Xherdan Shaqiri

  • Ging im Sturmwirbel den wir entfacht haben logischerweise genau so unter wie seine Teamkameraden.


    Wenn dermaßen die Dämme brechen gibt es keine Chance und darum sollte man ihn auf keinen Fall jetzt negativ bewerten.


    Wir bekommen mit ihm eine bereits jetzt gute Alternative zu unseren Flügelgöttern. Und man darf nicht vergessen das er noch viel Steigerungspotenzial besitzt das er dann irgendwann bei uns zeigen wird.

    0

  • V.a. wenn er mal öfter in der (sicherlich spürbar besser besetzten) Bundesliga auflaufen kann...und auch im Training mit besseren Team-Kamerade mehr gefordert wird als zur Zeit...kann ihm eigentlich nur gut tun.

    TRIPLE 2020 - DANKE JUNGS

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Shaqiri: Ich habe ja schon letzte Saison mit Basel hier gespielt, von daher kannte ich die Atmosphäre. Aber ich habe mich gefreut, wieder hier zu sein.


    http://www.sport1.de/de/fussba…eague/artikel_530653.html</span><br>-------------------------------------------------------


    Wieso aber? *sfg*

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Es geht doch grade darum, einen gescheiten Einwechsler zu haben. Der Trainer darf ihn natürlich nicht wieder versauern lassen, aber wer auf dieser Welt verdrängt schon Robbery? </span><br>-------------------------------------------------------


    Shaq soll sie ja auch gar nicht verdrängen.


    Er soll eine ernstzunehmende Alternative bei Sperre, Verletzung und Ermüdung (Rotation) sein.


    Grade in der Anfangsphase nächster Saison wenn Müller, Kroos, Ribery und Robben von der WM kommen, muss er dauerhaft spielen, denke ich.


    Voraussetzung ist natürlich das er wiederum Olympia saußen lässt. Da sollte man ihm ins Gewissen flüstern. Auch wenns schwer fällt, eine Teilnahme an Olympia nicht wahr zu nehmen.

  • Shaq wird seinen Weg schon gehen!! Er hat den Mut sich der Herausforderung zu stellen und das Potential es auch zu schaffen.....ich bin sehr zuversichtlich was ihn betrifft und er weiß sicherlich auch, dass er sich hinten anstellen muss, aber auch dass er ne Menge lernen kann, von einem Arjen und Franck.....


    Das war der Richtige Schritt von ihm und der Richtige Transfer von uns......er wird auf seine Einsatzzeiten kommen, weil er schon um einiges weiter ist als ein Usami....

    0

  • Man muss ihn nicht mit Usami vergleichen aber seine Situation kann man mit der von Usami oder auch jedem anderen Talent welches zu uns wechselte vergleichen.


    Entweder es ist direkt annähernde Weltklasse oder es wird bei uns 2 Jahre auf der Bank sitzen und dann gefrustet woanders sein Glück versuchen.


    Same as every Year.
    Und danach heißt es er war eben nicht gut genug wie immer. Und dann sind allein die Spieler und/oder die Scouts schuld.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Entweder es ist direkt annähernde Weltklasse oder es wird bei uns 2 Jahre auf der Bank sitzen und dann gefrustet woanders sein Glück versuchen. </span><br>-------------------------------------------------------


    Im Gegensatz zu unseren Südamerika Flops wird Shaq mit seinen Kollegen reden können, er wird nicht weinen müssen wenn es schneit, und wird unter den Deutschen Trainern auch eine gewisse Disziplin mit auf den Weg bekommen haben. Das einzige Talent das bei uns nicht zum Zug kam und woanders richtig überzeugt hat, ist Hummels. Den hat man aber nicht abgegeben weil er zu schlecht war, sondern weil wir mit Lucio, Demichelis, van Buyten und Neueinkauf Breno bereits voll besetzt waren und der Trainer Klinsmann hieß.

    0

  • Der Artikel ist doch ziemlicher Blödsinn.



    Wenn Shaqiri und Robben im jeweils anderen Team gespielt hätten, dann hätte halt Robben kein Bein auf den Boden bekommen und Shaqiri hätte mit Müller, Ribery und Gomez wirbeln dürfen...

    0

  • Allein schon die Antworten Shaquiris in dem Artikel zeigen, er hat Selbstwert. Ein guter Transfer. Und Spielzeiten wird er mehr als ausreichend erhalten. Schon alleine als Ersatzmann Robbens.

    0

  • ich fand ihn gegen uns mit abstand den besten basler spieler. man hat schon sehen können, was der junge drauf hat. denke auch das er ein guter transfer ist u. das wir wenn er richtig aufgebaut wird, viel spaß mit ihm haben werden.

    0