Lukas Raeder

  • Kleine Verbesserung: PEH war/ist auch weg (bei Dänemark).


    Aber welcher Spieler hat denn nicht gespielt, der hätte helfen können? Ich persönlich halte nix davon, jemanden aus der A-Mannschaft dazu zu holen, da er zwar individuell stärker, jedoch nicht in den Abläufen der Mannschaft drin ist.


    Und generell: Man hat den Aufstieg quasi schon geschafft. Eigentlich auch alles richtig gemacht. Naja, bis zur 93' Minute. Und auch das lag am einzigen Fehler und nicht an iwelchen Grundsatzentscheidungen. Wenn man jetzt tH in Frage stellt, verstehe ich die Welt nciht mehr.

    0

  • PEH hätte zum Rückspiel zur Mannschaft zurückkehren können. PEH ist der mit Abstand beste Spieler der Truppe und man sollte nicht auf ihn verzichten. Dann ist da noch die seltsame Geschichte mit Weiser. Zudem kann man mMn einen erfahrenen Stürmer wie Pizza immer reinwerfen. Das schadet nicht. Sei es um in den letzten Minuten vorne Ruhe in die Partie zu bringen. Sei es um einfach Tore zu schiessen. Trotz Überzahl wurde es dann natürlich in der Schlussphase sehr holprig. Da fehlt es an einem PEH oder Pizza.

    0

  • Und dennoch finde ich eine Grundsatzdisco in diesem Fall unnötig. Weil man es ohne Raeders Aussetzers auch so geschafft hätte.


    PS: Sicher, dass PEH einsatzbereit wäre? Mir war so, dass er immer noch bei der NM war.

    0

  • ich muss da aber ehrlicherweise sagen, dass es unsere "wirklichen" amateure dann aber auch schaffen sollen, sonst würde man doch den tatsächlichen leistungsstand der amateure etwas überdecken und das soll auch nicht sein...
    wenn noch profispieler mithelfen müssen, läuft imo grundsätzlich was falsch...


    gut... hojbjerg hätte man natürlich noch spielen lassen können, aber pizza, bei aller liebe, hätte da wirklich nichts mehr zu suchen gehabt...


    natürlich wäre es für die jungen spieler womöglich besser gewesen, sich wieder in einer liga höher beweisen zu können, weil sie dann auch wieder ein stück näher an das leistungsniveau von profis herankommen, aber jetzt bitte auch nicht auf teufel komm raus...


    entscheidend war ja letztlich auch nicht dieser umstand, sondern die tatsache, dass ein keeper, der im übrigen dort auch schon die ganze saison über gespielt hat, einen dicken torwartfehler begangen hat...


    man sollte lieber mal nachfragen, wie es sein kann, dass sich eine mannschaft, die sich eine saison lang platz 1 erarbeitet hat, nochmal in 2 glücksspielen den aufstieg "erspielen" muss...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Es gibt ein Interview von Lewandowski zu der U23 von Leverkusen und warum man die abschafft. Ich konnte es anfangs auch nicht nachvollziehen, aber fand das danach sehr, sehr treffend.
    Man schafft eine Phantasiewelt für sehr viele Nachwuchsspieler mit der U23. die wirklichen Talente schaffen es schon und können auch anders gefördert werden. Eher durch Leihe.
    Aber die meisten Spieler der U23 spielen auf einem Niveau Fußball, zu einem Gehalt Fußball, das eher einer künstlichen Beamtung gleicht.
    Es geht nicht um die einzelnen Spieler, sondern es geht nur um den Verein. Daher muss ein Verein auch eher das Ziel 3. Liga haben zum Zwecke der Nachwuchsförderung - eben der neuen Jahrgänge.
    Der aktuelle Jahrgang wurde bereits gefördert und hat das Schaufenster U23 nutzen dürfen. Die Relegation ist etwas größeres und viel wichtigeres für den Verein als das nur als Geschenk für die Spieler abzutun. Chance vertan. Kommt so leicht und schnell vielleicht nicht wieder.

