Jupp Heynckes

  • Welche Mechanismen? Nur ein weiterer Altgedienter der sich zu Worte meldet. Und er fordert ja nichtmal seinen Rauswurf... gibt halt nur seine Meinung zum besten.
    Noch nicht erlebt das danach mal ein Trainer gefeuert wurde ;-)

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Welche Mechanismen? Nur ein weiterer Altgedienter der sich zu Worte meldet. </span><br>-------------------------------------------------------
    Es fängt immer klein an. ;-)
    Erst stand ein JH überhaupt nicht zur Debatte, auch in der Presse und bei "Altgedienten" nicht, und nun kommen die ersten zarten "Aber"....warte mal die nächste Woche ab nach unserem nicht so schönen sportlichen Sonntagabend...was leider zu befürchten ist... da werden einige Ausagen schon deutlicher werden.

    „Let's Play A Game“

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Die Probleme der Bayern im Jahre 2012 – auswärts in der Bundesliga holte der erfolgsverwöhnte Titelfavorit nur zwei von neun möglichen Punkten – liegt nicht in der Taktik von Trainer Jupp Heynckes begründet. Das 4-2-3-1 passt perfekt zum Spielermaterial im Kader der Bayern. Es mangelt eher an der Interpretation innerhalb des Systems, und da spielen verschiedene Punkte eine Rolle.


    Auch wenn das kein Trainer der Welt gerne hat, die Bayern sind zu abhängig von Bastian Schweinsteiger. Der Sechser fehlt als Umschaltspieler, als Zweikämpfer, als Organisator, als Torschütze und vor allem als Leader.


    Der Ausfall Schweinsteigers ist aber nur so deutlich spürbar, weil die Bayern trotz der großen individuellen Klasse zu leicht auszurechnen sind. Die Gegner haben den Bayern-Code geknackt, und Heynckes schafft es im Moment nicht, einen neuen einzustellen. Eine defensiv gut organisierte Grundordnung mit phasenweiser Dopplung von Schlüsselspielern und schnelles Umschalten auf Konter reicht derzeit schon aus, um die Bayern in Verlegenheit zu bringen.


    Denn wie schon unter Louis van Gaal wirkt das Spiel zu unbeweglich, es finden keine Tempowechsel, keine schnellen Kombinationen, keine Doppelpässe und auch keine überraschenden Bewegungen statt. Derzeit sind die Bayern ausrechenbar, Heynckes muss nun unter Beweis stellen, dass er eine Mannschaft auch weiterentwickeln kann.</span><br>-------------------------------------------------------


    http://www.stern.de/sport/fuss…der-vorschau-1790112.html

    0

  • Ich habe ein wenig bammel davor, das man JH aus dem Stadion jagen wird. Bzw. das die Fans sich komplett gegen ihn wenden. Das hat er nicht verdient!!!!


    Die traurige Wahrheit ist doch aber, das wenn die Fans nicht unseren Vorstand wach rütteln, nichts passieren wird. Bei mir geht auch langsam die Angst um das diese Saison noch deutlich schlimmer verlaufen wird!

    0

  • Der Ausfall von Schweinsteiger und die Auswirkung für das Team werden absolut überbewertet oder sie sollen bewußt von den tatsächlichen Problemen ablenken.


    Wenn das taktische Gerüst steht sollte es zeitlich möglich sein eien Ausfall zu kompensieren...seltsam dass das andere Team wie z.b. der BVB, Gladbach u.e.m. mit aktuell konkurrenzfähiger Taktik immer ganz gut hinbekommen, nur beim FCB hat ein Schweinsteigerausfall immer so fatale Folgen... ;-)

    „Let's Play A Game“

  • Unter Jonker gab es dann aber wieder Tempowechsel, Doppelpässe, Rochaden
    -----------------------------------------------------------------------------------------


    nicht nur unter Jonker, die gab es auch in der HR unter JH, nur klappt jetzt gar nix mehr

    0

  • Ja, die gab es zu Beginn der Hinrunde, als vieles von dem, was in der Vergangenheit erarbeitet wurde, noch präsent war!


    Aber das scheint Woche für Woche, Monat für Monat, immer weiter "verlernt" worden zu sein.

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Der Ausfall von Schweinsteiger und die Auswirkung für das Team werden absolut überbewertet oder sie sollen bewußt von den tatsächlichen Problemen ablenken.
    </span><br>-------------------------------------------------------


    In der Tat.
    Diese ständige Lobhudelei einzelner Spieler nervt.
    Auch mit Schweinsteiger starteten wir kacke. Da war er dann nicht fit.
    Wir würden auch mit Schweinsteiger aktuell nicht besser stehen, da dieser auch nicht der Knacker von Abwehrreihen mit Steilpässen ist. Natürlich macht er uns besser. Aber er macht aus dieser Truppe nicht alleine wieder eine Supermannschaft.

