Jupp Heynckes

  • Jupp Pranjic bitte nicht vergessen - und ja ich denke auch die Reporter fragen mir da zu wenig nach! Ich hätte schon gerne eine Begründung von Jupp gehört ! Pranjic ist als BU auf jeden Fall von Nutzen, also bitte gründlich überlegen ob man ihn im Winter abgibt, ich denke bei Abgängen eher an Breno ! Also Jupp eine Optimierungsmöglichkeit, evtl Pranjic in die Rotation miteinbeziehen !

    0

  • interessant wie etliche, die jupp hier schon als rückschritt bezeichnet haben nun doch erkennen müssen, dass jupp nicht der rückschritt ist, den sie prophezeit haben. ich war ehrlich gesagt nur erst mal froh dass jupp kommt und damit ruhe einkehrt. aber wir haben jetzt nicht nur ruhe, sondern sehen im moment auch schönen fussball. klasse!!!

    0

  • JH weiss schon, was er tut und warum er rotiert. Er macht einfach das, was einen guten Trainer auszeichnet. Er reagiert auf Situationen und ist flexibel.
    Und das unsinnige Gerede der "ewig Gestrigen" von der Stammelf kann ich nicht mehr hören. Keine Spitzenmannschaft in der CL hat so eine Stammelf. Barcelona nicht, Manu nicht, Real nicht, Mailand nicht, usw., usw.
    Es gibt faktisch keine Stammelf. Der Trainer muss auf viele Faktoren reagieren und die Mannschaft entsprechend aufstellen : Trainingseindrücke und Tagesform der eigenen Spieler einerseits, aber halt auch angepasst an Gegner und Taktik. Es ist ganz logisch, dass da nicht immer die 11 gleichen Spieler auflaufen können.


    Und das kann der JH offenbar ganz gut. Die Mannschaft wird auch am Ende der Saison sicher noch gut drauf sein.

    0

  • falsch ralph, was mich wundert, aber vielleicht kannst du es mir erklären, ein trainer der selbst ne abwehr hatte die offen wie ein scheunentor war, kritsiert das abwehr verhalten des fcb! er darf nicht vergessen, er hat nen neuen TW bekommen, einen guten RV und einen top-IV, die abwehr mag man vG anlasten, aber er muss auch zugeben, ein TW der sicherheit ausstrahlt ist gold wert, hinzukommen 2 spieler die gute qualität mitbringen und ein spieler der auf "seiner" seite spielt, wobei man nicht vergessen sollte lahm wollte rechts spielen, weil er sich dort besser gesehen hat und vG hat ihm den wunsch erfüllt!


    was ich derzeit kritisiere ist das die rotation nun 2 positionen beinhaltet und man einen spieler wie LG, der wirklich topleistungen abruft in einem wichtigen spiel wie CL keine pause geben muss.

    0

  • Jupp hat gestern genau einen kleinen Fehler gemacht und der war V Beuyten. Dieser wurde gerade rechtzeitig korrigiert! :P


    Muß auch alle Vorbehalt gegen ihn suasen lassen. Bayern wird von Spiel zu Spiel besser und Villareal (weiß Gott keine schlechten) im eigenen Stadium derart zu dominieren verheißt Großes!


    Aber das Spiel gestern hat auch gezeigt, es muß noch ein IV her. Beuyten bringts IMO überhaupt nicht mehr und Breno alleine als Ersatz? I woaß ned.......

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">was ich derzeit kritisiere ist das die rotation nun 2 positionen beinhaltet und man einen spieler wie LG, der wirklich topleistungen abruft in einem wichtigen spiel wie CL keine pause geben muss. </span><br>-------------------------------------------------------


    Ah, Löwin, Deine Aversion gegen Tymo ist wirklich kindisch. Jupp kann sich erlauben, auf der 6er Position zu rotieren, weil er für Gustavo einen guten Ersatz hat. Und ist Dir nicht in die Gedanken gekommen, dass Jupp nicht so oft rotiert, weil er nicht auf jeder Position solche gute Auswahl wie auf der 6er-Position hat. Die Rotation auf der RAV-Position (Boa gegen Raffi) nicht unumstritten, weil Boa als IV stärker als vBuyten ist. Und ist Dir nicht in die Gedanken gekommen, dass das Spiel gegen Schalke sogar höher als gegen Villareal priorisiert wird, weil wirklich viele ALTE Rechnungen beglichen werden müssen?

