Jan Kirchhoff

  • Im Mainzer Forum glauben die meisten User nicht, dass er es packt. Er sei zwar solide, war aber selbst dort wohl eher unauffällig.


    Ich finde den Transfer ziemlich unsinnig, da wir 3 super IV haben. An denen wird er kaum vorbei kommen. Und als Back-up ist er mir zu Jung. Auf der Bank verbaut er sich nur die Zukunft. Ich hoffe ich irre mich und er zeigt es allen.

    0

  • Guter Transfer! Schneller Spieler mit sehr gutem Kopfballspiel! Transfer macht absolut Sinn! noch dazu, da Dortmund für ihn schon einmal 7 Millionen geboten hat! Sebastian Rode von der Eintracht noch holen und ihn die nächsten 3 Jahre dort noch "parken". Dann hat man bereits für die Zukunft geplant! Ich denke, für die Zukunft müssen vor allem schnelle Spieler geholt werden, denn da geht der Fussball hin. Extrem schnelles Umschaltspiel. Kirchhoff passt da absolut ins Schema.

    0

  • Mal abwarten, wie sich das entwickelt. So zementiert sehe ich die Rangordnung in der IV nun auch nicht. Unantastbar scheint momentan nur Dante und nächste Saison ist noch lang hin. Dann ja vielleicht auch mit neuem Trainer. Wer weiß da schon, auf wen der setzt.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Auf der Position haben wir mit Gustavo und Martinez doch nun wirklich höhere Qualität, die zweieinhalb, bzw. zwei Jahre älter ist als er. Wenn die beiden mal in die Jahre gekommen sind, braucht es einen zwei Jahre jüngeren nicht wirklich.

  • Meinungen von Fans sind immer mit Vorsicht zu genießen, viele Experten laufen in Foren nicht rum.


    Da sind mir Meinungen von Fachleuten deutlich lieber, und Tuchel meinte in einem Interview vor ein paar Wochen das er Kirchhoff zwar rät noch länger in Mainz zu bleiben, sein Potential aber ausreicht um bei einem Topklub zu spielen und er ihn in Zukunft auch bei einem Champions League Klub sieht.

    0

  • Die Zukunft sollte man aber auch nicht verschlafen. Rode ist für mich der neue Jerry! Solche Leute brauchst Du, um Titel zu gewinnen!

    0

  • Sehr guter Transfer,


    würd ihn aber noch bis Ende der Saison in Mainz spielen lassen.
    Dort wird er auf jeden Fall auf seine Spielzeit kommen.


    In der Rückrunde müssten wir für die IV Position gut aufgestellt sein.


    Ab nächsten Sommer kann man dann mit dem 4er IV Team Dante, Badstuber, Boateng und Kirchhoff planen.
    Eventuell noch mit DVB als IV Nummer 5, aber mehr dann wirklich nicht.

    0

  • haben wir nicht! boateng ist eine der größten enttäuschungen - ist für mich demichelis nr. 2 - wenns drauf ankam hat er nen bock geschossen! und hier will so´n verrückter noch seinen durchgeknallten möchtegern star bruder holen *schüttel*; badstuber ist noch länger verletzt und hatte neben guten, soliden spielen aber auch eine höhere zahl an schwächeren - dante ist für mich noch die größte konstante in der IV - neben ihm kann sich auch ein junges talent entwickeln...

    0

  • Für den Verein doch ein risikoloser Transfer. Schlägt er ein prima, wenn nicht wird er nach einiger Zeit für eine kleine Ablöse verkauft.

    3

  • siehe auch die Transfers ala Rau oder Schlaudraff ?!


    Jetzt ist halt die Frage, was wir wollen? National ist Kirchhoff sicherlich keine schlechte Lösung...international wird uns das in naher Zukunft wahrscheinlich nicht weiterbringen. Ich frage mich, warum man ihm nur einen 3-Jahres-Vertrag gibt? So richtig ist man wahrscheinlich nicht überzeugt, oder?

    0

  • Rau hat es nicht gebracht, auch danach nicht mehr. Das lag eher nicht am Wechsel zu uns. Schlaudraff ist doch ein guter Fußballer geworden, nachdem er sich in Hannover durchgebissen und eine weitere Chance bekommen hat.


    In der einen Saison hat er von Hitzfeld leider kaum Einsatzzeit bekommen, obwohl er in der Vorbereitung damals durchaus gut drauf war, ähnlich wie Shaqiri diese Saison.

    0

  • Von welchen Super IVs schreibst du ? Dante ist Super, Badi fast Super und Boateng........du meinst bestimmt van Buyten :D.


    Wir gehen endlich den richtigen Weg und die Leute meckern trotzdem.