Einstellung vieler Spieler gestern. Und dann lieber so, als so übermotiviert wie Badstuber. Wenns drauf ankommt, muss es passen.

  • also bitte tm, es geht doch nicht um die neiderlage selbst, sondern einfach nur um das wie und wenn man vorn z.b. 4 spieler hat, die schon lange zusammengespielt haben und dort kommt seltenst ein pass an und dann fehlt nich die einstellung, sorry dann muss man solch einen mist nicht mitmachen denn gerade bei solchen spielen kann man unter wettkampfbedingungen üben

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">nach einem Testspiel über 2x30 Minuten (!) </span><br>-------------------------------------------------------
    Wichtiger Aspekt. In 90 Minuten hätten wir gewonnen, so wie sich das am Ende der zweiten "Halbzeit" entwickelt hat. Zumal man dann mit Usami, Olic oder Petersen noch für weiteren Wirbel gesorgt hätte.

    0

  • 2x30 Minuten = Wettkampfbedingungen? Bitte... Testspiele sind dazu da, was auszuprobieren, sich einzuspielen. Und am besten wären sie unter Ausschluss der Öffentlichkeit, denn was den Trollen hier schon wieder für Futter geliefert wird... 8-) Viele würden gut daran tun, diese Spiele als das zu bewerten, was sie sind: TESTspiele.

  • Zum Beispiel. Lag wohl daran, dass Rafinha noch an den Nachwirkungen der Magen-Darm-Infektion zu leiden hat, wer weiß. Zumindest bietet sich so ein Testkick doch an, mögliche Backups auszuprobieren. Dass Gustavo aufgelaufen ist, obwohl Tymo immer gelobt wurde, war für mich auch ein eindeutiges Signal, dass Gustavo als Alternative nur mal ausprobiert werden soll. Genau wie Badstuber und van Buyten sich um den Platz neben Boateng streiten und deswegen auch zusammen mal Spielzeit bekommen, um sie im direkten Vergleich zu sehen. Diese Positionen sind akkut, da wird noch ausprobiert.


    Es ist ja nicht so, als hätte man keine Trainings mehr bis zur CL-Quali, um die Automatismen einzustudieren. Hier wird nur alles viel zu starr, stur und hitzig beurteilt und kritisiert, ohne den Spielern mal ihre Vorbereitung zu lassen. Hier muss gewonnen und aus dem Stadion geschossen werden, am besten so, dass Reif wieder den Zirkus in der Stadt sieht. Wird dann gewonnen und die Saison läuft schlecht, scheißen doch alle auf die guten Vorbereitungsspiele. "Was hilft ihnen das, wenn sie jetzt Punkte um Punkte verschenken?!" Richtig, nichts. Genauso wenig muss es aber heißen, dass auf schlechte Testspiele schlechte Punktspiele folgen.

  • nein tm, wenn man die richtigen schlüsse daraus zieht, dann bin ich sicher wird es in der bL anders laufen nur was mich gestern schon etwas erschrocken hat, es war bis auf Neuer/köz 9 leute auf dem feld die sich aus zig gemeinsamen spielen kennen und dennoch lief nicht viel zusammen

    0

  • Neues System bzw. Philosophie konnte ich leider nicht erkennen. Sah vieles zu umständlich und zu Robben/Ribery lastig aus. Dazu die Abwehr genauso schwach wie unter van Gaal. Da muss noch mehr kommen Jupp^^

    0

  • jupp muss erstmal das gaal´sche gedankengut und komplizierte spielweise aus den köpfen rauskriegen.
    das geht nun mal bei dem einen schneller, bei dem anderen langsamer.
    war auch zu erwarten,dass das nciht von heute auf morgen funktioniert.

    4

  • :D Stimmt, war zu erwarten. Das Problem ist aber nicht das "komplizierte van Gaal-Gedankengut", denn das soll ja bleiben, wenn du mal ein bisschen aufgepasst hast.Wobei das ja nie kompliziert, sondern einfach zu starr angesetzt war. Was sich ändern soll, ist das Defensivkonzept der gesamten Mannschaft. Und das braucht nun wirklich mehr als drei, vier Wochen...