Jupp Heynckes

  • Damit waren die Fussballfertigkeiten, den ich oben beschrieb, gemeint.
    Das geht nämlich nicht einfach so, wenn man nur mehr läuft.

    0

  • Ist die Grundvoraussetzung. Ich hab schon sehr gute Kombinationen gesehen und auch Spiele in denen das nicht geklappt hat und es viele Ballverluste im MF gab.


    Toller Kombinationsfussball auf engstem Raum ist schwer, das schafft selbst Barca nicht immer. Da können wir uns noch verbessern, es darf aber nicht unser einziges Stilmittel sein, gerade weil es schwer umzusetzen ist.

    Da kommt ihr nie drauf!

  • Um so schöner, dass wir so starke Standards drauf haben. Immer ein probates Mittel wenn aus dem Spiel nichts läuft.


    Es wurde hier auch schon mal angesprochen. Wenn ich nicht in der Lage bin Ecken und Freistöße vors oder aufs Tor zu bekommen, wieso führe ich sie dann nicht kurz aus? Barca macht es ja auch so.


    Schöner wäre es aber wenn man das einfach mal trainieren würde. Wenn wir ne Ecke haben kann man getrost aufs Klo gehen oder sich ein Bier holen, während man bei gegnerischen Ecken immer einen Herzinfarkt bekommt.

    0

  • sorry, aber so deftig, wie wir unseren kader in den letzten paar jahren aufwerten konnten, kann doch kaum ein anderer verein in der liga mithalten...


    wäre dem so, hätten wir vermutlich auch endlich mal wieder internationale titel nach deutschland geholt... ist das der fall? nein...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • damit war wohl auch eher gemeint, dass einige nicht verstehen, was wir in erster linie bemängeln, weil bei vielen vor allem die ergebnisse im vordergrund stehen...


    würde man uns verstehen, kämen auch nicht ständig so aussagen, wie "man kann nicht jedes spiel gewinnen" oder "wir stehen in der liga doch so genial da"...
    denn das sind eben genau die argumente derjenigen, die auf ergebnisfußball schauen und womit man vermutlich auch recht hätte, würde die andere seite nicht von einem völlig anderen ansatz ausgehen...


    daher entsteht dann wohl auch der eindruck, dass die kritik nicht ankommen will und man uns unterstellt, dass wir wollen, dass jedes spiel gewonnen wird etc., was so nicht korrekt ist...
    wenn ich mir die posts der meisten hier durchlese, befinden sich die meisten auch tatsächlich auf dem selben nenner, diskutieren allerdings von völlig unterschiedlichen sichtweisen aus, was bei dem gegenüber dann nicht wirklich ankommen will...


    aber es stimmt natürlich auch, dass jegliche diskussion im grunde überflüssig ist...
    es dreht sich hier im kreis...
    ich muss für mich persönlich einfach akzeptieren, dass der fußball unter jupp keine fortschritte erzielen wird und sollte mich einfach damit begnügen, dass es auch so bleibt, solange er hier trainer ist...


    ist zwar schwierig, sich damit abzufinden, aber mehr lässt sich nunmal nicht ändern...
    demnach ist das wirklich nur noch ein "verrennen", wie durex korrekt gesagt hat...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • ich finde die diskussion nicht überflüssig, aber wir drehen uns alle tatsächlich im Kreis. zudem sehen einige die dinge halt anders als ihr, was auch legitim ist, bzw. jeder sieht's halt anders, ob das die art des fussballs ist die wir sehen oder die frage woher das verbesserte spiel kommt. da sind wir halt nicht auf einem nenner. und ich für mich sehe nicht nur die ergebnisse, aber ich sehe die niederlagen bzw jetzt das unentschieden nicht als beinbruch an, weil ich auch das spiel bei bate nicht so schlecht sah wie einige hier. aber wir werden ja sehen wie's weiter geht. ich für mich kann nur sagen, es ist nicht alles perfekt und das ist auch gut so, und die herren werden ja auch dran arbeiten dass man sich verbessert. da tun so kleine rückschläge nicht mal schlecht

    0

  • Es ging nicht darum, dass es unser einziges Stilmittel sein sollte. Aber Juppi sollte mal anfangen sowas einzustudieren, bisher zieht man davon null.


