Xherdan Shaqiri

  • Ich kann es mir eigentlich auch nicht vorstellen. Auch wenn er derzeit von der Rolle ist. So viele Offensivalternativen haben wir dann doch nicht das man ihn kurz vor Transferende einfach ziehen lassen würde.

    0

  • Würde mich auch sehr überraschen. Wie Ihr ja schon geschrieben habt: A. weil ihn Bayern in der aktuellen Personalsituation kaum abgeben würde und B. weil es seiner Karriere doch massiv schaden würde.

    グーグル翻訳はこのテキストの翻訳を拒否します

  • als ob er selbst ne alternative ist und man sollte sich wirklich von ihm trennen, denn Stammspieler wird er nicht werden, weder mit der Leistung noch der Einstellung und nen stinkstiefel können wir nicht gebrauchen

    0

  • Sollte er wechseln, was ich nicht glaube, dann hätten wir wieder ein Spieler weniger, und dafür müsste man dann wieder einen kaufen...neee nie im Leben geht der vor 2015...

    0

  • Wir müssen keinen kaufen, weil Shaqiris Position im Kader bestens durch einen Nachwuchsmann bestückt werden kann. Ob das jetzt Green, Scholl oder der gehandelte Kurt ist, spielt eine untergeordnete Rolle.


    Darum geht es doch. Es müssen demnächst nicht mal alle fit sein und er wäre trotzdem nicht regelmäßig im 18er Kader.


    Bei allem Konkurrenzkampf, breitem Kader und sonstigem Gedöns, ein Verbleib von Shaqiri macht für beide Seiten sehr wenig Sinn.


    Trotzdem würde ich es sehr Schade finden, wenn er sein großes Talent einfach nach Russland verschenkt...

  • Genau. Ich sehe keinen einzigen Grund, warum man nicht einfach Green oder meinen Nachbarn einwechseln kann, wenn einer runter muss.




    Es kommt eh letztlich nichts dabei raus, bei allem unbestreitbarem, riesigem Talent.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • ja Moskau hört sich schon ein wenig komisch an...aber gut, es gibt ja spieler denen reicht das (siehe kuriyani etc)


    an sich hab ich schon gehofft, dass aus shaq was wird bei uns...aber mittlerweile bringst ja echt nix wenn man den bringt: er bringt weder offensiv gute Akzente noch stabilisiert er die Abwehr...er ist quasi nur eine alibi Einwechslung

    0

  • Ich glaube auch nicht,dass man zwingend jemanden kaufen muss.
    Eigentlich müsste man ihn sogar verkaufen,da der Kader ziemlich aufgebläht ist.
    Zur Zeit hat man neben den 3 Torhütern
    -14 Feldspieler plus Hojbjerg,Gaudino,Shaq
    Dazu noch die 4 verletzten,von denen 3 relativ zeitnah wieder spielen.
    Ergo hat man ca. 23 Spieler,welche sich ernsthafte Gedanken über einen Kaderplatz machen.....Da ist ärger eigentlich vorprogrammiert,

    0

  • Wenn Shaq geht muss Ersatz her, keine Frage. Er geht aber nicht, haltloses Gerücht. Und dann noch in die zweitklassige russische Liga, ne is klar.


    Das Gebashe hier gegen ihn kann ich nicht nachvollziehen. Er ist aktuell uninspiriert, das legt sich wieder. Glaube weiter an ihn. Green kann doch nicht ernsthaft seine Position im Kader einnehmen.

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • aber irgendwann muss auch mal schluss sein.
    er hat jetzt, wo ribery und robben nicht fit bzw. angeschlagen sind, DIE chance.
    spielt er morgen nicht von beginn an, ist davon auszugehen, dass er sich im training einfach nicht aufdrängt.
    selbst bei der wm glänzte er nur durch absurde fehlpässe und "komischem" spiel. da reissen drei tore gegen eine regionalliganiveauteam honduras nix mehr raus.

  • Sehe ich ähnlich.


    Er hatte jetzt genug Zeit sich zu entwickeln, sich aufzudrängen und bei Ribs Fehlzeiten zu glänzen.
    Geglänzt hat er durch seine große Klappe und dem genauen Gegenteil seiner Ansprüche.


    Das Herumirren vorm Strafraum, die Fehlpässe und die eigensinnigen Aktionen setzen dem ganzen nur die Krone auf.


    Da wird auch nichts mehr kommen. Seine Entwicklung ist abgeschlossen, zumindest hier bei uns. Verkauft Ihn solange wir noch was für Ihn rausschlagen können.

  • Ich ordne Shaqs Leistungen bei uns mit denen eines Contentos in eine Schublade, wobei dieser wenigstens noch ein ordentliches CL-Finale spielte.


    Shaq hat sicher Talent, doch die Bedenken vieler User hier, die damals bei seinem Transfer aufkamen, haben sich leider bestätigt. Shaq ist zu unruhig und zu unsicher in seinem Spiel, was gerade bei unserem jetzigen System absolut tödlich ist. Wirklich schnell umschalten tut er auch nicht. Dazu die vergangenen Interviews...


    Mir wäre nicht unwohl bei einem Verkauf!

  • Sehe ich nicht ganz so.


    Ich denke Shaq hat durchaus was drauf, nur stehen ihm sein Ego, sein Berater und seine Arbeitseinstellung vollkommen im Weg, um das abzurufen, was er theoretisch könnte.


    Im Ergebnis sehe ich es ähnlich: Verkauf, allerdings mit Zukauf eines Toptalents.

    0

  • Ich zitiere mich einfach mal selbst.
    Shaq macht aus dem, was er zu leisten im Stande wäre und seinem Talent, einfach viel zu wenig. Da könnte wesentlich mehr kommen.


    SO reicht das aber leider nicht für den FCB und es wird Zeit, dass er das auch erkennt.