Mitchell Weiser

  • Hatte mich nur gestern und besonders gegen ZSKA gewundert, da man da auch Kurt hätte die Chance geben können....


    Für mich sieht es jetzt nur so aus, dass er noch nicht ganz abgeschrieben ist....
    Vielleicht wirklich noch einmal verlängern und verleihen?!?

    0

  • Ich sehe ihn nicht als reinen Offensivspieler.


    Weiser kann auch als AV spielen, gerade in einem System in dem die AV recht offensiv ausgerichtet sind wie bei uns.


    Und recht viel robuster als Gaudino ist er jetzt auch nicht....



    Wenn er wirklich seine Einstellung geändert hat, dann kann man ihm auch eine zweite Chance geben. Ein gewisses Potential ist ja durchaus vorhanden. Er ist schnell, hat eine gute Technik und ist gut im Kombinationsspiel.


    Das Risiko für uns hält sich bei einer zweiten Chance für Weiser (= Vertragsverlängerung) ja in engen Grenzen. Das kann man ruhig probieren. Wenn es nicht klappt ist es auch kein Drama...

    0

  • Ich würde es auch einfach mal mit einem 2 Jahresvertrag probieren. So viel wird er auch nicht an Gehalt verschlingen.
    Bei manchen dauert es einfach, bis sie richtig geerdet sind.
    Irgendwo habe ich gelesen, dass eine Psychologien gesagt hat, dass viele junge Sportler sozial verkümmert sind, weil ihnen einiges durch geht, was bei anderen Bürgern nicht geht. Siehe Marco Reus....


    Vielleicht ist er ja an diesem Punkt, dass er seine Karriere professioneller sieht....

    0

  • Du hast natürlich recht aber ich hab mich mit meinem Post jetzt konkret auf die Situation gestern bezogen, wo Weiser 1:1 für Ribery eingewechselt wurde um Zeit zu schinden. Es wurde hier ja gefragt warum Gaudino nicht stattdessen kam, da war mein Einwand, dass der halt in der Zentrale spielt und nicht robust genug ist um in so einer entscheidenden Position einen letzten Mainzer Angriff abzublocken. Das wäre ja positionsbedingt gar nicht in Weisers Aufgabenbereich gefallen. Daher der Wechsel Weiser für Ribery und nicht Gaudino für Schweinsteiger oder PEH.

  • Und ich hoffe, man gibt spätestens im Sommer einen anderen Nachwuchskicker den Kaderplatz von Weiser, der nicht 2 Jahre lang vergeudet und die Chance verdient hat.


    Wir haben da vor ein paar Monaten ne heftige Stange Geld für einen Spieler ausgegeben, der noch kein Spiel Bundesliga auf der Uhr hat.


    Zum Beispiel.


    Weiser ist im Sommer hoffentlich Geschichte. Am liebsten wäre mir allerdings sogar der Januar.

  • heftige Stange geld:D:D
    wenn pep bei ihm aber mehr potential sieht als bei anderen spielern sollte man ihn behalten bzw. auch wenn er jetzt eine bessere Einstellung hat


    von den nachwuchskickern kommt ja scheinbar nicht soviel nach, von einem scholl hört man auch nichts mehr

    0

  • Was gibts da zu lachen? Für mich sind Millionenablöse für Jugendspieler mit dem Stellenwert eines Kurts ne heftige Stange Geld.


    Keine Ahnung, was daran so lustig sein soll...

  • Nicht so hoch wie die einst kolportierten 3-5 Mios, Ja. Trotzallem im Millionenbereich und eben ziemlich heftig für einen Spieler, der nicht mal dauerhaft mit den Profis in Gladbach trainierte.


    Alleine wegen dem ganzen Theater welches rund um den Kurt-Transfer stattfand, sollte man seine Entwicklung forcieren. Der nächste Schritt für Kurt wäre halt der aktuelle Kaderplatz für Weiser, damit Kurt als Pendler zwischen Profis und Amas agieren kann.