  • falsch airlion. auch tulpe hatte ne abwehr, einzig ein torwart hat aufgehört. und erzähl mir bitte nicht, dass das das desaster in unserer abwehr die letzten zwei jahre ausgelöst hat. das schon tulpe selber komplett zu verantworten.


    zum anderen, tulpe hat rotiert oder nicht, die ergebnisse stimmten in den hinserien nie. jupp machts richtig und die ergebnisse geben ihm recht.


    zudem gibt´s ausser dir noch andere die jupp schon vorab als fehlbesetzung gesehen haben. aber diese typen haben auch die letzten jahre einiges falsch gesehen. nur will das hinterher keiner zugeben

    0

  • ralf als übergang soll er wegen mir hier seine arbeit machen, allerdings ist er keine langzeitlösung


    tabu, schalke ist sicher kopfballstärker als villareal, deshalb brauchte es gestern keinen van buyten/rafinha/ boateng ringtausch


    verstehe mich bitte nicht falsch und das hat mit sicherheit nichts mit tymo speziell zu tun, aber es ist nicht das 1.mal dass er einen der beiden nach einem spieltag lobt und der dann zum dank auf der bank platz nehmen darf und warum rotieren nur die beiden?

    0

  • Also ich sehe es so, dass er dort rotiert, wo der Leistungsunterschied zwischen den zur Verfügung stehenden Spielern eher gering ist. Bei Tymo - Gustavo sehe ich leichte Vorteile für Gustavo, aber nicht so gewaltig groß, dass man dort nicht mal wechseln könnte. Ähnlich in der Abwehr, dort kommt noch dazu dass das Aufstellen von van Buyten auch taktische Gründe hat durch seine Kopfballstärke.


    Auf anderen Positionen bietet sich mMn eine Rotation nicht so an, da die Mannschaft dadurch zu sehr geschwächt werden würde.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic"> ein trainer der selbst ne abwehr hatte die offen wie ein scheunentor war, kritsiert das abwehr verhalten des fcb! er darf nicht vergessen, er hat nen neuen TW bekommen, einen guten RV und einen top-IV, die abwehr mag man vG anlasten, aber er muss auch zugeben, ein TW der sicherheit ausstrahlt ist gold wert, hinzukommen 2 spieler die gute qualität mitbringen und ein spieler der auf "seiner" seite spielt, wobei man nicht vergessen sollte lahm wollte rechts spielen, weil er sich dort besser gesehen hat und vG hat ihm den wunsch erfüllt!


    was ich derzeit kritisiere ist das die rotation nun 2 positionen beinhaltet und man einen spieler wie LG, der wirklich topleistungen abruft in einem wichtigen spiel wie CL keine pause geben muss. </span><br>-------------------------------------------------------


    Da bin ich absolut bei Dir, Löwin!


    Man darf aber natürlich auch nicht vergessen, daß es keine große Kunst ist, zu erkennen, daß wir in der vergangenen Saison aus mehreren Gründen in der Defensive massive Probleme hatten.


    Das liegt sicher auch an der übertrieben offensiven Ausrichtung unter van Gaal, die ja zum Glück von Jonker entsprechend optimiert wurde. Aber es liegt auch daran, daß wir eine harte Vorsaison inkl. WM, viele Verletzte etc. hatten, sodaß sich viele Spieler in Schlüsselsituationen nicht ausreichend gequält haben. Stichwort Laufbereitschaft.


    Und da es ja wohl zumindest mit einem Teil der Mannschaft auch zwischenmenschliche Probleme zwischen Spielern und Trainer gab, ist das natürlich auch nicht dabei förderlich, die absolute "Geilheit" auf den Erfolg herauszukitzeln.


