Jupp Heynckes

  • wir haben es nicht durch einen pfostenschuss verloren. kaum einer wollte schießen. hätten aber alle eine stunde oder halbe stunde am tag davor elfer geschossen, hätten mehr leute mehr mumm gehabt, dann wäre auch der eine oder andere mehr reingegangen, man würde dann beim elfer hingehen und etwas tun, von dem man weiß: das habe ich erst gestern gekonnt, das habe ich drauf, ich hau den jetzt einfach mal rein. klar, eine nervosität kommt dazu. aber ohne das training hast du gar keine chance, diese nervosität zu überdecken. außerdem hat man dann einen gewissen bewegungsablauf, eine gewisse technik im fuß, was man nur noch aus dem gedächtnis wiederholen muss.


    ich habe heynckes schon vor dem spiel dafür kritisiert, als er das sagte. konnte ich gar nicht verstehen. am ende haben wir auch deshalb verloren.


    wie kann man nur keine standards trainieren?



    da kann man auch gleich torschusstraining weglassen.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Mir geht es ähnlich. Es gibt irgendwie nur noch schwarz-weiß Denken!
    Tatsache ist, man war in einem grandiosen Finale, mit einmaliger Atmosphäre über Tage in der ganzen Stadt! Tausend Dank an Bayern und Heynckes und Bayern dafür. Tatsache ist, man hat in begeisternden Spielen real, Neapel, manchester geschlagen und hat wirklich ums Arschlecken gg eine taktisch und von der Cleverness tolle Chelsea Truppe verloren.
    Tatsache ist auch, man hat verloren aus Gründen, die schon gg Dortmund, Gladbach etc offenbar wurden. Es heißt, für ganz nach oben fehlt noch ein Mü. Das rauszuholen ist jetzt Aufgabe der Verantwortlichen. Aber ganz klar ist, es fehlt wenig und an den Nuancen zu schrauben ist halt überall immer das Allerschwierigste.
    Also nochmal, Danke Heinkes und Co und jetzt bitte einen Schritt weiter! ;)

  • doch kann ich. außerdem bringt uns dieser satz jetzt nicht weiter.


    es geht darum, dass man hier eine bewegung trainiert, einen ablauf, etwas ein stück weit automatisieren möchte und sicherheit gewinnen möchte, in dem man es ohne angst vor einem fehler ausprobieren kann. darum gibt es generalproben vor auftritten, selbst bei bands die zum x-ten mal auftreten immer wieder mal. man machts nochmal ohne druck. dann kann man rein in den hexenkessel.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • und der hält die elfer nicht so oft, weil er einfach mental stark ist. da kannst du als torhüter eh kaum was falsch machen. das ist pures training, da musst du am ball bleiben. talent, aber auch training. da musst du dagegen arbeiten.



    die hatten eine woche zeit und trainierten das nicht. das ist ja nicht so anstregend. einfach grob fahrlässig und unverständlich. macht überhaupt keinen sinn, das weg zu lassen. es bringt NICHTS und ist unter umständen eben ein nachteil. warum soll es nichts bringen, das zu üben? natürlich bringt es was.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • wie gesagt... mir geht es gar nicht darum, dass man das "trainieren" kann, sondern einfach eine gewisse mentalität damit gestärkt werden kann...


    das ist doch völlig menschlich...
    natürlich ist die situation im training zum einem cl-finale völlig anders... klar... auch für einen profi...
    aber wenn man im training immerhin gegen einen neuer beispielsweise einige oder alle verwandeln konnte, dürfte das selbstvertrauen nicht ganz so im keller sein...
    zumindest erinnert sich dann vielleicht der ein oder andere daran, dass er kurz vorher auch im training recht gut geschossen hat und tritt mit mehr selbstbewußtsein an...
    vor allem ist das auch so eine psychologische geschichte... bei chelsea wurde zumindest mal daran gedacht, dass man in einem elferschiessen landen könnte...
    bei uns einfach mal beiseite gelassen, obwohl man zuvor gegen madrid noch so knapp weitergekommen ist...
    wie gesagt, ging es nicht darum, das die jungs plötzlich die elfer besser treten können...
    nein, es ging darum, dass die spieler schon im training seelisch darauf hätten vorbereitet werden können, dass eben ein eflerschiessen durchaus realität werden könnte...


    „Der Zufall begünstigt nur einen vorbereiteten Geist“

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Unsere Ecken spotten jeder Beschreibung. Es muss doch möglich sein, bei dieser Qualität der Spieler, mit ein bißchen Übung vernünftige Ecken zustande zu bekommen. Diesen Pfeil lassen wir immer im Köcher. Warum auch immer ...

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Zitat: "...aber es bringt nichts."


    Wat?


    Na, von wegen, da fallen mir aber tausend Möglichkeiten ein, sich zumindest die Situation aufzubauen:


    -20 Minuten mit 1Minuten-Einzelabstand Waldlauf oder Platzrunden drehen, damit die Mannen schonmal durchgemangelt sind und der Puls da ist, wo er hingehört, Hauptsache, am Anschlag!


