Xherdan Shaqiri

  • Shaq hat doch das gleiche Problem, dass scheinbar auch ein paar deutsche Talente haben - er sogar noch mehr, weil er eben in der Schweiz eine Ausnahmeposition hat. Dass ihm von allen Seiten her Zucker in den Hintern geblasen wird ob seiner technischen Fähigkeiten und einzelner Szenen - aber das Gesamtpaket nicht stimmt. Lange war es eben genug, dass er immer mal Lichtblicke gezeigt hat, er kommt aber jetzt in ein Alter, wo man dies dauerhaft erwartet und eben auch andere Aspekte in seinem Spiel beachtet.


    Kann sein, dass man einfach auch zuviel von ihm erwartet, was er momentan weder leistungsmäßig noch wirklich von der Persönlichkeitsentwicklung (beides geht meines Erachtens ins Spiel ein) erfüllen kann.


    Unabhängig davon kommt er einfach bei Bayern auch nicht voran, weil er mit Robben, Müller, Ribery und Götze Spieler als Konkurrenten hat, gegen die er eben auch nicht ankommen kann.

    0

  • Da ich in der Schweiz lebe habe ich natürlich auch die hiesigen Zeitungen gelesen. Also ich habe shaq immer " verteidigt" aber was er da sagt stimmt so einfach nicht. Die gesamte Mannschaft wurde kritisiert, das er jetzt besonders viel Kritik bekommt kann ich so nicht bestätigen.
    Natürlich lauten die Schlagzeilen zB Shaq und co wurden gedemütigt. Oder Shaq und die nati wurden zerlegt... Das in den Beiträgen auch Sachen standen wie shaq enttäuschte auf ganzer Linie. Ist richtig, entspricht aber auch nunmal der Tatsache.
    Ich mag ihn eigentlich sehr, aber iwas läuft bei ihm gerade ganz falsch.!

    0

  • Ich kann die Kritik an Shack nicht verstehen und hatte ihn hier schon öfters verteidigt. Wenn er längere Zeit verletzungsfrei bleibt und auch bei uns mehr Eisatzzeit bekommt, wird er es mit Leistung zurück zahlen. Man siehts bei der WM, er ist gut in Form.
    Aber auch bei uns war er oft jemand der nochmals für Schwung sorgt wenn er rein kommt.

    0

  • 3 Tore das ist schon eine Bank und freute mich sehr für unseren Shaqiri.
    Die Schweiz ins Achtelfinale geschossen und gerettet, mit Thomas Müller gleichgezogen. Seinem Trainer, unserem ehemaligen Trainer Othmar Hitzfeld, selbst wenn es nur dabei bleibt, einen riesen Dienst erwiesen. ;-);-);-)

    0

  • Was für ein Triumpf für den jungen Spund. Und der FC Bayern steht da in dieser Vorrunde mit 9 Toren von 3 Bayernspielern, ist das denn nichts? Selbst dann große Klasse, wenn Thomas das morgen nicht mehr erhöht?
    Es kommt eben immer auch auf die Umstände an, ob einer seine Leistung abrufen kann, oder eben nicht. Xherdan Shaqiris Marktwwert wird steigen und die Angebote werden kommen.
    Und alle, die ihn hier loswerden wollen, kömnnen sich freuen,:D

    0

  • 3 Tore für Shak.
    Persönlich ne schöne Sache...aber eben Honduras...und das im 3ten Spiel wos um nix mehr ging.( für Hon. )
    Man sollte das jetzt besser nicht überbewerten;-)
    Im Hinblick auf den FCB hat das leider keine Aussagekraft.
    Wenn der LFC ihn wirklich haben will.
    Gerne.Auf der iNsel kann er Fussball arbeiten.
    Das wird dort gerne gesehen.
    Vielleicht passt er dort besser rein.
    Hier stünde er ewig in der zweiten Reihe und das will er sich nach eigener Aussage ja nicht noch ein weiteres jahr antun.
    Marktwert hat er während der WM "eigentlich" nicht geseigert.
    Gestern nun doch a bisserl.
    Good Luck Shak.

    Neulich wars gestern mehr als draussen

  • Freut mich, wirklich. Aber solche Leistungen hatte er eben auch schon bei uns (auch wenn da nicht drei Tore von ihm erzielt wurden). Die Aufgabe ist eben, solche Leistungen konstant, auch gegen gute Gegner und auch in wichtigen Spielen mal abzurufen.


    Schließe mich @coma auch in der Meinung an. Ich weiß zwar nicht, ob man ihn nicht doch zu früh "abstempelt", aber das erste Jahr unter Pep war er für mich persönlcih die größte Enttäuschung von allen...Nicht, dass er der schlechteste war, sondern, dass ich mir von ihm den größten Sprung erhofft habe - der ausblieb.

