Pepe Reina

  • Letztes Jahr noch 3 Mio bezahlt, heuer hätte er noch 2 Jahre Vertrag gehabt.
    Wir lassen uns wieder abspeisen... Man kann es auf der einen Seite gut heißen, dass wir den Spielern keine Steine in den Weg legen. Auf der anderen Seite sind wir aber auch nicht die Wohlfahrt... Die Spieler werden fürstlich entlohnt, das sollte als Entgegenkommen reichen.

    0

  • na da hat der Verein aber auch ein Wörtchen mitzureden, immerhin hat Neuer noch einen etwas länger laufenden Vertrag;-)


    Trotzdem halte ich das Modell wie in Spanien nicht wirklich für gut hier.. Zumal wir Pokalspiele im KO System und nicht mit Hin und Rückspiel haben..


    Und noch mal: JEDER!! Keeper, der zu uns kommt, weiß worauf er sich einläßt. Ich bin mir relativ sicher, dass da der Verein keine anderen Versprechen abgegeben haben wird.. Aber nunja.. Schauen wir, ob der gute Sven die von ihm unterzeichneten 3 Jahre durchhält und dann sehen wir mal weiter..

    0

  • warum abspeisen??? wir haben letztes jahr einen tw geholt der vorher stamm war bei neapel. jetzt verkaufen wir ihn nach dem er 1 jahr nur auf der bank saß. kein spieler wird teurer wenn wer nur draußen sitzt. der preis ist vollkommen ok.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Weil wir bei Transfers grundsätzlich immer zuviel bezahlen und zu wenig einnehmen. Das zieht sich schon über Jahre hinweg. Was sind wir jetzt eigentlich? Die Samariter, die jeden Club finanziell retten, weil wir zu hohe Ablöse zahlen und zu niedrige erhalten, oder der Club, der in den Augen vieler alle anderen Vereine kaputt macht?

    0

  • Die Vertragssituation bei seinem Wechsel zu uns war jedoch eine andere.
    Heuer hat er eben noch länger Vertrag gehabt, zudem ist Reina für einen Torwart noch in einem guten Alter.


    Preise regeln sich über Angebot und Nachfrage. Die Nachfrage nach Reina war scheinbar da, zudem haben wir selber nun eine Schwächung hinnehmen müssen. Ich sehe nicht mal die Notwendigkeit, warum wir überhaupt auf dieser Position aktiv geworden sind. Es erschließt sich mir daher nicht, warum wir Reina für die angeblichen 2 Mio abgeben (wohlgemerkt vor einem Jahr noch mehr bezahlt) und Ulreich für 3,5 Mio holen. Neben dem finanziellen Aspekt stehen wir sportlich auch schlechter dar. Oder will ernsthaft jemand behaupten, Ulreich könne Reina das Wasser reichen?


    Reina wird vorher die Situation klar gewesen sein, zudem wird er hier auch nicht mit Luft und Liebe bezahlt worden sein. Wenn er gehen will, dann muss der andere Verein eben marktgerecht bezahlen. Wenn er das nicht will bleibt der Spieler eben bei uns.


    Spieler haben Vertrag. Wollen andere Vereine unsere Spieler sollen sie gefälligst anständig zahlen.
    Wir haben, so empfinde ich das, tatsächlich weltweit ein Samariterimage, wenn es um Transfers geht. Gomez, Gustavo (wobei ich hier mal eine gewisse Connection unterstelle), Can (!!!!), Mandzukic, Lucio, Hummels und nun eben Reina. Das hat leider System.


    Wir machen bei Transfers vieles richtig. Nur würde ich mir wünschen, dass wir, gerade wenn wir als Verkäufer auftreten, den anderen auch klar machen, dass sie sich bei Ferrari, Porsche und Co bedienen und nicht bei Opel und Ford...

    0

  • Na ja: Gomez ging, weil der Verein ihn abgeben wollte und er beim neuen Trainer keine Chance mehr gesehen hat. Dafür war der Preis völlig ok. Und wenn man sieht, was er seither bei Florenz geleistet hat, war der Preis sogar verdammt gut.


    Gustavos Preis war auch ok. Er war ja ebenfalls kein Stammspieler .


    Can war ein Spieler , der aus der zweiten Reihe von uns nach Leverkusen ging, weil man ihm hier den Durchbruch nicht zugetraut hat anscheinend.. Dafür war der Preis ebenfalls ok. Da muß man eben die grundsätzliche ENtscheidung hinterfragen, auf diesen Spieler nicht zu setzen, die dazu führt, dass der dadurch auch nicht so wahnsinnig teuer wird. Das gil 1:1 für Hummels, den man nicht zurückhaben wollte.


    Mandzukic hat man für ca 20 Mio verkauft, nachdem man 13 Mio für ihn gezahlt hatte und er von Guardiola aussortiert worden war. Das hat den Preis natürlich auch nicht gerade angehoben.


    Dasselbe in Grün bei Lucio, den vGaal einfach nicht haben wollte, was es sinnlos gemacht hätte, da um einen Extrem-Preis zu feilschen. Wenn die ALternative ist, dass ein hochbezahlter Spieler auf der Bank sitz, weil der Trainer nicht mit ihm plant, drückt das auf den Preis. .


    Wenn wir Spieler kaufen, sind das - von wenigen Ausnahmen abgesehen - Leute, die der abgebende Verein eben grade nicht gehen lassen will und die dort nicht nur spielen würden, sondern sogar zentrale Spieler wären. Dagegen war Kroos doch der einzige Spieler, den der Trainer gerne behalten hätte und der hier Stammspieler gewesen wäre. Und für den hat man bei einem Jahr Vertragslaufzeit dann auch 30 MIo bekommen, was ok war.


    So erklären sich die Preise bei Ein- und Verkauf doch weitgehend von selber.

    0

  • Bei Can habe ich auch die Vermutung, dass er vor seinem Wechsel hier nicht unbedingt der "einfachste Profi" war. Der stagnierte in dieser Phase erheblich, hat in den Spielen auch kaum was zeigen können, war aber abseits des Feldes schon der "Superstar".


    Ich denke, dass gerade bei den jungen Spielern solche "weiche" Faktoren im Verein eben auch wichtig sind - nicht nur reine sportliche Werte.

    0

  • Es heißt aber immer so schön, dass man bei Talenten eben das Potential mit bezahlen muss.
    Habe das weder bei Hummels, noch bei Can so empfunden. Anderswo werden Mondsummen für Talente ausgerufen und auch gezahlt. Die beiden sind auch keine durchschnittlichen Talente. Dennoch hat man sie "hergeschenkt". Es war einfach abstrus, dass wir Hummels abgegeben und im selben Gegenzug Breno für 10 Mio geholt haben. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass auch langfristigere Leihen zu Erfolg führen können. Generell nutzen wir dieses probate Mittel in einem viel zu geringen Umfang...


    Gomez, Mandzukic und Lucio waren Personalien, bei denen wir heraus posaunt haben, nicht auf die Spieler zu bauen. Das macht unsere Verhandlungsbasis von Anfang an kaputt.
    Gomez Werdegang konnte man so nicht erahnen. Zudem kam und kommt er durch die vielen Verletzungen nicht richtig in Tritt. Ein Spieler, der unheimlich von seiner Fitness lebt wohlgemerkt.


    Sieht man diese Transfers im internationalen Vergleich, auch vor dem Hintergrund, dass Spieler gegangen werden sollen, so wechselt kaum ein Spieler mit einer Vita dieser Spieler für "Peanuts".

    0