Jupp Heynckes

  • Dioe letzten Spiele der Hinrunde sowie die drei Spiele in der Rückrunde als attraktiv zu bezeichnen fällt auch nur dir ein.


    Ach ja, und du hast vergessen unsere wenigen Gegentore zu erwähnen.

    0

  • Habe ich das irgendwo?


    Aber über die Saison gesehen spielen wir den ligaweit nicht nur besten, sondern auch attraktivsten Fußball, das kann man doch nicht ernsthaft bestreiten wollen, oder etwa doch?


    wofranz , jo, da hatte er dann wohl mal zufällig recht. Dafür lag er bei ca. 12 anderen Entscheidungen daneben, bei denen ich richtig lag. Ist jetzt keine so gute Bilanz für einen hochbezahlten Profi...


    Bei Jupp steht's derzeit 2:1 für ihn. (ich hätte weder gedacht, dass Kroos auf der 10 funktioniert, noch dass MM solche Leistungen auf Dauer bringen kann, dass es Sinn macht, MG draußen zu lassen, dafür war mir von vorneherein klar, dass die Petersen-Verpflichtung Quatsch war).

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • In der ersten Hinrunde unter JH hatte er seine Chance? :-O:D


    Rafinha hat klasse gespielt - bis er einmal einen Fehler gemacht hat. Danach saß er Monatelang nur noch draussen, wurde nicht einmal mehr eingewechselt. Soviel zu der "Chance", die ihm JH gegeben hat.
    Ja, er hatte auch jede Menge Pech mit Verletzungen, etc. - und dann später hat ihm Alaba auf links natürlich den Rang abgelaufen, bzw. Lahm ging nach rechts. Bleibt aber trotzdem ein Witz, wie JH hier reagiert hat.

    0

  • Rafinha hat irgendwann mal klasse gespielt? Er hat von Anfang bescheiden gespielt (in Schulnoten: 4-3), dann häuften sich die Fehler im offensiven Passpiel und defensiven Aussetzer hin zur Katastrophe. Einer der Hauptgründe für unsere Novemberkrise damals. Erst Alaba hat die Situation dann wieder stabilisiert.


    Wie es aussieht wenn sich beide AVs heutzutage Aussetzer leisten hat man in der 1. HZ gegen Mainz gesehen.

    0

  • Also ich kann mich an kein Spiel von ihm im Trikot des FCB erinnern in dem er wirklich klasse war. Diese Top Leistungen hat er bei den Orks gebracht aber daran konnte er bei uns nicht annähernd anknüpfen. Und das er wegen eines Fehlers, wobei ich keine Ahnung habe welcher das speziell gewesen sein sollte nicht mehr nominiert wurde ist schlichtweg falsch. Er hatte seine Chancen aber dabei nicht überzeugt, das Verletzungspech und ein bärenstarker Alaba haben dann noch zusätzlich dazu beigetragen das er sich in der jetzigen Situation befindet.

    0

  • Ganz ehrlich hier komme ich nicht mehr mit,wenn das so weiter geht spielen wir warscheinlich die beste Bundesligasaison aller Zeiten ,bomben-abwehr,super-angriff und anschauen konnte man sich die Spiele auch(mir hat es jedenfalls Spaß gemacht)und trotzdem wird krankhaft nach Fehlern vom Trainer gesucht.Kommt mir so vor als wärs bei einigen etwas persönliches,aber das gehört doch hier nicht hin.Ich find es Klasse wie Jupp das macht,bloß nicht reinreden lassen!

    0

  • Der eine berauscht sich am Gegentorrekord, der andere an zählbaren Erfolgen, der nächste am schönen Spiel.


    Wenigstens das erste hat Juppi vorzuweisen. Und Transferausgaben in Rekordhöhe.