    0

  • Ach hör auf. Wer hier auf einen Vergleich der beiden abstellt, ist selber Schuld. Mit ein wenig Nachdenken sollte eigentlich klar sein, dass es um was anderes geht.


    Ich halte ihm zu Gute, dass er nach Außen eben Stärke zeigen will und dass ihn ein Fehler nicht umwirft.


    So hat es auch Kahn gehalten. Auch bevor er zum Weltklassekeeper wurde.

    @Johannes Bachmayr - Dank und Hochachtung!
    #Uliout - Schließt Euch an!

  • Es ist ja auch nicht so, als hätten wir nicht die Chancen für einen weit höheren Sieg gehabt, und ein Tor kassiert man eben immer schnell, auch auf die denkbar bitterste Art und Weise. Wir hätten halt auch in Köln eins machen müssen, oder noch die ein oder andere Großchance im Rückspiel verwerten müssen.

  • Natürlich hätte man den Sack schon lange vorher zumachen können. Das ändert aber ja nichts an der Tatsache, was dieser Patzer von Raeder für den ganzen Verein am Ende bedeutete. Und für ihn hoffe ich, dass er sich zu dieser Szene nochmals äussert.


    Jetzt bringen ihn auch schon die ersten Medien mit Fortuna Köln in Verbindung...

    0

  • So doof kann er nicht sein. Der FCB würde dann alle Hebel in Bewegung setzen und ihn für immer sperren lassen. Das kann er nicht machen. Schaut dann zu sehr nach Betrug aus.
    Solch einen Torwartfehler kann ich mir aber auch noch immer nicht erklären. Der Ball war nicht einmal sonderlich hoch und ist ganz normal gesprungen. Er war auch nicht einmal zu schnell. Das Ding fängt jedes Kind. Naja, ich hoffe für ihn, dass es tatsächlich ein unfassbar, unerklärliches Zufallsding war.

    0

  • Im Interview meinte er, der Ball wäre nochmal schneller geworden. Kann ich aber nichts davon sehen.


    Mir geht's da wie morri. Eigentlich bin ich nicht so schnell sauer auf einen Spieler, aber dieses Ding ist einfach so unfassbar blöd. Die Arbeit einer ganzen Saison einer ganzen Mannschaft geschrottet. So ein kleines "Sorry" in Richtung Mannschaft wäre da zumindest angebracht gewesen, aber vielleicht war er dafür zu geschockt und wollte einen auf cool machen, keine Ahnung...

  • Habe schon mal in einem anderen Thread diesbezüglich ewähnt, dass er auf mich eher weniger locker und desinteressiert wirkte. Die roten Augen und das ständige, apathische Wiederholen des "Fehler passieren mal" sprach für mich persönlich eine andere, eher selbstschützende Sprache als die Worte selbst. Diese Eindrücke würden mehr auf einen Schock hinweisen.

    0

  • Bei den vielen Regionalligen ist das doch kein Wunder. Deshalb gibt es ja z.Zt. Versuche, wieder auf nur 3 Regionalligen unterhalb der 3. Liga umzustellen. Ob sich dieser Vorschlag jedoch durchsetzen kann, wage ich mal zu bezweifeln. Wäre schade, denn das Niveau in diesen vielen kleinen Regionalligen ist doch überschaubar. Und dann noch diese unsäglichen Aufstiegsspiele, die die Arbeit einer ganzen Saison für mehrere Meisterteams zunichte machen.

  • Nur können sich die regionalen Verbände und somit die Teams nicht beklagen. Sie wollten es so und wehrten sich stets gegen die Reduzierung der Ligen, weil es angeblich nicht finanzierbar wäre etwas weiter zu reisen.

    0

  • Tja,
    der Tormann ist das ärmste Schwein einer Mannschaft.Da kann er noch so gut halten,aber ein Fehler genügt und schon ist er das Trottel.