    0

  • Wesentlich ist meines Erachtens, wie er sich reingekniet und gekämpft hat für die schweizer Mannschaft. Und, er war ja nicht alleine auf dem Platz.
    Wut im Bauch war schon immer ein Motor und ich hoffe jetzt für Shaqiri, dass er einen guten Verein findet. Er ist ja, wie wir wissen noch jung und schließlich hat Bayern ihn geholt, weil er aufgefallen war mit seiner Leistung.
    Ich jedenfalls habe mich für ihn und für Hitzfeld gefreut und ob die Schweiz in der nächsten Runde aussteigen muß oder nicht, ist doch zweitrangig, weil es in jedem Fall ein Erfolg ist, soweit gekommen zu sein.
    Ich finde die permanenten Relativierer hier erbärmlich, es sieht immer nach Neid aus.

    0

  • Es wundert mich, dass du von ihm den größten Sprung erwartet hast.
    ME passt er nicht wirklich zu Peps Fußball, er hat seine größten Schwächen in der Ballbehandlung auf engem Raum und das ist genau die Hauptvoraussetzung für Peps Fußball.


    Seine größte Stärke ist es mE, wenn er ein bisschen Raum hat - wie gestern. Wenn er dann mit seiner Power in die Räume gehen kann und seinen tollen Abschluss ausspielen, dann ist er ein hervorragender Spieler, der für den richtigen Spielstil auch sehr bald auf einem sehr hohen Niveau sein wird. Denn die Konstanz, die kommt automatisch mit der Erfahrung.



    Wer mich am Meisten enttäuscht hat, war Götze, denn von dessen Anlagen (und Kosten) her hätte viel mehr kommen müssen, denn seine Fähigkeiten passen optimal auf das Spiel auf engem Raum, das Pep so favorisiert, aber dass Shaq unter Pep Probleme bekommt, war mir klar.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • *Boha....gerade einen langen Beitrag geschrieben....und dann zum Abschluss auf den Zurück-Knopf auf der Maus gekommen...Könnte k***en! :-S Ich versuche den mal halbwegs zu rekonstruieren.....*
    --------------------------


    Jetzt im Nachhinein würde ich Shaqs Beurteilung genauso sehen. Vor der Saison sah ich zwar, dass dieser Spielstil nicht gerade perfekt seine Stärken fördert, allerdings habe ich seine Anlagen diesbezüglich wohl überschätzt und dachte, Pep bzw. der Stil würde es bei ihm noch raus kitzeln - er ist ja mit 21 nicht am Ende seiner Entwicklung. Ich habe ihm eine stärkere Weiterentwicklung (also relative Stärke, nicht absolute) zugetraut und war dann enttäuscht, dass diese ausblieb.


    Götze sah ich von Anfang an nur als Talent - wenn auch ein sehr teures (aber es war eine besondere Konstellation und mMn wurde dieses Geld in die Zukunft investiert). Bei Talenten warte ich eh immer gern das erste Jahr ab mit meiner Beurteilung. Bei Shaq übe ich z.B. erst nach dem zweiten Jahr die Kritik hier.


    Ich habe bei MG das Gefühl, dass er noch nicht wirklich seine Position in diesem System gefunden hat...


    - Die 10 gibt es nicht.
    - Für die dauerhafte F9 fehlt ihm etwas die Statur bzw. Durchsetzungskraft.
    - Für die Außen ein wenig die Dynamik in den Aktionen,
    - Für die off8 passt er mir desöfteren etwas zu spät ab, arbeitet etwas ineffektiv (nicht zu wenig) nach hinten und hat in seinem "Erst-den-Ball-Annehmen-drehen-dann-eins-zwei-Schritte-dribbeln-dann-erst-gucken-wohin-mit-dem-Gerät"-Stil deutliche Nachteile ggü. einem Thiago z.B.


    Überall fehlt nicht viel, aber eben Kleinigkeiten. Und dafür bzw. für die Gegebenheiten hat er dennoch sehr gute Stats....


    45 Einsätze / 2.806 Minuten
    15 Tore
    13 Vorlagen
    = 0,62 Scorer pro Einsatz
    = 100 Minuten für einen Scorer


    In der CL hatte er bisher keine Duschschlagskraft.



    Aber noch bin ich recht optimistisch für die Zukunft.

    0

  • Shaqiri und Reds: Wird's jetzt ernst?


    In der englischen Yellow Press kursiert das Thema schon lange: Xherdan Shaqiri ist angeblich ein heißer Kandidat für Liverpool. Nun wird die Sache gemäß dem italienischen Journalisten Gianluca Di Marzo konkret: Angeblich stehen beide Parteien kurz vor der Einigung. Demnach habe sich sein Bruder und Berater bereits mit Reds-Verantwortlichen getroffen, um die finanziellen Rahmenbedingungen abzustecken. Milan und die Roma, ebenfalls interessiert, gehen offenbar leer aus.


    Doppelte Anmerkung zu Shaqiri
    1. Wer ist nicht mitbekommen hat: Shaq hat gestern den Honduraner im Alleingang zerpflückt.
    2. Wer mit dem Begriff Gianluca Di Marzo nichts anfangen kann: Der Bursche hat einst als Erster Bayerns Guardiola-Verpflichtung enthüllt. Ihm ist also durchaus zuzutrauen, dass an seinen Themen etwas dran ist.


    spox.com

    0