    Sollte irgendwer 3 Mark fuffzich für Weiser jetzt im Winter bieten, würde ich gar nicht lange nachdenken und einen Schlußstrich ziehen.

  • Könnte man machen und gleichzeitig bei einem eventuellen Weiterkauf partizipieren, falls ein Verein ernsthaft Interesse hat.


    Daran sollte es nicht scheitern. Ihn ein weiteres halbes Jahr bis zum Saisonende auf die Tribüne zu parken, ist kein lukratives Geschäft.


    Glaube auch nicht, dass er sich noch großartig bis Sommer für die Amas motivieren kann. Es ist die Aufgabe der Vereinsführung, jetzt im Januar Lösungen für Shaqiri, PEH und Weiser zu finden.

  • 15:05 Uhr Sammer vermisst "Wow"-Effekt bei FCB-Talenten
    Im Rahmen des Bayern-Trainingslagers in Katar äußerte sich Matthias Sammer über die Erwartungshaltung an die jungen Talente im Kader des FCB. Zwar "arbeiten sie hervorragend und sehr intensiv", so Sammer, "aber es reicht nicht, hier nur dabei sein zu wollen." Er warte nach wie vor auf eine Aktion, über die man "Wow" sage. "Auf dem Trainingsplatz nichts zu hinterlassen, macht keinen Eindruck. Du musst Frechheit haben, um dich durchzusetzen", betonte Sammer. Deutliche Forderung an Kurt, Gaudino , Eberwein und Hingerl. Denn überrascht hat bisher vor allem Mitchell Weiser: "Wir erkennen seit einem halben Jahr eine Wandlung bei ihm. Mitchell trainiert extrem gut und arbeitet an sich. Es hat bei ihm Klick gemacht." Das klingt doch vielversprechend.


    -------------------------------
    hört sich gut an und wenn die bosse ihm ne Chance geben, dann sollten es die fans auch tun

    0

  • Das grundsätzliche Talent um in der BL zu spielen hatte er ja eh schon immer.


    Und mit nicht ganz 21 ist er auch noch nicht so alt um ihn schon abzuschreiben, auch wenn die Talente gefühlt immer früher ihren Durchbruch schaffen (oder auch nicht).



    Wenn er sich jetzt wirklich reinhängt und kapiert hat, dass Talent alleine nicht reicht, dann kann man ihm ruhig noch ne Chance geben.


    Ob es dann bei uns reicht ist natürlich nochmal eine ganz andere Frage....

    0

  • So engagiert wie heute habe ich ihn für uns noch nie gesehen. Vielleicht begreift er es ja doch noch. Besser spät als nie.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Mag sein, Weiser ist erst 20 Jahre alt. Zählt aber nicht. Nicht für 2 Cents. Weiser hat den Ruf einer Herkunft, einer gesamten Region zu behaupten. Für die, die vor ihm da waren, genau von dort und sich im Versagen gefielen, geradezu suhlten. Für solche, die aufgrund ihres augenscheinlich puren Talentes vor ihm diese feinste aller Chancen genossen und in deren Nutzung sehenden Auges willentlich versagten.



    Wenn Weiser sich nun eine weitere Chance erspielt und diese erneut willentlich verstreichen lässt, ist seine Herkunft für talentierte Fussballer ... auf Jahre ... ein Stigma. Kein erstklassiger Verein dieser Welt wird derartiges mehr wagen. Diese Last hat er zusätzlich zu sisyphosartigen Geduld dieses herrlichen Vereins hier auf seinen Schultern zu tragen. Soll er einmal im Leben dasselbe vollkommen und vorbehaltlos darauf ausrichten, tagtäglich nur und ausschliesslich das Allerbeste zu geben. Oder gehen! Wenn diese Herkunft einfach nicht dazu taugen sollte. Wenigstens mit Anstand.

    0