    -Links und Rechts des Elfers Lautsprecher mit AC/DC oder was Ähnlichem aufbauen, damit ordentlich Lärm ist. Alternativ Fangesänge aufnehmen und den Schützen volle Dröhnung auf die Ohren geben.
    Hauptsache Krach.


    -paar Trainingszuschauer mit ihren Smartphones schnappen und hinter dem Tor Blitzlichtgewitter machen lassen (bei Bedarf dürfen die noch Bengalos zünden)


    -sofort von der Bahn aus innerhalb von 30 Sekunden schiessen in einen vorherbestimmten Bereich des Tores schiessen, wenn getroffen, dann Pause, sonst sofort die nächsten 5 Runden.
    Da kommt dann schnell genug Freude auf.


    Das ist nur eine Idee, die natürlich niemals eine 1:1 Situation vor Millionen Fernsehzuschauern und Zehntausenden im Stadion ersetzen kann, aber man kann zumindest das "Ambiente" nachstellen.


    Edit: Außerdem wird es doch wohl möglich sein, innerhalb der Saison zumindest in der leeren AA Elfmeter und Ecken zu trainieren. Denn selbst wenn das Stadion leer ist, ist das mit großer Sicherheit was anderes, als es an der Säbener zu tun!


    Und selbstverständlich bringt auch das alteherkömmliche Elfmetertrainieren was, zumindest Ballsicherheit!


    Und die mangelnde Ballsicherheit bemängele ich auch bei Ecken und Flanken. Es kann nicht sein, dass über die Saison hinweg die Streubreite im Zielgebiet zunimmt statt abzunehmen (ich würde Alaba bis auf das Dortmundspiel davon ausnehmen).


    Da fehlt Grundsätzliches im Training, das ist keine C-Jugend-Mannschaft da, das sind Vollprofis!

    0

  • Daraus auch schon wieder eine Kritik an Jupp zu konstruieren, weil wir ein 11er-Schießen durch einen Pfostenschuss verlieren???


    ------------------------


    das ist auch nur ein weiterer baustein aus seinem scheinbar konzeptlosen training...
    die kritik teile ich ja schon das ganze jahr über und es werden immer wieder neue details daraus ersichtlich...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Leute diese Diskussionen um das Elfmeter schiessen ist etwas überzogen, den wenn es drauf ankommt und die Spieler die Hosen Rand voll haben ist alles vergessen.


    Das ist nicht die Frage der Klasse dann sondern der Eier!

    0

  • hätten sie direkt vorm finale damit GERECHNET und damit auch GEÜBT, hätten sie 1. mehr eier gehabt wegen der übung und 2. hätten sie sich eben schon ERNSTHAFT damit auseinandergesetzt.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Dem kann man aber auch gegenhalten und das eben Trainieren, um die Angst zu mindern und eine Art eingewöhung reinzubekommen.
    Aber was anderes...Wieso wollte Tymo nicht antreten? Hat er für dich je den Eindruck hinterlassen, dass er keine Verantwortung übernehmen möchte? Wieso war er so extrem verunsichert? Vielleicht, weil er wusste, dass er nur spielt, weil der Trainer keinen anderen mehr zur Verfügung hatte?

  • um nichts anderes geht es dabei, richtig...
    mentale vorbereitung auf etwas, das durchaus zustande kommen könnte...
    scheinbar war aber allen klar, dass das von irgendeiner seite aus bereits vorher klar gemacht wird und somit war plötzlich, als es darauf ankam, die totale verunsicherung da, wer überhaupt noch in frage kommen würde, nachdem ribery verletzt raus musste, müller ausgewechselt wurde und robben zuvor bereits verschossen hat...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Elfmeter schiessen ist ein Frage der Psyche bei solchen Spielen und nichts anderes, im Training hauen die genau die selben Spieler die verschossen haben die Bälle um die Ohren!

    0

  • zudem wäre dann womöglich nicht dieses kasperletheater entstanden, dass neuer schiessen musste...die gesamte situation hat doch die spieler nur weiter verunsichert. noch dazu kommt, dass neuer sogar verwandelt hat, was natürlich die darauffolgenden schützen noch mehr unter druck gesetzt hat...

    0

  • Koerperhaltung, koerpertaeuschung...darin wird man einfach besser wenn man elfer trainiert und mental darauf vorbereitet ist


    Das war grob fahrlaessig von teainer und team...ich bin mir sicher die kahn effenberg generation haette das von sich aus in sondetschichten trainiert wenn der coach gemeint haette man muss es nicht trainieren!!!!

    0

  • Chelsea sagte sie habens intensiv trainiert...ausser bei deren ersten elfer war neuer chancenlos so wie die die elfer reingedonnert haben...cech war hingegen bei jedem unserer elfer knappp drann


    Man kann jetzt darueber streiten obs was bringt elfer zu trainieren oder nicht


    Fakt ist aber, die mannschaft die es intensiv trainiert hat hat es souveraen gewonnen

    0