Xherdan Shaqiri

  • sportal.de


    Der kolportierte Wechsel von Bayern Münchens Xherdan Shaqiri zu Inter Mailand wird offenbar konkreter. Laut Medienberichten aus Italien beginnen am Mittwoch die Verhandlungen zwischen Klubvertretern und dem Schweizer, zunächst soll der 23-Jährige wohl ausgeliehen werden.


    Informationen der "Tuttosport" zufolge will Inter Shaqiri bis Saisonende ausleihen und ist bereit, eine Leihgebühr in Höhe von zwei Millionen Euro zu bezahlen. Gleichzeitig soll der Vertrag aber eine Kaufoption über knapp 13 Millionen Euro enthalten, für den Fall, dass der Offensivmann in der Rückrunde überzeugen kann.


    Bei den Gesprächen in München sollen Shaqiris Bruder und Berater Erdin sowie Inter-Sportdirektor Piero Ausilio mit dabei sein. Auch der FC Liverpool ist nach wie vor interessiert, der "Tuttosport" zufolge bevorzugt Shaqiri aber Inter - zumal er bei den Mailändern wohl größere Stammplatz-Chancen auf den Flügeln hätte. "Er passt perfekt zu uns", zitiert die "Bild" Inter-Coach Roberto Mancini: "Er ist jung und eine Option für die Zukunft."

    0

  • Sollte es so kommen, dann machs gut Shaq....


    Ich finde es Schade, aber ich denke bei Inter wird es Dir besser gehen.


    Bin mal gespannt wer als Ersatz für Ihn kommt...

    0

  • aufgrund her Leistung ist es schade?? große klappe, große forderungen und nicht bereit sein selbst zu hinterfragen - man muss sich, wenn es denn heute noch zur Unterschrift kommt bei inter ganz doll bedanken

    0

  • Laut @Blickch steht der Wechsel von Xherdan #Shaqiri zu Inter unmittelbar vor dem Abschluss. Der Schweizer könnte Sonntag bereits auflaufen.




    Letztes #Shaqiri-Angebot: 2 Mio. Leihe, 11 Mio. Kaufpflicht im Sommer und 1 Mio. Bonus, qualifiziert sich Inter für die CL.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Jetzt ist es perfekt! Xherdan Shaqiri (23) wechselt mit sofortiger Wirkung zu Inter Mailand.


    Bayern kassiert stolze 18 Millionen Euro für den Angreifer, der heute Morgen schon nicht mehr beim Training des Rekordmeisters war.



    Die Details des Transfers sind ungewöhnlich: Inter Mailand darf aufgrund der angespannten Finanzsituation derzeit keinen Spieler kaufen, steht unter Uefa-Beobachtung. Darum wird Shaqiri formal gratis bis zum Saisonende ausgeliehen und dann mit Beginn des neuen Geschäftsjahres zum 1. Juli für 18 Millionen Euro gekauft.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Falls er geht, FcB hat ja noch nichts gesagt. AUßer seiner Sicht die beste Entscheidung. Götze ist 2 Wahl und er 3, wenn er noch was erreichen muß er gehen. 18 Mio wäre eine gute Summe für einen Dauerreservisten. Um nach vertragsende von Riberry die Lücke zu füllen, brauchen wir entweer jetzt was jüngeres oder beim Vertragsende von Riberry einen Kracher.

    0

  • Wie geil die BVB-Fans sind, dachte immer nur der Trainer ist be"kloppt".


    Aus Sport1:


    Shaquiri zum BVB
    Schade dass der BVB ihn nicht holt, der würde langfristig Reus und Götze zusammen ersetzen, TOP Spieler, selbst Schuld Bayern. Die werden sich noch umschauen, jetzt wo Ribery auf dem steil absteigenden Ast ist...
    von SWED am 08.01. 2015
    :D:D:D