Mario Mandzukic

  • Hauptsache Mandzukic geht ins Ausland. Dann muss man sich nicht jedes Wochenende ärgern, dass er weg ist. Aber wenn er in Deutschland wechseln würde käme eh nur Dortmund in Frage und das wird unser Verein nicht zulassen. Was auch immer passiert ist, es war klar, dass Mandzukic kein einfacher Charakter ist. Einerseits ist es sehr, sehr schade, dass er geht, andererseits wäre er hier nächstes Jahr Bankdrücker gewesen und hätte sowieso, auch irgendwie verständlich, Stunk gemacht. Hoffen wir mal, dass Pep weiß was er tut.

  • Es ist immer das Gleiche. Ich weiß zwar nicht genau was mit Mandzukic vorgefallen ist, aber unsere Stürmer werden immer durch die Hintertür abserviert. Siehe Gomez, Makaay etc..


    Auf der anderen Seite wird aber einigen Sportskameraden in den Ar... gekrochen, auch wenn diese seit Monaten Mist anbieten (No. 31 z.B.).


    Kann man verstehen, muss man aber nicht ...

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Jetzt schon zu behaupten, das Pep nächstes Jahr weg ist, wenn er nicht alles gewinnt, finde ich auch völlig daneben.
    Nächstes Jahr wird aufgrund der WM sowieso eine blöde Saison, da die meisten wohl erst sehr spät in die Vorbereitung einsteigen werden.
    Da bin ich mir jetzt schon fast sicher und die CL ist sowieso nicht planbar.

    0

  • Ein bisschen mehr Optimismus bitte! Hört sich ja an wie im ManU Forum vor dem Spiel gegen uns. Da haben die sich auch gegenseitig darin überboten, wie hoch sie gegen uns verlieren.


    Wir sind und bleiben der FC Bayern! Und das Ding morgen ist völlig offen.

  • Was viele schon vor einigen Wochen befürchteten:
    Das Verhältnis einer nicht unerheblichen Anzahl von Spielern zum Trainer scheint schwer gestört.#
    In der Mannschaft ´stinke´es wie man so schön sagt.
    Und die Leistungen auf dem Platz sind entsprechend mau.


    Ich finde es schade, dass MM auf diese WEise abserviert wird, denn er war für mich auf dem Platz ein Typ der Zeichen setzt und sich immer voll reingehauen hat.
    Wichtige Tore hat er zudem geschossen. Ohne ihn wahrscheinlich kein CL Sieg letztes Jahr.#
    Das jetzt mit ihm und JM schon der zweite enorm wichtige Spieler des letzten Jahres von PG quasi als leicht ersetzbar eingestuft wird gibt schon sehr zu denken.
    Dazu die Unzufriedenheit von FR, die seltsame Behandlung von Götze und TM.
    PG wandelt meines Erachtens auf verdammt dünnem Eis. Wenn das morgen schief geht, dann wird einen Sturm erleben.

  • Ja ne iss klar, solche Fans wie du k.otzen mich an.


    Dann wird die Zukunft für dich ja k.acke, denn ob wir es jemals wieder schaffen 5 Titel in einem Kalenderjahr zu gewinnen?


    Respekt und Demut vor anderen Teams und der Leistung anderer sind dir wahrscheinlich auch fremd.

    0

  • Könnte durchaus sein, dass genau DAS ein Grund für die Turbulenzen im team ist. Vielleicht hat Pep auch BS31 im Geiste schon aussortiert. Who knows. Für seinen Ballbesitzfussbal braucht es jedenfalls frischere Typen à la Gündogan...(Duck weg! >:|)

  • Der Vergleich hinkt ja wohl gewaltig.....Seit der Lewandowski Deal klar ist gab es Phasen, wo man Mario die schlechte Laune selbst auf dem Platz angemerkt hat! Du konntest doch nicht ernsthaft glauben, dass Mario beim FCB bleibt und sich mit Lewandowski um den Platz in der Spitze streitet! Nicht bei seiner Art!

    0

  • "Ich weiß zwar nicht genau was mit Mandzukic vorgefallen ist, aber..."
    Eben! Und ich behaupte sogar, du weisst überhaupt nicht, was vorgefallen ist. ;)


    Mal tief durchatmen und nicht soviel in die Welt hineinspekulieren.
    Mandzukic wurde aussortiert, weil Pep nicht mit ihm zufrieden ist. Punkt und aus. Was, wo, wie warum....völlig egal. Pep darf das, weil er für das Team verantwortlich ist. Wir erfahren noch früh genug, worum es ging.
    Trotzdem sollte man das Thema mal lassen und nicht zusätzlich irgendwelche Storys dazudichten. Am Ende gibts wieder, frei nach Uli H., Grimms Märchen.


    Makaay und Gomez durften bleiben, aber sahen keine Chance mehr. Abserviert hat sie niemand. Und erst recht nicht durch die Hintertür.

    0

  • Spielt schneller, spielt mit mehr Risiko, jünger, leider zuletzt dauerverletzt und eben eine Zecke. Dennoch für mich der einzige Dortmunder, den ich gerne bei uns sehen würde - wenn er wieder richtig in die Spur findet.