    Fazit: Don Jupp hat nach kurzen Anfangsschwierigkeiten die sehr guten Ansätze von Jonker aufgegriffen - nur mit einem noch größeren Augenmerk auf die Defensive. 7 Pflichtspiele ohne jegliches Gegentor sind schon aller Achtung wert - das muß man erstmal schaffen!


    Bislang hat die Offensive nicht darunter gelitten, wobei man abwarten muß, wie wir die steigende Zahl von Ausfällen (Breno, Buyten, Olic, Robben, Gomez) auffangen werden. Es wird sicher noch Spiele geben, wo wir auch mal wieder über ein quälendes 0:0 oder 1:1 zufrieden sein müssen - vieleicht schon am WE bei den Orks...

  • Mit der Abwehr hat er doch recht. Van Gaal hätte ja auch Abwehrverstärkungen fordern können. Den Neuer-Transfer hat er zumindest eine Zeit lang auch angezweifelt.


    Ich will hier eigentlich nicht mehr über van Gaal diskutieren, weil das die falsche Platform ist, um so etwas sachlich zu besprechen. Seine größten Verdiente sind für mich, dass er das Passpiel und die Ballsicherheit weiterentwickelt hat und die Mannschaft verjüngt hat. Dafür waren die Aufstellungen, das Abwehrverhalten und Stimmung in der Mannschaft. Gerade Gustavo ist da ein gutes Beispiel, heute noch unverständlich warum er im Inter-Rückspiel nicht wieder gegen Sneijder spielen durfte.

    0

  • vg hätte nicht nur verstärkungen fordern können, er hat ja eine schon mal funktionierende abwehr dahin gebracht, dass sie völlig verunsichert war. und nur kahn war da dann nicht mehr dabei. aber egal, tulpe ist geschichte, das ist gut so. und don jupp hat den spielern die freude am fussball zurück gebracht. das ist auch für die spieler klasse!

    0

  • VG war taktisch gesehen sehr einfältig, dieser endloser Rasenschach war wirklich keine Endeckung und wurde irgendwann sinnlos und für die Moral der Truppe unerträglich. Dagegen hat man beim JH mehr taktischer Variabilität, jeder muss für die Defensive arbeiten.


    Ich hoffe, dass noch:


    1. die Standards noch zur richtigen Waffe(Luftwaffe) werden.
    2. die Einwürfe ins Strafraum (wie von Boa) zur Normalität werden.
    3. die Vorstöße der AVs bis zur Grundlinie standardmäßig ablaufen.
    4. noch schneleres Umschalten von der Defensive in die Offensive erfolgt
    5. die Distanzschüße ab 30 m kein Vergehen sind.

  • Nicht vergessen das 2009-2010 sehr erfolgreich war. LvG hat was neues gebaut und war ab oktober mit seinem system sehr gut unterwegs.
    Das reicht und jetzt Jupp;
    Jupp macht ein sehr gute Job, so sieht es aus. Franck hat wieder Spass und das ist zu spüren weil er in Bestform ist.
    Ob auch was losglück geholfen hat mussen wir erst noch abwarten.
    Villereal das war nicht ein Mannschaft wovon Ich finde das es Europäische Top ist. Die wussten gar nicht wohin zu laufen und wohin zu spielen. Ob es daran lag das die Bayern so stark gewesen sind ist sehr gut möglich und auch schon sehr Wahrscheinlich. Jupp defensive Hand ist sicherlich das was gefehlt hat. Da arbeitet die ganze Mannschaft gut mit.


    Jetzt kommen die Spiele gegen Schalke und Leverkusen.
    Geht es weiter in diesen Spur dann verdient Jupp ein Grosses Lob und sind grosse Erfolge nicht mehr undenkbar. CL...


    Weiter so Jupp Heynckes....

