Jupp Heynckes

  • Ich finde generell einen Trainerrauswurf hier aus Forumsseite zu fordern(!) unsinnig. Das war meine Maxime bei OH, JK, van Gaal, oder JH.


    Aber jeder sollte seine Meinung posten, warum derm-/derjenigen das aktuelle Bayernspiel nicht gefällt oder eben gefällt. Man kann schreiben, dass man mit JH keine Weiterentwicklung erwartet und ein anderer Trainer den Karren wieder aus dem Mist rausziehen könnte und das auch sachlich begründet...


    Aber diese Trainer raus Ein-Zeiler wie damals bei Hitzfeld, bei JK, van Gaal und jetzt JH das ist großere Mist...

    0

  • [code:1:412ba65f09] Wir sind aktuell 4 Punkte hinter dem Tabellenführer, gegen den wir auch noch spielen. Wir sind in der CL-Endrunde und im Pokalhalbfinale. [/code:1:412ba65f09]


    :D:D:D


    was für ein totschlagargument, wieviele punkte haben wir denn nur in der RR verloren?

    0

  • Habe es schon ein paar mal geschrieben. Don Jupp wird sicherlich nicht entlassen, dass passiert definitiv nicht, auch nicht von Kalle.


    Einzig die Variante er hört aus gesundheitlichen Gründen im Sommer auf könnte man der Allgemeinheit verlaufen. Aber auch daran glaube ich nicht.


    Abgesehen davon liegt es derzeit zu 90 % an der Mannschaft und zu 10 % am Trainer (Taktik und Auswechselungen). Die "Befreiung" von van Gaal, die Erfolge in der Vorrunde und auch die Leidenschaft und Freude eines Ribery im Herbst 2011 und der Mannschaft beweisen das doch.


    Nun ist diese Mannschaft gefordert. Fussballspielen und gewinnen gegen Basel, Schalke und Leverkusen. Wie hat der Franz so schön gesagt: "Geht's raus und spielt"s Fussball."

    Alles wird gut:saint:

  • genau sind 4 punkte und das spiel gegen dortmund ist noch nicht gespielt dann sind es wohl 7 punkte rückstand..........:(
    die sollen nun einfach mal nen jungen brennenden trainer probieren ( jupp macht von mir aus co-trainer )
    da fällt mir nur unsere jahrelange nummer 7 ein :)
    der Scholli.


    aber das bleibt wohl nur nen traum

    0

  • ...klar haben wir in der RR zu viele Punkte liegen lassen; auch schon am Ende der Vorrunde. Aber das hat nicht NUR mit Don Jupp zu tun.


    Es liegt auch an den zweifachen Ausfällen von Bastian, an der Verletzung von DvB und ! - da bin ich mir sehr sicher - an der verfehlten Kaderplanung. Gustavo und Rafinha sind nicht die nötigen Verstärkungen für einen FCB. Leg auf das Geld für die beiden noch 8 Mio. drauf, und Du bekommst einen Coentrao. Mit dem stünden wir anders da.


    Ich weiß, daß er sich im endeffekt für Real Madrid entschieden hat. Aber haben wir da wirklich mitgeboten? Ich glaube nicht! Ebenso wenig wie bei Khedira, bei Sahin, bei Özil...Unser Kader wird immer schön geredet. Aber Alaba und auch Kroos sind noch nicht so weit. Und bei Ausfall Schweinsteiger jetzt das ganze Gewicht des Spielaufbaus auf die Schultern eines 19-jährigen legen zu müssen, der eigentlich ein Achter und kein Sechser ist, das kann man nicht nur Jupp Heynckes anlasten...


    Trotzdem bin ich auch dafür, NACH DER SAISON einen neuen Trainer zu holen, der das fortführt, was (der Wahnsinnige :D ) vanGaal in die Wege geleitet hat...

