Mario Mandzukic

  • hitlergruss, is klar :D


    die sollten sich in nürnberg erstmal richtig informieren und dann jemand vors mikro schicken.
    tja, aber wenn man sonst nichts zu tun hat...

    0

  • klar, die clubberer die die fürther nachts überfallen und zusammengeschlagen haben findet man ja nicht... lächerlich, welche massstäbe da angesetzt werden.

    0

  • soviel zum thema er sei nicht politisch...


    mandzukic: "es war der ausdruck meiner freude mit dem kroatischen volke, es war ein großer tag für uns kroaten"

    0

  • mit dieser aussage ist die sache klar.
    wer dann so öffentlich den sport für seine politik benutzt, gehört rausgeschmissen

    4

  • Also ein "Geständnis" des Spielers MM lese ich daraus nicht... Zitat vom Berater und Deutung durch eine Zeitung...

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • das ist keine Deutung, das ist ne Übersetzung..und was soll daran denn mißverständlich sein:
    "Ich teile die Freude meiner kroatischen Mitbürger"


    Freude worüber? Über das schöne Wetter? Das nahende Weihnachtsfest?
    So naiv muß man sich nun echt nicht stellen...


    Insgesamt also sehr nett von Mandzukic gegenüber Rummenigge. Und extrem dämlich. Ähnlich daneben ist zwar die Ermittlung der STA in Nürnberg. Denn strafrechtlich sanktioniert ist in Deutschland nur die Verwendung von Symbolen und Zeichen verfassungsfeindlicher Organisationen. Wie man aus der Gschichte jetzt einen Hitler-Gruß basteln will, ist nicht mal mit alllergrößter Fantasie vorstellbar.


    Das seltsame Geschreibsel hier weiter oben zur angeblich übergroßen political correctness ist allerdings wiederum genauso bescheuert.
    Wenn ich es mal ganz direkt sagen darf:


    Diese ganze Balkan-Ka..e ist vom Sport in Deutschland komplett zu trennen. Und wer die noch dazu in irgendeiner Form mit dem FCB in Verbindung bringen will, sollte schleunigst seine Sachen packen. Ich geh mal davon aus, dass das ein einmaliger Ausrutscher von Mandzukic war und mit ner sicherlich kräftigeren internen Abreibung erledigt ist...
    Aber nochmal braucht sowas kein Mensch...

    0

  • Ein Spieler der beim FCB spielt und dann für solche Menschen einen Gruß raushaut sollte nicht mehr für uns spielen. So sehe ich das, egal wie gut er ist.

  • nur das er niemanden missbraucht hat. auch den fcb nicht.
    er hat im rahmen seiner sportlichen tätigkeit die möglichkeit seine mutter, huibuh oder sonstwen zu grüssen.
    nur sollte er das nicht dann politisch kommentieren, was er ja auch nicht tat.
    er hat im patriotischen sinne völlig normal gehandelt und dem ruf des fcb in keinster wweise geschadet.
    allerdings sollte er im umgang mit den vorgesetzten klartext reden, den kontext klären und keinen zick zack kurs fahren.
    das führt nur wieder zu unnötiger verwirrung und vernebulierung des sachverhaltes wie man ja nun wieder sieht.;-)

    Neulich wars gestern mehr als draussen

  • ??? Nicht? Ich meine doch, dass er das hat. Siehe katsches Beitrag. Zwar durch die Blume, aber immerhin. Kann ich gar nicht haben, so einen Kram. Für dumm verkaufen kann er unseren Vorstand und die Fans woanders.
    Sollte daraus lernen und so etwas in Zukunft lassen.

  • Ok, das ist ja wohl sowas von klar, dass er das jetzt an die Generäle gemacht hat. Sowas gehört nicht auf den Platz. Aber ne andere Sache. Ich hab jetzt nicht so viel über die beiden gewusst, deshalb mich nur im Internet erkundigt.


    Ante Gotovina und Mladen Markac waren für Tausende Morde, Plünderungen, Misshandlungen, Verfolgungen und für die Vertreibung von Serben aus der Region Krajina angeklagt worden. Nach Darstellung des Staatsanwalts wurden im Zuge der „Operation Sturm“ mehr als 300 Serben umgebracht und mehr als 90 000 mit brutaler Gewalt vertrieben.
    Focus.de


    Stimmt das den? Wenn ja und der Mario hat noch die beiden gegrüßt, dann würde ich es begrüßen, wenn man ganz schnell die Koffer packt. Und bei Shaq würde es mich auch interessieren, wieso er da mitgemacht hat.