Jupp Heynckes

  • Training in Dubai =
    Marketing-Gag für die Scheichs


    Usami holen =
    Marketing-Gag für den asiatischen Bereich


    Heynckes =
    Vetternwirtschaft, Schmusekollege von Höness, zu alt für den Job


    Scouting =
    Vetternwirtschaft und nutzlos


    Nerlinger = Vetternwirtschaft


    Lahm = Schlechtester Bayern-Kapitän seit Jahren!


    Rummenigge =
    Vetternwirtschaft, Schiris sind schuld, Mathematik-Philosoph,hat sonst keine Arbeit...


    Konzept / Philosophie= Ausser Mia san Mia, haben wir keinen Plan, auf welche Strategie wir aufbauen sollen


    Solange wir nicht ein Konzept und Kontinuität vorweisen, nützen uns Spieler wie Ribery und Robben wenig. Das System und die Taktik fehlt und das sieht auch jeder der keine Trainings-Lizenz hat. Wieso spielen wir mit nur einer Sturmspitze?? Bayern Tradition war immer 4-4-2, wieso jetzt dieser Umbruch? Die oben genannten Dinge tragen zum Rest bei, was mich als Bayern Fan sehr bedenklich und traurig stimmt. Sehr Konzeptlos das Ganze!

    0

  • Das Schalke-Spiel wird schon die kurzfristige Richtung vorgeben.
    Bei einer Niederlage dürfte Schluss sein. Denn dann geht es um die nächste CL-Runde und das Pokalfinale, was man dann wohl nicht mehr Heynckes überlassen möchte. Die Meisterschaft wird dann auch in den Augen der Chefetage nicht mehr möglich sein. In der CL will man sich wenigstens nichts vollends blamieren und noch zumindest das VF schaffen, aber der DFB-Pokal dürfte das letzte Ziel sein und die CL-Quali.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Wir sind gerade in einer wirklich desolaten Phase, dennoch bekommen wir nicht allzuviele Gegentore.
    Das ist dann schon die Handschrift JHs.</span><br>-------------------------------------------------------



    ich erkenne da nur 40mio€ für neue namen.
    wenn es schnell geht, sieht das kaum besser aus als letztes jahr.
    einzig die avs stehen jetzt festgekettet an der ml und fehlen so dem om.
    für defensive stabilität sorgen beide so trotzdem nicht...


    wenn das die handschrift sein soll.... :-O

  • Mit seiner Handschrift hätte Jupp auch Arzt werden können, bei denen kann man auch meistens nix lesen...

    Versuch`s mal mit Gemütlichkeit, mit Ruhe und Gemütlichkeit....

  • Dass er aufgrund seines Alters nur enie Übergangslösung ist, war von vornerein klar. Es hatte ja keiner Erwartet, dass er hier länger als 3 Jahre bleibt. Von daher wäre es jetzt nicht soooo gravierden, wenn er jetzt schon ginge.
    Favre wird, wenn er clever ist, auch nicht in Gladbach bleiben, da er sicher realistisch genug ist, um zu wissen, dass Gladbach jetzt nicht jahrelang um die Meisterschaft spielt, gerade bei den Abgängen!

    Man fasst es nicht!

  • Du. das gleiche denke ich bei dir auch, wenn du mir versuchst zu erzählen, dass Kroos unter vG kein verhätschelter Stammspieler war...</span><br>-------------------------------------------------------


    jetzt auch noch "verhätschelt"?... :D
    gut, die aufgezeigten statistiken darüber ignorierst du ja gekonnt... was soll´s...


    Genau wie du es bei JH hast kommen sehen, dass es genauso ausgeht (und das auch schon viel früher erkannt hast als ich, das muss ich dir lassen), habe ich es bei vG sehr früh erkannt, dass er weg muss.</span><br>-------------------------------------------------------


    ja, aber nicht aus sportlicher sicht heraus gesehen, sondern auf grund der ganzen hähne im korb...


    Der Unterschied ist, während ich mich bei JH von den "Leistungen" habe davon überzeugen lassen, dass du recht hast, hast du eben bei vG ein Alibi nach dem nächsten gefunden.</span><br>-------------------------------------------------------


    welches alibi?... ich habe immer gesagt, was ich bei van gaal hervorragend fand und was schlecht gelaufen ist...
    bei jupp fällt mir dazu wenig ein, weil er mir einfach nichts positives anbietet...
    ach doch, die tolle erste hälfte der hinserie...
    das soll jupps handschrift gewesen sein und jetzt nicht mehr, oder wie?...
    da ist doch gewaltig was faul...
    wenn jonker angeblich nur die mannschaft im griff hatte, weil van gaal weg war und sie deshalb befreit war, wer sagt uns denn, dass jupp nicht auch von der anfänglichen euphorie der mannschaft und ihren neuzugängen gelebt hat?...


    Manchmal denke ich, du müsstest dir selbst mal zuhören...</span><br>-------------------------------------------------------


    da stehen wir uns dann aber beide in nichts nach...


