Xherdan Shaqiri

  • Manche kapieren immer noch nicht, dass es nicht "Kroos oder Shaq" heißt, sondern "Kroos und Shaq". Wir brauchen alle Spieler, auch wenn Shaq anscheinend besser in unser Spiel passt, müssen wir rotieren. Sonst haben wir wieder 2011/12.

  • Ich will jetzt mal ein wenig übertreiben, mit einer Szene die man zwar nur indirekt vergleichen kann, aber immerhin Aufschluß darüber gibt was auch ein Sharq techn. drauf hat.


    Wenn man heute die Szene von Rib sieht wo er links durch ist und dann den Torwart anschießt obwohl er auch den Ball über den Torwart hätte heben können weil weiter auf Höhe des anderen Pfosten ein Mitspieler frei stand...und dann die geniale Flanke von Sharq gegen Wolfsburg vergleicht mit der er ein Tor vorbereitet hat, dann sieht man schon das da keine ganze Welt mehr zwischen Robery und Sharq mehr ist......

    „Let's Play A Game“

  • henic


    Shaq ist ein sehr vielversprechendes Talent, welcher sicherlich in naher Zukunft in die Fußstapfen unserer Zauberer treten wird, aber ihn jetzt schon auf eine Stufe zu setzen halte ich nicht für richtig, auch wenn er teilweise schon seine Klasse aufblitzen lässt! Er passt halt perfekt zu Arjen und Franck wie ich finde. Wenn die sich einspielen dürften, dann wäre das da vorne schon wahnsinn! Aber auch Kroos hat gezeigt dass er perfekt mit unseren Flügeln harmonieren kann. Bloß ist er schon ziemlich abhängig von der Leistung von B31, wenn er auf der 10 spielt, was sehr interessant ist. Die Wechsel von Martinez und Shaq waren genau das, was die Mannschaft gebraucht hat! Respekt Jupp an dieser Stelle.


    Im Großen und Ganzen sollte können wir uns freuen einen solchen Kader unser zu nennen, denn jede Formation hat seine Berechtigung irgendwo.....

    0

  • Und ich bin der Meinung, dass Shaq in er aktuellen Form einem Ribery und Robben als auch Müller in nichts nachsteht.


    Man kann das Wort Talent auch überstrapazieren. Genauso war ein Müller in seinen ersten 2 Jahren als er von den Amas kam blutjung, aber schon mit WK-Leistungen.


    Was Shaq nachweisen muss, ist Konstanz. Wir werden sehen, ob er das Level hält. Damit wäre ich absolut zufrieden. Es muss nicht immer noch schneller, höher, weiter sein. Einfach das konservieren, was er bisher gezeigt hat.


    Shaq spielt beim (imo) weltbesten Verein und ist eine Verstärkung mit seinen 20 Jahren.
    Mehr braucht man gar nicht sagen.

    0

  • Bin ich absolut bei Dir riel. Er ist in der Offensive ein weiters Element, welches uns insgesamt unberechenbarer macht. Er spielt den tödlichen Pass, er kann auch mal eins,zwei Leute aussteigen lassen und er hat einen guten Abschluss...rechts wie links....


    Aber Ribery und Robben halte ich für insgesamt immer noch eine Welt über ihm, auch wenn er momentan auf einer Welle mit ihnen reitet. Man darf auch nicht vergessen, dass wir insgesamt mit Ribery, Schweeinsteiger,Martinez......etc....technisch doch schon hervorragend aufgestellt sind. Mit Shaq kommt jemand ins Spiel, der fürs vertikale Spiel hervorragend geeignet ist und perfekt zu Ribery passt, ob nun außerhalb und auf dem Platz.

    0

  • Der hat schon einige Einsätze bekommen, für einen 20jährigen aus der Schweizer Liga, der in diese Konkurrenzsituation hineinwechelt, lief es bislang schon ganz ordentlich.


    Wenn er diese Leistungen bestätigt, dann wird er auch automatisch in der Rotationshierarchie weiter nach oben rücken.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • ich finde es absouten quatsch immer spieler miteinander zu vergleichen.
    weder robben noch ribery noch kroos noch shaq kann man miteinander vergleichen. jeder hat auf seine art vor u. nachteile.
    wenn ich höre shaq ist nicht viel schlechter als robben o. ribery u. dann noch szenen diskutiert werden was flanken u. sonstiges angeht, dann muß auch die frage erlaubt sein, was man zu shaqs fehlpässen zu sagen ist, die er gegen wolfsburg u. auch gestern gegen bremen sich geleistet hat.


    was ich damit sagen will, jeder spieler hat seine stärken, u. auch seine schwächen, ich muß nur nicht jedesmal wenn etwas gut gelaufen ist, einen hype um den einen o. anderen spieler machen.
    genau das ist es was ein kroos mMn lange zeit selbstzufrieden gemacht hat u. er dadurch nicht das gebracht hat, was in ihm steckt.


    wir können froh sein, das wir alle diese spieler in unserem kader haben, da jeder auf seine art ein gewinn ist. keiner der sonst gesetzten spieler kann sich sicher sein, immer in der sf zu stehen. der konkurrenzkampf ist riesig u. das sind dinge die positiv sind.
    das ein kroos gestern nach 60 min. ausgewechselt wurde, zeigt, das selbst ein jh erkannt hat, das er seine möglichkeiten die er auf der bank hat nutzen muß. kroos hat gestern nicht gut gespielt u. wurde zurecht ausgewechselt. hoffe er denkt über seine leistung gestern nach u. kommt zu dem schluß, das wenn er spielen will er mehr zeigen muß, als das von gestern.
    letzte saison hätte er noch durchgespielt.
    gleiches kann aber auch mal einem shaq passieren. deshalb sollte man vorsichtig sein, mit irgendwelchen hype´s. ich stimme riel absolut zu, es muß nicht immer noch besser , noch weiter noch höher sein. die gute leistung die einer bringt, zu konservieren u. immer zu bestätigen, ist wesentlich effektiver, als einmal super zu sein, aber dafür zig mal nur durchschnitt.

    0

  • Was mir an Shaq besonders gut gefällt ist, dass er einfach gute Laune und Freude am Spiel ausstrahlt, dass er mit Lust und Leidenschaft spielt, und dabei fair ist.


    Kein Vergleich mit der gelegentlichen Sauertöpfigkeit und zumindest optischen Unlust eines TK. Zum Glück aber hat sich Kroos da ein wenig gefangen.

  • So gut ich Shaq finde ,aber diese Aussage halte ich für glatt falsch.
    Reus ist jetzt schon eine absolute Obergranate, torgefährlich, super Assistgeber, technisch stark,schnell.
    Beides sind sehr ähnliche Spielertypen,aber Reus ist auf alle fälle schon weiter in seiner Entwicklung und der deutlich stärkere Spieler.
    Wenn Shaq dieses Level irgendwann erreicht , dann haben wir einen Glücksgriff gemacht.

  • also das sehe ich jetz nicht so bei manchen klingt das ja so das Shaq ein totaler anfänger ist.
    klar hat er noch luft nach oben aber das er auf die selbe stufe kommt wie Reus wird net irgendwann passieren sonder so ziemlich bald.



    ich finde Reus ist ihm nicht himmelweit überlegen.

    Das leben is kein Ponyhof :D

  • Diese Saison wird da vermutlich schon etwas mehr aussagen können wie weit ein Sharq schon ist. Nach meiner Ansicht besteht da jetzt schon kein großer Unterschied und einen Reus kann ein cleverer Gegner leichter aus dem Spiiel nehmen als einen Sharq, der ist viel flexibler.

    „Let's Play A Game“