    0

  • Der Unterschied , was die die gesamte Defensiv-Arbeit der Mannschaft -von vorne bis hinten- angeht, ist so frappierend, dass das nur sehr wenig mit nem neuen TW oder nem neuen IV zu tun hat...
    wo früher zwischen Abwehr und MF Löcher in Stadiongröße klafften, steht - únd vor allem läuft- heute ein geschlossener Verbund.


    Von dem Paßspiel a la vGaal profitiert man zweifelsohne. Aber so kompakt wie jetzt Spiel für Spiel stand die Mannschaft lange nicht mehr


    Wobei das Spiel nach vorne alles andere als zu kurz kommt und sehr variabel ist.


    Ich bin sehr überrascht, ganz ehrlich. Das hätte ich nach den anfänglichen EIndrücken in Vorbereitung und BL-Auftakt nicht erwartet. Das sieht nach modernem, und vor allem flexiblen Fußball aus. Darin sehe ich den Hauptunterschied zu vGaals ausschließlich auf Mega-Offensive gerichtetem Spiel , das ohne Rücksicht auf Verluste und Gegner nur einen Weg kannte.
    Heynckes scheint also doch eindeutig mehr zu sein als ein Mannschafts-Bespaßer mit UH-Nähe.


    Das Rotieren an sich ist ja auch ok...obwohl ich die Nummer mit vBuyten gegen zwei schnelle und spielstarke Stürmer, die nicht gerade von hohen Flanken leben, auch nicht nachvollziehen konnte...

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">wo früher zwischen Abwehr und MF Löcher in Stadiongröße klafften, steht - únd vor allem läuft- heute ein geschlossener Verbund</span><br>-------------------------------------------------------
    So groß waren die Löcher nicht, allerdings standen sie alle 20 Meter weiter vorn, und bei Ballverlust gab es nur noch die die beiden Innenverteidiger, die den Konter aufhalten konnten.

  • Die größere Laufarbeit der Spieler ist für mich einer der Hauptgründe:


    Im Defensivmodus macht man die Abstände flächendeckend engmaschig, im Offensivmodus (gestern schön zu sehn) weitmaschig.


    Man ist beim Gegner öfter sofort drauf, direkt bei Ballannahme. Konnte man beispielsweise bei Badstuber gut sehen, der ja nicht der Antrittsschnellste ist, und sich so wirkungsvoll durchsetzen kann.


    Was mir aber darüberhinaus besonders gut gefallen hat, war die Präsenz im Mittelfeld und dass man oft mit 2-3 Spielern den Ballführenden geforecheckt hat. Daraus resultieren viele Ballgewinne und man hatte Räume.


    Alle diese Dinge haben mit effizienter, gezielter Laufarbeit zu tun.
    Viele diese Dinge funktionieren nur im Verbund, wenn alle mitarbeiten.

    0

  • anscheinend hat jupp jedenfalls die passenden worte gefunden...
    denn genau diese aussage kam auch gestern nach dem spiel...
    es geht um die mannschaft!...
    wenn alle laufen und zusammen vor allem auch defensivarbeit verrichten kann man auch erfolgreich sein...
    sehr gut ist auch, dass er den richtigen draht zu ribery hat...
    der blüht auf, wie lange nicht... in jeglicher hinsicht...
    aus dem kann man bald noch ein av machen... *fg*


    also jupp... daumen hoch für´s erste!!!...
    hoffe, dass diese einstellung noch lange lange zeit bestand hat...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Insgesamt haben wir auch wieder unsere alte Passsicherheit, das war ja letzte Saison nicht immer so. Das Selbstbewußtsein hat man sich mit den letzten Spielen geholt. Gerade beim modernen Spielaufbau über schnelles Flachpassspiel, ist das essentiell, Ballverluste sind da oft tödlich und verunsichern und lassen die Abwehrkette blank dastehn.

    0

  • ich finds immer wieder lustig das hier einige einfach nicht den bogen bekommen mal an zu erkennen das Jupp zur Zeit die eigentliche Ernte dessen einfährt was Louis gesät hat.