    0

  • 13.20 Uhr: Heynckes weiter: "Wir sind in einer prekären Lage. Ich muss als Verantwortlicher die Wende herbeischaffen, über alles andere mache ich mir keine Gedanken. Ob ich Fehler gemacht habe, sollen andere beurteilen."</span><br>-------------------------------------------------------



    das muss er doch selbst sehen >:-| >:-|



    13.14 Uhr: Heynckes hat einen trainingsfreien Freitag angeordnet. Seine Spieler sollen sich erholen.</span><br>-------------------------------------------------------


    bei louis hat man sich aufgeregt


    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">13.12 Uhr: Heynckes, der mit breitem Grinsen den Saal betrat, beginnt: "Wir müssen schnellstmöglich wieder zu einer Einheit werden. Wir brauchen eine Kombination aus Kreativität und Maloche. Die Kritik in den letzten Tagen an unseren Leistungen war berechtigt."</span><br>-------------------------------------------------------


    wovon träumt der nachts

    0

  • Wir haben auch mit BS gegen H96 verloren, in HoPPeinheim und Napoli Remis gespielt usw.


    Es wurde sicher schlimmer durch den BS-Ausfall, aber wir haben schon zuvor begonnen zu schwächeln.

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">13.14 Uhr: Heynckes hat einen trainingsfreien Freitag angeordnet. Seine Spieler sollen sich erholen.</span><br>-------------------------------------------------------


    Wovon ?

    0

  • Ja, alles schön und gut, aber eigentlich schreibt die Presse ja nun auch nur das, was hier schon Ende letzten Jahres, dann spätestens aber schon vor Wochen hier gepostet wurde. Auch wenn das hier von vielen als Miesmacherei, Dauernörgelei und was weiss ich noch abgetan wurde.


    Das, was da als drohendes Unheil sich langsam anbahnte und von einigen auch angemahnt wurde, ist nun für jeden sichtbar ausgebrochen.


    Allerdings stimmt mein letzter Satz nicht ganz.


    Es ist für fast jeden sichtbar ausgebrochen.


    Und das ganz, ganz, ganz riesig grosse Problem ist, dass zu der "fast"-Gruppe ausgerechnet unsere Oberen, und vor allem JH gehören. Die vor den eigentlichen Problemen immer noch die Augen verschließen. >:-|


    Ich habe mir die KHR-Rede mehrmals angetan, ich habe nicht den Eindruck, dass KHR oder der Vorstand wirklich das Problem so, wie es hier nun mehrfach schon richtig von Usern analysiert wurde, überhaupt sieht.


    Der KHR kommt da mit dem Herberger daher, mit Aggressivität, aber das geht voll am Problem vorbei, denn die Mannschaft weiss stellenweise nicht mehr, wie sie überhaupt spielen soll. Der nächste Spieler, der als erster "frühzeitig" in der 70.Minute eingewechselt wird und mit noch mehr Aggressivität ins Spiel geht, wird in Minute 71. mit 'ner roten Karte vom Platz fliegen. :x !!


    Die Trainer und der Vorstand denken meiner Meinung nach noch, die Spieler müssten nur noch mehr Gas geben, und dann wird das schon.


    Das ist es eben nicht, es fehlen die Basics wie Zug-Kombis, Doppelpässe, etc., es stehen Spieler auf falschen Positionen bzw. stehen überhaupt auf dem Feld wo andere stehen sollten, es fehlt im Miteinander, und auch in der Kommunikation mit den Trainern. Steht mittlerweile hundertfach hier in den Threads.


    Nur sich kaputtrennen bis zum geht nicht mehr ist es nicht, es mag bei einigen der Wille und Einsatz fehlen, auch für andere Fehler auszubügeln oder nachzusteigen, dass hat aber m.E. auch immer noch mit dem falschen Spielsystem und den Positionen etc. s.o. zu tun.


    Aber während wir hier uns die Tastaturen kaputttippen, habe ich nichtmal ansatzweise das Gefühl, dass das Oberhaus das Problem wirklich kapiert hat, und das ist in einer Situation, wo wir keine Minute Zeit zu vergeuden haben, meinen die, mit regelmässig Spieler zusammenstauchen und Brandreden wäre es getan. Falsch, es ist eben nicht damit getan.


    Und das macht mich auch zunehmend ratlos. Die Baustellen sind unübersehbar, aber alles, was von der Führung kommt, ist, auf bisherigem Kurs Vollgas weiter auf der falschen Strecke durchzubrettern. :x

    0