    0

  • Ähhh. Gomez ging nicht unter JH.
    Sondern er ging, weil ihm klar war, dass er unter Pep keine Perspektive hatte.


    Was auch vollkommen ok ist, natürlich darf und muss ein Trainer solche Entscheidungen treffen können.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • och den Reus würde ich auch noch nehmen.
    ansonsten aber wirklich keinen.


    zu Mario, ich denke das wars für ihn bei uns. das er zum einen nicht unbedingt ein lieblingsspieler von pep war, ich denke das wissen wir alle, aber ich denke auch, das er mit seiner Körpersprache auf und auch neben dem platz vor allem zuletzt noch mal Angriffsfläche geboten hat.


    pep will einen spielenden stürmer u. ich denke dem kommt lewa einfach was den klassischen stürmer angeht mit abstand am nächsten.
    sollte es das für Mario bei uns gewesen sein, kann man dies nicht unbedingt dem Trainer anlasten. denn jeder Trainer hat ein System was er favorisiert u. da passt dann eben einer rein u. ein anderer eben nicht. das man trotzdem darüber diskutieren kann u. auch unterschiedlicher Meinung über die art u. weise sein kann, keine frage. ich wünsche ihm jedenfalls alles gute für die Zukunft denn ich gehe davon aus, das er kein spiel mehr für uns machen wird.

    0

  • Hallo Zusammen!


    Ich bin meist nur ein stiller Beobachter hier, aber nun möchte ich zu den seit Wochen geführten Diskussionen und dem Höhepunkt heute auch einmal Stellung nehmen und bin auf eure Reaktion gespannt.


    Viele sehen eine dramatische Entwicklung, die beim FCB unter Guardiola eingesetzt hat. Dies kann ich in keiner Weise nachvollziehen.
    Dass Pep einer der besten Trainer weltweit ist, hat er zur genüge in den letzten Jahren bewiesen. Es ist auch kein Wunder, dass ein seiner Meinung nach sehr intelligenter Spieler wie Lahm auf derselben Pressekonferenz, auf welcher das Mandzu-Aus bekannt wird, Peps System und Einstellung lobt.


    Was ist also los beim FCB? Nun, ich denke so langsam wird deutlich, dass auch der FCB sich etwas wandeln muss. Aus dem Grund wurde auch Pep geholt.
    Wieso etwas ändern, wenn man das Triple holt? Weil nichts so alt wie der Erfolg von gestern ist und nur Veränderung einen nach vorn bringt. Meiner Meinung nach sind die Veränderungen die Pep vornimmt absolut richtig und nachvollziehbar. Aber Veränderung bringt Unsicherheit, Unsicherheit führt eben zu Ängsten.
    Was wurde hier aufgeschrien, als Gustavo ging und Pep "Thiago oder nix" holte. Fazit? Thiago fehlt mittlerweile an allen Ecken und Enden. Mit Thiago war das System Peps stärker erkennbar und ein Fußball, wie er hier noch nicht gespielt wurde. Soll mir keiner erzählen die Bayern hätten nach dem Triple mit Heynckes einfach so weiterspielen sollen und hätten wieder alles gewonnen. Irgendwann ist auch mal gut. Ein Triple ist historisch, ein Double eben keine Selbstverständlichkeit.


    Guardiola würde keinen Spieler ziehen lassen, der für das Team und das Spiel unersetzbar wäre. Das Problem: Guardiola sagt das den Spielern wohl auch, wenn er sie für eben jenes hält.
    Mandzukic hat seit Wochen eine Körpersprache, die keinem Gegner Angst macht. Schweinsteiger ständig verletzt, Ribery launisch, Kroos fühlt sich nicht wertgeschätzt, Martinez außer Form. Und dennoch holt der FCB die schnellste Meisterschaft aller Zeiten und war unter Europas Top 4.
    Ich finde, man muss bei den Spielern anfangen. Muss denn Mandzukic nach Kroatien reisen, wenn er nicht spielt? Kann er nicht bei der Mannschaft sein? Muss Ribery vor dem Pokalfinale rummotzen?


    Der FCB braucht meiner Meinung nach wieder hungrige Spieler, die ihr Ego hinten anstellen und alles für den Erfolg tun. BS31 ist 30, Lahm ebenso, Ribery kommt dazu. Diese Spieler müssen sich auch selbst hinterfragen. Auch ein Bastian Schweinsteiger hat eben nicht automatisch einen Stammplatz. Robben hat das schnell kapiert, gibt immer Vollgas.
    Und nur mal zu denen, die immer sagen, man darf sich nicht so vom Trainer abhängig machen: der BVB lebt genau das seit Jahren vor und wird ständig von allen Seiten dafür gelobt. Die kaufen Aubameyang und der sitzt auf der Bank. Problem? Nein. Bei uns: Götze, Martinez, manchmal müsste man mit 15 Feldspielern auflaufen.
    Ich sage, Luiz holen, Lewandowski kommt, noch 2 frische Techniker ins Mittelfeld und mal wieder ein Team werden.......

    0