• bei uns ist das nicht ganz so schlimm da wir gute Alternativen haben, aber einige andere Vereine hätten da enorme probleme

    0

  • Naja, uns gehen da auch die Alternativen aus. In der IV haben wir eigentlich nur Tymo oder Martinez als Back-Up, falls Boateng oder DvB etwas passieren sollte. Das bedeutet aber, dass wir im defensiven Mittelfeld niemanden mehr haben, weil Can auch schon bei der U21-EM ist.


    Aber natürlich müssen das die Verbände bei der Planung im Blick haben, so etwas geht gar nicht.

    0

  • Absolute Lachnummer! Diese völlig überflüssige Crash-Dummie-Veranstaltung für die WM beginnt am 15. Juni und man besteht dennoch auf den pünktlichen Antritt aller Spieler zwei Wochen im Voraus, obwohl man einigen dadurch die Teilnahme an einem Finale in einem renomierten Wettbewerb (bei dems im Gegensatz zum Confed-Cup tatsächlich auch noch was anderes zu holen gibt außer nen Kniff in den Allerwertesten vom Opa Sepp) vermiest! Und warum? Weil die FIFA sagt das mans kann? Da find ich doch spotan meine Stimme wieder um intervallartig Shice zu schreien! Wie sie einfach genau wissen, wie wichtig es für die brasilianischen Spieler ist ein Teil der Selecao zu sein und entsprechend die Muskeln spielen lassen indem sie mit Ausschluß drohen! Na dann wünsch ich doch gleich mal eine erfolgreiche Heim-WM.... NICHT!

    "One batch. Two batch. Penny and dime."

  • Rummenigge: "Da gibt es ein Problem."


    Ab Samstag müssen Nationalspieler laut Fifa abgestellt werden. Bayern muss die Spieler also freigeben. Rummenigge: "Aber wir wollen mit der besten Mannschaft in Berlin antreten. Wir arbeiten mit Hochdruck an einer Lösung."


    Der Fehler liegt beim DFB, der bei der Terminierung des Pokalfinales übersehen hat, dass zugleich die Fifa-Frist beginnt. Bayern hat sogar DFB-Präsident Wolfgang Niersbach eingeschaltet, der jetzt beim Fifa-Kongress auf Mauritius mit Fifa-Präsident Blatter über eine Ausnahme-Regel verhandelt.

    0

  • im ersten moment habe ich auch gedacht was will dieser bananenverband eigentlich von uns - aber gut, der dfb hat es wohl mit der terminierung vergurkt. jetzt ist halt die frage, da brasilien auf stur macht, gebe ich den spielern die chance für nationalelf, besonders für dante ist das ja was besonderes oder sag ich, ich bezahle euch also macht ihr was ich will.... mir ist das dfb pokalfinale wichtiger, außerdem haben unsere spieler dann mehr urlaub und verletzen sich nicht bei so einer sinnlos veranstaltung und außerdem was hat denn scolari für alternativen??? soll er sie halt rausschmeissen, wenn er die heim-wm versaut und das wird er, wars das eh für ihn! das würde ich ihm als killer-kalle mal so sagen!

    0

  • dante entscheidet sich morgen, gustavo hat sich für die nationalmannschaft entscheiden und fehlt im finale


    danke, dfb, ihr vollidioten kanntet den fifa rahmenterminkalender und habt hie rnen dfb pokalfinale angesetzt.
    unfähige idioten

  • Selbst wenn die Brasilianer im Recht sein sollten zeugt es von wenig Fingerspitzengefühl unseren Spielern die hochverdiente Super-Sause verderben zu wollen. Gustl und vor allen Dingen Dante hätten sich diese Feier zum Abschluß einer fantastischen Saison hochverdient.


    Aber nein - da funkt dann dieses A.rschloch Scolari dazwischen, macht unnötig Druck auf die Spieler und versaut ihnen das Fest. >:|

    0

  • Also ich würde die Spieler zwar abstellen, sonst könnten wir den DFB-Pokal trotz Sieg verlieren. (In den Fifa-Statuen steht tatsächlich, dass wenn ein Spieler nicht abgestellt wird, das entsprechende Spiel (Auch Pflicht und KO-Spiel) als Sieg für die andere Mannschaft gewertet wird.)


    Und anschließend vors Arbeitsgericht ziehen und gegen die FIFA klagen. Es kann ja nicht sein, dass der FCB das Gehalt für die beiden zahlt und ein Dachverband die eigenen Spieler dann daran hindert an einem Finale teilzunehmen. Diese Abstellungspflicht gehört für mich sowieso überarbeitet. Solange es hier wirklich eine "Pflicht" gibt, sollten die Gehälter im entsprechenden Zeitraum auch von der Fifa übernommen werden, oder die Vereine weiter das Sagen haben.

