Jupp Heynckes

  • Ich finde erschreckend und bedenklich was der Jupp spielen lässt. Barcelona hat den Ball laufen lassen und wir sind dem Ball hinterher gelaufen und sobald wir dem Ball dann mal hatten, wussten die Bayern-Spieler nicht, was sie damit machen sollten. Jedenfalls war das mehr als Peinlich.


    Kann es sein, dass wir lieber kleinere Brötchen backen sollen sprich Bundesliga statt Champions League. Zwar, werden wir diese Saison in der Bundesliga oben mitspielen
    aber so wie Gestern, bestimmt nicht in der Champions League. Beängstigend das uns eine halbe Nachwuchsmannschaft von Barcelona an die Wand spielt. Trainersprüche wie:
    "Barcelona ist fußballerisch eine Klasse für sich. Aber wir haben fast keine Torchance zugelassen.“ sind einfach lächerlich das war nicht mal Barcelona erste.

    0

  • Owei... :D
    Fällt es wirklich so schwer, zu akzeptieren, dass es schlicht und ergreifend Mannschaften auf höherem Niveau gibt? Und dass man deshalb nicht gleich auf den Trainer losgehen muss?
    Meine Fesse...

  • babyface


    Das war auch nicht unsere 1. Mannschaft, das darfst du nicht vergessen! Und wenn 5,6 oder 7 mal gewechselt wird und die Positionen immer mal wieder aus probetaktischen Gründen verschoben werden, dann kann ich das nicht ganz für voll nehmen! Sicher war das gestern keine Galaleistung von Bayern, aber mein Gott, es ist immer noch Vorbereitung und da wird immer noch probiert!
    Außerdem, Barca ist bekannt für deren Spielphilosophie und Jugendarbeit. Viele junge Spieler waren dabei und haben dieses System verinnerlicht und können es nahezu im Schlaf anwenden, egal wer spielt. Diese Philosophie und Jugendkoordination ist eine Klasse für sich und weltweit einmalig! So etwas holt man nicht innerhalb kürzester Zeit auf... Auch mit der 2. Garde ist Barca deswegen immer noch Weltklasse!

    0

  • Zudem hat Barca mit Thiago letztendlich den spielentscheidenden Mann aufgeboten. Das zweite Tor war absolute Weltklasse!
    Ein vergleichbares Megatalent hatten wir eben nicht auf dem Platz, selbst als einige der A-Mannschaft dann noch in der Schlußphase ran durften.
    Jupp hat absolut Recht - für den FCB ist das Spiel am Montag ungleich wichtiger als der mehr oder weniger belanglose Test gegen Barca im Audi-Cup.

  • Ein Mal bin Ich positiv überrascht worden. War bei die Seitenwechsel von Olic und Alaba. Leider ist es auch bei diese einzige Mal geblieben.
    Beunruhigend ist der Grosse unterschied in alle Fussballteilen zwisschen Barca und den FCB für was betrift die Ersatzspieler. Da herscht ein gewaltige Rückstand für unsere spieler und auch für unsere 1e Mannschaft. Die viele Kritiker von Ballgeschiebe unter van Gaal haben es demonstriert bekommen was ein Mannschaft wie Barca genau deswegen so Erfolgreich sein kann. Die haben unsere Junge Spieler ausser der erste Viertelstunde degradiert zum hinterher laufende Truppe. Haben auch damit das Vertrauen in unsere Mannschaft weggenommen und die Fans haben das sicher nicht genossen das wir einige Minuten lang nicht ein Mal den Ball in besitzt kriegen konnten. War wie ein Fussballlehrbuch lesen.


    Aber auch ist es so wie Jupp gesagt hat. Es soll nicht heissen das wir gegen Barca Chancenlos sind. Das geht leider nur mit kämpfen aber es kann. In der 1e Halbzeit hatten wir auch der bessere Chance um in Führung zu gehen. Und sollten wir dann wieder treffen aus einem Konter, ja dann kann es passieren um Erfolgreich zu sein gegen Barca. Aber im Wettportal stehen wir auf 90 - 10 in vergleich mit Barca.
    Es ist leider so..

    0

  • Was mir besonders an Barca auffällt ist das jeder der aufn Platz steht nen klasse ball in die Schnittstelle der Abwehr spielen kann,selbst wenn kaum Platz vorhanden ist ..Bei uns sieht das alles eher nach Handball aus !

    0

  • Das ist halt der Vorteil wenn immer das gleiche System gespielt wird. Da ist es egal wie der Spieler heißt.


    Bei uns hat eine Mannschaft gespielt die so noch nie zusammengespielt hat und auch nicht mehr wird. Da muss man dann damit rechnen das es einige Fehlpässe und Abstimmungsprobleme gibt.

    0

  • Hat auch was mit Selbstbewusstsein zu tun!
    Bei Barca trauen sich das alle und wenn es mal nicht klappt, dann halt nicht.
    Nur unsere machen sich bei solchen Spielzügen in die Hose und lassen es dann lieber oder wenn sie es dann doch machen, kommt meist nichts dabei heraus.
    Man muss es einfach auch mal trainieren und von den Spielern verlangen.