    Da behauptest du ernsthaft, dass unter vG Kroos nur deshalb gespielt hätte, weil Uli ihn sonst eingefordert hätte...
    Weil ja auch Uli so wahnsinnig viel Einfluss auf vG hatte...</span><br>-------------------------------------------------------


    ich habe gesagt, dass das ein zusätzlich faktor für uli gewesen wäre, einen van gaal vor´s knie zu treten, wenn er ihn konsequent beiseite gelassen hätte, ja...
    nur will der natürlich auch talente in sein spiel einbauen...
    kroos kam ja auch mit 2 tollen jahren nach münchen...
    dass man ihn erstmal einbinden will, war doch nur logisch...
    van gaal hat ihn aber nirgends öffentlich schöngeredet...
    er hat ihn ständig die positionen wechseln lassen und kroos profitierte auch anfangs vom fehlenden robben...


    du warst aber der ansicht und darum ging´s und um nichts anderes, dass kroos bei van gaal das gleiche standing, wie jetzt unter jupp hatte und das ist schlicht und ergreifend blödsinn...
    erstens hat er ihn wesentlich häufiger zu halbzeiten eingewechselt, oder auch mal zur halbzeit runtergenommen...
    zweitens wurden über kroos nie solche lobeshymnen gesungen...
    geschweige denn das tempospiel zu zerstören, indem er kroos auf biegen und brechen im team behält und dafür spieler wie robben und müller runternimmt... unvorstellbar!


    Genauso wie du die komplett desolate RR mit einem Sky90-Interview erklärst...</span><br>-------------------------------------------------------


    nö, habe ich nicht, aber dass es sportlich nicht förderlich sein kann bei unserer truppe, wenn der trainer von oben angezählt wird, ist doch nichts neues...
    darunter neutral urteilen zu wollen, wie hier was weitergegangen wäre, war eben schlicht unmöglich...
    DAS wollte ich damit sagen und dennoch standen wir, obwohl du selbst meintest die rr wäre eine katastrophe gewesen, auf platz 1 dieser rr-tabelle...
    davon könnte man jetzt nur träumen, irgendwo führend zu sein...


    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Wie gesagt, ich habe mich überzeugen lassen, dass Jupp nicht der richtige ist.
    VG war es aber definitiv auch nicht! </span><br>-------------------------------------------------------


    er war der richtige für den umbruch und wäre vielleicht auch noch der richtige gewesen mit einem anderen vorstand...


    aber so war es mindestens ein ego zu viel, wie gesagt...


    im endeffekt ist es aber auch völlig wurscht, da unser vorstand mal wieder in die kacke gegriffen hat und egal, wer als nächstes kommt, wird früher oder später... sehr wahrscheinlich früher, wieder die pistole auf die brust gesetzt bekommen...


    hier können nur noch trainer arbeiten, die sich von oben biegen lassen, bis sie durchbrechen...
    eigene ideen und vorstellungen sind nicht gefragt, wenn sie nicht irgendwo deckungsgleich mit denen von uli sind und der hat bekanntermaßen vom sportlichen bereich so viel ahnung, wie ein zebra vom nordpol...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">ch erkenne da nur 40mio€ für neue namen.
    wenn es schnell geht, sieht das kaum besser aus als letztes jahr. </span><br>-------------------------------------------------------


    ME ist der große Unterschied einfach nur die grundsätzliche Ausrichtung des Teams. Das hat nicht sooo viel mit den Einzelspielern zu tun.


    ME spielen wir defensiv etwas sicherer, weil die AV nicht mehr hinterlaufen und ein echter 6er spielt.
    Aber die grundsätzliche offensive Spielidee ist schwachsinnigerweise die selbe geblieben (wenn wir nur oft genug quer spielen, schießen wir bestimmt ein Tor...), genau wie die defensivtaktische "Qualität" (siehe Rafinha oder Badstuber gestern).

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • I have a dream. Große Worte eines großen Mannes. Trotzdem erlaube ich mir die Anleihe, denn ich habe auch einen (mehrere, allerdings nur einen wirklichen im Moment in Bezug auf den FCB).


    Lieber Uli Hoeneß,
    auch ich habe den ein oder anderen Freund und verbinde mit ihm auch Sentimentalitäten. Allerdings vermische ich diese nicht mit meiner Arbeit (die mache ich nur gerade nicht, weil mein Verein mich gestern wieder mal über die Maßen begeistert hat). Laß es geschehen. Bekomme die göttliche Eingebung, es muss sich etwas gravierend ändern.
    Wenn ich dir beim Nachdenken helfen darf:
    1. Wir brauchen ein Konzept
    2. Wir brauchen eine Philosophie
    3. Wir brauchen Personal, mit dem man beides umsetzen kann
    4. Sehr wahrscheinlich brauchen wir dafür auch Zeit, nimm sie dir/uns


    Deshalb habe ich einen Traum. Laß mich die (Internet)-Zeitung (damit ich nicht so lange warten muss bis die Print da ist) aufschlagen und folgende Worte lesen:
    "Jupp Heynkes aus gesundheitlichen Gründen mit sofortiger Wirkung nicht mehr Trainer des FC Bayern München. Bis Saisonende übernimmt Andries Jonker."

    Versuch`s mal mit Gemütlichkeit, mit Ruhe und Gemütlichkeit....

  • DIe Offensivtaktik ist sogar NOCH schwachsinniger geworden, weil die AVs nicht mehr überlaufen und unseren Außenspielern damit keinerlei Unterstützung mehr geben. Die sind alle auf sich selbst gestellt, vor allem wenn aus dem Zentrum nichts kommt.

  • Auf jeden Fall interessant zu beobachten, dass der Laxe jetzt auch auf einmal indirekt den Vorstand mit seinen Trainerentscheidungen angreift...
    Wie sich die Zeiten ändern... :D

    0