    0

  • Nun fällt mir gerade noch ein, dass der Vfb doch vor dem gleichen Problem steht? Japan spielt am 15. Juni im Confedcup gegen Brasilien. Sprich Sakai und Okazaki können ebenfalls am DFB-Pokal-Finale nicht teilnehmen?

    0

  • das hängt vom jeweiligen nationaltrainer und vom verband ab.
    bei martinez und spanien gibts auch keine probleme. nur die brasilianer stellen sich stur.

  • Na ja, ich kann Scolari schon verstehen. Ihm steht die WM vor der Tür, da will er den Confed-Cup natürlich nutzen, um sein Team auf den Prüfstand zu stellen und die ersten Vorbereitungen für 2014 zu treffen. Er ist für die brasilianische Nationalmannschaft verantwortlich und dementsprechend natürlich auch in der Pflicht, sie auf das bestmögliche Niveau zu bringen. Und dazu gehören Dante und Gustavo. Ist halt alles doof.

    0

  • Wenn die Herren der DFL und des DFB zu doof sind einen Terminplan vernünftig zu erstellen. Aber es war wohl wichtiger alles so hinzubiegen, ob Liga oder Endspiel, dass man damit dem FCB irgendwie das Leben schwer macht.
    Die Saison war zu lange und damit das DFB-Pokalfinale viel zu spät. Wir haben dann schon JUNI!!

    0

  • Spanien spielt am 16. Juni und die Spanier müssen am Sonntag dann allesamt in Spanien(!) sein. Brasilien eröffnet den Confed-Cup am 15. Juni und die Spieler müssen am 01. Juni in Brasilien sein. FIFA-Regeln. 14 Tage vorher. Zwar blöd, aber bekannt.
    Scheint sich in Deutschland nur niemand für interessiert zu haben. Man nimmt ja nicht teil.

    0

  • Von diesen Confed-Cup-Spielchen hängt das Wohl und Wehe der Brasilianer ein Jahr vorher nicht ab. Ist jedenfalls meine Meinung und ich kann mit der Prinzipienreiterei Scolaris in dieser Situation nichts, aber überhaupt nichts anfangen.


    Ist einfach nur schade wenn die Jungs den krönenden Gesamtabschluß verpassen. Aber es gibt eben leider Menschen wie Scolari die "Fünfe einfach nicht gerade sein" lassen können wenn es mal angebracht wäre.

    0

  • Der Witz ist, nach dem Reglement des Confed-Cup (23.1) müssen die Verbände ihren Kader erst bis zum 3. Juni final melden...


    http://de.fifa.com/mm/document…nfederationscup2013_d.pdf


    Das Problem ist das Reglement bezüglich Status und Transfer von Spielern (klickst du), die Abstellungspflicht beginnt schon 14 Tage vor Beginn eines internationalen Turniers (Anhang 1, Artikel 1 Nr. 4e), er ist in dieser Zeit nicht für uns spielberechtigt (Anhang 1, Artikel 5) und jetzt kommt der Knaller (Artikel 6 Nr. 2):


    "Wenn ein Verein die Abstellung eines Spielers verweigert oder es versäumt, ihn trotz der Bestimmungen dieses Anhangs freizugeben, wird der Verband, dem der Verein angehört, von der FIFA-Kommission für den Status von Spielern darüber hinaus aufgefordert, alle Begeg-
    nungen des Vereins, an denen der betreffende Spieler teilgenommen hat, mit einer Forfait-Niederlage zu werten. Sämtliche dabei gewonnenen Punkte werden dem Verein aberkannt. Bei im K.o.-Systemausgetragenen Spielen wird der gegnerische Verein ungeachtet des Resultats zum Sieger erklärt."


    Die Fifa könnte also den DFB auffordern, uns einen etwaigen DFB-Pokalsieg abzuerkennen, wenn wir Dante spielen lassen würden - das Ganze ist so absurd, man weiß nicht, ob man lachen oder weinen soll...

    0

  • Klagen sollten sie, aber nicht gegen die FIFA sondern gegen den tollen DFB.


    Der grösste nationale Fussballverband der Welt kann nicht mal seinen eigenen Kalender fristengerecht organisieren. Das ist fahrlässige Inkompetenz zu Lasten derer, für die der DFB eigentlich da sein sollte...

    Es gibt zuviel Leute, die sagen zu wenig - die reden einfach zuviel!


    Klaus Lage