  • ne ich glaube, jetzt wegen mi jonker zubringen, würde schon bei so manchem spieler "fesseln lösen"


    wir haben topeinzelkönnern, aber selbst heynckes mit seine besch... harmonie hat es nicht geschafft, ein team drauss zuformen, wo jeder für den anderen rennt.
    und wenn man heynckes als trainer verfolgt, dann haben seine team immer gut angefangen , aber nach ein paar wochen war der wind raus, bigpoints wurden liegen gelassen - nun macht er wieder mit robben eine baustelle auf- wo ist unsere überlegenheit hin, dass ist teilweise angsthasenfussball was wir spielen und sorry, dies am fehlen eines bastian oder daniels festzumachen ist zu einfach

    0

  • Ich kann airlion nur zustimmen. Vor allem mit der unnötigsten aller Bastellen - Robben - wie kann man unseren Besten Spieler einfach so rausnehmen und dafür einen seit Wochen unterirdisch spielenden Müller bringen? Wenn Müller, dann hinter den Spitzen, aber dann fehlt halt der kreative Kopf, wo wir wieder bei BS wären.


    Aber ist es nicht traurig, dass unsere "Superstars" jedes Jahr einen Trainer verschleissen und nicht in der Leg sind den Schalter umzulegen? Mir kommt die Mannschaft einfach zu leicht weg.

    Alles wird gut:saint:

  • Tja vielleicht wäre es auch gar nicht so übel wenn unsere Manschaft ohne Titel aufschlägt vielleicht kapieren die dass dann, aber gut das wünsche ich natürlich nicht ist jetz nur so ein Gedanke...

    Das leben is kein Ponyhof :D

  • sehe das ähnlich wie airlion. erschreckend ähnlich zur leverkusen saison wo man die ersten 25 (ca) spiele ungeschlagen war und dann zum schluss mit ach und krach den 3. platz geschafft hat. in der vr war nur noch die rede mit wieviel pkts vorsprung bayern meister werden würde und nun ist leider alles verpufft.die bigpoints werden aber seit letztem jahr nicht mehr gewonnen bei uns grad die gegen dortmund dass hatte uns immer ausgezeichnet den kontrahenden im direkten vergleich zu schlagen um das gleichgewicht wieder herzustellen. mit ausnahme bis auf bremen vor ein paar jahren wo man in münchen auch verlor war das immer ne stärke von uns. seit 2jahren ist es aber so dass wir uns wochenlang im vorraus die münder fusselig reden wieviel stärker man doch ist und dass ja noch der direkte vergleich erfolgt, welche allerdings in den letzten 2 jahren dannimmer in die hose gingen :( nur wird mir der trainerverschleiss langsam unheimlich... den ruf der untrainierbaren bekommt man langsam nicht mehr weg. wir brauchen wieder einen richtigen leader wie effe einen der sportlich und vom auftreten immer voran geht. schweini hats sportlich aber führungsmässig eher nicht. vbommel war sportlich zu beschränkt um dieser leader gewesen zu sein. vom verhaltenhätte ers gehabt. das wort flache hirarchie kann ich nicht mehr hören. naja ich hoffe nächstes jahr auf einen trainer der modern spielt ala favre/slomka und hoffe dass endlich mal kontinuität reinkommt.

    0

  • Die "Ära" Heynckes neigt sich dem Ende zu. Das ist für mich so sicher wie das Amen in der Kirche.


    Die Frage ist nur, ob er das Ende dieser Saison noch erleben wird. Wenn es einigermaßen noch hinhaut wohl ja.


    Wenn es aber noch das ein oder andere mal so einen Offenbarungseid wie in Freiburg geben sollte...die erste HZ war das Schlechteste was ich von einer Bayern-Mannschaft je gesehen habe...dann wird es nicht mehr lange dauern, dann kann selbst der Uli ihn nicht mehr beschützen.


    Wie auch immer - Heynckes war doch eh nur ein Übergangstrainer - viel interessanter ist, wer nach ihm kommt. Mal wieder eine längerfristige Lösung, das wäre doch was...

    0

  • Was bei der Trainerdiskussion auch meines Erachtens oft gerne mal vergessen wird, ist die Frage, ob mittlerweile moderne Spitzentrainer überhaupt hier beim FCB anheuern wollen. Meint ihr denn, dass das, was seit Magath hier bei uns los war, da gar keine Rolle spielt?