    Erinnert mich so an Aumann der in einem Ligaspiel der Landesmeister mal so eine Rückgabe von Augenthaler in das eigen Tor gelenkt hatt.
    War auch ein sehr wichtiges Spiel welches unsere Mannschaft dann verloren hat.So ist halt Fußball


    Dem Pfaff sein ding war da ja nicht so schlimm,da am Anfang der Saison.


    Der Neuer hat zweimal gepatzt gegen Gladbach und ich behaupte mal das uns das die Meisterschaft gekostet hatt.
    Also schüttet nicht zu viel häme auf den jungen Mann aus,war bestimmt nicht seine Absicht,obwohl es sehr blöd ausgesehen hat.

    0

  • Gestern patze Lukas Raeder folgenschwer und ließ wortwörtlich in letzter Sekunde den sicher geglaubten Aufstieg mit dem FC Bayern München II durch die Finger gleiten. Er selbst nahm es relativ locker: "Es gibt immer gute und schlechte Tage und das war auch vorher schon so. Dass Fehler passieren ist, glaube ich, menschlich. Es wäre perfekt gewesen, mit dem Aufstieg den Verein zu verlassen, aber man kann halt nicht alles haben." Doch nun stellt sich für den Keeper eine ganz andere Frage, der deutsche Rekordmeister wird nicht mit ihm verlängern, Raeder ist auf Arbeitgebersuche. Laut "kicker" ist der SV Darmstadt sehr interessiert am dritten Bayern-Keeper und wird sogar schon im "Wikipedia"-Eintrag als Transfer aufgezeichnet.

    0

  • Klare Sache...was sind schon zwei 0:1-Niederlagen gegen den BVB und eine praktisch perfekte BVB-Rückrunde gegenüber diesen zwei Gegentoren in 34 Spielen... >:-|

  • Aus dieser entscheidenen Szene kann man auf jeden den Fall kein optimales Berwerbungsvideo basteln und vom anschließenden Raeder Interview erst recht nicht.
    Klar passieren Fehler und erst recht werden die in so einem Finale dramatisch, aber er trat in diesem Video eher als "einsamer Kämpfer" auf und nicht als Teamplayer...ich hoffe es war nur "unglücklich" und der Situation geschuldet denn die anderen Spieler aus seinem Team waren ziemlich fertig.

    „Let's Play A Game“

  • Ich persönlich würde 4 Regionalligen für optimal halten. Bei insgesamt 20 Teams kann die 3. Liga problemlos 4 Absteiger verkraften, die Meister der Regionalliga würden dann direkt ohne Aufstiegsspiele aufsteigen können und nicht so ein Blödsinn, dass der 2. der Regionalliga Südwest auch noch aufsteigen kann, aus anderen Regionalligen aber u.U. nicht mal der Meister aufsteigt.


    Die Regionalliga Südwest gilt ja vielen als die stärkste der 5 Ligen - in Anbetracht dessen, dass beide Vertreter am Ende in die 3. Liga aufgestiegen sind, ist das sicherlich nicht ganz von der Hand zu weisen. Sinnvollerweise sollte diese dann wohl aufgeteilt werden, teilweise mit der RLiga Bayern, teilweise mit der RLiga West zusammengeführt werden. Aus der R-Liga West müssten dann wohl ein paar Vereine Richtung RLiga Nord (zukünftig als Nordwest) gehen, aus Nord mehr Klubs Richtung Nordost.
    Aus den RLigen Bayern, Nordost und ggf. Nord müssten dann am ehesten ein paar Vereine runter Richtung Oberligen, insbesondere Nordost wirkt mir insgesamt recht schwach und die RLiga Bayern zumindest im unteren Drittel.
    So hätte man dann Regionalligen Süd, West, Nordwest und Nordost.


    So wären die RLigen wohl insgesamt auch leistungsdichter und wohl insgesamt interessanter.


    Wäre für mich die beste Lösung.

    0