    Und gute schnelle harte One-Touch-Kombinationen sieht man nicht mal, wenn reichlich Platz da ist.


    Ich spreche nicht über einen Pass in die Tiefe, wenn alles offen ist.

    0

  • Geht mir genauso. Mir fällt das unheimlich schwer das zu schlucken, weil Jupp noch so lang da ist, und das schon quälend ist, da Lahm, Schweinsteiger, Robbery in ihrem besten Fussballalter sind und man spielerisch keine Weiterentwicklung im Teamplay sieht (bis auf die mitgebrachte spielerische Klasse von Shaq und Manni...). Aber halt zugekauft und nicht entwickelt.


    Zumal ich nicht @ferdies Meinung teile, dass Jupp auf jeden Fall am Ende der Saison aufhört.


    Wenn es sportlich hinreichend läuft, dann ist imo alles offen, Tendez Verlängerung...
    So schätze ich das jedenfalls im Moment ein.


    Wobei es super wäre, wenn @ferdie damit recht hätte, dass Jupp (spätestens) am Saisonende weg ist.

    0

  • es wird vor allem darauf ankommen, wer im sommer verfügbar sein wird und wenn´s da eng aussieht und wir den ein oder anderen titel einfahren, was sehr wahrscheinlich ist, dürfte auch eine verlängerung nicht ganz unwahrscheinlich sein...


    ich lasse mich aber gerne von sammer überraschen...
    evt. sehen wir hier auch zukünftig einen trainer, den so gar keiner auf dem zettel hatte, wer weiß...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Da werden schon Trainer verfügbar sein. Kind hat schon angedeutet, dass er Slomka keine Knüppel in die Beine werfen würde.


    Favre ist auch ein Toptrainer, bei dem man aber abwarten muss, ob er diese Saison doch noch hinbekommt mit Gladbach.


    Tuchel ist sowas wie ein Geheimfavorit für mich. Jung, Innovativ und macht in Mainz aus wenig relativ viel.


    Pep wäre auch nicht komplett abwegig, hat aber die Sprachbarriere.


    Naja, ABERs, kann man zu jedem dieser Trainer finden. Umgang mit Stars hat zum Beispiel nur PEP auf dem Zettel.

    Da kommt ihr nie drauf!

  • Aslo sollten wir wieder nicht Meister werden, ist Jupp nicht zu halten, nur ein Meister-Titel oder die CL würden eine Verlängerung überhaupt irgendwie rechtfertigen.
    Wenn Mou noch bei Real aufhören/fliegen sollte, sind die beiden besten Trainer Europas ohne Vertrag, die Chance einen davon zu ergattern war sonst nur 2008 gegeben, man sollte sie sich nicht wieder vermasseln, indem man sich nochmal auf ein Experiment a la Klinsmann einlässt.

  • @ferdie
    Die Diskrepanzen ergeben sich daraus, dass wenn man den besten Kader aller Zeiten hat (und das haben wir aktuell) und mit van Gaal spielerischer mit mehr Fussballqualität aus der Defensive in die Offensive spielen, dass die potentiell möglichen spielerischen Verbesserungen ja nicht abgeschlossen waren.


    Einige wollen hier auf ein noch höheres spielerisches Niveau und as ist möglich, zumal die Spielerqualität deutlich besser geworden ist, auch in der Breite.


    Darum geht es hier, Jammern auf ganz hohem Niveau. Bayern kann nur ein Ziel haben, stetige Weiterentwicklung und die Nr. 1 in Europa.


    Und ich gebe mich nicht damit zufrieden, einfach zu sagen, so gut wie Barca können wir gar nicht werden....
    Dieser Meinung schließe ich mich nicht an.


    Wir müssen da auch gar nicht 1-1 kopieren.


    Und mit solchen Aussagen wie vor 20 Jahren hat es auch solche Spiele in der Häufigkeit gegeben (wie z.B. gg. Werder, Valencia, Bate, Nürnberg) damit kann ich überhaupt nichts anfangen..Das wäre auch die Ewigkeitsentschuldigung, dass es gar keine Weiterentwicklung geben kann.

    0