Jupp Heynckes

  • ja nur ein Spielsystem!! keine nuance der Abweichung!! Nur eine elf, wenn dann einer nen schlechten Tag hat(hat ja jeder mal) dann reagiert er nicht. Der Kader muss unbedingt erweitert, vergrößert werden, in sämtlichen Bereichen!!! Also Herr Heynckes, Herr Hoenes und Herr Nerlinger es gibt viel zu tun packen Sie es an!!!

    0

  • Aber grds. verfestigt sich bei mir die Überzeugung, dass die Entlassung damals absolut richtig war.
    Sollte auch Uli endlich einsehen. Die Spielermotivation ist nicht die größte Stärke von Heynckes. Das war damals so und ist heute nicht anders. Und damals hatten wir Gruppenbildung und Ego-Zocker. Eigentlich noch mehr Probleme als heute.
    Und was sollte sich bitte ändern in der nächsten Saison?

    0

  • Absolut nichts. Es kommen noch mehr Spieler. Diese werden auf der Bank platznehmen und genau so weng Beachtung finden wie ein Petersen, Pranjic, Rafinha usw.


    Unter Heynckes wird sich garantiert nichts verändern. Als ob er ein neues System einspielen lassen würde. Er kennt ja nur eines. Dazu kommt, dass nach der EM die Vorbereitung dies auch nciht zulassen würde. Die Mannschaft die gestern versagt hat, wird genau so nächste Saison auf dem Platz stehen. Dafür sorgt Uli und Co. schon. Die Robben Verlängerung war ja schon ein guter Wink. EIn Shaqiri wird keine 3 Spiele machen.


    Es macht einen echt wütend, dass man die jetzige Situation seit Jahren hat kommen sehen, aber nichts dagegen machen kann, da unsere hohen Herren immer seniler werden bzw. den Tatsachen einfach nicht ins Auge sehen können oder wollen.

    0

  • Naja, was soll der Jupp gegen solche individuelen Fehler machen? In Habzeit eins hat unser Team genau so gepresst wie Dortmund, was den Dortmundern überhaupt nicht gepaßt hat. Die Fehler unserer Jungs haben Dortmund schlußendlich stark gemacht. Da stehst Du als Trainer machtlos neben dran.

    0

  • Also wer jetzt noch hinter einen Heynckes steht, dem ist nicht mehr zu helfen. Das gestern war ein Offenbarungseid. Null Taktik, null Spielwitz, einfach gar nichts. Bei einem Rückstand, was macht der Jupp? Er wechselt Contento für Alaba...da kann man sich nur an den Kopf fassen. Nur zwei Einwechslungen, keinen einzigen Stürmer gebracht in einem Finale wo wir zurück lagen und Gomez wie öfters mal wieder total überfordert mit Ballannahme und Abschluß war. Von der Flügelzange nichts zu sehen, kein rochieren, einfach gar nichts. Die Abwehr war in Bestbesetzung ein Armutszeugnis, mal sind die Top, mal sind die Flop. Kroos neben Schweini hatten wir schon 1000 mal und es ist 1000 mal schief gegangen...und ich bleib bei meiner Meinung. Sollten wir nächste Woche den Titel holen, dann war es ganz sicher nicht der verdienst von Heynckes. Danke, dass er für Klinsi übernommen hat aber er muss einfach weg.

  • Als er kam sagte er will mehre Systeme spielen lassen was macht er weil er nichts kann er lässt einfach LvG System weiter spielen.
    Nicht das wir nächsten Samstag Vize Bayern sind

    0

  • Hat er so auch nicht gesagt. Er hat gesagt, dass man vor allem in der ersten Halbzeit sehr gut gespielt hat, aber eben ein katastrophales Abwehrverhalten gezeigt und dem BVB so die Tore geschenkt hat. Einseitig positiv hat er das NICHT dargestellt.


    Trotzdem. Man geht gegen Dortmund vier mal in Folge als Verlierer vom Platz und wir spielen wieder den gleichen ausrechenbaren Mist über unsere Außen, die komplett zugestellt sind. Kroos und Schweinsteiger DÜRFEN sich ja schon gar nicht mehr am Spielaufbau beteiligen, durchs Zentrum zu spielen scheint bei uns verboten zu sein. Dabei wären die Räume da gewesen. Schweinsteiger hat zweimal schön durchs Zentrum gespielt und siehe da: Elfmeter nach Traumpass und das Tor von Ribéry... Aber da scheint er sich einer Anweisung des Trainers widersetzt zu haben.


    Gustavo mag auch keinen guten Tag gehabt haben, gerade offensiv (mal wieder). Aber dann den einzigen Abräumer rauszunehmen und Dortmund das Zentrum mit Schweinsteiger/Kroos komplett zu überlassen: Bravo, Herr Heynckes. Das war das Zeichen, dass wir dieses Spiel verloren geben wollen. Wiederholt die gleichen Fehler machen, ohne jegliche Aussicht auf Besserung, gegen den gleichen Gegner. Und da fragen sich einige, wo die Kritik am Trainer herkommt...