    0

  • barca spielt das system seit 20 jahren. cruyff hat es glaube ich eingeführt. das was die erste elf spielt, spielt auch die zweite mannschaft u. auch die jugend. da saugt man das mit der muttermilch auf u. deshalb funktioniert ihr spiel auch wenn nicht die erste elf auf dem platz steht.
    das was barca auszeichnet fehlt uns, nämlich kontinuität. bei uns wird sooft der trainer gewechselt, das man jedesmal ein neues spielsystem mehr o. weniger lernen muß. bis da automatismen entstehen dauert dies natürlich.
    dennoch bin ich nicht enttäuscht. wir haben gut gestanden u. auch teilweise gefährliche konter gefahren.
    boateng hat mir persönlich hinten sehr gut gefallen hat ein klasse stellungsspiel gezeigt, u. war eigentlich immer da wenn es notwendig war. er wird unserer abwehr stabilität verleihen, davon bin ich jetzt überzeugt. wenn man dann noch bedenkt, was der junge für trainingsrückstand hat, hut ab für die leistung.
    aber auch der rest der mannschaft hat kämpferisch alles gegeben. das das spielerische gestern nicht zum tragen kam ist für mich logisch, wird aber kommen, je öfter die mannschaft zusammenspielt.

    0

  • Die Mannschaftsführung von Heynckes ist um Klassen besser! Da stand endlich keine ... verunsicherte ... Elf mehr auf dem Platz, die diese merkwürdigen Absencen von teils über 20 Minuten Länge zeigt. Diese elenden Phasen völliger Teilnahmslosigkeit dem Spiel gegenüber, die wir so regelmässig beobachten durften.



    Selbst das Verhalten der Viererkette gegenüber gegnerischem Pressing ist erheblich stabiler geworden. Der gesamte Kader spielte sichtbar von Ängsten befreit auf. Ich habe keine Ahnung, was van Gaal - hinter verschlossener Tür - bezüglich der Mannschaftsführung so alles veranstaltet hat und will es auch gar nicht wissen. Der Blick geht nach vorne!



    Das Positivste aus meiner Sicht war die Einstellung des Kaders. Neunzig Minuten Lauf- und Spielbereitschaft! Geradezu traumhaft, wenn man einmal zurückblickt. Und die Defensive wirkte erheblich stabiler. Wenn der Weg auch noch weit ist.



    Es wird noch einige Zeit dauern, diesem Mangel an defensiver Grundordnung zuverlässig abzuhelfen. Dieser immer noch zu oft auftretenden, von der SUEDDEUTSCHEN als "kurioses 6-0-4" beschriebenen, mangelnden defensiven Grundordnung. Denn genau dieser sind beide Gegentore zuzuschreiben.



    Sowohl das erste Tor als ebenso das angeblich "unhaltbare", zweite Tor Thiagos. Wie konnte der Pass Thiago überhaupt erreichen? Wie konnte es sein, dass Thiago frei am Ball, die Zeit zum Massnehmen für diesen Kunstschuss hatte. Wie konnte es sein, dass diese Zeit so überreich bemessen war, dass er sich vor dem Schuss auch noch einmal um die eigene Achse hätte drehen können? 6-0-4! Nicht wahr? Der Weg stimmt. Die Strecke bleibt.

    0

  • Katar, Jena, Hamburg, Mainz, Mailand, Barcelona


    Nunja, 6 (einigermaßen) Spiele: 2 Unentschieden, 2 Siege (Katar und Jena!!!), 2 Niederlagen. Punkteschnitt: 1,33.


    So spielen wir gegen den Abstieg!

    0

  • Ich denke, mit der Mannschaft sollten wir von vornherein zurückziehen!


    Den Abstiegskampf ist keiner gewohnt!!! Nach Braunschweig brauchen wir auch erst gar nicht hinfahren.


    Überhaupt sollte der ganze Verein aufgelöst werden! :x

    0

  • bislang waren die testspiele nicht gerade aussagekräftig...wie es so oft bei testspielen der fall ist... zwar weiss heynckes jetzt evtl, wer auf welchen positionen spielen kann und darf, aber unser leistungsvermögen wurde noch nicht so recht gepüft...


    insbesondere diese 60min-spiele beim ligapokal fand ich affig...da kann man es nächste saison auch getrost ganz sein lassen. das nimmt dieser veranstaltung jegliche seriösität. und beim audi-cup haben wir gegen mannschaften gespielt, die einige wochen trainingsrückstand hatten (und wie barca mit der b-elf angetreten sind).... da kann man das testspiel in jena noch am ehesten als richtigen test ansehen, da jena wenigstens top motiviert war.


    deswegen bringt es meiner meinung auch noch gar nichts, irgendwelche spieler in den himmel zu loben (usami, alaba, kroos) oder spieler zu kritisieren (zb. müller)... erst die pflichtspiele werden aufschluss geben

    0

  • ... vollkommen richtig!


    kann mich noch erinnern, wie bspw. ein roque santa cruz in vorbereitungsspielen regelmäßig geglänzt hat, nur um dann wenn´s um was ging wieder kräftig abzubauen.


    kaum gibt´s auf die socken, sieht das bei manch einem spieler überraschend deutlich anders aus - im positiven oder auch im negativen sinne.


    um mich kurz zu fassen:
    vorbereitung schön und gut, ab montag zählt´s!

    0