    0

  • Ich stimme deinen gesamten Beitrag zu,keine Frage.So würde ich mir das auch wünschen.Leider ist zwischen Wunsch und Realität immer ein großer Abstand.Aber ob das in der Praxis so einfach ist ?
    Wenn man einen Robben fast die gesamte Hinrunde garnicht zur Verfügung hat.Zudem hat man ja noch eine Reihe von Spielern auf der Bank und Tribüne.Man darf 3 x im Spiel wechseln und es wäre sehr dümmlich alle 3 frühzeitig durchzuführen.Man stelle sich vor ,Heynckes hätte nach dem 2:0 in der 57.min drei Spieler gewechselt und in der 68.verletzt sich Neuer.Aus derartigen Gründen ist es reine Vernunft nur 2 zu wechseln und wenn ein Dritter nur 5 min bekommt,mit Sicherheit kein böser Wille.
    Bei einen Kader von 24 Feldspielern,sollte aber Jeder Spielpraxis bekommen.Nicht nur Robben,Gomez und Shaqiri,da sind noch einige Spieler mehr.Wenn das ein Trainer gleichmäßig durchziehen will,kommt jeder Bankdrücker maximal jedes 6.Spiel dran.Hier sehe ich schon ein rein praktisches Problem.Auch möchte ich nicht der Trainer sein,der einen Müller sagen muß...“ du bist zwar Topscorrer der Liga,aber der Arijen braucht Spielpraxis...“
    Und gerade wir sind es doch,die Aufstellung nach dem Leistungsprinzip und das stärkste Team auf den Platz fordern.
    Natürlich ist es Aufgabe des Trainers,die Truppe so zu organisieren ,daß ohne Probleme zwei Wechsel im Spiel oder Rotation von Spiel zu Spiel funktionieren.Aber aus meiner Sicht ist es nicht so einfach.

    Bald landen die Außerirdischen und holen uns wieder ab.Dann können wir endlich zurück nach Hause.

  • ihr redet da immer son wissenschaftliches Zeug. Das ist aber nur teoretisch weil man ja jede Mannschaft nicht auf jedes System einstellen kann. Das weiss der Jupp auch. Der macht schon alles richtig. Hätten wir sonst so viele Punkte Vorsprung??

    4

  • Daß Robben nicht mit der Mannschaft in die Fankurve gegangen ist, läßt viel Raum für Spekulationen.Ich glaube nicht,daß sich seine Reaktionen nur gegen den Trainer richten .
    Es gab auch letzte Saison Anzeichen,das die Chemie zwischen Robben und dem Team nicht stimmt.Da hatte ich oftmals den Eindruck,daß man ihn geschnitten und absichtlich nicht angespielt hat.
    Bei Dopa am Sonntag wurde auch ein Punkt angerissen,der weitere Spekulationen zulässt.Wie intensiv ist jetzt schon die Verbindung zwischen Pep und dem Verein.Kann mir schon vorstellen,daß Sammer und Pep am Team der kommen Saison basteln.In wie weit plant man wirklich mit Robben ? Er hat zwar Vertrag bis 2015 und MW von 22 Mio ,wo sich ein Käufer kaum finden wird.
    Seine Verletzungshistorie schreckt zusätzlich ab.Dennoch könnte die Personalie Robben auf den Prüfstand stehen.Großer Posten auf der Gehaltsliste,steht wenig zur Verfügung,wenn er mal da ist ,stellt er Ansprüche ,sein Stand im Team fraglich und laut Leistungstatistik die Bezeichnung Weltklasse nicht mehr wirklich.

    Bald landen die Außerirdischen und holen uns wieder ab.Dann können wir endlich zurück nach Hause.

  • Ganz ehrlich, wenn es so sein sollte, frage ich mich, warum man dann mit ihm verlängert... Dass er relativ viel Geld verdient und oft verletzt ist, braucht man nicht nach dem neuen Vertrag festzustellen. Deswegen glaube ich eher weniger an diese Sache.

    0

  • ist ja nur Spekulation.aber es wurden auch schon leute geholt,dann wieder abgeschoben.

    Bald landen die Außerirdischen und holen uns wieder ab.Dann können wir endlich zurück nach Hause.

  • Jupp kann nicht wechseln!!! Siehe CL-Finale!!! Timo hat ein überragendes Spiel gemacht (vielleicht das beste seit er im Rot aufläuft). Dann bringt er DVB (der auch schon beim CL-Finale 2010 wie ein Schuljunge aussah) und schon ist der Wurm drin. Ganz klar Jupp ist Schuld daran, dass ich über Wochen depressiv durch die Gegend gelaufen bin.


    Jetzt macht er sich wieder Baustellen auf indem er einen Gomez in der 88 Min. einwechselt und Robben gleich ganz draußen lässt. Gegen Mainz führen wir 3:0 und der Herr fängt in der 78 Min mit dem Wechseln an.


    Wenn ich ehrlich bin, bin ich froh das Jupp endlich weg ist!!!! Nur mal so neben bei die Frage: Was hat er nach VG groß verändert?? Wir spielen immer noch den gleichen Fußball wie unter VG nur etwas schneller nach vorn.... Und er kann mit den Stars und dem Vorstand besser....

    0

  • Da ist Dir die größte Veränderung in unserem Spiel aber deutlich entgangen. Kleiner Tip: schau mal auf die Tordifferenz - vielleicht klingelt's ja dann.