    Ich bin nach wie vor überzeugt, dass, als vor etwas weniger als einem Jahr die Nachmittags-Krisensitzung bei KHR lief (nach dem 1:3 gegen Hannover), bis zum Abend einige Telefonate getätigt wurden (Jonker war ja auch kurzzeitig dabei). Gerade die Aussagen von KHR und UH nach dem Spiel gingen ja eindeutig nur in eine Richtung. Aus den Mienen, die zumindest CN und UH beim Verlassen am Abend dann drauf hatten, schließe ich zumindest, dass es einige Telefonate gab, die eben nicht nach Wunsch verliefen. -> vG bekam nochmal Schonfrist.


    Aus den schon mehrfach hier erwähnten Gründen habe ich so meine Zweifel, ob "moderne Trainer" hier überhaupt aufschlagen wollen. Denn die sind heute mehr als nur Übungsleiter, und bei so manchem hier vorgeschlagenen Kandidaten sehe ich jetzt schon, wie an der Säbener die Gehörschutz-Gummis ausgegeben werden.


    Auf der anderen Seite allerdings muss ich feststellen, dass es der Mannschaft auch derzeit schon wieder an Grundsätzlichem fehlt, es ist eben nicht nur der Einsatz oder Wille.


    -Kombinationen sind viel zu ausrechenbar, abgesehen davon, dass Laufwege nicht stimmen
    -Standards zum Abgewöhnen
    -Was ist mit den Flanken los?


    Allein diese drei Sachen waren selbst letztes Jahr wenigstens noch vorhanden. Und die müssen schon bis Basel sich sofort ändern, da ist JH gefordert.


    Dazu kommt, dass Doppelpassspiel so gut wie gar nicht stattfindet, aber wir brauchen gerade gegen Mannschaften wie Freiburg die Abwechselungen von Doppelpässen, Pässen in die Tiefe und Dribblings. Und ich erwarte einfach, dass eine Mannschaft wie die unsere das auch auf die Reihe bekommt (klappt bei Dortmund, Schalke, Gladbach, aber selbst bei Hannover, Herrschaftszeiten, selbst bei Nürnberg sehe ich zeitweise solche Kombis :x ). Dass muss aber im Training geübt werden, was ist da los?


    Ich habe die große Hoffnung, da die Woche komplett nicht-öffentliches Training angesetzt ist, dass da ordentlich Feuer gemacht wird. !!

    0

  • Ich würde mir zeitnah folgende Pressekonferenz wünschen (UH am Mikrofon): "Mit der Einstellung von Jupp Heynckes fing die ganze Schei..e an ..."

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • erschreckend ähnlich zur leverkusen saison wo man die ersten 25 (ca) spiele ungeschlagen war und dann zum schluss mit ach und krach den 3. platz geschafft hat
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------


    1. seit dem 19. Spieltag waren sie auf dem 2.Platz
    2.ist Bayer Vizemeister geworden
    und
    3. wie meinst du kommt der Name ,,Vizekusen" zustande


    ;-)

    0

  • Ich glaube, daß die heutigen Trainer allesamt nur kurzfristig planen. Ausreißer nach oben und unten gibts natürlich aber im großen und ganzen ist das Geschäft doch so schnelllebig geworden. Heute hier morgen da....Schau Babbel an. Der zirkuliert zwischen Familie und Mannschaft seit Jahren hin und her. Und der ist bestimmt an Kontinuität interessiert.

    0

  • Aus den schon mehrfach hier erwähnten Gründen habe ich so meine Zweifel, ob "moderne Trainer" hier überhaupt aufschlagen wollen. Denn die sind heute mehr als nur Übungsleiter
    -------------------------------------------------------------------------------------------------------


    selbst JH ist mehr als nur ein Übungsleiter

    0

  • Ich glaube, daß die heutigen Trainer allesamt nur kurzfristig planen. Ausreißer nach oben und unten gibts natürlich aber im großen und ganzen ist das Geschäft doch so schnelllebig geworden. Heute hier morgen da....Schau Babbel an. Der zirkuliert zwischen Familie und Mannschaft seit Jahren hin und her. Und der ist bestimmt an Kontinuität interessiert.
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------
    da stimm ich dir zu, das war eigentlich schon immer so, alles steht und fällt mit dem Erfolg, Ausnahmen gibt es aber auch, wie Ottmar Hitzfeld, Otto R. oder Volker-Finke damals oder Wenger und Ferguson noch heute


    ansonsten max 2-4 Jahre danach gibt es den Wechsel, weil man schon verbaucht ist

    0