Xherdan Shaqiri

  • Shaqiri wird Ribery 2.0 werden..


    Er ist Schnell,Torgefährlich und unberechenbar.


    Sehr Sympatisch und ein Teamplayer,er wird uns noch eine Menge Spaß bereiten

    0

  • der war aber früher nicht so! gerade das mochte ich an ihm, dass der bälle erobert und verteilt hat, überall auf dem feld. nur vorne klappte es noch nicht so gut, im letzten teil des angriffes verhaute er die bälle reihenweise.


    jetzt gelingt im gerade nichts mehr.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Merkwürdig das Ihm gestern so viele Abspielfehler unterlaufen sind, sollte er zwingend wieder korrigieren.
    Auch wäre es angebracht wenn er z.B. Alaba wenn es nötig ist bei der Defensivarbeit unterstützt, wenn er denn wieder mal auf dieser Position spielt.

  • ich habe derzeit iwie das gefühl, das er jetzt unter allen umständen seine klasse unter beweis stellen will. leider sorgt das ehr dafür, das er etwas hektisch agiert und so die fehlpässe zustande kommen. er sollte wieder etwas ruhiger werden, dann wird er auch wieder besser ;-)

    0

  • Normalerweise habe ich bei Positionswechseln immer das Gefühl, dass das alles mit Sinn und Verstand geht, einschließlich Rückwärtsbewegungen, Verhalten im Strafraum etc. - wenn Shaqiri auf dem Platz steht, habe ich das Gefühl, dass dann da eher Chaos ist und andere Schwierigkeiten haben, das auszugleichen.

    0

  • ich hoffe einfach, dass der junge wieder zur ruhe kommt und step by step lernt.


    man hatte zuletzt das gefühl, alle würden darauf warten, dass er nun endlich in die stammelf kommt. das braucht noch ein paar jahre, ribéry muss auch erst älter werden, robben ebenfalls. und er ist absolut nicht auf diesem niveau.


    nur hat er zweifelsfrei alle anlagen dazu und bei richtigem ablauf wird er der nächste ribéry, da bin ich mir sicher.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • sorry aber shaq war in dortmund überhauptnicht gut, viele ballverluste, viele fehlpässe, tut mir leid, aber ich habe weitaus bessere spiele von ihm gesehen.

    0

  • Mich stören nicht mal so die Fehlpässe oder Ballverluste. Ich habe eher Probleme mit seiner Positionierung und seinen Laufwegen, die andere m.E. zwingen das auszugleichen. Und ich habe damit dann eben Probleme, wenn Shaqiri ins Sturmzentrum zieht, weil dort die Action ist - Mandzu aber dadurch gezwungen ist, nach links zu gehen (was nicht seine Position ist - rechts passt da eben eher) um dem Spiel die notwendige Breite zu geben.


    Für mich waren gerade die Synergien und Laufwege zwischen Mandzukic, Robben und Müller im letzten Jahre gut anzuschauen. Mit Ribery ist das nie ein Problem, da der eben nur 2-3 mal im Spiel nach rechts zieht - das wird dann i.R. ja auch mit ausgeglichen. Da geht es ja auch teilweise darum, den Rückwärtsgang bei Ballverlusten etc. auszugleichen.


    Das ist für mich selten stimmig, wenn Shaqiri auf dem Platz ist. Kann sein, dass er dann gehypt wird, wenn er gute Ballaktionen hat - das ist aber für mich eben nicht alles.

    0

  • shaq ist ein richtig guter Spieler, aber man vergisst halt manchmal das er noch ziemlich jung ist und noch nicht die Erfahrung wie Schweinsteiger hat. Teilweise habe ich den Eindruck das man zu viel von ihm erwartet. Doch ich denke in 2 - 3 Jahren kann es gut möglich sein das Shaqiri der ähnlich so stark ist wie Ribery. Ich wünsche ihm das auch, weil er ein ganz netter und cooler type ist.

    0

  • Das wird schon noch besser, zumal er in der Regel mit seiner Dynamik immer eine Belebung für unser Offensivspiel wird.
    Noch etwas mehr Sicherheit beim passen, defensives Arbeiten und weniger Hektik, dann passt es schon.
    Zudem hat er auch öfter unter Beweis gestellt wie gut er scharfe Flanken reinbringen kann und das er prima Freistöße auf Lager hat, da sollte er weiter dran bleiben.

  • Im Gegensatz zu den Spielen vorher eine enorme Leistungssteigerung.
    Was mir besonders gefällt, er fackelt nicht lange. Hat er an der Strafraumgrenze den Ball zieht er ab. Das geht Thiago beispielsweise komplett ab.

  • Kann es sein das der bisher immer am stärksten und auffälligsten war wenn er im laufenden Spiel eingewechselt wurde, oder ist das nur Einbildung von mir?:-S

  • Jap. Sehe ich auch so. Besonders da er oft für Kroos oder Müller kam, die ganz andere Spielertypen sind wie er und sich so der Gegner schwerer tat, sich auf Shaq einzustellen.


    Ich denke das bestätigt auch meine These, dass Shaq definitiv noch mehr lernen muss um ein Spiel so an sich reissen zu können wie ein Rib,Rob oder BS.
    Und bis dahin sollte er eher als Wirbelwind für die letzten 20-30 Minuten von der Bank kommen bzw. gegen schwächere Gegner auch immer wieder mal von Beginn an (Stichwort: Pokal)

    0