SuperCup 2014: Borussia Dortmund - FC BAYERN 2:0

  • Was denn, ihr wollt dass sich Kritiker verpissen und einen Selbstreinigungsprozess. Diese Worte kommen mir sehr bekannt vor. Ich hab mit dieser Sch.eiße nicht angefangen.

    0

  • Absolut richtig.


    99% hier haben keine Ahnung, was wirklich eine schlechte Saison ist. 1991/92 gab es kostenlos einen Bildband vom FCB für alle Mitglieder - quasi als Schmerzensgeld für eine Saison voller Leiden.


    Ich weiß noch, wie ich damals bei einem Heimspiel FCB - VFB beim Live-Kommentar WDR2 von der Autobahn runter und anhalten musste, weil ich es vor Spannung nicht mehr ausgehalten habe. Damals guckte sogar das Abstiegsgespenst kurz vorbei. Beim Spiel MSV - FCB wurden wir von den Dusiburger Ordner als Absteiger verspottet.


    Bitte mal wieder alle zurück zu Mutter Erde.

    0

  • OMG. Das Spiel konnte ich nicht sehen. Hätte für mich auch keinen sportlichen Wert gehabt. Aber Martínez... :-O


    Vielleicht müssen wir uns tatsächlich durchwurschteln. Für 90 Prozent der BL-Mannschaften sollte der Kader locker reichen. Und auch dafür, die CL-Vorrunde zu überstehen.


    In den Endspurt geht es dann mit Martínez und Thiago...


    Die Hoffnung stirbt zuletzt.

    Uli. Hass weg!

  • Dann ist doch alles bestens. Einige kritisieren die Planung und erwarten eine böse Überraschung. Andere wünschen sich die böse Überraschung, damit die Kritiker "geerdet" werden.
    Sind wir uns doch alle einig. Man kann doch nun wirklich nicht immer gewinnen. Man muss auch mal gönnen.

    0

  • Zum Glück brachten mir meine Eltern bei, völlig sinnfreie...


    Da ist einfach jedes Wort vergeudet.


    Zum Thema:
    Die Gießkanne darf Aki sich in die Klo-Vitrine stellen. Und was die Medien aus diesem Spiel machen würden - egal wie es ausgegangen wäre - ist auch klar.


    Was mich wirklich ankotzt ist Javis Verletzung!

  • Das Spiel überbewerten ist ebenso falsch wie alles zu negieren was schlecht gelaufen ist.
    Der Supercup mag längst nicht so wichtig sein wie eine Meisterschaft oder gar die CL zu gewinnen, aber das dürfte ja wohl jedem klar sein.
    Geärgert habe ich mich trotzdem, weil es gegen Dortmund war und wir relativ blass geblieben sind.
    Es ist immerhin ein Pflichtspiel und dient zumindest dem Prestige und Siege sind immer gut für die Psyche, sollte aber jedem klar sein der mal Sport betrieben hat oder betreibt.
    Ganz schlimm finde ich die Verletzung vom Martinez und den Abgang von Kroos, ich denke man sollte jetzt doch noch einmal nachlegen.
    Die "Neuen" wie z.B. ein Gaudinho oder Rode zeigen schon das sie Potenzial haben und auch einen Bernat würde ich nicht gleich wieder abschreiben wie das gestern einige gemacht haben.
    Von Shak bin ich sehr enttäuscht, als er bei uns anfing hat er mir sogar besser gefallen.
    Da kamen von ihm tolle Freistöße und schöne scharfe Flanken von außen.
    Der wirkt oft was hektisch und verliert m.E. die Übersicht, keine Ahnung woran es liegt.
    Auch Hojbjerg hatte gestern nicht seinen besten Tag.
    Mal sehen wie es wird, der Saisonstart könnte holprig werden.

  • Unter den derzeitigen Umständen kann es wirklichen sein das wir versuchen müssen die HR zu "überstehen". D. h. in den beiden KO Wettbewerben zu überwintern und in der Liga oben dabei zu sein und das mit möglichst wenig Rückstand.

    0

  • Ja,Martinez, nichts anderes zählt von dem Spiel gestern, als diese Verletzung und damit sein Ausfall für lange.
    Ansonsten sei mal daran erinnert, dass der BVB diesen "Goldcup" letztes Jahr auch gewonnen hat, ohne dass eine WM vorausgegangen ist und ohne dass er ein alle und alles beherrschender Sieger geworden wäre!.
    Mich ekelt es beim Lesen so vieler negativer Beiträge hier. Wo ist bloß die Solidarität geblieben mit unseren Leuten auf dem Platz?:-O:-O:-O

    0

  • Ja, weil 9 Spieler von internationaler oder gar Weltklasse entweder noch nicht in Form sind oder verletzt fehlen:


    Lahm, Boateng, Dante, Martinez, Schweinsteiger, Götze, Müller, Robben, Ribery


    (Neuer zählt da zwar eigentlich auch noch zu, aber als TW hat er ja gestern schon wieder die gewohnte Klasse zeigen können.)