    Stand Sommer: 09, was war das? Ein Klinsmann Trümmerwerk ohne Konzept ohne alles.
    Dan rettet Jupp mit Ach und Krach noch die CL Teilnahme.


    Louis kommt macht innerhalb einer Saison aus dem Chaoshaufen eine disziplinierte funktionierende Mannschaft, die fat das TRIPLE holt ( klar ist der Mann ein völliger Idiot, das schafft selbstdie Kassiererin bei Lidl mit Links ( was nix gegen die Dame an der Kasse sein soll )


    wir sehen einen taktischen hardcore FCB der Teams dermaßen an die Wand spielt, es werden junge nobodys integriert ( Müller, Holger ) die es dann sogar von 0 auf 100 schaffen an de verdammten WM teilzunehmen.
    Das Feierbiest ist geboren und alle sind hoch zu frieden.


    Wir erleben zudem eine WM mit x FCB Spielern die MAßGEBLICH an dem Erfolg bei der WM beteiligt sind!


    Leider kommt es in Folge der WM zu etlichen Missverständnissen.
    dazu etliche Verletzte Spieler: Robbery...


    Leider kommt es an dieser Stelle auch noch zu Missverständnissen zwischen Trainer und OHL in Sachen Neuverpflichtungen.
    Man lässt sich von den Erfolgen der Vorsaison in eine Stimmung versetzen die gefährlich ist.


    Man vergisst neue Reizpunkte zu setzen und zu allem Überfluss prallen zwei Granden aufeinander die seitdem nie wieder zusammen gefunden haben ( Ulis unsäglicher Sky Auftritt )


    Dazu ist die Homogenität im Team gestört weil sich Lager bilden und die Autorität des Trainers ohnehin gebrochen ist, der dank seines Stolzes nun frei dreht und das Team immer mehr aus dern Fugen gerät.


    ABER: die Grundlagen die gelegt wurden! die Mechanismen die man einstudiert hatte sitzen immer noch wie ne eins. Nicht umsonst wird man trotz etlicher Querelen Rückrundenmeister!!!


    Auch der Trainerwechesel zu Jonker beweist: es lag am zwischenmenschlichen Bereich nicht aber am sportlich fachlichen Bereich!
    Immerhin gelingt es auch noch Platz 3 zu erobern was die Basis für Aktion 2012 dar stellt.


    Sommer 2011 kommt Jupp.
    Keine Verletzungen, Top Vorbereitung möglich, Kein Turnier im Rücken!
    Dazu ein Spielplan als ob wir ihn selbst geschrieben hätten.


    Am Anfangs hakelts a bisserl als Jupp mit Rückschritten probiert das Rad neu zu erfinden. Als er erkennt das die Formel, Defensive stärken, der Rest kommt von selbst, nicht aufgeht und an Jonkers Erkenntnisse anknüpft läufts besser.
    Die AVs dürfen wieder mit vor, die D 6 ist nicht mehr stur konservativ geprägt und die offensiv Reihe darf wieder rochieren!
    und schwupps es läuft.


    klar kommt dem team in deser phase es zu gute das die Gegner Kanonenfutter sind, was dem Team hilft sich auf gutem Niveau ein zu spielen


    Jupp gelingt es zudem kritische Personalien genau so an zu fassen wie man das wohl muss ( Kroos),
    Gesunde Rotation und sich dadurch ergebende Varianten der Spielanlage tragen ihr übriges dazu bei.


    Der FCB Herbst 2011 ist auf Erfolgskurs weil der neue Trainer Jupp Heynckes das gaalsche Konzept anpasst, verfeinert und fortsetzt.
    Das ist der Stand der Dinge.


    Und man kann hier endlich mal aufhören aus einem völlig sinnfreien Frau Antje Bashing heraus einen Weltklassetrainer durch den Kakao zu ziehen.
    Freut euch mal lieber das es so gut weiter läuft.
    FC BAYERN MÜNCHEN?
    Es geht voran! :)

    Neulich wars gestern mehr als draussen