  • Er hatte auch bei vielen anderen Einschätzungen recht. Und er hat z.B. sehr wohl zugegeben, daß er zu Beginn die Bundesliga unterschätzt hatte und somit der Pranjic und insbesondere der Braafheid Transfer nicht optimal waren. Wobei gerade ein Pranjic durchaus auch gute Spiele für den FCB abgeliefert hat, nicht zuletzt im CL-Halbfinale.


    Aber er hat immerhin als Erster erkannt, daß Alaba ein LV ist, daß ein Müller immer spielen muß, daß Gomez seinen Spielstil verändern muß und nicht zuletzt daß ein Badstuber in die erste Elf gehört, wenn er fit und in Form ist.


    Ich habe jetzt bewusst wieder über die 1. Saison geredet. Für den Abschwung in der 2. Saison gab es diverse Gründe, die gewiss nicht alle nur seiner zu großen Sturheit zu verdanken waren.

  • Sehe ich Alles genauso.LvG ist ein Trainer,der sich die Spieler in sein System passend holt oder dazu ausbildet.Wer nicht mitzieht der fliegt raus.Was natürlich der Chefetage und den betroffenen Spielern nicht gefallen hat.
    War schon erstaunlich wie alle plötzlich unter Jonker groß aufgespielt haben.

    Bald landen die Außerirdischen und holen uns wieder ab.Dann können wir endlich zurück nach Hause.

  • Zwischen Wunsch und Realität kann da ein großer oder eben auch ein geringerer Abstand sein.
    Aber ist es nicht gerade die perfektionistische Vorstellung, die manche Trainer treibt diese so weit es möglich ist in die Realität umzusetzen?
    Ist das nicht gerade DIE Triebfeder von einigen Trainern, die richtig was bewegen, den Fussball voranbringen. Es geht doch gar nicht darum in Resignation zu verfallen, wenn man merkt, dass die Realität den Ansprüchen nicht gerecht werden kann, sondern immer weiter dem eigenen Idealismus Gehör zu schenken und durch diese Leidenschaft Vorgesetzte und Spieler mitzureißen von Ideen zu überzeugen, dass diese sie auch mittragen. Das ist von vorne herein zum Scheitern verurteilt, wenn man nicht für seine Sache brennt.


    3 Wechsel zu Halbzeit oder bis zur 60. Minute fordert doch auch niemand. Bei Jupp gibt es oft ja noch nicht mal einen einzigen Wechsel bis zur 60. Minute und da setzt einfach die Kritik an. Das man sich einen Wechsel auch mal aufspart, damit man auf Unvorhergesehenes reagieren kann (Finten von gegnerischen Trainer, Verletzungen, etc.), das muss man respektieren. Aber so sehen wir das ja nun zur Zeit gar nicht.
    Ich plädiere also keineswegs für 3 sehr frühe Wechsel, sondern frühere Wechsel, als wir sie zur Zeit sehen. Und da ist sehr viel Luft. Ich verstehe dieses zaghafte Verhalten eines JH überhaupt nicht. Er traut seiner Bank nicht, Spieler die Top sind und die er teils schon 1 1/2 Jahre unter seinen Fittichen hat, so dass er diese mal drauf vorbreiten könnte, eingewechselt zu werden, um die Rolle des Ausgewechselten zu übernehmen. Aber er hat Angst.


    Du schreibst, Du möchtest nicht Trainer sein, um einen Müller zu sagen bei einem 3-0 Spielstand, der Robben braucht Spielpraxis?
    Da hätte ich gar kein Problem mit. Weil Müller der Letzte ist, der das nicht verstehen würde. Müller ist Stammspieler, weiß das er geschätzt wird, allein dadurch, das er regelmäßig in der SF ist. SF sollte immer das Abbild des Leistungsbildes sein. Wechsel, die Möglichkeit bieten, dass andere sich empfehlen. Das ist die Hierarchie. Ein Wechsel greift diese nicht an. Zuviel nivellierende Rotation unterläuft dieses Leistungsprinzip und die Hierarchie. Und Müller weiß, dass Robben gebraucht wird.
    Wobei ich wie JH Robben für Ribery bringen würde und nicht für Müller, weil Robben gegen Dortmund im Pokal diesen da ersetzen dürfte. Nur hätte ich Robben früher gebracht. Darum ging es mir.


    Zieht man vom Kaderumfang die Verletzten ab und setzt 3 Wechsel pro Spiel an und 1-2 Rotationen in englischen Wochen, dann ist für jeden Spielpraxis gegeben.

    0