    Sowas fängt keine Mannschaft der Welt auf.


    Ich bin auch kein Fan davon, dass man einen Kroos intern ersetzen will, aber unsere gestrige Performance hatte nun wirklich andere, nachvollziehbare Gründe.

  • Ähm ja, das sehe ich genauso. Die derzeitige Phase ist erklärbar und nachvollziehbar und daher auch kein Grund zur Panik. Manche kommen damit nicht klar das nicht immer alles rund laufen kann wie in den beiden Vorjahren.
    Ich denke aber das die Saison schwerer und holpriger wird als die letzten beiden.

    0

  • Die Schwächephasen des FCB sind aber sehr oft auch hausgemacht. Schon vor einigen Monaten erklärte Sammer, dass man sehr gut analysiert habe, dass es stets Probleme gibt nach einer WM und man hier ansetzen wird. Dann kam der FCB mit der Aussage, wonach man den Kader erweitern wird, um gerade der typischen Post-WM-Problematik entgegenzuwirken.
    Dann kam das große Sammer-Interview, wonach er die anderen Clubs hinterfragte, ob sie denn immer alles optimal machen für den Erfolg.


    Dann geht aber der FCB wie nach den letzten Turnieren dennoch mit einem Mini-Kader in die Saison. Dem kleinsten Kader der Liga, man sorgt sich plötzlich lieber um unzufriedene Spieler und setzt auf die Karte Hoffnung. Also alles wie nach den letzten Turnieren. Gute Schlüsse gezogen aus der Analyse.


    Wenn man dann schon bewusst auf Sparflamme spielt und hofft, hofft, hofft. Hätte man doch auch auf den Verkauf von Kroos verzichten können. Der Betrag, der uns nun quasi bleibt vom Kroos-Verkauf nach Steuern, rechtfertigt dann den Verkauf nicht unbedingt. Da hätte er uns sportlich eher helfen können und hier aber ablösefrei gehen. Und vielleicht darauf hoffen, dass er weniger Geld möchte und bleibt.

    0

  • Das offensichtlich Fehler begangen wurden habe ich mit keiner Silbe bestritten.;-)


    Auch ich habe in den letzten Wochen immer wieder mindestens einen weiteren IV und einen Offensivspieler gefordert.

    0

  • Deinen Beitrag verstehe ich nicht.


    Willst du jetzt allen Ernstes mir unterstellen, dass ich in der augenblicklichen Situation rumheulen würde? Das Gegenteil ist doch der Fall.

    0

  • Danke @steve. Alles noch einmal auf den Punkt gebracht.


    Ich gebe es jetzt auf noch einmal etwas zu dem Thema zu schreiben weil es einfach von den Meisten nur negiert wird. Man glaubt Immer noch dass alles so läuft wie in den letzten Jahren. Ich hoffe dass auch bin aber eben aus den genannten Gründen mehr als skeptisch.


    Und das hat nichts mit Abstiegs-Szenarien oder ähnlicher Panik zu tun..nur mit einer realistischen Einschätzung.

    Alles wird gut:saint:

  • Naja, abwarten. Eigentlich ist es wirklich nur ein Spiel um die goldene Ananas, aber irdendwie ärgert es mich doch wieder tierisch, gegen die schwarz-gelben verloren zu haben.


    Einerseits finde ich es falsch, nicht investiert zu haben, andererseits muss man langsam auch überlegen, welche Spieler man in den nächsten 1-2 Jahren ersetzen will/muss und welchen Spielern aus der Jugend man eine Chance geben möchte. BS, Lahm, Robben und Ribs werden nicht jünger und fallen jetzt schon ständig aus (bis auf die Maschine Lahm).


    Man könnte diese Saison wirklich mal nehmen, um zu sagen "ok wir suchen die interne Lösung und geben den jungen Spielern ein mögliches Maximum an Einsatzzeiten". Mit den vorhaneden Topspielern sollte dann trotzdem die Meisterschaft drin sein und auch der DFB Pokal. CL wird vermutlich etwas schwerer. Dann kommt halt bei einem Ausfall von BS wieder ein Jugendspieler in die Startelf.


    Ach und btw: Mitten in der "Vorbereitung" ist relativ. Viel vorbereiten kann man sich nicht mehr. Am WE ist DFB Pokal und nächste Woche geht die BL los ;-);-)

    0