  • also die Auswechslung von Gustavo war ja Pflicht nach dem Auftritt in der 1.HZ.


    Allerdings hätte ich eher Tymo gebracht und 1-1 so weiter gespielt. Es waren ja noch 45 Minuten zu spielen und wir hatten ja auch in der 1.HZ unsere Chancen.
    Um offensiver zu werden hätte man Schweinsteiger oder Kroos gegen Müller austauschen können.


    Leider ist bei Jupp fest verdrahtet drin: Rückstand -> Kroos/Schweinsteiger ins DM
    Er glaubt wohl daß wir dadurch offensiver spielen und mehr Chancen erhalten.
    Das mag gegen Absteiger funktionieren, hat aber gegen Spitzenteams noch nie funktioniert.

    0

  • ich weiss nicht, was einige hier haben. wir haben zum großteil das spiel gemacht, wir waren desöfteren gefährlich vor dem tor (aber da leider nicht so konsequent und präzise wie der BVB, siehe pass robben auf gomez 1.hz, war viel zu steil, und das auf ein paar meter) dortmund bekommt nach 3min, die erste vorlage von uns, vor dem elfmeter einen abpraller der beim bvb-spieler landet, und noch einen fehler von neuer, da wirds halt irgendwann schwer zu gewinnen. und wer hier von abschlachten redet, der hat den spielverlauf nicht verfolgt. schon da 1:0 hat dem bvb doch blendend in die karten gespielt, danach konnten sie auf konter spielen (wieviel torschüsse des bvb in HZ eins?), und das haben sie hervorragend umgesetzt, das muss man neidlos anerkennen. aber unsere mannschaft hat gekämpft und versucht sich zurückzukämpfen. nur die fehler waren halt dilettantisch (so wie im übrigen auch schweinis schussversuch aus 30m wo 2m vor ihm ein gelber steht, danach fällt gleich wieder ein gegentor, das sind einfach nur saudumme fehler.


    aber wie einige schon geschrieben haben, manche spieler waren mit den gedanken schon in der vorbereitung auf das cl-finale, was aber halt leider fehl am platze war

    0

  • Ja, das ist das große Problem.


    Greift unser System - oft dank bzw. nur wegen unserer individuellen Klasse - dann erschießen wir den Gegner. Mannschaften die taktisch gut genug geschult sind und nicht total Blinde in ihren Reihen haben, drehen uns regelmäßig eine lange Nase.


    Aber anstatt zu reagieren sieht man lieber 70 Minuten der sicheren Niederlage zu und flüchtet sich in immer gleiche Ausreden.

    0

  • Aber dass der BVB diese Fallen stellt, sollte doch mittlerweile nicht wirklich überraschend sein.
    Sie wollen, dass der Ball nach außen geht, weil das Spielfeld dann nun einmal schmaler ist und leichter zugestellt werden kann.
    Wer macht dann plötzlich beim FCB den Spielaufbau? Alaba und Lahm! Schön in die Falle getappt.
    Was entwickeln die eigentlich in den Trainingseinheiten? Gustavo und Schweinsteiger waren beim Spielaufbau auch immer schön hinter der vordersten Pressinglinie der Dortmunder und schön im Windschatten, so dass sie nicht anspielbar waren. Daher musste der Ball stets zu den AV.
    Wir haben es zu Beginn- auch noch erfolgreich - mit langen Diagonalbällen versucht, um das MF zu überbrücken. So halt eine weitere Option einzubringen, die Dortmund es etwas schwerer macht so zu agieren. Doch das war dann plötzlich vorbei und Lahm der Spielmacher. Genau wie das vom BVB gewollt ist.

    0

  • Es ist so. Unser Problem waren individuelle Fehler, da kann der Trainer aber nix für. Wir waren in der ersten Halbzeit klar besser als Dortmund.

    0

  • "Greift unser System - oft dank bzw. nur wegen unserer individuellen Klasse - dann erschießen wir den Gegner. Mannschaften die taktisch gut genug geschult sind und nicht total Blinde in ihren Reihen haben, drehen uns regelmäßig eine lange Nase."


    Also wie gegen Madrid oder wie

    0

  • Allerdings hätte ich eher Tymo gebracht und 1-1 so weiter gespielt. Es waren ja noch 45 Minuten zu spielen und wir hatten ja auch in der 1.HZ unsere Chancen.
    --------------
    Genau das!



    Es ist so. Unser Problem waren individuelle Fehler, da kann der Trainer aber nix für. Wir waren in der ersten Halbzeit klar besser als Dortmund.
    -------------
    Und weil die taktischen Fehler vor allem in Halbzeit zwei zum Tragen kamen, wischen wir die mal ganz galant bei Seite... Wunderbar.>:-|